ForumLand Rover
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport Plugin Hybrid

Range Rover Sport Plugin Hybrid

Land Rover
Themenstarteram 25. Febuar 2019 um 18:40

Guten Tag zusammen!

Ich bin gerade von meinem G500 genervt und schaue mich um, ob andere Mütter nicht auch hübsche Töchter haben. Ein RRS mit Plugin Hybrid gefällt mir als Konzept. Die Berichte darüber habe ich (fast) alle gelesen, jetzt wüsste ich gerne, ob den außer der Journallie schon jemand gefahren hat? Ich suche keinen Rennwagen, gelegentlich muss ein Bootstrailer gezogen werden, zwei Schäferhunde müssen hineinpassen sowie das ganze Urlaubsgepäck dann auf die Rückbank dazwischen (umgelegt), Gitter zum Hundekofferraum und gern auch zu den Fahrersitzen. Da ich noch einen i3 habe, besitze ich je eine 12 kW Typ 2 Ladestation zu Hause und am Arbeitsplatz. Da ich Automobilromantiker bin kaufe ich die Dinger immer (kein Leasing) in der Hoffnung, die Fahrzeuge länger zu behalten, hat bisher leider nie funktioniert! Nach ca. drei Jahren häuften sich bei meinen bisherigen Mercedes die Fehler. Vielleicht ist das bei RangeRover besser? Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Grüße

OpenAirFan

Ähnliche Themen
213 Antworten

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 26. Februar 2019 um 14:22:57 Uhr:

Wenn man sich fragt, ob der RR nicht untermotorisiert ist, wenn man nur den Vierzylinder zur Verfügung hat, muss ma sich einmal fragen, wann, wieviel Leistung benötigt wird. Zumeist fahren unsere Verbrenner sehr ineffizient im Teillastbereich. Die 300, 400, 500 PS werden nur bei Vollgas abgerufen. Von mir also eher selten.

Der 2.0 Vierzylinder leistet 300 PS. Mit den rein elektrischen 142 PS fährt der Range Rover bis zu 137 km/h. Sollte der Akku leer sein, hat man mit den 300 PS noch Leistung für über 210 km/h. Beim Gleiten schaltet der Motor entweder voll auf EV oder auf Verbrenner. Beim Beschleunigen werden dann wieder beide Systeme genutzt, wenn kurzzeitig Leistung benötigt wird.

Einzig beim starken Beschleunigen wirkt der Motor unpassend. Fährt man auf der Autobahn gerne Vollgas/Vollbremsung, dann ist das sicher der falsche Motor. Will man eher ruhiger (160 km/h) unterwegs sein, dann ist der Motor praktisch nicht hörbar.

Mir wäre ein R6 wegen seiner Laufruhe auch lieber gewesen. Aber, wie gesagt, es gibt nicht so viele Situationen, wo man das vermisst und dann hätte man am liebsten einen V8.

Soweit ich gelesen habe, wirst Du Deinen Range Rover erst in zwei Wochen erhalten. Bist Du diesen Wagen lange und ausreichend Probe gefahren? Wie ist die Laufruhe sowie die Geräuschentwicklung des Motors aus Deiner Sicht zu bewerten? Für mich wäre dieses Fahrzeug auch das nächste Wunschauto, wenn es dann nicht schon was völlig neues gibt. Ich nehme an, dass man Deine Erfahrungen auch auf den RR Sport umlegen kann, was ja den Beitragseröffner interessiert.

Ich habe den RRS P400e ausgiebig Probe gefahren (Landstraße, Autobahn, Stadt). Einen RR P400e konnte ich nicht bekommen. Schon der RRS war auf der Autobahn im Verbrennerbetrieb sehr ruhig. Teilweise hat er in den reinen Elektromodus gewechselt. Das hat man nur an der Anzeige gesehen. Ich erwarte, dass der RR noch etwas leiser ist.

Ob das alles Sinn macht hängt völlig vom Fahrprofil ab. Mit 25 km pro Strecke in die Münchner Innenstadt werde ich wohl viel rein elektrisch unterwegs sein.

Also mir hat der RRS PIHV sehr gut gefallen, aber die 8 zyl Anhänger wird man damit niemals fangen. Der Motor wirkte auf mich keineswegs angestrengt. Für mich hätte es gut gepasst.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 26. Februar 2019 um 14:56:29 Uhr:

 

Ob das alles Sinn macht hängt völlig vom Fahrprofil ab. Mit 25 km pro Strecke in die Münchner Innenstadt werde ich wohl viel rein elektrisch unterwegs sein.

Ja, eigentlich hätte ich mir gleich diesen Wagen nehmen sollen, aber ich musste mich aus Kostengründen innerhalb zwei Tagen entscheiden, den Neuwagen zu bestellen. Da wir mir diese Entscheidung zu heikel, ich hatte nicht mal einen Testwagen zur Verfügung. Gerne hätte ich den RR Vogue.

Auch meine Strecken sind übrigens zumeist Kurzstrecken. Wisst ihr eigentlich, wie es mit dem RR bzw. dem RR Sport im Allgemeinen beim Wiederverkauf ist, insbesondere aber auch bei den Hybriden? Das ist ein Thema, von dem ich noch absolut null Ahnung hab. Der Ruf der Range Rover ist ja allgemein nicht der beste. Ich plane meinen bis zum nächsten Modellwechsel zu fahren, der hoffentlich in drei Jahren kommt. Der Wagen, der früher neu erscheint, wird's dann wohl werden.

Ich habe die Ausstattung meines RR ATB P400e nochmals von JLR hinsichtlich der elektrischen Reichweite prüfen lassen. Nach eingehender Prüfung wurde mir schriftlich bestätigt, dass mein Auto mehr als 40 km elektrische Reichweite erreicht und somit förderfähig ist.

Zusätzlich zur Autobiography Ausstattung steht folgendes in der Liste:

  • Aruba Premium Metallic
  • 21" mit 7 Doppelspeichen, Light Silver, Diamond Turned (Style 7001)
  • Panoramaschiebedach, Dach in Wagenfarbe
  • Verbundglas vorne und hinten, dunkel getönte Scheiben ab B-Säule
  • Pixel-Laser-LED-Scheinwerfer mit LED-Signatur
  • Vordersitze, 24-fach verstellbar, beheiz- und kühlbar, mit Hot-Stone-Massagefunktion
  • Business-Class-Rücksitze
  • Interieur in Ebony/Ebony mit Sitzen in perforiertem Semi-Anilin-Leder in Ebony
  • Dekorelemente in Argento Pinstripe
  • Dachhimmel in Leder – Ivory Meridian™
  • Signature-Reference-Soundsystem (1.700 W)
  • Zusätzlicher Scheibenwaschbehälter, extragroß
  • Frontscheibe aus Wärmeschutzglas
  • Sportliche Edelstahlpedalerie
  • Multifunktions-Holz-Lederlenkrad, beheizbar
  • Kühlfach Plus in vorderer Mittelkonsole
  • Garagentoröffner (HomeLink®)
  • Activity Key
  • Standheizung mit Fernbedienung und Timerfunktion
  • Head-up-Display
  • Digitales Radio (DAB+)
  • CD/DVD-Player
  • Haushaltssteckdose in 2. Sitzreihe und Laderaum
  • Wade Sensing
  • Toter-Winkel-Spurassistent
  • Toter-Winkel-Warnsystem bei Türöffnung
  • Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Lenkassistent
  • Aufmerksamkeitsassistent
  • Autonomer Notfall-Bremsassistent für hohe Geschwindigkeiten
  • Spurhalteassistent
  • Parkassistent
  • Einparkhilfe 360°
  • Kollisionswarnsystem bei Rückwärtsfahrten
  • Verkehrszeichenerkennung mit adaptivem Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Surround-Kamerasystem

Mit so einem nackten Auto kann ich leben. ;)

Fehlt nur noch eine Espressomaschine ;)

... dafür sind doch die Haushaltssteckdosen. ;)

Na das sieht doch inzwischen ganz gut aus. Passt also doch viel mehr rein, als die sich vor 2 Monaten zugetraut hatten.

Ich wünsche viel Spass mit diesem tollen Auto.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 26. Februar 2019 um 16:08:52 Uhr:

Ich habe die Ausstattung meines RR ATB P400e nochmals von JLR hinsichtlich der elektrischen Reichweite prüfen lassen. Nach eingehender Prüfung wurde mir schriftlich bestätigt, dass mein Auto mehr als 40 km elektrische Reichweite erreicht und somit förderfähig ist.

... und die haben auch bestätigt, dass er das als reiner WLTP-Wert (nicht auf NEFZ umgerechnet) erreicht?

Bei uns in Österreich haben wir ja noch die NOVA, also die Normverbrauchsabgabe bzw. frühere Luxussteuer.

Während ich bei meinem RRS 22% NOVA zusätzlich zur MwSt. zahlen musste, kostet der Plugin Hybrid 0%, das ist echt ein Hammer. Der RR Vogue beispielsweise als Hybrid kostet bei uns in Österreich "nur" 121.000,--Liste und auch auf den Extras ist 0% NOVA drauf, das macht echt was aus!

Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass ich in drei Jahren das dann vermutlich neu erscheinende Modell des RR kaufe, ich muss mich halt nur mit dem 4 Zylinder anfreunden. Die Reichweite wird dann sicher auch bedeutend größer sein, denke ich.

Man bedenke, der RR 3 Liter SDV 6 Vogue kostet derzeit in Österreich 131.700,-- Liste, da sind 18.592,-- MwSt. und 20.151,-- NOVA enthalten, also gesamt rund 39.000,-- Euro nur Steuern !!

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 26. Februar 2019 um 16:08:52 Uhr:

Ich habe die Ausstattung meines RR ATB P400e nochmals von JLR hinsichtlich der elektrischen Reichweite prüfen lassen. Nach eingehender Prüfung wurde mir schriftlich bestätigt, dass mein Auto mehr als 40 km elektrische Reichweite erreicht und somit förderfähig ist.

Zusätzlich zur Autobiography Ausstattung steht folgendes in der Liste:

  • Aruba Premium Metallic
  • 21" mit 7 Doppelspeichen, Light Silver, Diamond Turned (Style 7001)
  • Panoramaschiebedach, Dach in Wagenfarbe
  • Verbundglas vorne und hinten, dunkel getönte Scheiben ab B-Säule
  • Pixel-Laser-LED-Scheinwerfer mit LED-Signatur
  • Vordersitze, 24-fach verstellbar, beheiz- und kühlbar, mit Hot-Stone-Massagefunktion
  • Business-Class-Rücksitze
  • Interieur in Ebony/Ebony mit Sitzen in perforiertem Semi-Anilin-Leder in Ebony
  • Dekorelemente in Argento Pinstripe
  • Dachhimmel in Leder – Ivory Meridian™
  • Signature-Reference-Soundsystem (1.700 W)
  • Zusätzlicher Scheibenwaschbehälter, extragroß
  • Frontscheibe aus Wärmeschutzglas
  • Sportliche Edelstahlpedalerie
  • Multifunktions-Holz-Lederlenkrad, beheizbar
  • Kühlfach Plus in vorderer Mittelkonsole
  • Garagentoröffner (HomeLink®)
  • Activity Key
  • Standheizung mit Fernbedienung und Timerfunktion
  • Head-up-Display
  • Digitales Radio (DAB+)
  • CD/DVD-Player
  • Haushaltssteckdose in 2. Sitzreihe und Laderaum
  • Wade Sensing
  • Toter-Winkel-Spurassistent
  • Toter-Winkel-Warnsystem bei Türöffnung
  • Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Lenkassistent
  • Aufmerksamkeitsassistent
  • Autonomer Notfall-Bremsassistent für hohe Geschwindigkeiten
  • Spurhalteassistent
  • Parkassistent
  • Einparkhilfe 360°
  • Kollisionswarnsystem bei Rückwärtsfahrten
  • Verkehrszeichenerkennung mit adaptivem Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Surround-Kamerasystem

Mit so einem nackten Auto kann ich leben. ;)

Bei mir sieht es ähnlich auch, bei mir wurde vom Hersteller die 40 km schriftlich bestätigt.

 

Ein NoGo waren bei mir folgende Werksausstattungen :

- 4 Zonen Klima ( 3 Zonen ist OK )

- 22 Zoll Felgen

- Anhängekupplung in jeglicher Form

 

Das Einzige was ich wirklich vermisse ist die elektrisch versenkbare AHK. Die Zubehör AHK ist keine Option da hier ein deutlich Sichtbares Loch in die Stoßstange geschnitten werden muss, das geht imho nur im LADA.

 

LG

T

Zitat:

@Renschrowa schrieb am 27. Februar 2019 um 17:42:50 Uhr:

 

Deswegen könnte ich mir vorstellen, dass ich in drei Jahren das dann vermutlich neu erscheinende Modell des RR kaufe, ich muss mich halt nur mit dem 4 Zylinder anfreunden.

Ob in vier Jahren noch diese Kombination gibt (4-Zylinder plus E-Motor), bleibt abzuwarten.

Zitat:

@[FO]Mr.T schrieb am 27. Februar 2019 um 19:17:40 Uhr:

 

Bei mir sieht es ähnlich auch, bei mir wurde vom Hersteller die 40 km schriftlich bestätigt.

Ein NoGo waren bei mir folgende Werksausstattungen :

- 4 Zonen Klima ( 3 Zonen ist OK )

- 22 Zoll Felgen

- Anhängekupplung in jeglicher Form

Das Einzige was ich wirklich vermisse ist die elektrisch versenkbare AHK. Die Zubehör AHK ist keine Option da hier ein deutlich Sichtbares Loch in die Stoßstange geschnitten werden muss, das geht imho nur im LADA.

LG

T

Von der eingesparten Dienstwagenbesteuerung kannst du dir dann locker einen Lada mit Anhängerkupplung kaufen. :D

Zitat:

@knolfi schrieb am 28. Februar 2019 um 08:29:31 Uhr:

 

Ob in vier Jahren noch diese Kombination gibt (4-Zylinder plus E-Motor), bleibt abzuwarten.

Wahrscheinlich wird es die nicht mehr geben.

Das Problem ist aber, dass die schon heute entscheiden müssen, was sie in 4 Jahren anbieten. Wollen die den Range Rover als BEV, PHEV, MHEV, Diesel und Benziner herausbringen?

Das kann eigentlich nur ein schlechter Kompromiss werden. Nur PHEV und MHEV könnte ich mir vorstellen. Statt Kompressore ein elektrischer Booster. Ein sinnvoller BEV würde ein völlig anderes Konzept erfordern.

Auf jeden Fall wird es spannend.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 28. Februar 2019 um 10:10:47 Uhr:

Zitat:

@knolfi schrieb am 28. Februar 2019 um 08:29:31 Uhr:

 

Ob in vier Jahren noch diese Kombination gibt (4-Zylinder plus E-Motor), bleibt abzuwarten.

Wahrscheinlich wird es die nicht mehr geben.

Mein Händler meint, es wird Verbrenner in Kombination mit E-Motor wieder geben, natürlich mit größerer Reichweite. Ob man bei einem RR, der neben seiner Eigenschaft als Geländefahrzeug doch auch in erster Linie ein bequemes Fahrzeug für lange Strecken ist, an eine rein elektrische Variante denkt, kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich habe da wenig Ahnung, ebenso wenig weiß ich, wie schnell da die Entwicklung vorangehen wird.

Und ja: Spannend wird es.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport Plugin Hybrid