ForumOst-Fahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Robur abzugeben

Robur abzugeben

AWE
Themenstarteram 26. Dezember 2020 um 15:44

Hallo Freunde des guten Geschmacks :).

Wir haben ein Grundstück gekauft, auf dem ein Rabour steht. Hat jemand ne Idee, was man dafür verlangen kann oder vielleicht sogar Interesse daran? Grundsätzlich ist mir schon klar, dass der vermutlich kein Vermögen bringen wird. Standort ist südlich von Berlin. Fahrzeug ist 35 Jahre nicht bewegt worden. Bilder folgen.

Danke für eure Einschätzung.

Lars

Ähnliche Themen
34 Antworten

Robur ist sicher gemeint.

Pritsche, NVA, Bus?

Themenstarteram 26. Dezember 2020 um 17:54

Zitat:

@Larsi84 schrieb am 26. Dezember 2020 um 15:44:07 Uhr:

Hallo Freunde des guten Geschmacks :).

Wir haben ein Grundstück gekauft, auf dem ein Rabour steht. Hat jemand ne Idee, was man dafür verlangen kann oder vielleicht sogar Interesse daran? Grundsätzlich ist mir schon klar, dass der vermutlich kein Vermögen bringen wird. Standort ist südlich von Berlin. Fahrzeug ist 35 Jahre nicht bewegt worden. Bilder folgen.

Danke für eure Einschätzung.

Lars

Hier nen paar Bilder. Foto der Front kommt noch. Papiere werden derzeit gesucht

VG

Lars

Innen
Ansicht Heck

Robur -Bau und Endstörfahrzeug.

Themenstarteram 26. Dezember 2020 um 18:09

Zitat:

@Larsi84 schrieb am 26. Dezember 2020 um 17:54:31 Uhr:

Zitat:

@Larsi84 schrieb am 26. Dezember 2020 um 15:44:07 Uhr:

Hallo Freunde des guten Geschmacks :).

Wir haben ein Grundstück gekauft, auf dem ein Rabour steht. Hat jemand ne Idee, was man dafür verlangen kann oder vielleicht sogar Interesse daran? Grundsätzlich ist mir schon klar, dass der vermutlich kein Vermögen bringen wird. Standort ist südlich von Berlin. Fahrzeug ist 35 Jahre nicht bewegt worden. Bilder folgen.

Danke für eure Einschätzung.

Lars

Hier nen paar Bilder. Foto der Front kommt noch. Papiere werden derzeit gesucht

VG

Lars

Front
Seite

Mit Sicherheit sehr selten, meißt mit Allrad, Benzin oder Dieselausführung gab es LO-Benziner, LD-Diesel.

Themenstarteram 26. Dezember 2020 um 19:32

Wahrscheinlich eher was für Liebhaber. Gibt es dafür einen Markt? Bei Kleinanzeigen findet man bereits restaurierte Feuerwehr- Fahrzeuge für 4.500 EUR. Würde den hier weit weit unter 4.500 EUR einschätzen?

Grüße Lars

Museum oder Wohnmobilbasis.

Zitat:

@Larsi84 schrieb am 26. Dezember 2020 um 19:32:16 Uhr:

Wahrscheinlich eher was für Liebhaber. Gibt es dafür einen Markt? Bei Kleinanzeigen findet man bereits restaurierte Feuerwehr- Fahrzeuge für 4.500 EUR. Würde den hier weit weit unter 4.500 EUR einschätzen?

Grüße Lars

4500 wären Wunschdenken, den Preis nur nach den Bildern zu urteilen, das geht nicht. Ist der Rahmen an/durchgerostet, dreht der Motor noch? Der Robur stand schon 35 Jahre an dem Standort. Da hat sicher der Zahn der Zeit schon genagt. Auch wenn's wehtut, in dem vorgefundenen Zustand, nach den Bildern, sind 500€ schon mehr als Wunschdenken. Da greift eher der Schrottpreistarif. Zum Wiederherrichten gehen nochmals mindestens 5000€ übern Tisch, Schweissarbeiten, Motorinstandsetzung, Lackierung, Überführung,.... Wenn sich das überhaupt noch lohnt.

Wenn der in einer trockenen Scheune gestanden hätte, dann sähe das ganze etwas anders aus

eher verschenken und die Entsorgung sparen

ich bin so ein Teil bei der NVA gefahren als Version Pritsche

mit so einem Teil auf der Strasse ist man heute nur ein Vehrkehrshindernis

55 kW Leistung und bei 80 kmh ist Schluss

und mindestens 30 L auf 100 km

5000 Euro fürs Herrichten? Das ist doch absolut utopisch so wie das Wrack aussieht. Da kannst mindestens das Dreifache reinstecken, damit sich da wieder ein Rad dreht.

Nik

Einen Liebhaber, der unbedingt einen Robur haben möchte, den stören die 30Liter auf 100km nicht, und zum rasen wird der auch keinen haben wollen.

Zitat:

@Nik1435 schrieb am 27. Dezember 2020 um 11:09:36 Uhr:

5000 Euro fürs Herrichten? Das ist doch absolut utopisch so wie das Wrack aussieht. Da kannst mindestens das Dreifache reinstecken, damit sich da wieder ein Rad dreht.

Nik

Die 5000 sind nur grob angesetzt, dass das ganze ein finanzielles Grab werden kann, dem sollte man sich bewusst sein.

Als Diesel ist er sicher genügsamer, leider kann man die Beschriftung der Beifahrertür nicht lesen und darauf schließen was für ein Motor verbaut ist.

Interessant ist, das zumindest die Benzinmotoren einzelne Zylinder verbaut hatten.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 14:26

Zitat:

@Hanie1 schrieb am 27. Dezember 2020 um 11:06:54 Uhr:

eher verschenken und die Entsorgung sparen

ich bin so ein Teil bei der NVA gefahren als Version Pritsche

mit so einem Teil auf der Strasse ist man heute nur ein Vehrkehrshindernis

55 kW Leistung und bei 80 kmh ist Schluss

und mindestens 30 L auf 100 km

Hui heftiger Verbrauch. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen