ForumQ5 8R
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 8R
  7. Rost/Flugrost Q5/SQ5

Rost/Flugrost Q5/SQ5

Audi SQ5 8R
Themenstarteram 13. April 2016 um 8:48

Hallo

 

habe seit 9 Monaten einen SQ5 in suzukagrau

das Auto ist über & über voll mit Flugrost - ganz extrem, steht aber immer in der Garage und wird relativ oft

gewaschen (keine Werkstatt, Schlosserei, Lackiererei oder ähnliches in der Nähe)

er hat zwar mittlerweile ca. 40.000 km auf der Uhr

bin vorher XC90 & Q7 als Firmenauto gefahren, aber bei keinen war dieses Problem so massiv

 

ist beim SQ5 der Lack anders oder hat dieses Problem sonst auch wer so extrem?

 

lg

Img-6308
Img-6310
Img-6311
Ähnliche Themen
30 Antworten

Das ist aber übel ...

 

Ich kann dir nicht sagen wo das herkommt . Aber das Zeug sollte SCHNELSTENS runter.

 

Hast du bei deinen anderen Autos auch Flugrost gehabt ? Wenn auch weniger stark ausgeprägt ?

 

Wohnst du am Fluss oder einer starken nebelregion ?

am 13. April 2016 um 8:59

Das ist aber echt crazy. Also ich hab den SQ5 in dunkelgrau da fällt es ggf. nicht so auf, auf meinem silbernen Porsche hab ich das Problem auf jeden Fall nicht.

Suzukagrau ist nur eine Grundierung :D

Spass beiseite. Helle Lacke offenbaren Flugrost eben viel schneller. Bei weiss auch immer gut sichtbar.

Zitat:

@p1180242 schrieb am 13. April 2016 um 08:48:55 Uhr:

Hallo

 

habe seit 9 Monaten einen SQ5 in suzukagrau

das Auto ist über & über voll mit Flugrost - ganz extrem, steht aber immer in der Garage und wird relativ oft

gewaschen (keine Werkstatt, Schlosserei, Lackiererei oder ähnliches in der Nähe)

er hat zwar mittlerweile ca. 40.000 km auf der Uhr

bin vorher XC90 & Q7 als Firmenauto gefahren, aber bei keinen war dieses Problem so massiv

 

ist beim SQ5 der Lack anders oder hat dieses Problem sonst auch wer so extrem?

 

lg

Ich habe Gletscherweiß und sicher null Flugrost . Wachse allerdings meine Fahrzeuge von Beginn an ein.

Sieht aber echt grausig aus. Haben vielleicht Fehler beim Lackieren gemacht. Fahrzeug wandeln!!!

am 13. April 2016 um 11:33

Käse mit gleich wandeln.

Man muß immer die Umstände im gesamten sehen. Hast du evtl. einen Metall verarbeitenden Betrieb oder Werkstatt in der Nähe?

Ansonsten schaut es für mich nach Metall Partikeln aus die aufs Auto fliegen und dann rosten.

Da wird mM nach auch kein Wachs helfen.

Ich würde damit mal zu einem Lackierer fahren und dort um Hilfe und Tips bitten.

Der sollte sich am besten mit auskennen.

Soweit ich mich eingelesen habe kommt es vor allem bei folgenden Gelegenheiten vor:

1. I'm Winter durch Streusalze bzw Abrieb von Räumschilder der Straßendienste

2. Häufiges und starkes bremsen dadurch höherer Abrieb

3. Oberspannungsleitungen der Bahn

Meist hilft nur runter polieren, versiegeln und häufig waschen.

Bei mir im Sauerland würde es am sauren Regen liegen . Deswegen ja auch Sauerland.

Bei meinem weißen SQ5 hatte ich jetzt nach dem Winter auch einige solcher Stellen, aber lange nicht so heftig. Mit viel Geduld und einer Wachspolitur habe ich sie aber abbekommen. Denke auch, dass hier der Weg zu einem Aufbereiter angebracht ist. Ansonsten gibt es auch Flugrostentferner, der helfen sollte. Aber eine Versiegelung ist dann anschließend schon ratsam.

Es gibt Lackknete oder Knetpolitur die solche Metallpartikel aufnimmt. Bei uns gibt es ein Aufbereiter, der solch eine Politur benutzt. Hauptsächlich weil wir im Saarland einige Stahlhüttenwerke haben und die Autos vor Metallpartikel nicht ständig geschützt werden können.

Der Umgang mit Lackknete ist aus meiner Sicht nicht ganz ungefährlich, was das Produzieren von Kratzern angeht. Ich habe es damit bei meinem ersten Q5 in schwarz auch gemacht, aber eben sehr vorsichtig und immer wieder die Knete und den Lack angefeuchtet.

Zitat:

@p1180242 schrieb am 13. April 2016 um 08:48:55 Uhr:

Hallo

 

habe seit 9 Monaten einen SQ5 in suzukagrau

das Auto ist über & über voll mit Flugrost - ganz extrem, steht aber immer in der Garage und wird relativ oft

gewaschen (keine Werkstatt, Schlosserei, Lackiererei oder ähnliches in der Nähe)

er hat zwar mittlerweile ca. 40.000 km auf der Uhr

bin vorher XC90 & Q7 als Firmenauto gefahren, aber bei keinen war dieses Problem so massiv

 

ist beim SQ5 der Lack anders oder hat dieses Problem sonst auch wer so extrem?

 

lg

Moin

wenn du im Durchschnitt 4.5T km/Monat fährst, hast du bestimmt einen großen Radius wo das Fahrzeug auch mal einen "gefährdeten" Bereich tangiert.

Du muss dir den Flugrost ja nicht zu Hause eingefangen haben.

Kleines Beispiel;

Wir hatten hier in der Gegend ein, mittlerweile baufälliges, Parkhaus, welches Rostpartikel auf Fahrzeugen hinterlassen hat. Der Betreiber einer Waschanlage ist der Sache auf die Spur gekommen.

Auf jeden Fall eine Fachmann ansprechen, bevor man selbst an den Lack geht.

Hast du zufällig die Bahn in der Nähe? Ein bekannter wohnt in der Nähe und hat auch jede Menge Flugrost.

Kann auch von Düngemitteln kommen.

Versuch mal mit Cola abzuwaschen...

Das selbe hatte ich beim A3 und habe ihn dann versiegeln lassen, danach war Ruhe.

Empfindlich sind die Farben und bei den einen kommt es schneller als bei dem anderen.

Schon alleine wenn man den Wagen poliert geht es weg.

Zitat:

@Frankenchris schrieb am 13. April 2016 um 11:33:55 Uhr:

Käse mit gleich wandeln.

Man muß immer die Umstände im gesamten sehen. Hast du evtl. einen Metall verarbeitenden Betrieb oder Werkstatt in der Nähe?

Ansonsten schaut es für mich nach Metall Partikeln aus die aufs Auto fliegen und dann rosten.

Da wird mM nach auch kein Wachs helfen.

Ich würde damit mal zu einem Lackierer fahren und dort um Hilfe und Tips bitten.

Der sollte sich am besten mit auskennen.

Soweit ich mich eingelesen habe kommt es vor allem bei folgenden Gelegenheiten vor:

1. I'm Winter durch Streusalze bzw Abrieb von Räumschilder der Straßendienste

2. Häufiges und starkes bremsen dadurch höherer Abrieb

3. Oberspannungsleitungen der Bahn

Meist hilft nur runter polieren, versiegeln und häufig waschen.

Was du schreibst ist natürlich absolut genial.:p:p

Also demnächst nicht mehr bremsen, Oberspannungsleitungen der Bahn kappen und Räumfahrzeugen im Winter die Reifen plattstechen.....:D:D:D:D

Wachs wirkt natürlich auch nur präventiv. Vielleicht mal genau lesen was ich geschrieben habe. Lass dich nicht vollquatschen. Ich habe das noch an keinem meiner Fahrzeuge, egal welche Farbe die hatten, beobachtet.

Die Karre ist 9 Monate alt und rostet. Basta. Ab zum Händler. Garantiefall! :):)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen