ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenwahl - Entsorgen oder behalten

Reifenwahl - Entsorgen oder behalten

Themenstarteram 24. April 2019 um 16:05

Servus,

wir wollen den Keller ausräumen, und haben da noch 2 Sätze älterer Reifen für ein Auto, das eigentlich nur noch innerhalb der Ortschaft, weit weg von Autobahnen etc. bewegt wird.

Das Auto selbst steht auf neuen Sommerreifen.

Von einem Satz aus dem Keller wollen wir uns verabschieden.

Einen Satz Winterreifen (vorne 3,9mm hinten 3,2mm)

Einen Satz Sommerreifen (vorne 3,4mm hinten 1,1mm)

Sinnvoll, die Winterreifen mal zu behalten, um sie im Sommer voll runterzufahren?

Dann den Satz alter Sommerreifen auf Stahlfelgen auf Kleinanzeigen stellen.

Schade wäre es halt nur um die ansich guten Sommerreifen mit 3,4mm.

Die Kombination aus vorne Winterreifen mit 3,9mm und hinten Sommerreifen mit 3,4mm ist aber bestimmt nicht gut denke ich mal?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Was sagt denn das Alter der Reifen, sprich die DOT?

So oder so klingt es nach Ramsch.

Kommt auch auf die Größe an, gibt paar Größen, die sind seeehr gesucht, weil sie nimmer produziert werden.

z.B. für A-Klasse 155/70-15

Also ich fahr meine immer runter bis auf 1,6mm. Es wird nix weggeschmissen, was bezahlt ist und noch taugt ;-)

Es wär auch nicht verboten, mit So-Wi gemischt rumzufahren. Besonders wenn's eh nur innerorts ist . . .

Also du sagst, das Auto steht bereits auf neuen Sommerreifen und wird nur innerstädtisch bewegt - wenn es also kein Taxi ist, dann kommen wohl nicht genügend Kilometer zusammen um die neuen Reifen innerhalb der nächsten 8-10 Jahre abzufahren. Damit ist der Satz alter Sommerreifen schon mal raus.

Leider schreibst du nicht auf welches Auto die gehören oder um welche Größe es sich handelt... Stahl- oder Aluräder? Wenn es ein Golf oder anderer Kleinwagen ist mit Stahlfelgen, kannst die auf den Wertstoffhof bringen - zahlen wird da keiner mehr was... 3,4 mm hin oder her.

Bei den Winterreifen tust du der gesetzlichen Forderung nach Winterreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen formal noch Genüge. Im Stadtverkehr mit regelmäßigem Räum- und Streudienst kann man sich sicherlich auch durch den einen oder anderen Schneetag durchwursteln damit. Aber echt gute Wintereigenschaften werden auch diese Reifen nicht mehr haben, aber ggfs bei dem von dir angedeuteten Fahrprofil auch nicht haben müssen (bei entsprechend angepasster Fahrweise).

In der Nachschau wären vermutlich neue Ganzjahresreifen die geschicktere Wahl gewesen als ein Satz neuer Sommerreifen.

Themenstarteram 24. April 2019 um 17:08

Danke schonmal!

Es sind 185/65 R15 Reifen mit entsprechenden Stahlfelgen

Winter

3,9mm Conti KW 28/2006

3,2mm Vredestein KW 33/2012

Sommer

1,1mmPirelli KW 44/2006

3,4mm Nexen KW 02/2015

Würde es dann mit Blick auf die DOT am meisten Sinn machen, einfach die Vredestein und die Nexen zu behalten bzw abzufahren und die anderen dann entsorgen bzw billig zu verkaufen? Sind Stahlfelgen gefragt? Vermutlich nur vom Schrotti

Wenn man auch noch dazuschreibt, für welches Auto genau die Felgen sind (Audi, BMW 3er, Mercedes 190, Opel 4-Loch oder 5-Loch oder was auch immer), und in welcher Gegend abholbar, steigen die Chancen auch wieder bissl.

Reich wird man wohl nicht dadurch, aber selbst wenn nur man einem armen Schlucker das Fahren mit zu wenig Profil erspart, war's ja auch 'ne gute Tat. Und gibt vielleicht sogar Pluspunkte im/für's Nirwana ;-)

Für die 1,1mm gibt's aber wohl nix, die sind deutlich unter der Wegschmeißgrenze ;-)

Themenstarteram 24. April 2019 um 17:57

Waren auf einem Renault Scenic aus dem Jahre 2001 montiert.

Gut, dann behalten wir den "Sommerwintermischsatz" mit jüngerem DOT und schauen ob wir die anderen zwei aus dem Jahre 2006 irgendwie loswerden.

Ja gute Idee, und wo war eigentlich das Problem. (...) weil ihr euch allein nicht entscheiden konntet?

Die Reifen gehören alle auf den Schrott.

Verschwender !

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

. . . na na na, weggeschmissen ist schnell mal was ---> aber lieber mal nix zu früh wegschmeißen ! Rumpelt man vielleicht doch mal innerorts auf 'nen Randstein und verbiegt sich 1-2 Felgen incl. Reifen defekt . . . oder der Reifenstecher schlägt zu . . . hat man immerhin ruck-zuck Ersatzräder zur Hand :p

Der kluge Mann beugt eben vor. Ist bei Versicherungen ja ähnlich : gut wenn man eine hat, aber besser, wenn's doch nicht zum Schadenfall kommt. Aber wer weiß das schon vorher soo genau ?

Der Verschwender über mir kann dann erstmal losziehen und Ersatz besorgen ;-)

Ich hab auch schon meinen nächsten Satz gebrauchte Reifen auf Lager (dürfen aber noch bißchen "reifen", die Reifen ;-) )

Aber vielleicht doch lieber die 4 Winterräder behalten, damit bei Schnee zumindest die Winterreifenpflicht erfüllt werden kann. Profiltiefe min. 1,6mm und M+S drauf, mehr wird ja nicht gefordert :D (ok, ab 2024 noch das Snowflake-Mountain-Symbol statt nur M+S)

... und wann genau willst du diesen Mischsatz aus Sommer und Winter dann noch abfahren?

Ich meine, im strengen Winter mit viel Schnee bringen die zwei Winter mit 3 mm Profil grad mal wenig bis nix und in der Mischung mit zwei Sommerreifen erfüllst du auch formal die Winterrreifenpflicht bei winterlichen Straßenverhältnissen nicht.

Im milden Winter ohne Schnee brauchst du sie auch nicht und wenn du nicht grad 25.000 km im Jahr mit dem Auto fährst macht es auch wenig Sinn, die neuen Sommerreifen zu schonen - die haben dann nämlich in 10 Jahren auch immer noch 4 mm ;)

Stahlfelgen für einen 2001er Scenic noch dazu mit Altreifen montiert sind definitiv nur noch verschenkbar.

"Das Auto selbst steht auf neuen Sommerreifen."

Hersteller?

Wenn die halbwegs brauchbar sind, bist du damit wahrscheinlich bei fast allen Witterungsbedingungen sicherer unterwegs, als mit dem alten kram aus'm Keller.

Selbst im Winter bei tiefen Temperaturen sind gute Sommerreifen oft brauchbarer als schlechte Winterreifen. Zumindest solange das Profil keinen Einfluss hat. Schmeiß den Kram aus'm Keller weg und lass die Sommerreifen drauf. Bei Schnee bleibt das Auto eben stehen.

Wie AMnege geschrieben hat sind die Reifen ale für den Müll. Das einzigste wäre noch die besten 4 felgen zuverwenden und neue WR aufziehen zu lassen, da du anscheinend nur den neuen SR Satz hast.

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 24. Apr. 2019 um 19:8:27 Uhr:

Verschwender

Keineswegs. Ich weiß allerdings im Gegensatz zu dir, welchen Einfluss auf die Fahrsicherheit die Bereifung hat.

Zitat:

@ArizonaTea schrieb am 24. April 2019 um 17:57:46 Uhr:

Waren auf einem Renault Scenic aus dem Jahre 2001 montiert.

Gut, dann behalten wir den "Sommerwintermischsatz" mit jüngerem DOT und schauen ob wir die anderen zwei aus dem Jahre 2006 irgendwie loswerden.

Du fährst jetzt Sommerreifen und wenn die runter sind, willst du den alten Mischreifensatz aufziehen? Dann sind die doch bereits ausgehärtet, hinten und vorne andere Reifentypen und Hersteller montiert und zu guter Letzt auch noch auf einer Achse Winter- und auf der anderen Sommerreifen. Gut für das Fahrverhalten des Fahrzeugs ist das nicht. Außerdem verlängert sich der Bremsweg.

Der Fahrzeughersteller legt das Fahrverhalten eines Fahrzeugs basierend darauf aus, dass vorne und hinten gleiche Reifen montiert sind. Meist untersteuern Fahrzeuge in kritischen Situationen leicht, weil das vom Fahrer leicht zu handhaben ist. Wenn man nun das macht, was du machen möchtest, kann sich das Fahrverhalten total ändern. Also, wenn du zum Beispiel plötzlich ausweichen musst, kann es sein, dass dein Fahrzeug nicht unter- sondern übersteuert, also das Heck hinten ausbricht. Bist du dann in der Lage dein Fahrzeug abzufangen?

Ich empfehle dir, die Reifen nicht mehr zu verwenden, sondern hinten und vorne immer gleiche Reifen zu montieren. Damit die sich gleichmäßig abnutzen, solltest du öfters mal die Räder achsenweise tauschen.

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 24. April 2019 um 19:08:27 Uhr:

. . . na na na, weggeschmissen ist schnell mal was ---> aber lieber mal nix zu früh wegschmeißen ! Rumpelt man vielleicht doch mal innerorts auf 'nen Randstein und verbiegt sich 1-2 Felgen incl. Reifen defekt . . . oder der Reifenstecher schlägt zu . . . hat man immerhin ruck-zuck Ersatzräder zur Hand :p

Der kluge Mann beugt eben vor.

Um für so einen Fall vorzusorgen, reicht es aber aus, nur ein altes Rad zu behalten.

 

Gruß

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Reifenwahl - Entsorgen oder behalten