ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Reparaturen / Kosten 1.6 iDTEC AT EXE 2025

Reparaturen / Kosten 1.6 iDTEC AT EXE 2025

Themenstarteram 11. November 2020 um 0:13

Liebe Motor Talker,

 

aufgrund der aktuellen unsicheren wirtschaftlichen Lage, folgende Fragen:

 

Ich habe meinen Honda CR-V 1.6 iDTEC AT EXE Sensing im August nach Ablauf des Leasings gekauft. Laufleistung aktuell: 93.000 km. (Anschluss)garantie bis 2023 (Übernahme Kosten Ersatzteile, außer Verschleiß)

 

Ich möchte das Auto bei gleichbleibender bis steigender Jahreskilometerleistung bis 2025 behalten.

 

Sämtliche Services rechtzeitig in Fachwerkstätte gemacht.

 

Mit welchen (unerwarteten) Kosten habe ich zu rechnen?

 

zB kann ich mich erinnern, dass irgendwann die Bremsen samt Bremsblöcken zu wechseln sind und dies EUR 1000 kostet.

 

Kann das Automatikgetriebe teuer werden?

 

Die beiden Turbolader?

 

Elektrik / Elektronik?

 

Sonst etwas?

 

Ich frage, weil ich auch attraktive Angebote am Tisch liegen habe für Neuwagen Leasing samt Service Übernahme etc. leider nicht von Honda

 

Vielen Dank!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. November 2020 um 9:55

Zitat:

@DonKazik schrieb am 11. November 2020 um 09:44:13 Uhr:

Mein Kumpel arbeitet bei Honda und er meinte, solange ich jedes Jahr Ölwechsel mache, habe ich nichts zu befürchten

Der jährliche Ölwechsel ist entscheidend - das wurde mir auch so mitgeteilt. :)

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Was soll kommen ? Die Fahrzeuge von Honda sind laut Werk auf 300.000 unbeschwerte km ausgelegt. Wenn er jetzt schon 93.000 problemlose km hat würde ich mich auf die nächsten 207.000km freuen. Vorausgesetzt natürlich deine Services und keine Kurzstrecken beim Diesel, das killt die Dinger.

Vielleicht meldet sich noch ein CRV Biturbo Fahrer hier zu Wort.

Ich hole demnächst auch den 1.6 Bi-Turbo ab aber werde 80 Prozent Kurzstrecke fahren. Hoffe er wird trotzdem länger halten ;)

Themenstarteram 11. November 2020 um 9:29

Zitat:

@EG_XXX schrieb am 11. November 2020 um 09:15:01 Uhr:

Was soll kommen ? Die Fahrzeuge von Honda sind laut Werk auf 300.000 unbeschwerte km ausgelegt. Wenn er jetzt schon 93.000 problemlose km hat würde ich mich auf die nächsten 207.000km freuen. Vorausgesetzt natürlich deine Services und keine Kurzstrecken beim Diesel, das killt die Dinger.

Vielleicht meldet sich noch ein CRV Biturbo Fahrer hier zu Wort.

Ich fahre regelmäßig nur wenige Kilometer Kurzstrecke in der Stadt, genauso regelmäßig aber auch Langstrecke Autobahn. Habe ich da etwas zu befürchten?

Mein Kumpel arbeitet bei Honda und er meinte, solange ich jedes Jahr Ölwechsel mache, habe ich nichts zu befürchten

Themenstarteram 11. November 2020 um 9:55

Zitat:

@DonKazik schrieb am 11. November 2020 um 09:44:13 Uhr:

Mein Kumpel arbeitet bei Honda und er meinte, solange ich jedes Jahr Ölwechsel mache, habe ich nichts zu befürchten

Der jährliche Ölwechsel ist entscheidend - das wurde mir auch so mitgeteilt. :)

Abgeplatzte Turboladerschläuche, Saugrohrdrucksensor, Lampdasonde, diese Schäden sind öfter zu finden und werden oft mit Kurzstreckenfahrten begründet.

Ab Produktionsjahr 2016 soll das Problem mit den Turboladerschläuchen gelöst worden sein

Zitat:

@j.h.k schrieb am 11. November 2020 um 14:04:18 Uhr:

Abgeplatzte Turboladerschläuche, Saugrohrdrucksensor, Lampdasonde, diese Schäden sind öfter zu finden und werden oft mit Kurzstreckenfahrten begründet.

Das ist Quatsch ,stimmt so in der breiten Masse nicht !

Zitat:

@SturmundDraengler schrieb am 11. November 2020 um 00:13:54 Uhr:

 

1: Mit welchen (unerwarteten) Kosten habe ich zu rechnen?

2: Kann das Automatikgetriebe teuer werden?

3: Die beiden Turbolader?

4: Elektrik / Elektronik?

Sonst etwas?

Ich frage, weil ich auch attraktive Angebote am Tisch liegen habe für Neuwagen Leasing samt Service Übernahme etc. leider nicht von Honda

Vielen Dank!

1: das ist ja die Natur von unerwarteten Kosten - sie sind eher nicht so leicht planbar ...

2: wenn es kaputt geht - na klar. Ich halte es aber für weniger wahrscheinlich, dass es kaputt geht - natürlich ordentlich behandeln und Öl wechseln

3: wenn sie kaputt gehen - na klar.

4: tja, was soll ich sagen ... ;) ... außer dass idR Honda zu den weniger anfälligen Herstellern in diesem Bereich gehört

Ich würde mich ab Mitte 2022 wieder damit beschäftigen ...

Bei meinem CRV hatte ich bei 85000 Bremsen vorn komplett machen lassen. Lag bei ca. 500 Euro wenn ich mich erinnere. Ich will es nicht leugnen. Bei uns fuhr nach 2 Liegenbleibern immer unterschwellige Angst bei dem Biturbo mit. Was auch schlussendlich zum Verkauf im April diesen Jahres führte bei knapp über 90000km.

Themenstarteram 12. November 2020 um 19:55

Zitat:

@primax3 schrieb am 12. November 2020 um 16:38:17 Uhr:

Bei meinem CRV hatte ich bei 85000 Bremsen vorn komplett machen lassen. Lag bei ca. 500 Euro wenn ich mich erinnere. Ich will es nicht leugnen. Bei uns fuhr nach 2 Liegenbleibern immer unterschwellige Angst bei dem Biturbo mit. Was auch schlussendlich zum Verkauf im April diesen Jahres führte bei knapp über 90000km.

Danke. Liegenbleiber hatte ich anfangs auch. Ich würde den CR-V gerne noch länger fahren und dann wohl auf einen Tesla wechseln.

Zuletzt lief er tatsächlich das 5. Jahr fehlerfrei und ich war unschlüssig ob wir ihn behalten oder verkaufen. Die Anschlussgarantie lief ja auch mit 5 Jahren ab. Aber nun ist er weg. Hab’s bisher überhaupt nicht bereut.

Themenstarteram 13. November 2020 um 22:11

In Österreich ist die Anschlussgarantie 5 Jahre. Daher ist sie bei mir noch 3 Jahre.

Zitat:

@SturmundDraengler schrieb am 12. November 2020 um 19:55:38 Uhr:

Zitat:

@primax3 schrieb am 12. November 2020 um 16:38:17 Uhr:

Bei meinem CRV hatte ich bei 85000 Bremsen vorn komplett machen lassen. Lag bei ca. 500 Euro wenn ich mich erinnere. Ich will es nicht leugnen. Bei uns fuhr nach 2 Liegenbleibern immer unterschwellige Angst bei dem Biturbo mit. Was auch schlussendlich zum Verkauf im April diesen Jahres führte bei knapp über 90000km.

Danke. Liegenbleiber hatte ich anfangs auch. Ich würde den CR-V gerne noch länger fahren und dann wohl auf einen Tesla wechseln.

Überleg Dir das, Ersatzteile teuer, teure Defekte Akkus, Brände, Spaltmaße des Grauens, Sicherheitsfeatures so lala... Warte bis Honda entsprechende Elektroautos anbietet da kommt sicher ähnlich geiles wie der Honda E.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Reparaturen / Kosten 1.6 iDTEC AT EXE 2025