ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. PS vs. Gewicht

PS vs. Gewicht

Themenstarteram 20. April 2004 um 12:36

Nicht erst jetzt fällt mir auf, das neue Modelle (nicht nur bei Mercedes) mit immer höherer Motorleistung auf den Markt kommen. Gleichzeitig sind diese Modelle aber auch immer schwerer als frühere. Mich würde mal interessieren, ob das heißt, dass neue Modelle tatsächlicn flotter unterwegs sind oder die zusätzliche Motorleistung durch das schwerere Auto kompensiert wird. Denn das würde ja heißen, dass ich mit einem älteren, leichteren Modell (z.B. E-Klasse) viel flotter unterwegs bin.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Grüße vom x-Driver

Ähnliche Themen
10 Antworten

was du meinst ist das leistungsgewicht....

errechnet wird das in dem man das gewicht durch die leistung teilt.... (KG/PS)

das leistungsgewicht ist maßgebend für die beschleunigung eines wagens... (wenn man von getriebeunterschieden usw absieht)

so beschleunigt ein "nur" 200ps starker opel-speedster-turbo schneller auf 100km/h, als ein 360ps starker clk55amg....

-opel speedster 200ps bei ca 930kg > 4,5 kg/ps

-clk55amg 360ps bei ca 1700kg > 4,7 kg/ps

für die erreichbare endgeschwindigkeit sind jedoch die motorleistung und der luftwiderstand entscheidend

...um beim beispiel speedster vs clk zu bleiben:

der in der anfagsbeschleunigung schnellere speedster hat eine v-max von ca 240km/h, wo hingegen der clk deutlich über 250Km/h fahren könnte (hätte er keine abriegelung bei 250)

darüber hinaus könnte man noch die kurvengeschwindigkeit mit einbeziehen ....

da die reifen in ihrer fähigkeit seitenkräfte aufzunehmen beschränkt sind ist hier wiederum der leichtere wagen (bei identischer bereifung) im vorteil...

------------------------------------------------------------

zu deiner frage ob ein altes auto flotter ist als ein neues....

ich denke, daß ein 75ps golf2 bessere beschleunigungswerte bringt als ein golfIV mit 75ps aber meine sicherheit würde ich deswegen im golf2 nicht riskieren......(wenn ich die wahl hätte)

Hey!

Bei dem GolfII vs. GolfIV Vergleich musst du aber auch bedenken, dass die "Leistungsausbeute" bei dem neueren Motor wahrscheinlich wohl höher ist als bei dem alten. Deswegen sind die Beschleunigungswerte bei IV-er Golf auch wohl besser... Hab zwar keine direkten Daten zum Vergleichen zur Hand, aber könnte mir wohl vorstellen, dass der IV-er genauso gute oder vielleicht sogar bessere Werte hat....

Bis dann... JAMO

habe beschleunigungswerte für den 75ps golf III und V gefunden....

Quelle:

http://www.auto-motor-und-sport.de/d/52892

http://www.vw-otmc.de/golf3/golf3.htm

GolfIII 0-100 km/h > 13,4s bei ca 1050 kg

GolfV 0-100 km/h > 15,2s bei 1272 kg

fairerweise muss man wohl sagen, daß der G3-75ps-motor seine kraft aus 1,6L hubraum schöpft wobei der G5-motor nur 1,4L hubraum zur verfügung hat...

------------------------------------------------------------

um bei mercedes zu bleiben .....

ich habe leider keine datenbank mit werten zur alten und zur neuen e-klasse gefunden....

auch meine ich, daß die älteren fahrzeuge, schon ab dem 124er abwärts wohl nicht mehr mit den neuen zu vergleichen sind (speziell die diesel ohne aufladung)

hier nochmal am beispiel w123-280ce-130kw und clk-240-125kw

-w123-280ce-130kw: 1450kg 0-100km/h>9,9s v-max 200km/h

-clk-240-125kw: 1.540kg 0-100km/h>9,2s v-max 236km/h

der 123er hat das geringere gewicht und die höhere leistung bei mehr hubraum....und trotzdem wird die "alte" konstruktion in form von schlechteren fahrleistungen sichtbar....

besonders beeindruckend finde ich hier den fortschritt den die aerodynamik gemacht hat .... 200km/h erreichen heutzutage schon fahrzeuge mit 40- bis 50ps weniger als sie damals der 123er brauchte...

Zitat:

Original geschrieben von Patronn-Citron

200km/h erreichen heutzutage schon fahrzeuge mit 40- bis 50ps weniger als sie damals der 123er brauchte...

Hi Patronn-Citron.

Gute differenzierte Ausführungen (viel Arbeit) zu einer allgemeinen Frage. But ..... welche Fahrzeuge bis 50PS erreichen heute die 200km/h (bei welchem CW wert)?

Gruß, Tempomat

Themenstarteram 21. April 2004 um 13:53

Vielen Dank für Eure Antworten (besonders Dir Patronn-Citron)!

Ich find das eigentlich ein recht spannendes Thema, weil sich damit so einige PS-Prestige-Objekte relativieren und sich die tatsächliche Leistung eines Autos nicht plakativ an der PS-Zahl festmacht.

Schade, dass es so schwer an die Leistungs- und Gewichtdaten älterer Modelle ranzukommen. Daraus würden sich sicher viele schöne interessante Vergleiche ergeben...

In diesem Sinne Danke nochmal &

Grüße vom X-Driver

Schau mal hier:

http://www.kesterlausecker.de/Test/German/cars/startpage.htm

Dann "Datenbank > Dekaden > W124", dort findest Du auch Beschleunigungswerte. Leider ist der Link derzeit tot. Schau halt später ;)

Zitat:

Original geschrieben von x-driver

Ich find das eigentlich ein recht spannendes Thema, weil sich damit so einige PS-Prestige-Objekte relativieren und sich die tatsächliche Leistung eines Autos nicht plakativ an der PS-Zahl festmacht.

Das ist genau der Punkt!

wenn sich jetzt noch ein Individuum dazu entschliessen kann darüber nachzudenken ob es notwendig ist sich über das Äußere eines teuren Blechhaufens zu identifizieren, dann kann es ganz viel Geld für alternative Genüsse ausgeben.

Aber - soetwas (alternative Genüsse) fällt so manchem Dickschifffahrer nicht ein.

gruß, Tempomat

@tempomat

erst richtig lesen...dann schreiben ;)

ich habe geschrieben daß heutzutage autos mit 40- bis 50ps WENIGER 200km/h erreichen....

...das entspricht dann etwa 130 bis 140 ps..

Themenstarteram 21. April 2004 um 18:17

also kesters datenbank ist schon ein knüller. ok bei ziemlich vielen herstellern sind nur die aktuellen modelle drin, aber bei mercedes sind auch viele ältere dabei.

leider reichts nicht für einen vergleich bei z.b. c-, e- oder s-klasse.

beim slk hab ich mal rumgesucht und herausgefunden, dass der neue slk 200kompressor ca. 100kg schwerer ist, bei gleicher ps-zahl wie der alte jedoch 10km/h schneller fährt und in ca. 0,3 sec schneller von 0-100 ist.

also hat der neue slk bei gleicher ps-zahl und mehr gewicht trotzdem bessere leistungswerte. hut ab!

ok, nun ist der slk ein quasi sportliches auto. umso interessanter wäre ein vergleich bei alten und neuen c-, e- und s-klassen, denn deren fahrer legen es ja nicht immer unbedingt auf sportlichkeit an. wenn bei denen die modelle von version zu version aber immer leistungsstärker werden würden, könnte eine c-klasse irgendwann sein ursprüngliches klientel vergräulen.

nette theorie, oder?

grüße vom x-driver

auf die frage, warum der neue slk 200 kompressor schneller beschleunigt habe ich nun, ehrlich gesagt, keine antwort....

...ich hatte zuerst vermutet, daß der neue mehr gänge zur verfügung haben könnte als der alte...

der alte slk 200k sowie der neue haben jedoch eine 6-gang manuelle schaltung bzw eine 5-gang automatik...

----

bei bmw war es letztes jahr ein paar mal so, daß die angegebenen fahrleistungen im test nicht erreicht wurden...(z.Bsp: 530i)

---

Deine Antwort
Ähnliche Themen