ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller fährt mit Vollgas/Hoher Drehzahl an

Roller fährt mit Vollgas/Hoher Drehzahl an

Themenstarteram 3. August 2020 um 8:02

Hallo zusammen,

ich hab mal eine (blöde) Frage, aber ich selbst fahre gar keinen Roller.

Bei uns kommt der Zeitungsbote seit einer Woche mit einem Motorroller. Das ist ca. um 3:30 Uhr.

Wenn der wieder wegfährt, fährt der immer mit sehr hoch drehendem Motor direkt unter unserem Fenster los. Fährt von unserem Innenhof bis zur Straße, hält dort an und fährt wieder mit sehr hoher Drehzahl an, um dann alle 50m anzuhalten um weitere Zeitungen zuzustellen.

Ist das normal bzw. üblich oder kann man mit einem Roller auch leise anfahren?

Leider wird die ganze Familie vom Zeitungsboten geweckt, was nicht so toll ist.

Ähnliche Themen
47 Antworten

Das ist wohl normal. Ein 50er Roller braucht leider eine ziemlich hohe Anfahrdrehzahl, sonst kuppelt das Ding nicht ein und fährt somit erst gar nicht los. Einen Einfluss hat man als Fahrer darauf nicht nicht.

Guten Morgen, es kann auch sein, dass er einen getunten Roller mit sehr harten Kupplungsfedern hat. Dann fährt er wirklich erst mit Vollgas los. Das ist bei so kurzen Strecken echt nervig.

Mein Sohn hatte das, als er noch auf abgesperrten Strecken fuhr. Ich fand es schon beim Danebenstehen total nervig und mir tat der Motor leid.

Themenstarteram 3. August 2020 um 9:05

Danke euch. Ich denke nicht, dass der Bote was gebastelt hat. Derjenige hatte zwar nen Helm auf und die spärliche Beleuchtung im Innenhof ist auch nicht ideal, aber ich würde den Zeitungsboten eher einem älteren Semester zuordnen.

Ich denke, dass der Roller auch gut wiegen dürfte, die Packtaschen sehen noch sehr voll aus. Ist halt super ätzend um die Uhrzeit, auch weil man den Roller mindestens 10-15 Minuten immer wieder losfahren hört. Und weil man sich dann so ärgert, schläft man auch schlecht wieder ein.

Hallo,

ein "normaler" Roller fährt schon deutlich unterhalb der Nenndrehzahl an.

Aber das ist dann kein zügiges Fortkommen.

Da so etwas aber schon zur unzumutbaren Lärmbelastung gehört, würde ich erst mit dem Boten reden und wenn das nicht hilft mit dem Vertrieb. Bei unserer Zeitung gilt, dass der Bezirkt zwar zentral angefahren werden kann, dort aber zu Fuß verteilt werden muss.

 

Grüße

Thorsten

Themenstarteram 3. August 2020 um 10:55

Ich guck mal, mit dem Reden ist halt schwierig. So richtig Lust habe ich nämlich nicht um 3:30 Uhr Sachen anzuziehen, aus dem 2ten Stock noch unten zu gehen, um dann mit dem Boten zu sprechen.

Mit dem Roller ist halt Mist, der startet den direkt vor unserem Schlafzimmerfenster.

Ständer einklappen (klonck), Starten (hust hust hust), wenden (schrabb schrabb) und dann Motor (brrraaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh), stopp, gucken ob frei ist und wieder brrraaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh.

Ich hab ja die Hoffnung, dass das nur eine Urlaubsvertretung ist.

Der Kollege davor hatte "nur" den quietschenden Keilriemen am Auto.

Vielleicht kannst du ihm ja irgendwie einen Brief zu kommen lassen und ihm darin deinen berechtigten Unmut mitzuteilen .

Gruss

Ja die Zeitung woll'n se alle...aber kann die nicht ein Heinzelmännchen oder Kobold bringen? Die bekommt man nicht mit...

Lasst den Mann sein Job machen...

Themenstarteram 3. August 2020 um 20:06

Ich brauch keine Zeitung. Die Schwerhörigen Senioren in meinem Wohnhaus haben die im Abo.

Ich hab nichts gegen den Boten, aber der raubt mir und meiner Familie den Schlaf. Ich find es halt nicht so geil dann noch 45 Minuten neben meinem 1 Jährigen Kind zu hocken und die wieder in den Schlaf zu begleiten.

Ich steh dann um 5:30 auf, für mich ist die Nacht dann gelaufen.

Zitat:

Ja die Zeitung woll'n se alle...

und das möglichst Früh um 6:00 Uhr zum Frühstück !

In Zeiten der Energieverschwendung war das ja kein Thema, dass der

Zeitungsträger motorisiert von Haustüre zu Haustüre fährt :D

Wenn sich jeder über diesen Unsinn nur mal mal Gedanken machen würde,

wären wir schon einen kleinen Schritt näher an der Möglichkeit des

Umdenkens !

Dann könnte nämlich die Briefpost, die ein paar Stunden später auch diese

Tour fährt, die Zeitungszustellung mit übernehmen :)

Verzichten ist halt so verdammt schwer :mad: Und wer fängt damit an ?

Zu meiner Schande bin ich selbst immer noch zu bequem, das rigoros

handzuhaben :(

Werde mich aber davor hüten die Leute zu belächeln, die den Mut haben mit

gutem Beispiel voran zu gehen ;)

Wir hören den hier nicht und können auch kein Urteil darüber stellen ob er ungewöhnlich laut ist.

Wenn der Roller nicht unbedingt ein Schaden am Schalldämpfer hat und seine eingetragene db nicht überschreitet hast dann sowieso schlechte Karten.

Aber wenn du mal 1 Tag investieren würdest um mit dem Mann zu sprechen löst sich vielleicht das von alleine.

Themenstarteram 3. August 2020 um 21:07

Nene der Roller ist schon in Ordnung, der ist normal laut bzw. so laut wie so ein 50er halt bei Vollgas ist.

Ich will dem auch nichts Böses der macht nur seinen Job. Trotzdem ist da ein gewisser Interessenkonflikt zwischen meinem Schlaf und seinem Roller.

Also wenn du nicht auf den Fahrer zugehen willst und du ihm deinen Unmut kund tuen willst dann musst du auch die tägliche Belästigung in Kauf nehmen.

Es liegt in der Verantwortung des Austrägers, die Leute bei Ausübung seines Jobs, nicht aus dem Schlaf zu reißen .

Ziemlich sicher ist, das an dem Roller etwas nicht stimmen kann. Weis der Teufel mit was für einem verbastelten Mülleimer der rumfährt. Einen Roller bei dem alles in Ordnung ist, hört man zwar aber er reißt einen nicht mit Höchstdrehzahl aus der Nacht.

Klär das jetzt mit ihm in Ruhe und warte nicht solange bis du zum Blumentopf greifst.

Wenn’s nicht fruchtet, wende dich an die Zentrale der Austräger.

Gruß

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 3. August 2020 um 20:21:23 Uhr:

Zitat:

Ja die Zeitung woll'n se alle...

und das möglichst Früh um 6:00 Uhr zum Frühstück !

In Zeiten der Energieverschwendung war das ja kein Thema, dass der

Zeitungsträger motorisiert von Haustüre zu Haustüre fährt :D

Wenn sich jeder über diesen Unsinn nur mal mal Gedanken machen würde,

wären wir schon einen kleinen Schritt näher an der Möglichkeit des

Umdenkens !

Dann könnte nämlich die Briefpost, die ein paar Stunden später auch diese

Tour fährt, die Zeitungszustellung mit übernehmen :)

Verzichten ist halt so verdammt schwer :mad: Und wer fängt damit an ?

Zu meiner Schande bin ich selbst immer noch zu bequem, das rigoros

handzuhaben :(

Werde mich aber davor hüten die Leute zu belächeln, die den Mut haben mit

gutem Beispiel voran zu gehen ;)

Wenn du die Zeitung als Berufstätiger dann erst zum Feierabend in der Hand hättest, könntest du auch ganz drauf verzichten, weil du den Großteil schon x-mal in den Nachrichten oder von Kollegen gehört hast.

Zitat:

Wenn du die Zeitung als Berufstätiger dann erst zum Feierabend in der Hand hättest, könntest du auch ganz drauf verzichten, weil du den Großteil schon x-mal in den Nachrichten oder von Kollegen gehört hast.

Und was ist daran sooo schlimm, mit den neuesten Infos nicht zu den

Ersten zu gehören ?

Ich fühle mich nicht weniger informiert, wenn ich erst am Abend die Zeitung

eines Nachbarn oder Mitbewohners lese. Ist man doch auch jederzeit durch das

allgegenwärtige Radio (oft auch als Regionalsender mit Polizeibericht) bestens

informiert !

Viele halten den Begriff "Persönlicher ökologischer Fußabdruck" für ein Modewort,

nach tiefgründiger Überlegung und Information kommt man aber auf erschreckende

Zusammenhänge und Ergebnisse :eek:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Roller fährt mit Vollgas/Hoher Drehzahl an