ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Reifendrucksensoren 3AA 907 275B nach CR2050 Batteriewechsel

Reifendrucksensoren 3AA 907 275B nach CR2050 Batteriewechsel

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 25. Juni 2019 um 1:00

Hallo,

habe gerade die CR2050 bei gebraucht gekauften, ca 7 Jahre alten RDK Sensoren 3AA 9807 275B getauscht, alle waren noch "Voltage ok".

Kostenaufwand für CR2050 ohne Fahnen ist lächerlich, paar Euro. Die alten Fahnen anpunkten ging gut.

 

Nach den Einsetzen der neuen Batterie in erstmal zwei von den vier zeigen diese "Voltage low".

Alte Batterie 3,0V neue unter Last 3,3V.

Schwache Hoffnung: Weiß jemand näheres, ob da irgendwie rücksetzen geht? Daß es nicht vorgesehen ist kann gut sein, so daß der Sensor bei einmal Batterie ab Untespannung erkennt und das dann fest behält.

Sch... Wegwerfgesellschaft, dann muß man wohl zwischenversorgen.

Tips willkommen

Bnuu

Ähnliche Themen
10 Antworten

du meinst die Batterien in den Sensoren ausgetauscht

was für, na ja, Schwachsinn steckt da dahinter, gespart hast du jetzt ja nix :(

erkläre deine Aktion, vielleicht ergibt es ja auch einen Sinn :)

 

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 1:55

?? Wo bitte ist da der Schwachsinn??

Ich habe jetzt den Preis für 4 neue Sensoren gespart und werde ihn auch bei meinen Winterrädern in Zukunft sparen, minus einmal 4 gebrauchte Sensoren zum Durchtauschen = 50 Euro und jedes Mal 5 Euro für 4 CR2050.

Die Sensoren laufen jetzt wieder 7 Jahre, nur daß auf die Voltageanzeige kein Verlaß ist.

Ist es aber auch so nicht, da bei mir VR im Funk aussetzt, aber Voltage noch ok zeigt.

Der Sparsame zahlt doppelt.

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 4:16

Ist offensichtlich schwer zu verstehen, die Frage war, ob sich die RDK Sensoren nach Batterieersatz zurücksetzen lassen.

Sonst baue ich sie so ein und es kostet unterm Strich 55 statt 160 mit neuer Batterielebensdauer. Ab dem nächsten Mal jedes Mal 5 statt 160. Was ist da doppelt??

@Bnuu: Ich denke, Du hast Recht und sparst eine Menge Geld, wenn Du die alten RDK Sensoren wieder "aufpäppeln" kannst. Gut zu wissen, dass es überhaupt geht ! Auf diese Weise könnte man sogar vorsorglich die Batterien bei jedem Neureifen-auf-Felge Wechsel die Lebensdauer der Sensoren verbessern. Nicht dass sie kurze Zeit nach dem Reifenwechsel ausfallen. Danke für den Tip.

(Wie kannst Du denn eigentlich die Batteriespannung der Sensoren abfragen ?)

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 14:30

Dafür gibt es Geräte , z.B. Autel 401, 501, 601. Die lernen auch die Sensoren an das Auto einmalig an.

Hab mir eins geliehen, weil ich die Batterien das erste Mal ausgewechselt hab. Braucht man normalerweise nicht für den bloßen Wechsel.

Beim Reifenwechsel braucht man natürlich jemanden der mitspielt, wenn man den _gleichen_ Sensor mit neuer Batterie wieder nehmen will. Deshalb hab ich jetzt einen extra Satz zum Durchtauschen und werde sehen, ob sich ein Wagen 3 Sätze merken kann. Sonst müßte wie bei neuen Sensoren neu angelernt werden, zumindest 1x im Rhyrhmus, die WR Sensoren kennt er ja nach dem Batterie erneuern noch, wenn sie in die SR kommen oder umgekehrt-

Der B7 merkt sich nix bei Sensorwechsel. Der lernt die neuen Sensoren innerhalb von 200m an, sofern er alle 4 Signale empfängt.

Fehlt ein Signal, dann wird die Fahrzeugseite, auf der 2 Sensoren sind erkannt, die zweite halt nicht, da das Fahrzeug nicht erkennt, ob der Sensor vorn oder hinten ist.

Die Fahrzeugseite wird über die Drehrichtung korrekt erkannt.

Da muss auch nix angelernt werden. Das das mit Batterie tauschen gehen soll, hatte ich auch schon gelesen, aber das waren meiner Erinnerung nach schon recht spezielle und auch nicht unbedingt günstig.

edit: sollten wohl die CR2050HR (high temperature) sein, da kosten selbst die billigsten (nachgemachten vermutlich wenig tauglichen) auch bei ali schon 4€ das Stück

Themenstarteram 26. Juni 2019 um 13:34

Zitat:

@Masterb2k schrieb am 25. Juni 2019 um 19:44:15 Uhr:

Der B7 merkt sich nix bei Sensorwechsel. Der lernt die neuen Sensoren innerhalb von 200m an

ok, danke. Als ich 2015 WR mit Sensoren kaufte, lernte der nicht. Nach > 100 km bin ich noch ein zweites Mal hin, erinner mich aber nicht mehr, ob er mit nem Autel nur mit Funkabfrage/Prog. an jeden Reifen lief oder ggf das Kabel noch ansteckte.

 

Zitat:

@juergen3112 schrieb am 25. Juni 2019 um 21:07:44 Uhr:

aber das waren meiner Erinnerung nach schon recht spezielle und auch nicht unbedingt günstig.

edit: sollten wohl die CR2050HR (high temperature) sein, da kosten selbst die billigsten (nachgemachten vermutlich wenig tauglichen) auch bei ali schon 4€ das Stück

Das ist wirklich ne Schwäche an meinem Gebastel. Ich habe halt erstmal billigsten Standard genommen, ohne Lötfahnen.

Hatte IIRC für 14 (a 1 oder 2 Stück, vergessen) Euro welche mit Lötfahnen gesehen, ggf sind die sogar HR.

Sicher müssen die auch bei Kälte und Wärme liefern, ich werde es mal beobachten.

Vollzugsmeldung:

Batterien getauscht, 4 aufgefrischte Sensoren beim Reifenhändler bei zwei Neureifen mit einbauen lassen und bei den anderen beiden Rädern nur tauschen lassen.

Die Lötfahnen habe ich von den alten Zellen abgerissen, mit einem selbstgefrickelten 'Punktschweißgerät' (1F Kondensator, Magnetschalter für 10 Euro von irgendeiner Yamaha, Fußschalter und zwei dicken Leitungen mit Kupferspitzen) an die neuen angepunktet. Halten bombenfest.

 

Nach 500 m wurden die 'fremden' Sensoren erkannt und funktionieren. Ich brauchte nichtmal was mit dem Programmiergerät anzulernen. Das war damals anders, als ich neue Sensoren für die WR hatte, die verbanden sich 100 km nicht und es wurde damals irgendwas, glaube sogar über die OBD Buchse, angelernt. Keine Ahnung, was und warum.

Blöder sidefact: Hat ein Sensor einmal 'battery low', behält er das für immer. Auch mt neuer Batterie.

Als ich das erkannte habe ich vor dem Batterie auslöten eine Hilfsspannung an den Sensor angelegt, aber schon ein grobmotorischer kurzer Rutscher zwischen beide Pole oder nicht aufpassen beim Raushebeln der alten Zelle sorgt eben auch für 'battery low' Anzeige des Sensors am Tester für immer. Eben auch mit Hilfsspannung weil Kurzer. War mir aber dann egal, alte Zelle 3,0 V, neue 3,3 V.

Bei den alten Sensoren habe ich auch nur durch die Striche mitbekommen, daß sie mau sind, nicht durch einen Tester.

Vergossen mit flex + bond liquid, das ging super. Neue Ventilsätze.

Frage ist wie lange die Sensoren halten, weil ich eben die gewöhnlichen CR Zellen genommen habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Reifendrucksensoren 3AA 907 275B nach CR2050 Batteriewechsel