ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Radlager defekt, Auto von Gebrauchtwagenhändler

Radlager defekt, Auto von Gebrauchtwagenhändler

Themenstarteram 11. August 2019 um 20:53

Hallo Leute,

kurz und knapp:

Ich habe letzte Woche einen Skoda Fabia Bj 2008, 1,2l HTP, 93300km gelaufen, gekauft.

Probefahrt allein in der Stadt gemacht und es war alles super. Hatte zwar auch nach Autobahnfahrt gefragt aber da der Tank mehr als leer war habe ich darauf verzichtet ... war wohl ein Fehler.

Letzten Freitag (9.8.) den Wagen abgeholt und am Wochenende war ich damit direkt Freunde besuchen. Gesamtstrecke 150 km und in den Rechtskurven auf der Landstraße ab 60 km/h fällt mir doch nicht tatsächlich ein komisches, rhytmisches Wummern auf bei dem ich sogar teilweise der Meinung war es in den Beinen zu spüren.

Bin danach mit meinem Freund eine Testrunde gefahren, um ihn das Geräusch hören zu lassen. Seine Meinung und das von anderen KFzaffinen Freunden: Radlager.

Jetzt werde ich morgen anrufen und die Lage erklären. Aber ich habe das dumme Gefühl er wird sagen: Leider nein, leider gar nicht.

Nun die Frage an euch Profis: Wie würdet ihr argumentieren falls der Händler sagt: „Pech gehabt.“?

Oder habe ich wirklich Pech gehabt?

Dank für eure Hilfe und schönen Abend (:

PS: Ich hatte mir noch neue Sommerreifen drauf machen lassen. Falls das irgendwie relevant sein sollte.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@NinjaWalross schrieb am 25. August 2019 um 22:08:31 Uhr:

Letztes Update (so lange bis die anderen Lager auch noch kommen^^)

Konnte den Fabia dann vorletzten Freitag (16.8.) beim Händler abholen und bin seit dem 700 km gefahren. Alles io (:

 

Montag (26.8.) gegen 11.00 Uhr also zu der Adresse, wo die Werkstatt sein sollte (ohne vorher anzurufen, großer Fehler).

Von mir zu Hause aus war es eine 30min Fahrt und dann wurde es wieder komisch.

Wie geht das so mit den Zeitreisen, würde mich wirklich interessieren.

Heute ist Sonntag, 25.08.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

wird nen bischen wd40 rauf gesprüht :D

am 16. August 2019 um 11:06

Ein defektes Radlager kündigt sich normalerweise mit "Rollgeräuschen" während der Fahrt an. Ob links oder rechts kann man ganz gut in Kurven oder beim fahren von Schlangenlinien feststellen... wird das Rad mit dem defekten Radlager entlastet wird das Geräusch leiser oder verschwindet.

Spiel im Radlager ist da noch lange nicht feststellbar.

In dem Fall -schwer drehendes Rad- würde ich auf eine feste Bremse / Bremssattel tippen...

Garantie ist hier wohl unwichtig, bei Kauf von Händler hat er doch Gewährleistung.

Und das Radlager wird nicht plötzlich kaputt gehen, das war dann wohl bei Kauf schon defekt.

Daher Sache des Händlers, dass zu reparieren.

Aber so wie sich die Postings des TE lesen, passiert ja genau das.

Zitat:

@gast356 schrieb am 16. August 2019 um 11:06:12 Uhr:

Ein defektes Radlager kündigt sich normalerweise mit "Rollgeräuschen" während der Fahrt an. Ob links oder rechts kann man ganz gut in Kurven oder beim fahren von Schlangenlinien feststellen... wird das Rad mit dem defekten Radlager entlastet wird das Geräusch leiser oder verschwindet.

Spiel im Radlager ist da noch lange nicht feststellbar.

In dem Fall -schwer drehendes Rad- würde ich auf eine feste Bremse / Bremssattel tippen...

Kann man alles pauschal nicht sagen, kommt auch auf die Bauart vom Lager an, bei typischen Schrägrollenlagern hinten in der Trommel, hat man oftmals schon ewig Spiel und es muss nur neu eingestellt werden, bei Kugellagern kann es mahlende Geräusche machen, aber bis zum Totalausfall nie Spiel haben ...

De Te ist Laie, ein fabia hat Frontantrieb, also wenn man da vorne am Rad dreht insbesondere beim einseitigen Heben mit dem Wagenheber dreht man über die Antriebswellen auch das Differential/Getriebe mit, das kann sich ganz schnell auf beiden Seiten unterschiedlich anfühlen/sein und trotzdem ist alles vollkommen intakt ..;)

Ohne am Fahrezug selber zu prüfen bringt es wirklich ersteinmal nichts im Nebel zu stochern ..

am 17. August 2019 um 10:32

...wo haste heute noch Radlager die du einstellen kannst?

Die von dir beschriebenen Schrägrollenlager kenne ich noch ausm Golf 1 und mein alter Opel Frontera A BJ 1996 hatte so etwas auch noch... aber die modernen Autos haben in der Regel Kompaktradlager inkl. Radnabe... da stellste nix mehr ein, sondern tauscht nur noch Teile.

An der Vorderachse werden die Dinger eingepresst, wozu du Spezialwerkzeug brauchst... einfache Werkstattpresse reicht nicht.

In der Fahrzeugproduktion einfach dran zu schrauben, keine Einstellerei, wodurch man in der Werkstatt keine qualifizierten Mechaniker mit Gefühl braucht... kann jeder Depp reparieren ähm tauschen.

Sieht bei markenübergreifend bei den gängigen Autoherstellern überall gleich / ähnlich aus...

Vorderachse: https://www.youtube.com/watch?v=nC3nKW1TppE

Hinterachse: https://www.youtube.com/watch?v=K21pmxuSOYw

... mit Scheibenbremsen an der Hinterachse z.B. https://www.youtube.com/watch?v=av9RCdyCfVg

Das ist jetzt auch nichts neues, gab es auch schon weit vor den 90er und mit Selbstschraubergenen:cool: + Bastelkiste gefüllt mit Scheiben, Bolzen und Abziehern braucht man auch nicht immer das spezial Spezialwerkzeug ...:D:D

Das es kaum noch einstellbare Radlager gibt kann sein, meinte nur bei einem defekten Radlager muss nicht zwingend Spiel vorhanden sein und unterschiedlicher Drehwiderstand an Rädern wo der Antrieb mit dran hängt muss auch keinen Defekt bedeuten ...;)

am 17. August 2019 um 11:00

...das alte Lager raus zu holen mag noch funktionieren, aber das neue einzupressen ohne es gleich wieder kaputt zu machen geht nicht so einfach.

Das Problem ist, du mußt auf den äußeren Lagerring drücken und der wird von der Radnabe so abgedeckt, dass man nicht ohne weiteres dran kommt.

Drückst du einfach -wie das bestimmt schon einige Pfuscher gemacht haben- z.B. mit der Werkstattpresse einfach auf die Radnabe, dann geht die Kraft durchs Lager, das damit gleich wieder hinüber ist.

siehe z.B. Einbauanweisung SKF: https://www.kfzteile24.de/.../TB_VKBA_6543_DE_1015.PDF

Darum gehts hier doch garnicht ....

und ja es ist vieles standartisiert, aber gibt trotzdem noch ein paar mehr Varianten als bei deinem Volvo, auch in aktuellen Fahrzeugen..

am 17. August 2019 um 11:11

...sieht beim VAG-Konzern ziemlich ähnlich aus, wenn ich mir das Zeug bei uns in der Firma auf der Hebebühne so angucke... nur pressen wir die Lager dort mit einer hydraulischen Presse ein. ;)

Bei unserem A4 B8 habe ich mir auch das Kompaktlager ohne Radnabe für die Vorderachse bestellt.

Altes Radlager raus, für mich entschieden, dass ich keine Lust darauf habe, dieses mit Gewindestangen, heiß- und kaltmachen etc. zu versuchen umzupressen. Also in eine befreundete Schrauberbude gefahren und mit deren standard Werkzeugpresse war es eine Sache von 5 Minuten. Mit dem Lager wieder nach Hause, angeschraubt und fertig. Bestellt man es komplett, dann benötigt man nichteinmal die Presse.

Themenstarteram 25. August 2019 um 22:08

Letztes Update (so lange bis die anderen Lager auch noch kommen^^)

Konnte den Fabia dann vorletzten Freitag (16.8.) beim Händler abholen und bin seit dem 700 km gefahren. Alles io (:

Aussage bei der Abholung war: es war wirklich das Radlager und es wurde getauscht.

Als ich nach dem alten Radlager fragte (und es wirklich nur aus Interesse sehen wollte) schaute er mich mit großen Augen an und meinte: „Oh, wusste nicht, dass du das haben wolltest. Das war ganz rostig und darum habe ich es in der Werkstatt gelassen. Du kannst sie aber gern anrufen und nachfragen. Sind nur 5km entfernt.“

Gesagt, getan. Während des Anrufs meinte der Werkstattmensch allerdings, ansehen kann ich es. Nur nicht mitnehmen und auch nicht heute (Ok es war Freitag 17.30 Uhr), sondern erst am Montag früh.

Hm, trotzdem ein komisches Gefühl gehabt + ich konnte keine Einträge über die Werkstatt mittels einschlägiger Suchmaschinen finden...

Also am Wochenende mal die Räder runter genommen und siehe da, links sieht neu aus. Im Vgl zu rechts. Also irgendwas scheinen sie wirklich gemacht zu haben.

Montag (19.8.) gegen 11.00 Uhr also zu der Adresse, wo die Werkstatt sein sollte (ohne vorher anzurufen, großer Fehler).

Von mir zu Hause aus war es eine 30min Fahrt und dann wurde es wieder komisch.

Die Werkstatt sollte in einem Industriegebiet sein. Nur war der Name nirgends angeschlagen und vor Ort sah nichts nach einer Werkstatt aus.

Also wieder angerufen und nachgefragt, wo die Werkstatt denn sei. Ich bin nämlich vor Ort aber sehe nichts.

Antwort: Oh, wir sind gerade unterwegs und kommen erst späten Nachmittag wieder.

Na klasse 30min umsonst gefahren und mein ungutes Gefühl ist noch größer geworden. Immerhin machte das Auto keine komischen Geräusche mehr.

Nachmittags schaffte ich es selbst nicht mehr.

Also am nächsten Tag morgens 9.00 Uhr angerufen, um sicher zu sein, dass jemand da ist.

Da ging keiner ran.

9.30 Uhr wieder angerufen. Jetzt wurde ich weggedrückt.

Hm, vielleicht gerade nur beschäftigt und er ruft zurück wenn er kann.

10.30 Uhr wieder angerufen. Diesmal ging jemand ran und statt mich groß vorzustellen fragte ich nur , ob jemand die nächsten 30min vor Ort ist. Antwort: Ja.

Hingefahre und durch Nachfragen bei einem anderen Betrieb fand ich die Werkstatt tatsächlich.

Es stellte sich heraus, dass es ein kleiner Zwei-Mann Betrieb ist, der normalerweise nur Unfallwagen aufbereitet und diese an Händler weiter verkauft. Private Kunden hat er normalerweise gar nicht.

Während eines netten Gesprächs verflog mein komisches Gefühl, denn der Mechaniker wirkte auf mich sehr kompetent. Ich fragte ihn auch, wie viel es kosten würde wenn ich privat das andere Radlager tauschen lasse. 80 €

 

Das alte Lager wollte er mir Anfangs deshalb nicht geben, weil der Händler die Reparatur bezahlt hat und ihm somit auch das alte Lager gehört. (Am Ende hat er es mir doch in die Hand gedrückt)

Insgesamt etwas grau/dodgy das Ganze aber wenigstens bin ich mir jetzt zu 95 % sicher ein ordentlich getausches Radlager zu haben.

Vielen Dank noch mal an alle für die Beiträge! (:

Einzig bei manchen Posts hatte ich das Gefühl, dass vorherige Posts nicht gelesen wurden und nur geschrieben wurde, weil geschrieben werden sollte. (Falls ihr wisst was ich meine. Haha)

Thread kann geschlossen werden.

Danke für die Rückmeldung.

Einige Leute haben halt zu viel Zeit, um sich alte Teile irgendwo anzugucken, ohne zu wissen, ob das Altteil überhaupt aus dem eigenem Auto ist oder gar passen könnte, andere schreiben sinnlose Beiträge. Nachvollziehen kann ich beides nicht ;-)

Themenstarteram 25. August 2019 um 22:18

:D (noch) arbeitslos :rolleyes: :p

Aber das Gleiche wird sich der Mechaniker auch gedacht haben...

Wobei er mir wie gesagt kompetent und ehrlich vorkam. Von daher :cool:

Zitat:

@NinjaWalross schrieb am 25. August 2019 um 22:08:31 Uhr:

Letztes Update (so lange bis die anderen Lager auch noch kommen^^)

Konnte den Fabia dann vorletzten Freitag (16.8.) beim Händler abholen und bin seit dem 700 km gefahren. Alles io (:

 

Montag (26.8.) gegen 11.00 Uhr also zu der Adresse, wo die Werkstatt sein sollte (ohne vorher anzurufen, großer Fehler).

Von mir zu Hause aus war es eine 30min Fahrt und dann wurde es wieder komisch.

Wie geht das so mit den Zeitreisen, würde mich wirklich interessieren.

Heute ist Sonntag, 25.08.

Zitat:

@NinjaWalross schrieb am 25. August 2019 um 22:08:31 Uhr:

Letztes Update

...

Es stellte sich heraus, dass es ein kleiner Zwei-Mann Betrieb ist, der normalerweise nur Unfallwagen aufbereitet und diese an Händler weiter verkauft.

...

Deiner ist diesbezüglich in Ordnung ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Radlager defekt, Auto von Gebrauchtwagenhändler