ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Ratschläge und Tipp für die Lackaufbereitung meines Subaru Impreza benötigt.

Ratschläge und Tipp für die Lackaufbereitung meines Subaru Impreza benötigt.

Themenstarteram 21. Juli 2015 um 17:06

Hallo zusammen,

Wie oben genannt suche ich nach Tipp und Rätschlägen für eine gute Lackaufbereitung an meinem Subaru Impreza.

Ich habe den Fragebogen aus Der FAQ übernommen:

Hersteller:

SUBARU

 

- Typ:

Impreza

 

- Farbe:

Blau

 

- Metallic:

JA

 

- Alter des Fahrzeugs:

10 Jahre

 

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten:

alle 1 bis 2 Wochen in der Waschbox gewaschen, 1x im Jahr von Hand poliert mit Würth Altlackpolitur.

 

- Beschreibung Zustand

Leichte Kratzer an verschiedenen Karosserieteilen, vorne Insekten eingebrannt, Kratzer vom Waschen und Swirls.

 

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger

Würth Altlackpolitur mit Watte und Opas Feinrippunterhemden. ..

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung

Keinen

 

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden:

Rotationspoliermaschine,

Altlackpoliturenset von Mcguiers mit Knete, Lackreiniger, Shampoo, Wachs, 2 kleinen Schaumstoffpads in gelb,

5 neue Mikrofasertücher von Mcguiers. Und vom selben ein neuer Waschhandschuh.

Bei der Maschine sind schwarze gewaffelte Pads, ein paar orange und weiße Pads dabei, ebenso ein Fell.

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

Hoffe das ich alles habe...

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Ich will es aufjedenfall selber machen.

 

 

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Ich will nach Möglichkeit von Hand wachen. Aus Bequemlichkeit aber hier und da nochmals genannte Sb- Boxen nutzen.

 

 

 

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

maximal 3 Std alle 2 Wochen

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

2x

 

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

Wohne in der Nordeifel.

 

- Was soll erreicht werden?

 

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz

So,ich hoffe das ich alles soweit ausgefüllt habe. Ich freue mich über nette Tips und Ratschläge. Ich bedanke mich schonmal vorab für eure Mühen.

Gruß Jörg

 

Ähnliche Themen
16 Antworten

welches Maschinen-Set hast du da, kannst mal ein Bild einstellen?

Die FAQ hast bestimmt schon gelesen, den dann fältt dir auch gleich auf, das deine 5 Stück MFT nicht ausreichend sind! Was mich noch interessieren würde, sind Bilder vom Lackzustand.

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 11:02

https://www.amazon.de/.../ref=mp_s_a_1_6?...

 

Dieses Set ist es. Das Politurenset nennt sich Restorationskit. Bild mache ich gleich...

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 11:50

Wie viele Tücher sollten es den sein?

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 11:54

Hallo, habe versucht ein paar Kratzer und Fliegen einzufangen. Hoffe das es zu sehen ist.

Ist bei der Carbonhaube was zu beachten?

20150723-111957
20150723-111859
20150723-111859
+3

das verlinkte Poliermaschinenset ist jetzt nicht das optimal, da eine Rota für den Anfang nicht die Maschine sein sollte. HIer wäre eine Exzenter besser..

Gerade bei dem blauen Lack kann man sich schnell Hologramme mit der Rota rein basteln und dann sieht es in der Sonne noch schlimmer aus.

Was die Frage nach den Tüchern angeht, so gaste ich mal ungefähr 10-20 sollte der Einstieg sein. Mehr kommt dann von alleine..:D. Halte hier ausschau nach Aktionen oder gar B-Ware Tüchern.

Was den Lack angeht anhand deinen Bildern, so ist der ordentlich mit defekten bestückt und da hast du eine Menge an Arbeit vor dir. Die Frage nach dem Carbon, da ist Klarlack überlackiert und das lässt sich wie der restliche Lack auch polieren, nur bitte hier nicht viel Druck aufbringen!

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 13:34

Ja, leider sind viele Kratzer da. Reicht da überhaupt noch polieren oder muss schon geschliffen werden?

Ok, dann werden ich nochmals Tücher bestellen.

polieren reicht da schon und wenn du noch was an Anleitung suchst, dann schau mal in meinen Blog. Dort findest du Fahrzeuge die weit aus schlimmer vorher aussahen als dein Lack.

Solltest dir halt die richtige Politur zulegen und mit Geduld und Zeit, glänzt dein Blau bald wieder in der Sonne

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 14:35

Ok, werde mal rein schauen.

Der Lack wird ja warm beim bearbeiten, nur wie warm darf er werden? Ab wann wird es kritisch?

 

Zu der Maschine, sie war ein Geschenk. Ich weiß das es nicht das optimale ist. Naja, werde es riskieren...

Zitat:

Der Lack wird ja warm beim bearbeiten, nur wie warm darf er werden? Ab wann wird es kritisch?

einfach mal den Finger oder die Hand auflegen und dann merkst du schon den Temperaturunterschied

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 14:57

Ja, das ist schon klar, nur gibt es einen Richtwert, der nicht überschritten werden sollte?

Wenn der Wagen sonst so in der Sonne steht wird es ja auch schon sehr warm, also sollte der kritische Bereich ja noch darüber liegen. Sagen wir mal über 50 Grad.

die Hitze ist ja nur ein Problem. Der Lack wird heiß und man geht da auch noch mechanisch dran! Wenn das Auto in der Sonne steht bekommt es normalerweise keine mechanische Belastung. Und mit einer Rotationsmschine und Fell stellst du jede Sonneneinstrahlung temperaturmäßig in den Schatten ;)

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 16:52

Also doch so heiß. Ok. Das ist eine Sache die mir ein wenig Angst macht. Hatte mal vorsichtig an einer Stelle probiert, deshalb die Sorge und die Fragen dazu.

Werde morgen früh mit der Arbeit beginnen. Erstmal waschen...

ich sag mal so, über 60 grad sollte er nicht werden. Das heißt, man sollte den Lack noch anfassen können ohne dass das Handgefühl sagt "Aua" und man die Hand vom Lack wegreißt weils zu heiß wird. Deshalb auch immer im Schatten arbeiten! Selbst bei bewölktem Himmel, und Schatten meine ich richtigen - durch ein Dach o.ä. Weil unter Bäumen bringt das auch nix.

Themenstarteram 25. Juli 2015 um 9:29

Guten Morgen, Anhänger des perfekten Glanzes.

Gestern habe ich mit dem polieren begonnen.

Es hat alles super geklappt. Um 7 Uhr mit waschen begonnen. Habe bis 17 Uhr dran gewerkelt. Bin mit Maschine und Material gut zurecht gekommen. Muß nun noch die Stoßstangen von Hand machen. Nützlich war auch der Tip mit einer Sprühflasche Wasser zu arbeiten. Nur habe ich jetzt hier und da Spritzer von der Politur, die sehr mühsam weg gehen. Hab ihr dafür ne Tipp? Die sind überall... leider... hab ich nicht aufgepasst.

Nächste Frage wäre was ihr empfehlen könnt zur Aufbereitung der Scheinwerfer. Werde gleich mal ein Bild hochladen damit ihr sehen könnt was ich meine...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Ratschläge und Tipp für die Lackaufbereitung meines Subaru Impreza benötigt.