ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Rabatt auf neues Moped

Rabatt auf neues Moped

Themenstarteram 16. Mai 2006 um 22:01

Guden!

Ich hätte ma ne Frage und zwar ist es aufgrund der schlechten Wirtschaft zur Zeit so das Moped Händler nur sehr ungern Rabatte auf neue Modelle gewähren. Jetz würd mich aber interessieren ob se jetz anstatt nen Rabatt auf ne neue 1000 er gixxer welche ja bekanntlich 13000 kostet lieber Bekleidung a Helm, Kombi etc. mit anbieten?

 

Wäre nett wenn einer vielleicht aus Erfahrung sprechen könnte.

Gruß

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 16. Mai 2006 um 22:47

die händler stellen ihre moppeds ja nicht nach strich und faden des listenpreises aus. wenn jetzt die kilo für bspw. 12756€ da steht kannst hingehen und versuchen zu verhandeln. das er die zahl abrunden soll auf 12000 oder du sie für was weiß ich 12600 mit nimmst aber nur wenn er die einen sportauspuff und einen helm oder sonstiges mitgibt.

gerade jetzt beisst der händler eher an weil die ja ihre teile loshaben wollen ;)

am 16. Mai 2006 um 23:16

Re: Rabatt auf neues Moped

 

Zitat:

Original geschrieben von madx86

Ich hätte ma ne Frage und zwar ist es aufgrund der schlechten Wirtschaft zur Zeit so das Moped Händler nur sehr ungern Rabatte auf neue Modelle gewähren.

Nach meiner Erfahrung ist eigentlich momentan das Gegenteil der Fall.

Die Händler sind momentan eher rabattfreudig, weil die Absatzzahlen in den letzten Jahren immer weiter in den Keller gesunken sind und viele Showräume noch gut mit Fahrzeugen bestückt sind (welche den Händler jeden Tag, an welchem sie da herumstehen, Geld kosten) - wenn der eine Händler partout auf dem Listenpreis beharrt, dann eben zum nächsten gehen.

 

Zitat:

Original geschrieben von madx86

Jetz würd mich aber interessieren ob se jetz anstatt nen Rabatt auf ne neue 1000 er gixxer welche ja bekanntlich 13000 kostet lieber Bekleidung a Helm, Kombi etc. mit anbieten?

Das ist mit dem Händler zu klären.

Man kann auch z.B. die erste Inspektion noch raushandeln oder eben einen Helm und sonstige Bekleidung.

Hier kann der Händler seinen Einkaufspreis kalkulieren, was für ihn günstiger kommt, als wenn er einen gleich hohen Rabatt in Bar gewährt.

Generell einfach mal mit mehreren Händlern sprechen - und daran denken - bei einem Geschäft sollen alle Seiten zufrieden sein - auch der Händler.

Re: Re: Rabatt auf neues Moped

 

Zitat:

Original geschrieben von twelferider

Nach meiner Erfahrung ist eigentlich momentan das Gegenteil der Fall.

Die Händler sind momentan eher rabattfreudig, weil die Absatzzahlen in den letzten Jahren immer weiter in den Keller gesunken sind und viele Showräume noch gut mit Fahrzeugen bestückt sind (welche den Händler jeden Tag, an welchem sie da herumstehen, Geld kosten) - wenn der eine Händler partout auf dem Listenpreis beharrt, dann eben zum nächsten gehen.

Znächst eimal "Hallo" an alle, da ich mich zum ersten Mal in diesem Forum zu Wort melde.

Die Einschätzung kann ich nur bestätigen. Ich habe mir vor 5 Wochen eine neue GSX-R1000 K6 (keine Graue) zugelegt. Trotz Inzahlungnahme meiner alten GSX-R 750 K4 wurde mir als Basis für die Aufzahlung der damalige Haus-/Barpreis des Händlers von 11.900 € gewährt. Zudem wurde die Montage von einigen Zubehörteilen nicht berechnet.

am 17. Mai 2006 um 22:45

Rabatt

 

Hi,

habe gerade eine C 1500 neu gekauft, Listenpreis 11.000 Euro, bezahlt habe ich etwas unter 11.000 Euro, dazu habe ich jedoch noch Zubehör im Wert von ca. 1.500 Euro bekommen (Montage kostenlos). Die 1. Inspektion ist auch in diesem Preis schon enthalten.

Ich denke das dieser Deal dem Händler auch noch Spass gemacht hat, so das wir beide letztendlich zufrieden waren.

Wie schon gesagt, sprich mit mehreren Händlern und lasse Dir ein Angebot machen. Dabei sollten eigentlich schon 10 % rauskommen. Dann kannst Du noch einmal versuchen beim Händler Deines Vertrauens weitere 5 % zu bekommen (ich bringes Sie dann auch immer zur Wartung....).

Viel Glück !

Thomas

Hmm ... Kann ich so nicht bestätigen. Hab vor dem Kauf meiner 750er K6 ziemlich viele Händler abgeklappert. Die Hauspreise hatten noch mehr oder weniger Sichtkontakt zum Listenpreis, und bei Inzahlungnahme war sowieso Schluss mit lustig.

Erklärung eines Händlers: Der Markt habe sich in den letzten zwei Jahren gewandelt. Entweder kaufen die Leute das Billigste vom Billigen oder das Allerneueste, dann aber finanziert. Eine Nachfrage nach mittelpreisigen Bikes wie z. B. meiner alten 600er K4 mit 15.000 km gebe es kaum noch.

Zudem sagte er mir, dass ihn zwar meine Maschine Zinsen kosten würde, nicht aber die neuen Modelle. Das kann ja nur bedeuten, dass für ihn erst dann der finanzielle Aufwand entsteht, wenn er die Maschine auch verkauft. Aber da kenne ich mich nicht aus, um das beurteilen zu können.

Erst-Inspektion wollte er auch nicht umsonst oder zumindest zum Sonderpreis machen, und ich verstehe seine Argumentation, dass es sich um zwei getrennte Geschäftsvorfälle handelt. Und was ich denn vielleicht als Händler machen würde, wenn mir dann einer nach vier-acht Wochen ankommt, er wolle nun jetzt die kostenlose Inspektion haben. Inspektionen können natürlich auf verschiedene "Arten" durchgeführt werden ...

am 18. Mai 2006 um 8:51

Eigentlich gehen wir ja jetzt in den OT-Bereich, aber dennoch muss ich hier einige Anmerkungen loswerden.

 

Zitat:

Original geschrieben von emjay500

Erklärung eines Händlers: Der Markt habe sich in den letzten zwei Jahren gewandelt. Entweder kaufen die Leute das Billigste vom Billigen oder das Allerneueste, dann aber finanziert. Eine Nachfrage nach mittelpreisigen Bikes wie z. B. meiner alten 600er K4 mit 15.000 km gebe es kaum noch.

Generell ist dem Händler immer ein Verkauf ohne Inzahlungnahme lieber, man hat da einfach eine klarere Kalkulationsgrundlage.

Das Geld ist in der Kasse und steht nicht zum Teil in Form eines Gebrauchtmotorrades auf dem Hof - mit der Ungewissheit, wann und ob dieses Gebrauchtmotorrad denn verkauft werden kann.

Die pauschale Aussage des Händlers kann aber so nicht bestätigt werden.

Die Nachfrage nach Gebrauchtfahrzeugen richtet sich nach mehreren Umständen und Faktoren.

U.U. kann da schon die Kundenstruktur eines Händlers ausschlaggebend sein, ferner noch regionale Gegebenheiten usw. usw..

Zitat:

Original geschrieben von emjay500

Zudem sagte er mir, dass ihn zwar meine Maschine Zinsen kosten würde, nicht aber die neuen Modelle. Das kann ja nur bedeuten, dass für ihn erst dann der finanzielle Aufwand entsteht, wenn er die Maschine auch verkauft.

Die Neufahrzeuge für das kommende Jahr werden im Herbst (Oktober, November) bestellt.

Das ist oft nicht leicht, weil man sich zu diesem Zeitpunkt als Händler schon Gedanken darüber machen muss, wass den im nächsten Jahr bzw. der nächsten Saison gut zu verkaufen ist bzw. welche Modelle wohl gefragt sein werden und welche nicht.

Geliefert werden die Fahrzeuge des neuen Modelljahrganges meistens im Januar/Februar.

Zwar gibt es gewisse Zahlungsziele (unterschiedlich geregelt, meistens sind es ein paar Monate), aber eines schönen Tages wird mir der Betrag vom Importeur oder Hersteller dennoch von meinem Händlerkonto abgebucht.

Und da viele Händler keine so dicke Kapitaldecke aufweisen, muss hier mit Bankkredit gearbeitet werden - was logischer weise jeden einzelnen Tag Geld kostet.

Fahr spasseshalber mal zu einem Händler und sage: "Ich zahle das Motorrad bar und nehme es sofort mit, bitte geben Sie mir den Brief gleich".

In den allermeisten Fällen wirst du hören, dass sich der Brief noch bei der Bank befindet und er von dort aus erst angefordert werden muss - womit eigentlich alles zu diesem Thema gesagt sein sollte.

 

Zitat:

Original geschrieben von emjay500

Erst-Inspektion wollte er auch nicht umsonst oder zumindest zum Sonderpreis machen, und ich verstehe seine Argumentation, dass es sich um zwei getrennte Geschäftsvorfälle handelt.

Was natürlich Quatsch ist.

Es ist genau eine einzige zusätzliche Buchung in den Geschäftsbüchern.

Nehme einen Betrag X und buche diesen vom Kaufpreis auf Reparatur um - fertig.

Man muss das halt nur WOLLEN!

Zitat:

Original geschrieben von emjay500

Und was ich denn vielleicht als Händler machen würde, wenn mir dann einer nach vier-acht Wochen ankommt, er wolle nun jetzt die kostenlose Inspektion haben.

Was du machen würdest, weiss ich nicht - ich jedenfalls würde dem Kunden an seinem Fahrzeug eine ordnungsgemässe Inspektion nach Vorschrift und Vereinbarung durchführen - genauso, wie es vertraglich vereinbart wurde.

Es soll nämlich auch noch seriöse Händler geben, welche Wert auf zufriedene Kunden und langfristige Kundenbindungen legen.

am 18. Mai 2006 um 16:29

Tach zusammen,

hab mir vor einem Monat die neue GSX-R1000 K6 zugelegt.

Habe alles in allem 13700Euro bezahlt.

Hab meine "alte" 1000er K3 drangegeben und noch Zubehör im Wert von ca. 1900Euro dazubekommen (darunter ein Dirtbike für ca. 600Euro! :) ).

Alles in allem hab ich für die neue also unterm Strich 11700Euro bezahlt und das obwohl ich wie gesagt ne Maschine drangegeben habe.

Den 1000er Kundendienst hab ich dann allerdings nicht mehr dazubekommen...aber ich denke, ich hab einen guten Kauf gemacht!! ;)

am 19. Mai 2006 um 11:54

Hab bei meiner GSX-R 600 250 Euro + Inklusive Sturzpads und deren Montage rausgehandelt + nochmal 15 % auf das Zubehör, dass ich genommen hab.

Hallo, ich kann auch nur empfelen mehrere Händler zu besuchen, mir hat das ganze 1500 euro gebracht. Habe meine GSX-R 750 Listenpreis 11500 für 10000 bekommen, montage von etrateile inkl.

also nur keine falsche bescheidenheit :-)

Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber mich interessiert das aktuelle Rabattniveau.

Hat jemand in letzter Zeit eine Maschine erworben und kann was zu seinem Rabatt sagen ?

am 23. Februar 2008 um 18:27

Ich kann nur sagen - 2004 eine 600er BJ 2004 bekommen, hatte ~2000km runter und die gab es für 8000€ incl. Einbau Drosselung.

Wenn man mit Bargeld zahlt, dann sind sicher schon 1000-1500€ mindestens drin.

Zitat:

Original geschrieben von voodoo44

Ich kann nur sagen - 2004 eine 600er BJ 2004 bekommen, hatte ~2000km runter und die gab es für 8000€ incl. Einbau Drosselung.

Wenn man mit Bargeld zahlt, dann sind sicher schon 1000-1500€ mindestens drin.

Also kann man sagen, dass man bei 10 % Rabatt ein gutes Geschäft gemacht hat ?

am 23. Februar 2008 um 21:16

Ich sage mal "ja" ...

Wobei das natürlich auf's Bike ankommt...

Eine 600er für 9000€ wird wohl so das sein, was man rausholen kann denke ich mal...ansonsten evtl. irgendwelchen Service (kostenlose Inspektion o.ä.) ...

Hallo Freunde,

ich möchte die Diskussion über Rabatte beim Neukauf nochmals eröffnen.

Ich möchte nach jahrelanger Abstienenz wieder Einsteigen.

Ich habe überhaupt keinen Draht zu irgendeinem Händler und habe deshalb

in Internet gesurft. Da gibt es Angebote zwischen 10% unter der Preisempfehlung

von Suzuki bis 5% darüber, echt blöd.

Wie ist es möglich ein 2007 Modell als Neufahrzeug heute zu verkaufen,

stand die Maschine so lange im Keller?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Rabatt auf neues Moped