ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Getriebe Spülung mercedes 7 g tronic

Getriebe Spülung mercedes 7 g tronic

Themenstarteram 12. April 2016 um 21:38

Hab jetzt viel gelesen im Internet aber leider nichts richtiges gefunden wo zur Zeit ihr hin geht zur Getriebe Spülung! Mein Fzg hat jetzt 135000km Ca und ich hab mir gedacht ich möchte das Konzerte system mal durchspülen um so später irgendwelche Schäden vermeiden !

Ich hab bei Ca 70tsd km damals bei Mercedes ein Ölwechsel im Getriebe bekommen aber da war damals danach die Ölwanne undicht und so weiter das ich dann noch richtig geärgert habe wie sowas sein kann und dann wo ich mein fzg abgegeben habe ruft mich der Service Berater an und fragt ob wir ein kompletten Service machen sollen also Ölwechsel obwohl sie das gemacht haben ! In meinen Augen haben die da was gepfuscht und ich war richtig unzufrieden! Aber zum hauptsächlichen Thema! Wen könnt ihr mir empfehlen der bei meinen fzg das sauber und richtig macht? E320 CDI 2008 Bj 7 - G tronic!

Danke im Voraus zu euren antworten ?....

Ähnliche Themen
39 Antworten

Viele schwören auf das Tim Eckart System

http://automatikoelwechselsystem.de/

Dort gibt es eine Werkstattsuche.

Gruß, der.bazi

Themenstarteram 12. April 2016 um 22:01

Hat das jemand schon gemacht und Erfahrung gemacht in meiner Umgebung also Stuttgart ?

Wie wird Erfahrung definiert?

Themenstarteram 13. April 2016 um 16:08

Wer hat das schon gemacht und wie das Resultat war ....

Hallo ins Forum,

beim Spülen ist der genaue Getriebetyp zu beachten. Außerdem ist der Reiniger, der bei der "echte" TE-Methode verwendet wird, durch Daimler nicht freigegeben. Bei der 7G+/9G würden die Kunststoffe in der Steuereinheit sogar so angegriffen, dass Schäden entstehen. Von daher wäre ich da vorsichtig.

Das Spülen nach TE hatte seinen Sinn für die ATF-Wechsel bei Getrieben, die nicht für den regelmäßigen Wechsel vorgesehen sind und vor allem in den Fällen, in denen der Wandler keine Ablassschraube hat. Sind die beiden Ablassöffnungen da, bringt das Spülen eigentlich nix mehr, da das Alt-ATF nahezu vollständig rauskommt. Wenn man Spülen will, dann sollte man wegen der Freigabethematik den Reiniger weglassen und nur mit ATF spülen.

Viele Grüße

Peter

Themenstarteram 13. April 2016 um 22:26

Hat das 7g eine wandler ablassschraube ?

Themenstarteram 14. April 2016 um 9:56

Kann keiner eine Werkstatt empfehlen die wo jemand das schon durchgeführt hat und wie das Resultat war ?

Zitat:

@212059 schrieb am 13. April 2016 um 21:02:52 Uhr:

Das Spülen nach TE hatte seinen Sinn für die ATF-Wechsel bei Getrieben, die nicht für den regelmäßigen Wechsel vorgesehen sind und vor allem in den Fällen, in denen der Wandler keine Ablassschraube hat. Sind die beiden Ablassöffnungen da, bringt das Spülen eigentlich nix mehr, da das Alt-ATF nahezu vollständig rauskommt.

Würde Ich mal nicht so stehen lassen. Vor einigen Wochen in einem Forum, weiss leider nicht mehr Welches, hat Einer sein Getriebe durchspülen lassen obwohl Getriebe wie auch Wandler eine Ablasschraube haben. Es sei immer noch eine sehr dreckige Brühe rausgekommen obwohl Er wegen Problemen mit dem Getriebe in relativ kurzer Zeit zweimal das Öl gewechselt hatte. Sei zwar besser geworden aber nicht gut. Nach er Spülung seien die Probleme dann weg gewesen.

:D Übrigens steht ZF auch auf der Kundenliste vom Eckart.

Hallo ins Forum,

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 14. April 2016 um 20:46:54 Uhr:

:D Übrigens steht ZF auch auf der Kundenliste vom Eckart.

Daimler auch (auch das Werk). Dennoch hat das System mit Reiniger keine Zulassung. Sinnvoll ist es für Getriebe, die nicht für den Wechsel ausgelegt sind (daher wäre auch interessant, welches Getriebe es in Deinem Beispielsfall war) oder bei denen gar kein Wechsel geplant ist.

Schau' ich mir mein 7G+ an, ist dieses für den Wechsel ausgelegt und entsprechende Ablassöffnungen (blöderweise muss die Ölwanne dabei mitgetauscht werden). Dieses ist diesen Herbst dran, so dass ich mir die Thematik versuche anzuschauen, wie viel ATF rausgekommt (soweit dies bei der Sauerei möglich ist). Da ungefähr klar ist, wie viel drin ist, kann man ja sehen, was noch drin bleibt. Soweit Ablagerungen nicht rauskommen, werden die durch den neuen Filter abgefangen.

Viele Grüße

Peter

Themenstarteram 14. April 2016 um 21:09

Laut Mercedes bei Ca 60000 km muss das Öl einmalig getauscht werden ! Da ich jetzt fast 135tsd habe möchte ich schon gern im kompletten Automatik - Getriebe system neues Öl drin haben um größere Schäden im Getriebe zu vermeiden '!

Zitat:

@der.bazi schrieb am 12. April 2016 um 21:54:47 Uhr:

Viele schwören auf das Tim Eckart System

http://automatikoelwechselsystem.de/

Dort gibt es eine Werkstattsuche.

Gruß, der.bazi

"wir" schwören auf das bg system,mit mercedes freigabe :D

stellenweise wahnsinn was man damit erreichen kann!grundsätzlich ist aber immer ein unterschied zu merken.

soll keine werbung sein,aber nur ölwechsel beim at ist wie die unterhose auf links drehen.

Das Hauptproblem sind ja nicht die teilweise fehlenden ablassschrauben sondern auch die Leitungen, Öl kühler, etc. bei meinem 5 Gang Automat hat das spülen viel gebraucht, wenn auch keine Wunder. War damals bei ner Firma in eschweiler. Gefunden über die Suche. War echt okay, kleine Werkstatt, die aber auch selbst Getriebe überholt hat.

Das MB-Getr. 722.6 war anfangs nicht für einen Ölwechsel vorgesehen, ähnlich wie das Hydr. Öl des ABC-Fahrwerks, wo MB immer noch keinen Ölwechsel vorsieht.

Den Sinn des Getriebespülens erkennt man , wenn ca.15 L ATF durchfließen bevor sauberes Öl kommt.Der größte Teil abgelagerten Abriebs wird aus dem Getr. entfernt. Manche stellen hinterher leichter ,weicher, ruckfrei schaltende Getr. fest.

Themenstarteram 15. April 2016 um 14:35

Ja das ist mir bewusst deshalb möchte ich auch das machen ;))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Getriebe Spülung mercedes 7 g tronic