ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Rolle der Schiebetür löst den Lack auf!

Rolle der Schiebetür löst den Lack auf!

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 29. April 2009 um 18:48

Hallo liebe Caddy Besitzer,

Wir haben jetzt seit Februar unseren Gewinner Caddy und wir fahren ihn sehr gerne. Zu Ostern waren wir das erste Mal mit dem Wohwagen weg, und das Fahren hat sehr viel Spass gemacht

Im Urlaub habe ich mir dann mal die Schiebetüren vorgenommen, da ich mich für die Funktion interessierte.

Da musste ich mit Schrecken feststellen, dass die untere Führungsrolle den Lack auflöst.

Als wir dann wieder zu Hause waren bin ich gleich zum Händler. Hier wurde mir gesagt, dass der Lack ausgebessert werden kann, sofern dieses Durchschleifen erneut auftreten sollte, wird eine Leiste aufgeklebt, die das Schleifen verhindert.

Ist bei euch dieses Problem auch schon aufgetreten? Traurig finde ich, dass das Problem bei VW bekannt ist, diese Leiste, die einige Pfennigekosten wird, jedoch nicht gleich aufgeklebt wird.

Ich hoffe eure Türen sind nicht bereits am Rosten.

Schöne Grüße

Marcel

Beste Antwort im Thema

Garantielösung Rost in den Schiebetüreinstiegen

Wie soeben VW Nutzfahrzeuge in Poznan bekannt gab, will man das Problem mit den evtl. Lackbeschädigungen im Bereich der Schiebetüren sehr ernst nehmen. Zur Zeit überlegt man eine bundesweite Rückrufaktion für alle Caddysschiebtüren. Bei der Problemlösung will man unmittelbar an die guten Erfahrungen mit den leckenden Schiebefenstern in den Schiebetüren anknüpfen; es werde überlegt die Schiebetüren gegen feststehende Türelemente zu tauschen. Zumindest sei dies Mittel der Wahl, wenn dem närrischen Treiben der Lackbeobachtungsfestishisten anderweitig kein Einhalt geboten werden kann. Zur Frage, ob dem Kunden für die Untersuchtungszeit eines möglichen Schadens und der Abwicklung der Garantieansprüche ein kostenloser Leihwagen zur Verfügung gestellt werde, wurde mit einem eindeutigen "Nein" beantwortet. Schließlich reiche es, wenn der Kunde nach Aufforderung seiner Vertragswerkstatt - hier soll in erster Linie über die Verkaufsfilialen eine Kundeninformation erfolgen - Schiebtüren und die dazugehörige Karosserierahmen in der VW Vertragswerkstatt abgäbe. Man sei bemüht dem Kunden die neuen feststehenden Schiebetüren sofort mitzugeben. Mit dem mitgelieferten Kleber könne der Kunde die feststehenden Türelemente ganz einfach in die werksseitig an der Karosserie vorhandenen Gummidichtungen einkleben. Die Anfrage eines voreiligen Jounalisten, wie sich VWN vorstelle, wie mitfahrerende Zweit- und Drittbänkler der Kunden die hinteren Sitze erreichen sollen, wurde als verfrüht zurückgewiesen - zunächst wolle man sich um das vordringliche Problem der Durchrostung kümmern. Im übrigen werde der Caddy überwiegend von einem jungen Publikum gekauft, dass über genügend Gelenkigkeit verfüge um über die Vordersitze nach hinten zu klettern. Lösungen für ältere Hinterbänkler erarbeite man derzeit mit einem Zubehörentwickler, der bereits eine möglichwerweise bald verfügbare Drehkonsole für die Vordersitze liefern könne. Mitgeliefert würden Aufkleber mit dem Hinweis : Bitte beim Fahrer einsteigen !!! : Tataaa Tataaa Tataaa. Sorry, aber das mußte jetzt mal raus. Nach der tsunamieartigen Erpörungswelle über schiebetürrollenverursachte Durchrostung der Türrahmen vor 1-2 Jahren, dachte ich, dass sich die Wogen geglättet hätten, zumal die Problematik sich so ziemlich aus dem Fokus verloren hatte. Ich für meinen Teil habe ja viel mehr Probleme mit den Laufrollen oben an der Tür und meine da schon eine Verdünnung der Lackschicht im Mikrometerbereich zu spüren. Hab ihr da auch shcon mal geguckt ? Im übrigen empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung der Türeinstiege, was allein schon die schädliche Reibung ganz erheblich heruntersetzt. Ein fröhliches Münster Helau : JoJoMS

440 weitere Antworten
Ähnliche Themen
440 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von caddyjuergen

Mal ne Frage..sollten die Rollen nicht bei a l l e n Caddys nicht auf dem Lack laufen??.Wäre das ein Reklamationsgrund bei der Fahrzeugübergabe??............:rolleyes:

Bei der Fahrzeugübergabe wohl kaum, da ist der Lack dort ja noch völlig intakt. Die ersten Spuren tauchten bei meinem Fahrzeug etwa nach 3 Monaten auf. Und da war auch nur partiell der Lack abgeschliffen und noch kein Blech zu sehen. Tja, ich habe es dann bei meinem :) versucht zu reklamieren, deshalb ja der Blick auf den auf der Hebebühne stehenden anderen Caddy. Da bei dem die Rolle komplett auf blankem Blech lief, wurde mir ein freundliches 'Stand der Technik' zugeraunt. Das ist eben so normal für VW und überhaupt kein Fehler, nicht mal ein Problem. Und möglicherweise ist das ja auch so.

Den Ecofuel meines Bekannten hab' ich erst ein Vierteljahr später gesehen und war gelinde gesagt überrascht, dass der dort keine Lackabnutzungen hatte. Keine Ahnung wie das geht, aber es sah aus wie neu:confused::confused::confused:. Ich werde da bei Gelegenheit nochmal einen genaueren Blick draufwerfen, aber das kann noch ein bißchen dauern. Und dann habe ich hoffentlich auch einen Photoapp. dabei um für meinen :) ein nettes Bild vom Stand der Technik zu machen. Ich würde wetten, dass dann 'Serienstreuung' als Antwort kommt:(. Im Moment ist bei meinem einfach nur sauberhalten und beobachten angesagt. Und wie LongLive gerade schon schrieb: '...und ausserdem gibt es da noch die 12 jährige Durchrostgarantie ...;)'. Genau!

Grüsse,

Tekas

Zitat:

Original geschrieben von Tekas

...und ausserdem gibt es da noch die 12 jährige Durchrostgarantie ...;)'. Genau!

Grüsse,

Tekas

Gilt die nicht nur wenn es von innen nach außen rostet? Was ja im Fall der Schiebetür nur schwer zu beweisen wäre...

Gruß, Micha

Zitat:

Original geschrieben von micha1509

Zitat:

Original geschrieben von Tekas

...und ausserdem gibt es da noch die 12 jährige Durchrostgarantie ...;)'. Genau!

 

Grüsse,

Tekas

Gilt die nicht nur wenn es von innen nach außen rostet? Was ja im Fall der Schiebetür nur schwer zu beweisen wäre...

 

Gruß, Micha

Moin Micha,

 

ersteinmal abwarten ob das überhaupt passiert... ...und wenn das tatsächlich geschehen sollte, werde ich ja wohl kein Einzelfall sein und mit mehreren/vielen kann man dann sicher ganz gut rumstänkern:mad:. Da die derzeit ältesten CaddyIII bereits 5 Jahre auf dem Buckel haben und bezüglich Rost hier noch nichts zu lesen ist, sehe ich das z.Zt. aber ganz entspannt.

 

Bei meinem knapp 1 Jahr alten Caddy ist da jetzt eine deutlich erkennbare 'graue Fahrspur' von etwa 6-7mm Breite zu sehen. Der graue 'Fahrbahnbelag' ist imho eine Mischung aus Lackgrundierung/Verzinkung und Abrieb(?) der Rolle und verläuft auf kompletter Länge der Führung der Laufrolle. Sieht eigentlich nicht schlecht aus, fast wie so eine Art 'Schiene';):D.

 

Grüsse,

Tekas

 

am 15. Februar 2010 um 23:03

Es gibt eine Schiene nummer 2 KO 843 713

Bild - 20B

Garantielösung Rost in den Schiebetüreinstiegen

Wie soeben VW Nutzfahrzeuge in Poznan bekannt gab, will man das Problem mit den evtl. Lackbeschädigungen im Bereich der Schiebetüren sehr ernst nehmen. Zur Zeit überlegt man eine bundesweite Rückrufaktion für alle Caddysschiebtüren. Bei der Problemlösung will man unmittelbar an die guten Erfahrungen mit den leckenden Schiebefenstern in den Schiebetüren anknüpfen; es werde überlegt die Schiebetüren gegen feststehende Türelemente zu tauschen. Zumindest sei dies Mittel der Wahl, wenn dem närrischen Treiben der Lackbeobachtungsfestishisten anderweitig kein Einhalt geboten werden kann. Zur Frage, ob dem Kunden für die Untersuchtungszeit eines möglichen Schadens und der Abwicklung der Garantieansprüche ein kostenloser Leihwagen zur Verfügung gestellt werde, wurde mit einem eindeutigen "Nein" beantwortet. Schließlich reiche es, wenn der Kunde nach Aufforderung seiner Vertragswerkstatt - hier soll in erster Linie über die Verkaufsfilialen eine Kundeninformation erfolgen - Schiebtüren und die dazugehörige Karosserierahmen in der VW Vertragswerkstatt abgäbe. Man sei bemüht dem Kunden die neuen feststehenden Schiebetüren sofort mitzugeben. Mit dem mitgelieferten Kleber könne der Kunde die feststehenden Türelemente ganz einfach in die werksseitig an der Karosserie vorhandenen Gummidichtungen einkleben. Die Anfrage eines voreiligen Jounalisten, wie sich VWN vorstelle, wie mitfahrerende Zweit- und Drittbänkler der Kunden die hinteren Sitze erreichen sollen, wurde als verfrüht zurückgewiesen - zunächst wolle man sich um das vordringliche Problem der Durchrostung kümmern. Im übrigen werde der Caddy überwiegend von einem jungen Publikum gekauft, dass über genügend Gelenkigkeit verfüge um über die Vordersitze nach hinten zu klettern. Lösungen für ältere Hinterbänkler erarbeite man derzeit mit einem Zubehörentwickler, der bereits eine möglichwerweise bald verfügbare Drehkonsole für die Vordersitze liefern könne. Mitgeliefert würden Aufkleber mit dem Hinweis : Bitte beim Fahrer einsteigen !!! : Tataaa Tataaa Tataaa. Sorry, aber das mußte jetzt mal raus. Nach der tsunamieartigen Erpörungswelle über schiebetürrollenverursachte Durchrostung der Türrahmen vor 1-2 Jahren, dachte ich, dass sich die Wogen geglättet hätten, zumal die Problematik sich so ziemlich aus dem Fokus verloren hatte. Ich für meinen Teil habe ja viel mehr Probleme mit den Laufrollen oben an der Tür und meine da schon eine Verdünnung der Lackschicht im Mikrometerbereich zu spüren. Hab ihr da auch shcon mal geguckt ? Im übrigen empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung der Türeinstiege, was allein schon die schädliche Reibung ganz erheblich heruntersetzt. Ein fröhliches Münster Helau : JoJoMS

Ich hol mal den Thread wieder hoch, weil mir am Freitag beim Caddy-Waschen dieses Problem auch aufgefallen ist.

Im Anhang meine Bilder. Ich glaube, mein :) muss da mal ran. Ich werde berichten.

Rechts
Links nach hinten
Links Detail 1
+4

Das sind sehr schöne Photos vom derzeitigen Stand der Technik beim Caddy, denn das sieht bei ganz vielen Caddys genauso aus. Nur bei manchen ist da mehr Dreck, dann fällt das nicht so auf;).

Hallo ,

ich habe das gleiche Problem wie Ihr alle, und habe das bei meinem:)

auch schon beanstandet.

Er hat mir gesagt Er wolle sich mal darum kümmern, aber bei meinem

Nachfragen kam dann die Standartantwort für VWN Kunden „ das ist normal

und macht nichts“.

Sicher ist diese Antwort für einen Bauunterneher der zwischen seinen Speisfässern

und Zementsäcken rumkramt ok, aber nicht für einen Kunden der ein Caddy Life als

Familienauto kauft.

Und wenn ich bedenke, dass ein Caddy Style Edition ca. 30T € kostet ist diese Aussage

eigentlich komplett inakzeptabel.

Gruß Matthias

am 5. Juli 2010 um 21:52

Soweit ich mich erinnere, sah das bei meindem T4 auch so aus. Rost gabs da aber keinen, auch nicht nach 13 Jahren Betrieb.

Moin!

Bei unserem T2 in den siebzigern wurde mit einem Heizkörperpinsel bei jeder Inspektion Fett in die "Rille" geschmiert. :cool:

Nun hat sich der Globus ja weitergedreht - nur die Bauart der Türführung & -rolle hat sich kaum geändert. Allenfalls die Werkstoffe mit Kunststoffrollen usw. Da kann man sicherlich nicht einfach den Fetttopf zur Hand nehmen... Nur mit welchem zertifizierten "Stoff" kann man diese neuralgische Stelle behandeln...:(

Grüße!

Ronnie

Moin Ronnie!

Zitat:

Original geschrieben von snaut64

... Nur mit welchem zertifizierten "Stoff" kann man diese neuralgische Stelle behandeln...:(

Einfach GAR NICHTS tun.

Nur immer bissel sauber halten.

Dat is alles.

Wird dann genauso alt wie der T3. ;)

Gruß Ulf

Wirklich gefallen tut mir die Antwort aber nicht. :(

Wie man auf diesem Bild sieht, bildet sich ja schon etwas Rost (links und in der "Spur"). Vielleicht ist es nur Flugrost, aber schön ist was anderes. Muss mal schauen, ob ich nicht die Edelstahl-Schienen bekomm, die wären mir lieber - selbstverständlich auf Kosten meines :) oder von VWN... ;)

Ja, Du hast natürlich eigentlich recht.

Aber so schlimm wie bei Dir habe ich das auch noch nirgendwo gesehen.

Bedenklich finde ich den sich ablösenden Lack an den Seiten.

Das passiert bei meinen nicht.

Die Anweisung vom Freundlichen lautet so, dass Fahrzeuge mit erhöhter

oder extremer Belastung der Schiebetüren (also Baustellenfahrzeuge)

kostenlos die Schienen bekommen können, aber auch nur,

wenn die Grundierung samt Zinkschicht schon wech sind.

Grüßle!

Zitat:

Original geschrieben von blue daddy

Die Anweisung vom Freundlichen lautet so, dass Fahrzeuge mit erhöhter

oder extremer Belastung der Schiebetüren (also Baustellenfahrzeuge)

kostenlos die Schienen bekommen können, aber auch nur,

wenn die Grundierung samt Zinkschicht schon wech sind.

"Baustellenfahrzeuge" ist gut...

Ich bin bloß Papa von zwei Jungs (8 und 12)... ;) :D

Zitat:

Original geschrieben von blue daddy

Die Anweisung vom Freundlichen lautet so, dass Fahrzeuge mit erhöhter

oder extremer Belastung der Schiebetüren (also Baustellenfahrzeuge)

kostenlos die Schienen bekommen können, aber auch nur,

wenn die Grundierung samt Zinkschicht schon wech sind.

 

Grüßle!

Rede mit Deinem Freundlichen, ich habe die Schienen bekommen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Rolle der Schiebetür löst den Lack auf!