ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Rost beim Käfer Häuschen entfernen ohne Sandstrahlen (Produkttest)

Rost beim Käfer Häuschen entfernen ohne Sandstrahlen (Produkttest)

Themenstarteram 10. Januar 2016 um 18:06

Hallo ihr lieben...nach langer Zeit wieder mal ein Produkttest.

Der Kunde wollte die sichtbaren Roststellen am Häuschen sandstrahlen lassen.

Jedoch wäre das sehr schade gewesen da das Dingen nicht zerlegt werden soll und der Sand durch die Druckluft bedingt in allen Ritzen geflogen wäre. Und auch schon ein Fenster fehlt.

Wenn das Fahrzeug fertig werde ich weiter Berichten...und das Ergebnis und Namen der Produkts Präsentieren.(Wenn ich darf)

Viel Spaß mit Video 1 https://youtu.be/esC9LaIgdoU

Gruß Simon

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Pappy01 schrieb am 10. Januar 2016 um 21:50:51 Uhr:

Sorry Liebe Leute aber da sieht man mal das hier doch einige nicht ganz Gar im kopf sind ..

Achte nicht auf die blöden Kommentaren von den beiden (Nubs)

Solche Leute gibt es leider immer Wieder...

lg.

sehr geehrter Papi, (oder doch Simon...?)

erstmal solltest du dir deine Beleidigungen sofort abgewöhnen, desweiteren sind die Nutzungsbedingungen da um beachtet zu werden ( was du übrigens mit deiner Anmeldung abgenickt hast).

Solltest du mit den Regeln des MT-Forums nicht einverstanden sein steht es dir frei einen Mod zu kontaktieren und um Löschung deines Acounts zu bitten.........

oder du hälts dich in Zukunft an die Spielregeln hier!

Jup

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 10. Januar 2016 um 18:20

Nichts als Werbung,nicht gut!!

Schon wieder ein Werbungs-Post von simon!

Das Wunderprodukt scheint "braun" zu sein und errinnert mich deshalb an das schon ewig alte -und negativ getestete FERTAN (Eien-Tannin-Verbindung).

Nur zur Info:

Rost KANN NICHT durch Trockeneisstrahlen entfernt werden, lediglich Farbe, Wachs, Öl, Verschmutzungen und UB-Schutz.

Sandstrahlen WÄRE eigentlich die korrekte Vorgehensweise, geht aber aufgrund der noch verbauten Mechanik nicht.

Als (stark eingeschränkte Alternative zum Sandstrahlen) käme bei SEHR geringem Rostbefall noch Sodastrahlen in Frage.

Grundsätzlich ist aber z.B. für schlecht erreichbare Flächen Trockeneis oder Sodastrahlen zum Freilegen des blanken Blechs nicht schlecht.

Würde anschließend (bei kleinerem bis mittlerem Rostbefall) eine chemische Entfernung des Rostes empfehlen.

Falze bitte vorher mit Owatrol (= Leinöl) oder dünnflüssigem PU-Lack (z.B. von APP) vorbehandeln!

Hartnäckiger Eckenrost: Dremel, notfalls mit biegsamer Welle).

(Restaurierung Käfer Cabrio ´79)

Themenstarteram 10. Januar 2016 um 19:48

Hallo .

Hier video Nr. 2 https://youtu.be/0PsP6sFCvsY

Es geht einfach um die Vorarbeit ! Und es geht darum Rost auf einfachsten Wege zu entfernen...und dieses möchte ich mitteilen.

Und mit Soda lässt sich NULL Rost entfernen. Auch nicht leichter Rost. Oder ich mache in meinen 30 Jahren Strahltechnik Erfahrungen etwas falsch.

Gruß Simon

Du machst eindeutig was falsch. NUB

Zitat:

@golffreiburg schrieb am 10. Januar 2016 um 19:49:59 Uhr:

Du machst eindeutig was falsch. NUB

so ist es und die Moderation ist angeklingelt

Leichter Flugrost (hellbraun) kann durch REINES Sodastrahlen teilweise entfernt werden.

Stärkerer Rost kann eventuell (ich persönlich bin da durchaus sehr skeptisch) mit Magnesiumcarbonat gestrahlt werden.

Starker Rostbefall:

Nicht wirksam.

Themenstarteram 10. Januar 2016 um 20:27

Dann Kratz mal schön weiter mit deinem Dremel und Biegsamer Welle.

Und vor allen Dingen Sodastrahlen oder Sandstrahlen eines Pkw ..der später nicht zerlegt wird ist nicht zu empfehlen.

Aber nun gut ich habe auch kein Problem wenn dieser Beitrag gelöscht wird...obwohl er für viele eine vielstündige Arbeits erleichtung wäre.

Ich zeige wenigstens wie es geht ...und verfasse nicht Seitenweise wenig aussagefähige Tipps.

Also liebes Motor-Talk-Team......ihr entscheidet.

 

Video 2 Käfer Häuschen Rost durch Eisstrahlen entfernen nach Vorbehandlung: https://youtu.be/0PsP6sFCvsY

Gruß Simon

Hmm,

was haltet Ihr davon?

Ist das mittlerweile ein persönlicher oder immer noch sachlicher Beitrag?

Oder vor Allem eine ziemlich offensichtliche - und vor allem fachlich nicht fundierte Eigenwerbung?

am 10. Januar 2016 um 21:50

Sorry Liebe Leute aber da sieht man mal das hier doch einige nicht ganz Gar im kopf sind ..

ich Strahle selber seit 25 Jahen

und Pflichte Simon36 zu.. Danke so lernt mann was dazu.

und sorry aber Arbeite du mal weiter mit deinem Dremel

vergiss aber nicht den scheiben Aufsatz lol wenn ich sowas lese ... Werbung (lol) eher als Hilfestellung.. und nicht weil sich ein oder 2 keine Ahnung haben.. .

Danke Simon würde sehr gerne Mehr an Erfahrungswerte berichte sehen..

Achte nicht auf die blöden Kommentaren von den beiden (Nubs)

Solche Leute gibt es leider immer Wieder...

lg.

Ist doch erstaunlich, wie schnell Pappy auftaucht!!!!!!

Absolut neu hier, keine Postings, nix.

Wurde Admin gemeldet.

@simon: falls Du das bist, hmm, würde mich nicht mehr im Forum so kontrovers melden ..

 

P.S:

Wenn Du Nachhilfe in Sachen Korrosion brauchst:

Sende mir eine PN!!

@ Oxifanatiker

Ist es möglich, dass du mal was zu dem vorletzten Post in diesem Thread schreibst, denn da behauptet jemand, dass sich Rost nicht stoppen lässt wenn er einmal da ist.

Und magst du verraten in welcher Region du in DE tätig bist?

PS: Sorry fürs OT, aber so ganz fern ab vom Thema ist es auch nicht.

 

Lieber Maverick,

Bin im Raum Mittelfranken ansässig.

dDe Aussage ist einerseits korrekt (Falze, Hohlräume, dort T > 15 Jahre bei REGELMAESSIGER Kontrolle und Nachapplikation), nicht aber für gut zugängliche Bleche (T> 40 Jahre!)

Warum kann ich keine "Patentlösung" geben?

Weil jeder Seine eigene Philosophie hat:

Der Eine (z.B. Ich) will eine optimale Lösung, Andere wollen mit eigenen Mitteln arbeiten, andere wollen bloss 2 Jahre Ruhe haben, etc.).

Mein Titel ist mir ansonsten absolut Sch- egal, bezüglich des Topics aber eventuell interessant:

Habe Dipl. Ing. WW. Korrosion studiert.

Ich bin seit mehr als 20 Jahren im rostigsten Hobby privat und halb-professionell unterwegs (Rost-Tankbeschichtung, Alu-Aufhellung - KEINE EINZIGE REKLAMATION).

Warum?

Ist ziemlich simpel:

Große Firmen ersetzen Alles - Kundenkreis "Bonzen" - Korrosionsschutz im Bestand: Neuaufbau...

Aufarbeitung korrosuonsbelasteter Teile nicht interessant ..

Kleine und mittlere Firmen wissen Alles besser (oder wollen mit 1-3 Jahren Pfusch absahnen.............., "Fachfirmen" und deren "exakte" Kenntniss Ihre "Wundermittel")

-> : Ich bin für diese Firmen ein "Besserwisser", der 50-60 % an zusätzlichen Arbeitskosten produziert, natürlich gerechtfertigt - aber wen kümmert´s nach Durchlesen deren AGB´s? (Max. 3 Jahre) - außer den wirklich engagierten Oldtimer- Youngtimer-Enthusiasten)

Und die Hobby-Enthusiasten: haben i.d. Regel kein Geld: Billiglösungen ohne Ahnung...

Wenn jemand konkrete Probleme, mit AUSFÜHRLICHEN Bildern und EXAKTER Absicht der Rostbekämpfung hat:

Gerne auf meine PN.

Zitat:

@Pappy01 schrieb am 10. Januar 2016 um 21:50:51 Uhr:

Sorry Liebe Leute aber da sieht man mal das hier doch einige nicht ganz Gar im kopf sind ..

Achte nicht auf die blöden Kommentaren von den beiden (Nubs)

Solche Leute gibt es leider immer Wieder...

lg.

sehr geehrter Papi, (oder doch Simon...?)

erstmal solltest du dir deine Beleidigungen sofort abgewöhnen, desweiteren sind die Nutzungsbedingungen da um beachtet zu werden ( was du übrigens mit deiner Anmeldung abgenickt hast).

Solltest du mit den Regeln des MT-Forums nicht einverstanden sein steht es dir frei einen Mod zu kontaktieren und um Löschung deines Acounts zu bitten.........

oder du hälts dich in Zukunft an die Spielregeln hier!

Jup

Themenstarteram 11. Januar 2016 um 18:30

Hallo ihr lieben.

Ich halte mich an die Spielregeln.

Eine schöne Restwoche...euch Kritikern

MFG Simon.

P.S Papi...kenne ich null....und es Interessiert mich auch nicht wirklich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Rost beim Käfer Häuschen entfernen ohne Sandstrahlen (Produkttest)