ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Räder von Werkstatt "falsch" aufgesteckt, Recht auf Nachbesserung?

Räder von Werkstatt "falsch" aufgesteckt, Recht auf Nachbesserung?

Themenstarteram 12. Mai 2011 um 15:44

moin,

im sommer letzten jahres ließ ich neue reifen auf der hinterachse aufziehen.

nun zum problem. nachdem ich das auto aus der werkstatt holte, mußte ich feststellen, dass die räder falsch aufgesteckt wurde. nun habe ich auf jeder achse jeweils einen neuen und einen alten reifen.

habe ich das recht auf nachbesserung seitens der werkstatt?

mfg

florian

Ähnliche Themen
19 Antworten

Das ist ein Jahr her und du willst jetzt eine Nachbesserung ?!?

Hallo.

Antwort ganz klar " JA ".

Es sei denn die Werke kann Dir erklären warum Sie die Räder diagonal oder eine neuer hinten und ein neuer vorn gemacht haben.

Diese Erklärung würde mich jedoch auch interessieren :confused:

Grüße Wolfgang.

Hallo nochmal.

Ich nehme an Du hast die Reifen letztes Jahr neu gekauft und nun ( letzte Woche oder so ) wieder aufs Auto machen lassen.

Dazwischen waren Winterreifen montiert !!!

Grüße Wolfgang.

Themenstarteram 12. Mai 2011 um 16:14

sorry, habe ich wohl leicht missverständlich ausgedrückt.

im letzten jahr kamen neue sommerreifen auf die 'HA als ich das auto letzte woche nach dem wechsel von winter- auf sommerreifen aus der werstatt holte stellte ich fest, das vor links einer der euen reifen montiert wurde, vorne rechts jedoch ein alter. selbes spiel logischer weise auf der HA.

Da sollte die Werkstatt aus Kulanz die Räder tauschen.

Ob du einen Rechtsanspruch hast wird schwierig, da wenn die Räder unter Beachtung der Laufrichtung oder Outside montiert sind, sind die Räder rechtlich gesehen nicht falsch montiert.

Wieviel Profilunterschied besteht denn zwischen den neuen und alten Reifen ?

Themenstarteram 12. Mai 2011 um 16:28

Zitat:

Original geschrieben von Kai70

 

Wieviel Profilunterschied besteht denn zwischen den neuen und alten Reifen ?

ne menge, min. 3-4mm...

ich werde gleich mal vorbei fahren und ihn bitten die räder zu tauschen.

sollte er sich nicht kulant zeigen, werde ich ihn bitten die winterräder ins auto zu legen und er sieht mich nie wieder.

ja dann fahr halt hin und lass die jungs die pellen tauschen. wo ist den das problem?

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

ja dann fahr halt hin und lass die jungs die pellen tauschen. wo ist den das problem?

Das Gleiche habe ich auch gerade gedacht. Wofür muss man da nach einem Recht auf Nachbesserung fragen ? Die haben etwas falsch gemacht und gut ist. Da wird bestimmt kein großes Wort drüber gesprochen.

Die Werkstatt hat eindeutig geschludert. Bei der Demontage der SR im Herbst werden die Räder doch mit Kreide gekennzeichnet: hi re, vo li etc. Damit werden normalerweise Montierfehler wie im vorliegenden Fall vermieden, es sei denn, der Monteur hat geschlafen. Die Werkstatt wird dies ohne großes Aufhebens in Ordnung bringen;)

hinfahren die machen das und schaemen sich...

Was da rechtlich geht, weiss ich nicht, aber es ist schlechte arbeit. (durchaus gefaehrlich) Wenn die das nicht machen gehe nicht mehr hin. Das ist immer die richtige strafe.

3L

mal anbgesehen das ich in der zeit die man braucht um das zu merken, den pc hochgefahren hat und dieses startposting schreibt....in der zeit hätte ich die reifen selbst mit bordmitteln kurz umgeschraubt.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

mal anbgesehen das ich in der zeit die man braucht um das zu merken, den pc hochgefahren hat und dieses startposting schreibt....in der zeit hätte ich die reifen selbst mit bordmitteln kurz umgeschraubt.

Du bist ja auch supermann und stemmst das auto mit einer hand,

anderfalls wird das nicht leicht sein ohne buehne und drehmomentschluessel. Der bei meinem auto nicht dabei war.

Ich wuerde hinfahren...

3L

Zitat:

Original geschrieben von 3L-auto-ja

Du bist ja auch supermann und stemmst das auto mit einer hand,

anderfalls wird das nicht leicht sein ohne buehne und drehmomentschluessel. Der bei meinem auto nicht dabei war.

Bei allen Fahrzeugen wird bei Kauf keine Bühne dabei sein, der Preis würde für das Fahrzeug enorme Höhen annehmen, in den meisten Fällen ist aber ein Wagenheber völlig ausreichend :D

Zitat:

Original geschrieben von Kai70

Zitat:

Original geschrieben von 3L-auto-ja

Du bist ja auch supermann und stemmst das auto mit einer hand,

anderfalls wird das nicht leicht sein ohne buehne und drehmomentschluessel. Der bei meinem auto nicht dabei war.

Bei allen Fahrzeugen wird bei Kauf keine Bühne dabei sein, der Preis würde für das Fahrzeug enorme Höhen annehmen, in den meisten Fällen ist aber ein Wagenheber völlig ausreichend :D

In den meisten faellen ja, aber wenn links die raeder nach hinten sollen, musst du dich schon anstrengen, erklaere mal wie du das machst. (oder war es rechts, ist ja wurst)

Speziell wenn ich jetzt mal vorraussetze, dass seine winterraeder eingelagert sind... Aber auch wenn er die nutzen kann booted mein rechner doch noch schneller. :)

3L

Ps.: und warum die _grosse_ muehe, der reifenfritze soll das ruhig machen...

Edit: ich sehe eine moeglichkeit, wenn die neuen reifen nicht links oder rechts sind sondern diagonal, dann kann er das auto so weit hochheben, dass er beide raeder einer seite tauschen kann von hinten nach vorne und und andersrum. Das geht meistens, kommt natuerlich auf das auto und den wagenheber an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Räder von Werkstatt "falsch" aufgesteckt, Recht auf Nachbesserung?