ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. REPARATURKOSTEN-Versicherung gesucht ( Gebrauchtwagengarantie )

REPARATURKOSTEN-Versicherung gesucht ( Gebrauchtwagengarantie )

Themenstarteram 10. Januar 2016 um 14:01

Hallo zusammen,

folgende Situation:

ich besitze einen Peugeot 508 ( HDI, 140 PS, EZ 03/2014, 56.000 km, Jahresfahrleistung 30.000 km - 40.000 km --> privat, Weg zur Arbeitsstelle usw.).

Im März diesen Jahres läuft die Werksgarantie aus.

Nun kann ich für 1 Jahr ( bis 100.000 km ) die Werksgarantie bei Peugeot verlängern, Kostenpunkt: rund 500,00 Euro Einmalzahlung.

Welche Alternativen habe ich? Vor allem, welche Alternativen gibt es wenn man seinen PKW länger wie 1 Jahr ( länger wie 100.000 km ) versichern möchte?

Ich habe mal google bemüht, z.B. DEVK bietet sowas an.

Habt Ihr einen Tip für mich?

Bei Peugeot selbst finde ich so eine Reparaturkostenversicherung nicht, also nichts was länger wie diese 2+ 1 Jahr ( und mehr wie 100.000 km beinhaltet ).

Besten Dank, und noch einen schönen Sonntag!

Viele Grüße!

Ähnliche Themen
25 Antworten

Bei der Herstellergarantieverlängerung ist vermutlich zu beachten, dass die erlischt, wenn du die Wartungen nicht exakt einhältst oder nicht bei einer Herstellerwerkstatt durchführst.

Die sonstigen Gebrauchtwagengarantien leisten nicht annähernd in dem Umfang, wie die Herstellergarantie.

Man muß sich das Kleingedruckte ganz genau durchlesen.

Z. B. ist vermutlich der Auspuffkrümmer, der häufig kaputt geht, nicht versichert, dafür aber viele Teile, die selten kaputt gehen und im Schadenfall bekommt man ohnehin nur einen Teilbetrag ersetzt, z. B. abhängig von der Laufleistung.

Dazu kann es auch sein, dass Vorschriften zur Wartung bestehen.

Ich halte nichts von solchen Versicherungen, die meistens von Gebrauchtwagenhändlern mit angeboten werden, damit die sich leichter aus der Verantwortung stehlen können.

Themenstarteram 11. Januar 2016 um 4:55

Hallo und guten Morgen,

danke für Dein posting.

Zumindest aktuell, in der ich noch die Herstellergarantie habe, war es egal wo die Inspektionen gemacht wurden.

Wichtig war, das es nach Herstellervorgabe gemacht wurde ( und wenn bei ATU ).

Mir geht es um eine Absicherung, da ich recht viel fahre.

Hat noch einer eine Idee?

Oder ist der HDI140 "unverwüstbar"? :)

VG

Zitat:

@redpluriel schrieb am 11. Januar 2016 um 04:55:16 Uhr:

Wichtig war, das es nach Herstellervorgabe gemacht wurde ( und wenn bei ATU ).

Wie gedenkst du im Fall der Fälle zu beweisen, dass die Fremdwerkstatt nach Herstellervorgaben arbeitet? Hast du dir das schriftlich geben lassen?

Wenn du das nicht nachweisen kannst, macht es nämlich auch keinen Sinn mehr, über eine Garantieverlängerung von Peugeot nachzudenken.

Ich würde mir das einfach bestätigen lassen.

Bei jeder Versicherung sollte man sich die Intention des Versicherungsunternehmens vor Augen führen.

Möglichst viel an Beiträgen einnehmen und möglichst wenig für Leistungen ausgeben.

Das gilt ganz besonders für Gebrauchtwagenversicherungen.

Hallo,

wir hatten uns im Mai auch ein anderes Auto kaufen müssen und die Wahl fiel auf einen Ford Grand C-Max aus privater Hand.

 

Als Versicherung hatten wir die von garantiedirekt gewählt.

MehrErfahrungen kann ich leider bzw. gottseidank noch nicht sagen, da der Max läuft.

 

Grüsse

R+V bietet eine sogenannte Motorschutzpolice für 180 € p.A. an, für Fahrzeuge bis 8 Jahre und bei Abschluss max. 160.000 km an in Verbindung mit der KFZ Versicherung

https://www.ruv.de/.../reparaturkosten-versicherung

Die MotorComfort-Versicherung ist eine Reparaturkostenversicherung die Sie in Verbindung mit einer Vollkasko-Versicherung bereits ab 145 EUR Jahresbeitrag abschließen können.

https://www.ruv.de/.../motorcomfort-bedingungen.pdf

§ 4 Entschädigungsleistung und Selbstbeteiligung

2 Der Versicherungsnehmer trägt die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung.

am 12. Januar 2016 um 21:04

, die 500€ beträgt.

ich würde die Werksgarantie verlängern bzw. soweit laufen lassen, wie es geht.

Jenseits von Herstellerprogramme sind die Proukte von unterschiedlichen Garantiegebern - wie man hier im Forum leider auch öfter mal liest - für schwierig, da mann wirklich sehr genau lesen muss, was versichert ist, sonst kommt im Schadenfall das böse Erwachen. Eine "das-passt-schon"-Mentalität kann man sich spätestens hier nicht mehr erlauben.

Gruß

Themenstarteram 12. Januar 2016 um 21:10

Hallo,

Peugeot erlaubt ( wie auch andere Hersteller ) das eine Inspektion während Herstellergarantie nach Herstellervorgabe gemacht werden muss.

Ferner darf / sollte bei Peugeot der Wartungsintervall nicht überzogen werden.

Wie ich das beweise? Recht einfach: indem ich z.B. von ATU den Rechnungsbeleg nebst ca. 20 Seiten Datenblätter ( von ATU ) bei Peugeot auf den Tresen lege.

Diese ca. 20 Seiten sind die Punkte einer Checkliste, welche abgearbeitet werden müssen wenn eben nach Herstellervorgabe eine Inspektion durchgeführt wird / wurde.

Ferner ist auch vermerkt, das die Wartung nach Vorgaben des Herstellers XYZ für Fahrzeug XYZ durchgeführt wurde.

Als letzten "Beweis": nach der ATU Inspektion hatte ich eine undichte Stelle. Ab zu Peugeot, es reichte das gestempelte Wartungsheft ( von ATU letzte Wartung ),fertig.

Und ich behaupte der Händler hätte die Reparatur nie im Leben für mich kostenlos gemacht, wenn er genau wüsste das der ATU Stempel im Serviceheft ihm Stress mit Peugeot bringt --> der Händler möchte seine Reparatur ja von Peugeot bezahlt bekommen ( das Wartungsheft mit dem Stempel hat der Händler kopiert ).

Aber ganz davon ab: um diese Sache ging es in meiner Frage nicht...... :)

VG

 

 

Zitat:

@A43 schrieb am 11. Januar 2016 um 08:27:55 Uhr:

Zitat:

@redpluriel schrieb am 11. Januar 2016 um 04:55:16 Uhr:

Wichtig war, das es nach Herstellervorgabe gemacht wurde ( und wenn bei ATU ).

Wie gedenkst du im Fall der Fälle zu beweisen, dass die Fremdwerkstatt nach Herstellervorgaben arbeitet? Hast du dir das schriftlich geben lassen?

Wenn du das nicht nachweisen kannst, macht es nämlich auch keinen Sinn mehr, über eine Garantieverlängerung von Peugeot nachzudenken.

Zitat:

@redpluriel schrieb am 10. Januar 2016 um 14:01:46 Uhr:

Welche Alternativen habe ich? Vor allem, welche Alternativen gibt es wenn man seinen PKW länger wie 1 Jahr ( länger wie 100.000 km ) versichern möchte?

Ich habe mal google bemüht, z.B. DEVK bietet sowas an.

Da gibt es sicherlich ne handvoll Anbieter, aber bei Laufleistungen >100.000km haben die alle (für meinen Geschmack nicht unerhebliche) Einschränkungen: Generell gilt die "Garantie" immer nur auf klar definierte Teile, z.B. Motor und Getriebe, nicht aber zwingend auch irgendwelche Teile daran oder dazwischen, die im Falle eines Defekts ähnlich hohen Arbeitsaufwand verursachen. Dazu kommt dann noch, daß ein abgesichertes Teil bei der Laufleistung nur noch zu ~40% übernommen wird und evtl. eine pauschale Selbstbeteiligung irgendwo im Bereich von 100-200 Euro. Wenn man das alles zusammenrechnet und sich dieses Geld so beiseite legt, kann man davon sicherlich auch so mal ne etwas größere Reparatur bezahlen. (bzw. sich freuen, wenn nix kaputt geht ;))

Ich finde das Kleingedruckte von RepairProtect ganz i.O.. Bin selbst am überlegen, Preis/Leistung ist vergleichsweise auch stimmig.

Themenstarteram 13. Januar 2016 um 19:28

Hallo,

guter Tip.

Keine SB im eigentlichen Sinne ( z.B. 150 SB im Schadensfall, ähnlich TK ), und die Lohnkosten sind immer zu 100 % inbegriffen.

Dafür ab 100.000 km "nur" 40 % der Materialkosten.

Nun die Frage aller Fragen: was ist zu 99 % aller Autoreparaturen das Teuerste? Materialkosten oder Lohnkosten? Ich tippe im Regelfall auf die Lohnkosten.....

Wäre schön wenn es noch user gibt die Ihre Erfahrung veröffentlichen würden... :)

Vielleicht noch ein direkter Vergleich zwischen "RepairProtect" und der DEVK "GermanAssistance", die DEVK ist z.B bei meinem Fahrzeug 3 Euro günstiger im Monat....

 

VG

 

 

 

Zitat:

@rufus608 schrieb am 13. Januar 2016 um 14:42:05 Uhr:

Ich finde das Kleingedruckte von RepairProtect ganz i.O.. Bin selbst am überlegen, Preis/Leistung ist vergleichsweise auch stimmig.

Darauf gibt es keine allgemeingültige Antwort.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. REPARATURKOSTEN-Versicherung gesucht ( Gebrauchtwagengarantie )