ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Reifen für meinen Chevy C10

Reifen für meinen Chevy C10

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 23:13

Hallo,

ich muss noch neue Reifen kaufen, die gerade drauf sind haben Risse.

Nun komme ich mit dem Umschlüsseln nicht wirklich klar.

In den Unterlagen von gmheritage stehen G78-15B, H78-15B, L78-15B,...

Im vorläufigen Datenblatt G78-15B 4PR

Auf dem Auto sind aktuell P235/75R15

https://www.gmheritagecenter.com/.../1978-Chevrolet-Truck.pdf Seite 46ff

Die Tabelle auf http://youngtimer.dykstra.de/.../

verwirrt mich mehr als sie mir hilft, da stehen in einer Zeile zu einer der Alten Größen 3 verschiedene Neue, wenn ich dann alle drei Größen betrachte, gibt’s z.B. die 235er jedes Mal mit einem anderen Querschnitt, also Abrollumfang.

Das die 235/75 überhaupt nicht dabei sind ist klar.

Was für Reifen kann ich denn nun nehmen? Die 235er Breite kann es schon gerne sein, aber welcher Querschnitt ist denn nun der Richtige?

Kann mir day einer hier qualifiziert beantworten? Ich will ja nicht beim Tüv gesagt bekommen, dass ich die falschen Reifen drauf habe und meinen Tacho eichen lassen muss, oder sowas....

Grüße

Chris

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi, ich versuche es mal:

G entspricht nur 215, mit 75 (Aspectration 78) auf 15er Felgen.

Also wenn du breiter gehst, MUSS deine Flanke geringer werden! Das ist ein prozentuales Verhältnis zur Breite.

Ich würde gemäß dem Datenblatt die 235/60-15 nehmen, wenn du 235 willst. Wenn du mehr Gummiwand willst, was bei einem Pickup aus den 70ern würdiger aussieht:

Die 225/70 R15.

Ich könnte mir vorstellen, dass man eh keinen Unterschied in der Breite feststellen kann. So ist es bei mir.

Ich habe hinten Hankook mit 235, vorne 225er von Vitour. Stellt man beide Reifen nebeneinander ist der 235er optisch nicht breiter.

Deine jetzige Dimension 235/75 erzeugt schon eine starke Tachoabweichung, sprich es werden über 4% zu wenig angezeigt!

https://www.wheel-size.com/.../?...

Gruß SCOPE

L78-15 sind 255/70-15

Die L78-15 waren bei meinem Dodge D150 original und jetzt hab ich sie eben als 255/70 drauf.

Find ich ne gute Grösse, sowohl optisch als auch zum Fahren.

Wo ist das Problem mit der Tachoabweichung?

Bei Mopar wird einfach das kleine Kunststoffzahnrad des Tachoantriebs im Getriebe gewechselt.

5 Minuten Arbeit und das Teil kostet ca $30

Es gibt Tabellen, um das richtige Zahnrad auszuwählen.

Ist das bei GM anders?

Schau mal den Auszug aus dem Fahrzeugschein, für meinen 74er C10

Ach bei 50mls laut Tacho fahre ich nicht 81km/h sondern 88km/h daher sind die km/h Pfeile die angebracht werden mussten zuerst sehr irreführend und kosten mich einmal 15€ 30ig Zone, .....

75R15 zu 15, aber nehm keine Yokohama Allwetterreifen, die taugen nix.jpg
Themenstarteram 29. Juli 2020 um 23:51

Hallo,

@Scope, danke für deine Antwort und ja, auf einem alten Pickup sollten schon Ballonreifen drauf sein.

Das mit dem Abrollumfang ist mir bewusst, mal sehen, welche Reifen ich bekomme.

@appelche, es kann gut sein, dass es normal recht einfach ist, ein Tachorizzel mit weniger/mehr Zähnen zu bekommen, aber mit meinem 3 Gang Schalter bin ich schon etwas exotischer unterwegs und ich kann es ja nicht testen, so ohne Zulassung. Also versuche ich einfach an Standard zu bleiben.

@Jeepmorris, danke dir für das Bild, aber die Tachoabweichung würde mir nicht gefallen. Ich habe auch einen Meilen/Kilometer Tacho, da will ich keine Pfeile drauf kleben.

Ich werde also mal nach Allwetterreifen in 215 oder 225er Breite schauen, mal sehen was ich finde.

Danke und Grüße

Chris

Moin,

Deiner ist neuer oder? Wenn Du km/h mit auf dem Tacho hast, brauchst du die damischen Pfeile nicht, das ist nur bei reinen mls Tachos so.

Erst ab irgendwo meine 77 wurden die "Mischtachos" verbaut.

Allwetter würde ich lassen, kein Fisch, kein Fleisch. Ab so 12°C und dem guten Flüsterasphalt , nah das macht Spaß, das kann ich dir flüstern. Ich werde die Yokohama Reifen als Sommerreifen nehmen und mir noch einen Satz Felgen für gute Winterreifen besorgen. Ich muss dabei anfügen, ich hab mir vorher Tests usw. durchgelesen, Kumpels gefragt, nu war nix. Die Reifen sind nun 2 Jahre alt und max 10t km gelaufen, nicht einseitig abgefahren, nix, nur Haftung, der Flüsterasphalt und Regen, kommt nicht zusammen.

Daher ich würde es nicht mehr machen.

Zitat:

@chrisd75 schrieb am 29. Juli 2020 um 23:51:21 Uhr:

Hallo,

@Scope, danke für deine Antwort und ja, auf einem alten Pickup sollten schon Ballonreifen drauf sein.

Das mit dem Abrollumfang ist mir bewusst, mal sehen, welche Reifen ich bekomme.

@appelche, es kann gut sein, dass es normal recht einfach ist, ein Tachorizzel mit weniger/mehr Zähnen zu bekommen, aber mit meinem 3 Gang Schalter bin ich schon etwas exotischer unterwegs und ich kann es ja nicht testen, so ohne Zulassung. Also versuche ich einfach an Standard zu bleiben.

@Jeepmorris, danke dir für das Bild, aber die Tachoabweichung würde mir nicht gefallen. Ich habe auch einen Meilen/Kilometer Tacho, da will ich keine Pfeile drauf kleben.

Ich werde also mal nach Allwetterreifen in 215 oder 225er Breite schauen, mal sehen was ich finde.

Danke und Grüße

Chris

Also bevor ich auf nen Truck Trennscheiben schraube, würd ich mich da schon näher informieren.

Das geht bei Chevy mit Sicherheit so einfach wie bei Mopar.

Wenns breite Reifen mit hoher Flanke original gab, dann sollten die auch drauf (wenn die vorhandenen Felgen das hergeben).

Und nein, ich bin garantiert kein "tiefer-breiter-schneller" Typ.

Also 235 und 225er sind jetzt nicht gerade Trennscheiben. Der C10 hatte nunmal nur 215er. Dass in die Radkästen mehr geht, ist klar.

Als Big-10 auch 255er (L), aber dann auch größere Bremsen, eben auch schon 11,5x2,75" Trommeln mit Zweikreissystem. Genau da fängt nämlich der TÜV an zu diskutieren, in einer Szene, wo in Pferdekutschenrahmen aus 1932 mal eben ein strammer V8 gezimmert wird.

Wenn du statt 215er Reifen einfach 255er mit der 11x2" Trommelbremse packst, hast du ganz andere Kräfte beim Bremsen, aber auch in der ganzen Lenkung, zum Beispiel bei hoher Geschwindigkeit und Kurven.

Wenn man jetzt Scheibenbremsen hat und nachweist, dass der Big-10 sonst das gleiche Frontend wie der reguläre C-10 hatte, lässt sich sicher auch mit dem TÜV sprechen.

Die Tachoabweichung ist am einfachsten zu ändern, wenn man bei 235/75 bleiben will. https://www.rockauto.com/.../...,interior,speedometer+drive+gear,11676

Gruß SCOPE

Ein 78er sollte serienmässig Scheibenbremsen haben oder etwa nicht?

Die L78-15 wurde vom Threadersteller oben genannt. Also geh ich von aus, dass die auf dem C10 als Option gab.

Und wenn eben die Tachoabweichung so einfach zu beheben ist, seh ich kein Problem.

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 17:23

Hi,

zu den Bremsen, der hat vorne serienmäßig scheiben, hinten Trommeln.

Die Reifengrößen habe ich aus dem verlinkten Dokument, das sind Originalunterlagen von GM zur Verfügung gestellt.

Was die Tachorizzel angeht, das ist dann eher Glückssache wenn die passen, ich habe ein manuelles Saginaw 3 Speed Getriebe, die sind für GM Automatikgetriebe.

Mal sehen, was ich überhaupt an Reifen finde, die passen. Allwetter deshalb, weil ich den Truck zu jeder Jahreszeit fahren will, aber bei den 2-3000km im Jahr lohnt es sich nicht, 8fach zu bereifen. Das habe ich gerade auf meinem Cabrio, die Sommerreifen liegen immer noch eingelagert.

Grüße

Chris

Hi Chris,

Okay dann kannste die Pellen nehmen, vielleicht gibt's ja gute. Ich hatte Angebote von Hankook , Yokohama und meine Nexen oder so. Einfach beim Reifenhändler des Vertrauens anfragen, es gibt mehr in der Größe als du denkst, es geht ja noch um die Traglast, ehrlich hab ich mir erklären lassen und mit den 11 Jahre alten, brettharten Reifen verglichen, die drauf waren, passte, kurz beim Prüfer meines Verstauens angefragt und fertig war's.

Bei der Tachoabweichung, nah , da weißt doch recht schnell was die Abweichung ist und die speeding Ticket Gefahr sinkt wieder.

Also geht deine Restauration voran, schön, der Tipp mit dem NOS Schalter war top, der wird echt nicht nachgebaut, weder von Lmc noch anderen Truck Spezialisten, verrückt.

Ansonsten bekommst Du alles sogar Rennkupplungssätze für die 3 Gang Lenkradschalter, aber das Ding nö.

Ich denke mal das liegt daran das etliches an Teilen gleich mit denen für die Vorgänger von unseren sind, ansonsten nah ob die E- Teilelage dann so gut wäre, ich wage es mal zu bezweifeln.

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 20:20

Hallo,

also ich habe noch ein bißchen geschaut und lt. dieser Seite https://oldtimerreifen-moeller.de/reifen/oldtimerreifen.html sind die H78-15er Reifen wie schon anderswo gefunden 235/70R15

Dann habe ich mir die Reifenmaße der verschiedenen Größen mal ausgeben lassen.

https://rechneronline.de/reifen-check/reifenmasse.php

Tatsächlich ist der Abrollumfang von den 235/70 216.4 , der von den 215/75 214.4, ich glaube den Unterschied bekomme ich schon hin, wenn ich nur den Luftdruck anpasse.

Ich danke euch nochmal für euren Input und Entscheidungsunterstützung!

Grüße

Chris

@Jeepmorris, meine REstauration kommt tatsächlich voran, wobei er aktuell in der Werkstatt ist, es gibt ein paar Sachen, da hätte ich mir in der Garage unter dem Auto echt schwer getan. Wenn er wieder da ist, wird das Schweißgerät angeworfen, ich hoffe ich habe noch nicht alles verlernt ;-)

Top schön zu hören, nah dann halt uns mal auf dem Laufenden,.

Vorsichtig Sucht Gefahr, ich wollte nie einen mit Schalter, V8 und Schalter geht doch nicht.

Glaub mir das fährt sich so geil. Die Schaltung ist sogar recht präzise, also für US Verhältnisse in den 70igern.

Ich kann verstehen das du ihn jeden Tag fahren willst, zu konservieren kann ich dir nur Waxoyl Black Hammerith empfehlen, der Kram ist selbst bei 10°C und weniger noch geschmeidig.

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 22:29

Ja, seit dem ich das Schaltgestänge mal mit neuen Buchsen Gummis und Federn versehen habe, ist die Schaltung wieder einigermaßen präzise. Davor war‘s ne Katastrophe.

Das Konservierungszeug sehe ich mir an. Wenn ersmal alle Löcher geschweißt sind, brauche ich eh was zum drüber pinseln am Unterboden.

In 235/75R15 ist die Auswahl halt am größten (gerade Allwetter) - und wenn das mit Tacho und Vergleich GPS passt, würde ich die (wieder) nehmen.

Frag' doch mal beim Tüff direkt. Gibst dem ja später auch Kohle für die Abnahme... dann kanner ja jetzt schonmal was zu den Reifen sagen. Alles kleiner als 235/70 R15 oder 225/75 R15 sieht doch nix aus aufm Truck...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Reifen für meinen Chevy C10