ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Rost am Transit Bj 2008

Rost am Transit Bj 2008

Themenstarteram 19. Juli 2009 um 22:34

Hallo

Ich habe einen Ford Transit mit Mittelhochem Dach Bj Ende 2008

Vor einem Monat habe ich festgestellt das ich Wassereintritt im Stauraum habe.

Ich konnte nicht feststellen woher das Wasser kommt !

Erst nach genauer Durchsicht habe ich die Stelle gefunden wo das Wasser eintreten muss.

Das Dach ist im Hinteren Bereich zusammengesetzt und mit einer Siliconnaht abgedichtet und genau

dort tritt das Wasser ein .

Festellen konnte ich es nur da Rost an der Stellen vorhanden ist ( Blechdopplung) und das bei einem Fahrzeug mit 15t Km und einem Alter von 6 Monaten.

Aber das ist nicht das einzige Problem, Rost an den Trittblechen an der Frontmaske und und und.

Frage welche Probleme habt Ihr mit diesem BJ und Modell.

Ähnliche Themen
45 Antworten

Nein!

Meiner zeigt jetzt am Unterboden an einigen Stellen Rost, aber meiner ist EZ 11.2001 und hat jetzt 163tkm runter, und wird immer im freien geparkt.

Alos zum FORD händler und Dampf machen!

Viel Erfolg, pierre

Hallo,

Habe mir 2007 einen Ford Transit mit 95.000km Laufleistung Bj 2003 74kw geholt. "Werkstattgeprüft" vom Fordhändler in Unterschneidheim. Nach erstem genaueren Begutachten meinerseits Durchrostung im Innenraum unterhalb des rechten Beifahrersitzes gefunden was 2008 im Sommer auf Garantie repariert wurde. Das Silikon Problem war bei mir dasselbe wie bei Typ 2008 - nur fehlten bei mir schlapp 15cm der Dichtung am Dach was bei den Inspektionen aber niemandem aufgefallen war. Hey fliesend Wasser im Rahmen das hat nicht jeder! Bei dieser Gelegenheit habe ich mir das Fahrzeug dann näher angesehen. Auf allen Falzen welche die Dichtgummis tragen starke Anrostungen. Jetzt habe ich mir doch die Unverschämtheit erlaubt nach einem Jahr die mangelhafte Reparatur sowie diverse andere Rostprobleme zu bemängeln und mich auf die FORD Rostgarantie zu berufen. Die Bearbeitung des Antrages eines "Lackschadens" auf Garantie dauert ca. 6 Wochen!! Dies sollte auf die Zahl der Garantieanträge schliesen lassen. Aber das Beste - Ford lehnte sie Garantie ab weil ich die Rost Service Inspektion letzes Jahr angeblich nicht gemacht hatte - die hatte der Händler selber gemacht im Zuge der Garantie-Reparaturarbeiten. Jetzt sollte ich wieder 6 Wochen warten auf eine Entscheidung von FORD, nachdem ich Dampf abgelassen hatte in Köln - "ja wird auf Garantie repariert". Die Reparatur wird im November beim Händler in Unterschneidheim stattfinden. Ich für meine Person kann nur definitiv sagen dies war mein letzes Fahrzeug dieser Marke. Nachdem der ganze Rostärger anfing kaufte ich mir eine Endoskopkamera um die Rahmenträger einfach mal innen ansehen zu können - FORD TRANSIT in der Altersklasse um 2003 scheinen KEINERLEI Hohlraumversiegelung zu besitzen. Der Unterboden ist NICHT flächendeckend mir Unterbodenschutz behandelt, und dieses qualitativ hochwertige deutsche Produkt aus türkischer Produktion rostet aus allen Ecken und Enden. Aber das allerbeste ist die Rostbildung unter der spärlich vorhandenen Unterbodenschutzabdeckung - siehe Bilder! So sah mein alter Transit Bj. 1993 nach 14 Jahren Alltagsbetrieb nicht aus.

Wenn jemand mehr Fotos haben will bitte einfach mal hier ansehen:

http://farkas62.multiply.com/photos/album/6/Ford_Transit

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht wäre ich dankbar für Kontaktaufnahme, die Qualität meines Transit ist eine bodenlose Unverschämtheit, aber ich kann (noch) nicht ausschliesen dass ich einfach ein "Montagsfahrzeug" erworben habe. Oder Rost fühlt sich einfach zu mir hingezogen...;-)) Schadstoffplakette habe ich in Grün da mein Fzg. Brief bereits die "54" hat.

Gestern haben wir ein identisches Fahrzeug nur aus Bj. 2008 auf dem Firmenparkplatz "untersucht", der Rost beginnt an den selben Stellen wie am Bj. 2003, in 5 Jahren... vermutlich die selben Bilder wie meiner heute. Ach ja, meiner ist nicht gewerblich genutzt...., heute 130000km auf der Uhr.

Bei der Transe gibt es kein Montagsauto , die sind alle so schlampig gebaut , ohne öffentlichen Druck wird sich daran auch nix ändern !

Die Rostprobleme sind ja seit Jahren bekannt , also immer schön den Händer nerven bis der auch die Schnauze voll hat , dann wird Ford wohl oder übel mal reagieren müßen , die Frage ist nur wann !

Dafür ist der Transit wenigstens billig. Mein Sprinter von 2003 rostet genauso, Kulanz gibt es von Mercedes nicht, weil es ja nur ein Nutzfahrzeug ist. ;)

Also von Kulanz braucht man bei Ford nicht reden, da gibt es die auf der Ford Web-Seite beschriebene "Korrossions-Garantie":

Garantie gegen Durchrosten

Schützen Sie Ihr Fahrzeug gegen Korrosion mit der Ford Korrosionsschutz-Garantie. Dazu müssen Sie Ihr Fahrzeug lediglich bei einer Routinekontrolle prüfen lassen, dies kann im Rahmen eines Servicebesuchs erfolgen.

Garantie gegen Durchrosten

'Korrosionsschutz' für Karosserieteile

Sie erhalten ab Beginn der Ford-Neuwagengarantie eine Garantie gegen Durchrosten von Karosserieteilen, und zwar für

6 Jahre bei den Modellen Ford Ka, Ford Streetka, Ford Galaxy bis 12/2005, Ford Ranger, Ford Maverick

8 Jahre beim Ford Transit ab 08.03.1999 und Ford Tourneo

10 Jahre bei den Modellen Ford Transit Connect, Ford Tourneo Connect

12 Jahre bei den Modellen Ford Fiesta ab 01/2002, Ford Fusion, Ford Focus, Ford C-Max, Ford Kuga, Ford Mondeo ab 11/2000, Ford S-MAX und Ford Galaxy ab 01/2006

Um die Garantie gegen Durchrosten zu erhalten, muss bei Ihrem Fahrzeug regelmäßig eine Korrosionsschutz-Kontrolle durchgeführt werden.

Weitere Einzelheiten finden Sie in Ihrem Ford Serviceheft oder sprechen Sie uns einfach direkt an.

Einzige Voraussetzung ist ein abgestempeltes Serviceheft mit den Korrossionsschutz "Prüfungen". Muß übrigens nicht mit einer Inspektion verbunden werden, kostet 18€ wenn man die alleine machen lässt. Eine Investition die sich lohnt!

Ich habe aber den Vorteil dass ich keine Rechtsschutzversicherung brauche sondern auf die Rechtsabteilung eines größeren Konzerns die sich tödlich langweilt zurückgreifen kann. Mit mir wurde vor einem Jahr nicht viel diskutiert, und diesmal hat der Widerstand gegen meine Schreibtischtäterin auch nur eine Woche gehalten. Die Dame kann nerven - ich spreche aus Erfahrung ;-))

Und zum Thema billig - ich finde den Transit nicht soooo billig. Auch möchte ich sagen dass ich mit der Technik, dem Verbrauch/Fahrleistungen absolut zufrieden bin. Dies trifft jedoch nicht auf den Service und die Qualität des Produktes zu. Wobei ich anmerke, dass ich die Firma in Ellwangen als echt gut einstufe. Dort ein Problem vortragen und es wird gemacht. Man muß nachhaken aber es ist fühlbar dass dem Fordhändler die Qualität seines verkauften Produktes selber unangenehm ist. Bei Ford hier in Nürnberg hat man mir im Sommer die falsche Hydraulikleitung ausgetauscht, einziger Kommentar: na ja, kann passieren. Iss klar, gibt ja 2 Stück an der Lenkhydraulik, und es ist schwer herauszufinden welche tropft... Die zweite habe ich dann selber ausgetauscht - sicherheitshalber! Ach ja Hydraulikleitung aus Aluminium, Oxydationsloch des Alurohres in der Rahmen-Halterung. 40cm Alurohr zu 75€. Entschuldigung, die erste mit Einbau 300€. Zeitaufwand für mich als Laien 30 Minuten.

 

am 29. Oktober 2009 um 20:58

Bei meinem Transit Bj 08 wurde bei der ersten Inspektion nach einem Jahr auch massiver Rostbefall festgestellt!

Wurde ohne mit der Wimper zu zucken gemacht. Betroffen waren Unterboden und Scharniere von Heckflügeltüren. Werkstattaufenthalt 4 Tage. Und kostenloser Leihwagen!!!

Bin mit meiner Werkstatt voll zufrieden.

Bis auf den Rost liebe ich meine Transe. fährt sich super und ich hab alle annehmlichkeiten die ich brauche.

am 1. November 2009 um 11:17

Hallo, fahre nen gelben Transit 2007, der wohl mal für die Post bestimmt war. Habe ihn günstig neu gekauft. Bei dem ist überall Hohlraum-Wachs vorhanden. Ich habe zusätzlich das ganze Auto von Oben bis Unten und Drunter mit Fluid Film (kriechendes Korrosionsschutzöl) teils mit Kompressor und Pistole, teils mit Spraydose behandelt. Soll heißen, alles eingeölt, wo ich rann gekommen bin, bzw. wo ein Loch war. Türverkleidungen ab, alle Holme des Fahrgestells, einfach alles ... Das Öl verdrängt vorhandenes Wasser, zieht in alle Ritzen und Spalten und legt sich schützend über den Untergrund. Das Wasser kommt nicht mehr ans Blech. Selbst an unlackierten Teilen kein Rost. Ich will das Auto noch lange fahren und werden diese Procedure alle 6 Monate wiederholen. Bis jetzt alles Ok bzgl. Rost. Kann ich nur empfehlen.

Von Liquid Film und Co habe ich bereits gelesen bzw. mir die Produktdatenblätter angesehen. Das Rostschutzdepot hier in Langenzenn bei Nürnberg vertreibt das ganze Programm - sieht vielversprechend aus, aber bei meinem muß erst mal der Fordhändler wieder Blech da hin bringen wo jetzt der Schweizer Käse grüßt. Unser Nachbar hat einen 2008er Transit als Behindertenfahrzeug. Wir haben gesten sein Auto mit der Endoskopkamera angesehen - keine Hohlraumversiegelung! Er lässt es jetzt auch machen - ich nachdem der Fordhändler mein Fahrzeug in Ordnung gebracht hat ebenfalls. Das witzige daran ist dadurch dass man selbst den Korrosionsschutz verbessert verliert man die Ford Korrosionsschutzgarantie. Das Fahrzeug befindet sich nicht mehr im Originalzustand. Man frage mich bitte nicht was die für Drogen nehmen....

Im Bild 2 rechte Seite, so sah der Längsholm aus bevor ich zu kratzen begann, linke Seite nach der Bekanntschaft mit dem Schraubenzieher - Bild 1 nachdem der Rost mittels Drahtbürste entfernt war. Auch kann man im Bild 2 gut erkennen dass nur etwa 10 cm von der Aussenkante der Unterbodenschutz aufhört.

Hallo ihr Rostbefallenen,

wenn ich sowas lese dass neue oder fast neue Autos vermodert sind platzt mir die Halsschlagader !

Kann man so ne Müllkiste nicht wandeln und Ford wegen Betrug drankriegen ? Da braucht man die Kiste auch nicht zum Nachbessern bringen. Die Karre hat überall den Gilb drin. Den kann man nur noch wegschmeißen. Und es kann ja wohl nicht sein dass man neue Autos erstmal nachbessern muß. Ich werde euer Problem weitertragen und hoffe dass niemand mehr so ne Karre kauft. Vielleicht wachen die dann mal auf und bauen haltbare Autos.

Schöne Scheiße.

Ich glaube der Ford Händler hier in Nürnberg wird die nächste Zeit ein wenig Arbeit bekommen. Ich habe den Fuhrparkleitern von 2 Behinderten Fahrdiensten (Kunden von uns) welche auch Transen am laufen haben meine Bilder gezeigt. Mit dem freundlichen Hinweis dass die Korrosionskontrolle zwar im Heft steht, aber nicht zwangsläufig auch schadhafte Stellen erkannt werden. Wie hätte sonst der Längsholm auf meinen letzten Bildern übersehen werden können? Schlieslich steigt der Leasing Rückgabewert, wenn das Fahrzeug in Ordnung ist. Nur wenn FORD die Schlamperei Reparaturen teurer kommen als sauberer Rostschutz in der Produktion wird sich was ändern. Die Fahrzeuge sind auf eine Leasingdauer von 3 bzw 5 Jahre ausgelegt, danach bitte die Sintflut. Nur hat FORD anscheinend nicht damit gerechnet dass immer mehr Privatleute diese Kombis kaufen und auf ihre Garantie beharren. Ich habe noch zwei Jahre "Rostgarantie" - hey ist das schön zweideutig, die wird noch ausgenutzt und anschliesend das Fahrzeug verkauft. Ein Ford Emblem wird man auf dem Nachfolger aber vergeblich suchen - da bin ich mir heute schon sicher. Mein alter 93er Transit den ich bis 2007 gefahren habe war nach 14 Jahren und 600000km nicht so verrostet. Schade eigentlich - weil ich von den Fahrleistungen und dem Verbrauch immer noch begeistert bin, auch wenn ich unser Boot am Haken habe keine Probleme. Was ich mich hier frage - ich bin Laie - wie kann ich eigentlich die Qualität der Reparatur überprüfen, nicht dass hier jemand auf die Idee kommt da stumpf ein Blech drauf zu punkten frei nach dem Motto - muß 2 Jahre bis zum Garantieablauf halten... Dick Unterbodenschutz drüber und gut iss dat....

Hallo,

werd auch mal mein Transit vorstellen:

Bj 2001 2,4 TDI 90 PS

Rost: - Schweller

- Hecktüren am Fenster

- Dachrinne

- Einstieg

- Unterboden

Muß dazu sagen hatte vorher nen Opel Movano 2,8 TDI aus Baujahr 1999 und da war die C-Säule durch und die Seitenwände unter der Verkleidung.

Ja ja was soll man machen neu kaufen lohnt nicht wenn ich das hier lese.

Habe heute meinen Transit zum Ford Händler gebracht wegen der Reparatur nach Ford - Garantie. ROST wegmachen.... Kann also länger dauern! Habe freundlich gemeint bis Ostern bräuchte ich ihn wieder;-)) So wie es aussieht wollen die meinen Transit zum wirtschaftlichen Totalschaden erklären. Binnen der nächsten 2 Wochen werde ich eine Antwort/Angebot bekommen. Na dann warten wir mal ab was da kommt.

Bei unserem 2008er Ford Transit FT350, 2,4 TDCi, 140PS, HA zwillingsbereift, Wohnmobilbasis, rosteten die Radnaben, Achsschenkel, Differential und Achsgehäuse von Anfang an, da diese Teile als Roheisen eingebaut und verkauft wurden. Nach längerem hin und her - Ford Argument: Das sind dicke Teile, die rosten nicht durch - hat man sich dann doch breitschlagen lassen, die Teile zu lackieren.

Am Rahmen gab es schon ebenfalls von Anfang an Rostfahnen an überlappenden Blechen. Vom Ausbauer angelegte Bohrlöcher sind ohne Korrosionsschutz geblieben. Feiner Metallstaub - wohl vom Kabinenausschnitt des Pritschengestells - überall im vorderen Fahrzeugbereich. Schrauben rosten im. Sind nicht verzinkt und sehen gut aus auf dem weißen Untergrund, z.B. im Motoraum. Ford selbst scheint das nicht zu stören. Jedenfalls habe ich nicht den Eindruck, dass man um akzeptable Qualitätsarbeit bemüht ist. Vielmehr scheint es mehr um das Abwiegeln von lästigen Kunden zu gehen. Mit der Dame in Köln, die einer der Forumsteilnehmer schon zitierte, hatte ich wahrscheinlich auch schon zu tun - so mein Eindruck. Bzgl. der Garantien bzw. zusätzlich zu kaufenden Garantieverlängerungen sind wir etwas irritiert. Es gibt zwar das Angebot, aber wir haben den Eindruck, dass man die Ford-Verkäufer vor Ort zwingen muss, einen solchen Vertrag mal vorzulegen und abzuschließen. Wir sind dankbar für die Erfahrungen, die wir mit Ford machen dürften, denn die anderen Autoinvestitionen in der Familie, im Bekanntenkreis und geschäftlich werden sicherlich nicht das Ford-Emblem tragen. So arbeitet man sich aus dem Markt.

Ab in die Werkstatt, Du hast Garantie ;)

Gruß, Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen