ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Quattro Getriebe

Quattro Getriebe

Themenstarteram 5. April 2015 um 9:57

Hallo leute ich hab mal ne frage zu einen quattro Getriebe : Und zwar wenn ich das verbaue kann ich das nur auf den frontantrieb laufen lassen ? Und den heckantrieb nicht nutzen ? Macht das das Geriebe mit oder ist die belastung dann nur für den frontantrieb zu hoch ?

Ähnliche Themen
29 Antworten

"quattro" ist ja erstmal nur ein Marketingname bei Audi für alle mögliche Allradantriebe, es stehen sehr viele technische Realisierungsvarianten dahinter.

Es gibt also auch x Varianten von "quattro-Getrieben", also wovon sprichst du?

Fahrzeugmodell, Baujahr, Getriebevariante, Motorvariante.

Erst dann kann man da sinnvoll für deinen Einzelfall drüber nachdenken. Sonst müsste man x Varianten gedanklich durchspielen.

Du willst in deinen Frontkratzer ein Quattro-Getriebe einbauen?

Oder hat dein Auto Quattro und du willst ihn auf Front umrüsten?

Bei Frage 1 stellt sich mir die Frage, warum du nicht einfach das richtige Getriebe einbaust.

Bei Frage 2 stellt sich mir die Frage, warum du sowas machen willst. Quattro ist doch geil.

So oder so:

Ja, theoretisch ist das möglich. Das haben schon Leute erfolgreich gemacht.

 

Wenn du schon Quattro hast, kannst du den kompletten Heckantrieb ausbauen. Kardanwelle, Differenzial, Antriebswellen hinten.

Dabei musst du aber hinten die äußeren Gelenke der Antriebswellen wieder in das Radlager einbauen, sonst fliegt das Lager auseinander.

Vorne am Getriebe baust du einfach die Kardanwelle aus und lässt den Stumpf im Getriebe stecken, der dreht dann halt leer mit.

 

Wenn du Frontantrieb hast und nur das Getriebe nutzen willst:

Entweder einen Stumpf einer Kardanwelle an den Ausgang für den Heckantrieb der wieder leer mitdreht, oder die Öffnung anderweitig gut verschließen.

Dem Getriebe macht das nichts, wenn es nur auf Frontantrieb läuft.

Natürlich muss aber das Getriebe an sich zum Motor passen, es gibt verschiedene Quattro-Getriebe und manche Motoren gibt es gar nicht mit Quattro, da könnte unter Umständen gar kein Getriebe dranpassen.

 

In beiden Fällen muss aber natürlich auch die Elektronik vom Auto umprogrammiert werden.

 

Und, beide Ideen sind Schwachsinn. Aber gut, du wolltest es halt wissen.

Theoretisch geht es, es wurde schon erfolgreich gemacht. Warum man so einen Unsinn treiben will, ist mir schleierhaft.

Themenstarteram 5. April 2015 um 14:46

Zitat:

@Samdog schrieb am 5. April 2015 um 09:57:19 Uhr:

Hallo leute ich hab mal ne frage zu einen quattro Getriebe : Und zwar wenn ich das verbaue kann ich das nur auf den frontantrieb laufen lassen ? Und den heckantrieb nicht nutzen ? Macht das das Geriebe mit oder ist die belastung dann nur für den frontantrieb zu hoch ? So hab mal zwei Bilder hochgeladen damit man versteht wofür ich das getriebe brauch , soll als mitelmotor verbaut werden .

Eigene-bilder-695
Eigene-bilder-697
Themenstarteram 5. April 2015 um 14:48

Hab mal zwei Bilder hochgeladen damit ihr versteht wofür ich das getriebe brauch .

Mittelmotor nur mit Frontantrieb wird aber nix. Das Ding wird ziemlich heikel zu fahren sein, wenn überhaupt.

mfg

ich gehe davon aus das es falsch herum eingebaut wird .....

wie soll sonst die kraft auf die vorderachse kommen ?

das getriebe hat seitlich am verteilerkasten ausgänge für front und längs den ausgang für die kardanwelle nach hinten .

ich gehe mal davon aus das das getriebe dann auf der hinterachse liegt und der ehemals frontausgang die hinterräder antreibt .

dabei sollte man beachten das die drehrichtung des motors stimmt .

nicht das sowas passiert wie jemand in irgendeinem honda forum der einen s2000 motor in einen civic gesetzt hat.

nach einem riesengroßem aufwand den krams einzubauen musste er mit entsetzen feststellen das der original civic motor rechtsrum gedreht hat und der s2000 links rum ----> 6 rückwärtsgange und ein vorwärtsgang ....LOL

Zitat:

"ch gehe davon aus das es falsch herum eingebaut wird .....

wie soll sonst die kraft auf die vorderachse kommen ?

das getriebe hat seitlich am verteilerkasten ausgänge für front und längs den ausgang für die kardanwelle nach hinten .

ich gehe mal davon aus das das getriebe dann auf der hinterachse liegt und der ehemals frontausgang die hinterräder antreibt ."

 

Gut, das wäre naheliegend. Da habe ich eben nicht dran gedacht. Danke für den Hinweis.

mfg

Hm, das ist natürlich eine größere Bastelei ... da hast du ja einiges vor dir.

Aber wie ich schon oben gesagt habe, prinzipiell kann ein Quattro-Getriebe auch nur zwei Räder antreiben.

Beim "normalen" Auto an dem der Heckantrieb ausgebaut wird, kann man die Elektronik danach relativ einfach umprogrammieren. Wie du das bei deinem Eigenbau bewerkstelligst kann ich dir allerdings nicht verraten.

Zitat:

Hab mal zwei Bilder hochgeladen damit ihr versteht wofür ich das getriebe brauch .

Die zwei bilder helfen nicht viel.

Wie soll der motor später sitzen, getriebe nach vorne gerichtet oder ans heck wie beim pantera/ferrari?

Genaue infos (welcher motor) würden das etwas einfacher machen ratschläge zu geben.

Zitat:

@Billie_SB schrieb am 6. April 2015 um 01:20:23 Uhr:

Hm, das ist natürlich eine größere Bastelei ... da hast du ja einiges vor dir.

Aber wie ich schon oben gesagt habe, prinzipiell kann ein Quattro-Getriebe auch nur zwei Räder antreiben.

Beim "normalen" Auto an dem der Heckantrieb ausgebaut wird, kann man die Elektronik danach relativ einfach umprogrammieren. Wie du das bei deinem Eigenbau bewerkstelligst kann ich dir allerdings nicht verraten.

Nein, die allermeisten können das ausdrücklich nicht!

Alle längseingebauten Quattros haben ein Torsen Mitteldiff.

Wenn du die Kardanwelle abschraubst bewegt sich das Auto nichtmehr, denn das Torsen arbeitet in dem Fall wie ein offenes Diff, denn es entwickelt seine Sperrwirkung nur unter Last.

Wenn du den Stumpft irgendwie befestigst würde das Fahrzeug fahren, in kürzester Zeit wäre das Diff aber im Eimer.

Anders sieht es bei den Getrieben für den Quereinbau aus, dort wird die HA durch eine Kupplung angetrieben, diese funktionieren auch ohne HA.

Aber was spricht dagegen ein viel kleineres und leichteres Getiebe eines Fronttrieblers zu verwenden?

Zitat:

@Billie_SB schrieb am 5. April 2015 um 13:39:16 Uhr:

Warum man so einen Unsinn treiben will, ist mir schleierhaft.

Vielleicht steht er auf qualmende Vorderräder. :D

Themenstarteram 12. April 2015 um 9:50

Zitat:

@bbbbbbbbbbbb schrieb am 11. April 2015 um 14:08:48 Uhr:

Zitat:

@Billie_SB schrieb am 5. April 2015 um 13:39:16 Uhr:

Warum man so einen Unsinn treiben will, ist mir schleierhaft.

Vielleicht steht er auf qualmende Vorderräder. :D

Themenstarteram 12. April 2015 um 9:52

Zitat:

@Anarchie-99 schrieb am 6. April 2015 um 12:44:08 Uhr:

Zitat:

Hab mal zwei Bilder hochgeladen damit ihr versteht wofür ich das getriebe brauch .

Die zwei bilder helfen nicht viel.

Wie soll der motor später sitzen, getriebe nach vorne gerichtet oder ans heck wie beim pantera/ferrari?

Genaue infos (welcher motor) würden das etwas einfacher machen ratschläge zu geben.

Themenstarteram 12. April 2015 um 9:56

Mittelmotor Getriebe nach hinten deshalb auch getriebe mit frondantrieb die dann für heckantrieb sorgen . Motor Nissan ZX 300 wei es einfach ein super Motor ist , wo man mit wenigen handgriefen viel leistung raußzaubern kann .

Deine Antwort
Ähnliche Themen