ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Qualität zzr1400, zx-10,zx-6, zx-10 ?

Qualität zzr1400, zx-10,zx-6, zx-10 ?

Themenstarteram 19. Februar 2008 um 12:19

Hallo zusammen,

 

also nachdem mein Zweirad immer zurückstecken muste die Letzten Jahre, steht bei mir immer noch mein kleiner zweitackter in der Garage...

Nach der Imot steht für mich fest, dass es mal zeit etwas was "vernünftiges" zu kaufen.

 

Mich würde deshalb interessieren wie es mit der Qualität oben genannter Bikes steht? Gibt es Probleme, Typische Mängel?

 

Mit Bikern wo ich so geredet habe, standen die Grünen oft wegen der Elektrik in der Kritik, das die versagt hat.

 

würde mich über zahlreiche Antworten / Erfahrungen freuen

 

Grüße

Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 22. Februar 2008 um 9:43

...hm schade das keiner was dazu zu sagen hat.

 

wenn ich das forum so verfolge nehm ich an, dass keiner die neuen Modelle hat?!

 

gretz

am 22. Februar 2008 um 11:27

Ist halt ne sehr allgemeine Frage, auf die man nur sehr Allgemein Antworten kann....

Das passt schon, nicht schlechter als bei den anderen Herstellern;)

Meine Z750 die Ich seit 05 fahre, hat keine Elektrischen oder Mechanischen Probleme gehabt.

Spezifische Fragen = Spezifische Antworten:):D

Ich hab seit Oktober 2007 die aktuelle 6er Ninja und bin top zufrieden. Aktueller KM-Stand ist 1.900

Im Juli 2004 hatte ich mir schon mal eine neue 6er gekauft und diese bin ich bis zum Verkauf Mai 2006 über 11.000 km gefahren und auch bei diesem Motorrad war alles 100% in Ordnung.

Das Einzige was bei beiden Motorrädern war, war der Verlust des Kennzeichens nach einigen hundert Kilometern. Glaubte ich beim ersten Mal noch an Zufall, bin ich mir nun ziemlich sicher, daß mein Händler beim Anbringen des Kennzeichens Murks gemacht hat. Der hat die Mutter so feste angezogen, daß die sich ins Kennzeichen gedreht hat. Und an dieser "Sollbruchstelle" hat es sich dann innerhalb weniger Tage losvibriert. Ich habe nun zwischen Mutter und Kennzeichen einen dünnen Plastikring und das Kennzeichen hält bombensicher.

Ansonsten kann ich nur positives über die 6er Ninja berichten.

Gruß Christian

am 22. Februar 2008 um 13:48

Guter Bericht Christian74,

das mit dem Kennzeichen kenne Ich, das war bei mir auch der Fall:( Habe das mit Problem hoffentlich mit großen Unterlagsscheiben gelöst. Top Zufrieden bei 1900 KM, das setze Ich einfach mal voraus;):p

Ich finde die Qualität/Zufriedenheit läßt sich erst nach mehreren Jahren oder mehreren 10 TSD Kilometern beurteilen.

Themenstarteram 22. Februar 2008 um 17:23

Zitat:

Original geschrieben von Der Lustige Alt

Ist halt ne sehr allgemeine Frage, auf die man nur sehr Allgemein Antworten kann....

Das passt schon, nicht schlechter als bei den anderen Herstellern;)

Meine Z750 die Ich seit 05 fahre, hat keine Elektrischen oder Mechanischen Probleme gehabt.

 

Spezifische Fragen = Spezifische Antworten:):D

"Mich würde deshalb interessieren wie es mit der Qualität oben genannter Bikes steht? Gibt es Probleme, Typische Mängel?"

 

hm.... also wüste jetzt nicht wie ich das noch Spezifischer Formulieren sollte. Vielleicht kannst mir ja dabei helfen...

 

Das Fahrzeuge immer irgendwelche "krankheiten" haben ist mir klar. Würd eben nur gern wissen wie diese Aussehen...

 

Grüße

Themenstarteram 22. Februar 2008 um 17:26

Zitat:

Original geschrieben von Christian74

Ich hab seit Oktober 2007 die aktuelle 6er Ninja und bin top zufrieden. Aktueller KM-Stand ist 1.900

 

Im Juli 2004 hatte ich mir schon mal eine neue 6er gekauft und diese bin ich bis zum Verkauf Mai 2006 über 11.000 km gefahren und auch bei diesem Motorrad war alles 100% in Ordnung.

 

Das Einzige was bei beiden Motorrädern war, war der Verlust des Kennzeichens nach einigen hundert Kilometern. Glaubte ich beim ersten Mal noch an Zufall, bin ich mir nun ziemlich sicher, daß mein Händler beim Anbringen des Kennzeichens Murks gemacht hat. Der hat die Mutter so feste angezogen, daß die sich ins Kennzeichen gedreht hat. Und an dieser "Sollbruchstelle" hat es sich dann innerhalb weniger Tage losvibriert. Ich habe nun zwischen Mutter und Kennzeichen einen dünnen Plastikring und das Kennzeichen hält bombensicher.

 

Ansonsten kann ich nur positives über die 6er Ninja berichten.

 

Gruß Christian

Vielen Dank für den Bericht!

 

... bei meiner hatte ich noch ne dritte Schraube rein gemacht... wo das blech schon etwas gelitten hatte. Dann war es auch gut.

 

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von kevinmuc

 

Vielen Dank für den Bericht!

... bei meiner hatte ich noch ne dritte Schraube rein gemacht... wo das blech schon etwas gelitten hatte. Dann war es auch gut.

Grüße

wieso fragst du u.a. bei der 6er nach mängeln etc. wenn du mal selber eine hattest?? müsstest du dann ja wissen.

Themenstarteram 22. Februar 2008 um 19:58

Zitat:

Original geschrieben von Kawa-cruiser

Zitat:

Original geschrieben von kevinmuc

 

Vielen Dank für den Bericht!

 

... bei meiner hatte ich noch ne dritte Schraube rein gemacht... wo das blech schon etwas gelitten hatte. Dann war es auch gut.

 

Grüße

wieso fragst du u.a. bei der 6er nach mängeln etc. wenn du mal selber eine hattest?? müsstest du dann ja wissen.

Ich hatte das Problem mit der Kennzeichenbefestigung auch mal gehabt... Sorry wenn ich mich unklar ausgedrückt habe.

(noch) hab ich ne Aprilia RS125 (offen)... seit '96

 

Grüße

am 22. Februar 2008 um 20:38

Damit meine Ich halt das "Spezielle" Krankheiten diese Modelle nicht haben bzw. mir nicht bekannt sind. Ein Motorradkollege riet mir immer von Kawasaki ab, da diese "immer" so viel Öl brauchen:rolleyes:

Bei einem Neuen Bike brauchst da eigentlich/solltest auf nicht´s achten müssen...

Themenstarteram 22. Februar 2008 um 20:48

Zitat:

Original geschrieben von Der Lustige Alt

Damit meine Ich halt das "Spezielle" Krankheiten diese Modelle nicht haben bzw. mir nicht bekannt sind. Ein Motorradkollege riet mir immer von Kawasaki ab, da diese "immer" so viel Öl brauchen:rolleyes:

Bei einem Neuen Bike brauchst da eigentlich/solltest auf nicht´s achten müssen...

.... nach nem halben Jahr häufiger Werkstattbesuche wo selbst im BMW Werk der Fehler nicht gefunden werden konnte... bin ich da ein gebranntes KIND

 

Grüße

 

p.s. der war auch neu.

am 22. Februar 2008 um 21:02

Ok, Sorry! Sowas sollte nicht sein, jetzt versteh Ich deine Frage auch besser:) Leider wird halt oft ganz Allgemein gefragt, so wie: Sind Kawa´s gute Motorräder oder was haltet Ihr von der xxx.

Aber Ok, hab Ich wohl falsch verstanden.

Woran ich mich noch erinner:

ZX-10R im Baujahr 2004. Da gab es eine große Rückrufaktion, weil die Gefahr bestand, daß die Felge des Vorderrads brechen könnte. War ein Bekannter von meinem Bruder von betroffen.

Das mit dem hohen Ölverbrauch kann ich auch nicht bestätigen. Bei mir hat noch kein Motorrad Öl verbraucht (2x ZZR600 und 2x ZX-6R).

Die GSX-R1000 von nem Bekannten fing nach 6.000 km an Öl zu verbrauchen. Wird aber wohl daran gelegen haben, daß er sofort nach dem Starten voll Stoff gegeben und aufs Warmfahren verzichtet hat. (Zitat: Dat is ne Supersportler, die kann dat ab!)

Gruß Christian

Themenstarteram 23. Februar 2008 um 9:04

Zitat:

Original geschrieben von Christian74

Woran ich mich noch erinner:

 

ZX-10R im Baujahr 2004. Da gab es eine große Rückrufaktion, weil die Gefahr bestand, daß die Felge des Vorderrads brechen könnte. War ein Bekannter von meinem Bruder von betroffen.

 

Das mit dem hohen Ölverbrauch kann ich auch nicht bestätigen. Bei mir hat noch kein Motorrad Öl verbraucht (2x ZZR600 und 2x ZX-6R).

 

Die GSX-R1000 von nem Bekannten fing nach 6.000 km an Öl zu verbrauchen. Wird aber wohl daran gelegen haben, daß er sofort nach dem Starten voll Stoff gegeben und aufs Warmfahren verzichtet hat. (Zitat: Dat is ne Supersportler, die kann dat ab!)

 

Gruß Christian

Danke :) hattest ja nen netten Fuhrpark :)

 

Also gebrochne Felge ist ja echt Heftig... glaub  den Fehler kriegt man dann garnicht mehr mit.

 

schade das Kawa keine zzr 600 mehr führt...

 

gretz

Was will man dazu schon sagen.... ein weites Feld. Zu allen genannten Möps gibts ja reichlich Testberichte im Netz zu lesen ;)

 

Schlechte Moppeds gibst doch eigentlich gar nicht mehr - logisch hat jeder Hersteller mal bei einem neuen Modell ein Problem oder auch zwei... aber eben jeder. Ansagen a la Elektrik/öl blabla sind idR das Ergebnis einer einzigen "Erfahrung"... bei der die Umstände auch unerwähnt bleiben, da geb ich wenig drauf.

Will sagen... ein Mopped kauft man doch auch eher emotional, will ich eine Z750, wird mich ein klappernder Kupplungshebel nicht davon abhalten und wer würde schon mit diesen Ambitionen eine Ural bevorzugen - nur weil sie techn. "perfekt" wäre (wenn sie es wäre...)? Eben...

 

Weder eine ZZR, noch eine 10er ist bis dato nach 5tkm auseinandergeflogen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Qualität zzr1400, zx-10,zx-6, zx-10 ?