ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Restschuldversicherung abgeschlossen aber...

Restschuldversicherung abgeschlossen aber...

Themenstarteram 10. März 2008 um 18:04

Hallo,

ich habe da mal eine Frage. Ein ehemaliger Arbeitskollege hat sich vor 3 Jahren einen Kredit in Höhe von 5000€ bei der ge money bank ausgeliehen. Das erste Jahr lief alles schön und gut, mit einer Rückzahlung in Höhe von 365€. Vor 2 Jahren wurde er Arbeitslos (Linde AG) und konnte logischerweiße die Raten nicht mehr zahlen. Er schloß beim Kreditvertrag eine Restschuldversicherung ab.

Vorgestern traf ich ihn zufällig in der Stadt wieder und wir sind einen Bier trinken gegangen um alte Zeiten wieder aufzufrischen. Wir kamen auf das Thema Kredit, weil ich ihn fragte, welches Auto er nun fuhre. Er sagte mir, dass die ge money Bank ihm mit dem Gerichtsvollzieher gedroht hätte und er mehrere Briefe von der ge money Bank bekommen hätte. Er hat bis dato nichts mehr eingezahlt und ist immer noch arbeitslos.

Nun die Frage: Ist das ganze eigentlich so einfach? Einfach nichts zahlen? Muss er überhaupt irgendwann mal den Kredit abzahlen, wenn er wieder einen Arbeitsplatz hat? Wie gesagt, das ganze ist nun gute 2 Jahre her. Durfte die Bank trotz Restschuldversicherung mit dem Gerichtsvollzieher drohen und hunderte Mahnungen schicken?

Oder soll ich dem ganzen einfach kein Glauben schenken???

MfG digi

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi

Ich habe auch eine Rechtschutzversicherrung abgeschlossen und die zahlt 12 Monate lang die Rate.

Aber ob es eine gibt die noch länger zahlt weiss ich so auch nicht.

Hat den den Wagen den noch?

MfG

Schapy

Themenstarteram 10. März 2008 um 18:41

Er fährt das Auto noch. Das ist ja was ich nicht so verstehe. Gut, vllt hat er der Bank nicht gesagt wofür er den Kredit braucht, aber Fakt ist nunmal das das ganze in meinen Augen schon etwas unglaubwürdig erscheint. Wie lange zahlt denn so eine Restschuldversicherung? Ein Lebenlang, bzw bis der Kredit abbezahlt ist?

Wenn es so ist, dann könnte ja jeder ein Kredit aufnehmen und ihn nach einem Jahr kündigen.... Er bezog ja ein Jahr Arbeitslosengeld, mittlerweile lebt er von der Ehefrau, denn die kommt mit ihrem Gehalt über dem Satz. (Peinlich das ganze :rolleyes:) Somit bezieht er nirgendwo Geld.

MfG digi

Nach einem Jahr sollte der Kredit bei der Rate doch schon fast abbezahlt gewesen sein????

Wie lange die Versicherung die Raten übernimmt steht im Vertrag. Vielleicht hat er der Versicherung aber auch gar nicht bescheid gegeben sondern einfach nicht mehr gezahlt, daher die Mahnungen.

Ich versteh nicht so ganz, wieso der Bekannte von einem Bekannten deines Bekannten nicht längst einen Anwalt bzw. jemanden, der sich mit sowas auskennt, konsultiert hat.

Zitat:

Unsere drei Formen der RestschuldVersicherung auf einen Blick:

rundum Absicherung Ihrer Raten im Todesfall, bei Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit

standard Absicherung Ihrer Raten im Todesfall und bei Arbeitsunfähigkeit

basis Absicherung Ihrer Raten im Todesfall

Vlt. hat er nur Basis abgeschlossen weil er sich bei Herrn Reitzles Linde AG zu sicher fühlte?

Gute Fahrt,

Cl25.

Themenstarteram 10. März 2008 um 19:28

ich weiß nicht welche der drei möglichen Restschuldversicherungen er in Anspruch genommen hat. Denke aber nicht, dass er sich in der Linde zu sicher vorkam, denn das mit den Kündigungen und der Schließungen der Werke Deutschlandweit war ja damals schon bekannt. Komisch auch, dass eine Bank (bestimmt wissend davon) ihm überhaupt ein Kredit bewilligte.

MfG digi

Tja, wenn man weiss, dass man arbeitslos wird, sollte man sich 3x überlegen ob man Geld bei einer Bank aufnimmt wenn man nicht ewig arbeitslos bleiben will. Die Bank interessiert nur wie lange dein Arbeitsverhältnis noch läuft - woher sollen die wissen wer, wann, wo entlassen wird. Soweit ist financial scoring noch nicht...

Offene Beträge aus dem Kredit muss dein Bekannter ganz normal zurückzahlen sobald er Geld hat, bzw. sobald diese betitelt werden, evtl. muss dann auch sein Frau dran...

Gute Fahrt,

Cl25.

Zitat:

Original geschrieben von digi-pex

ich weiß nicht welche der drei möglichen Restschuldversicherungen er in Anspruch genommen hat.

DAS sollte man natürlich VORHER klären, bevor man große terz deswegen macht....ich tippe nämlich auf "basis" oder "standart"...

Zitat:

Original geschrieben von digi-pex

Komisch auch, dass eine Bank (bestimmt wissend davon) ihm überhaupt ein Kredit bewilligte.

*lol*

wenn du heute einen kredit haben willst, dann bekommst du ihn auch! das ist ja das, was ich immer predige....die zeiten indenen du zwei bürgen, die gehaltsabrechnungen der letzten 125arbeitsjahre sowie den grundbucheintrag mitbringen musstest, um überhaupt mal anfragen zu drüfen ob dies denn möglich wäre, sind vorbei......

und nicht jeder sachbearbeiter bei der bank kann wissen, wie es wirtschaftlich welchen firmen gaht...

 

Themenstarteram 10. März 2008 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

(..)die gehaltsabrechnungen der letzten 125arbeitsjahre(..)

lol der war gut :)

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

(..)Offene Beträge aus dem Kredit muss dein Bekannter ganz normal zurückzahlen sobald er Geld hat, bzw. sobald diese betitelt werden, evtl. muss dann auch sein Frau dran...(..)

Hm, ich glaube aber auch, wie hier schon erwähnt, dass der Kredit eigentlich von der Restschuldversicherung schon abbezahlt sein müsste. Bei 365€ im Monat. Das macht nach Adam Riese allein schon 4380€ allein in einem Jahr. Lass es auch mit 9,9% finanziert sein, in zwei Jahren bzw drei müsste es allemal schon abbezahlt sein.

MfG digi

 

Zitat:

Original geschrieben von digi-pex

vor 3 Jahren einen Kredit in Höhe von 5000€ bei der ge money bank ausgeliehen. Das erste Jahr lief alles schön und gut, mit einer Rückzahlung in Höhe von 365€.

Ist das etwa der Betrag, den er für das ganze Jahr gezahlt hat :eek: ?? Dann sind das nur Zinsen und keinerlei Rückzahlung.

Ein Ratenkredit wäre unter den Umständen nach einem Jahr schon zu etwa drei vierteln getilgt, wie einige Vorschreiber schon richtig bemerkten.

Zitat:

Original geschrieben von digi-pex

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

(..)die gehaltsabrechnungen der letzten 125arbeitsjahre(..)

lol der war gut :)

Zitat:

Original geschrieben von digi-pex

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

(..)Offene Beträge aus dem Kredit muss dein Bekannter ganz normal zurückzahlen sobald er Geld hat, bzw. sobald diese betitelt werden, evtl. muss dann auch sein Frau dran...(..)

Hm, ich glaube aber auch, wie hier schon erwähnt, dass der Kredit eigentlich von der Restschuldversicherung schon abbezahlt sein müsste. Bei 365€ im Monat. Das macht nach Adam Riese allein schon 4380€ allein in einem Jahr. Lass es auch mit 9,9% finanziert sein, in zwei Jahren bzw drei müsste es allemal schon abbezahlt sein.

MfG digi

Ich würde jetzt mal drauf wetten, dass er keine RSV für Arbeitlosigkeit abgeschlossen hat (siehe 3 Varianten oben) oder dass er bei Vertragsabschluss schon wusste, dass er arbeitslos wird (das sind dann die ganz Schlauen die noch schnell Geld mit einer RSV bei AL aufnehmen) und deshalb die RSV nicht zahlt (Obliegenheitsverletzung) weil sie das spitz bekommen haben und deswegen jetzt der Herr Gerichtsvollzieher droht.

Gute Fahrt,

Cl25.

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

...sobald diese betitelt werden, evtl. muss dann auch sein Frau dran...

Ganz so einfach ist es für die Gläubiger zum Glück nicht, an das Geld der Frauen zu kommen...

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

...sobald diese betitelt werden, evtl. muss dann auch sein Frau dran...

Ganz so einfach ist es für die Gläubiger zum Glück nicht, an das Geld der Frauen zu kommen...

Habe ich auch nicht geschrieben oder?

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

Habe ich auch nicht geschrieben oder?

Nicht wirklich, aber ich hatte so ein bischen den Eindruck...;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Restschuldversicherung abgeschlossen aber...