ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Probleme Nach Gebrauchtwagen kauf(Euro einstufung u-welt Plakette)

Probleme Nach Gebrauchtwagen kauf(Euro einstufung u-welt Plakette)

Themenstarteram 20. Mai 2009 um 14:09

Hallo erst mal und ich hoffe das der Beitrag hier richtig ist.

Also ich habe mir ein „neues“ Gebrauchtes Auto (Einen Diesel )von einem größeren Händler(kein Markenhändler) Gekauft in der Beschreibung (bei Mobile.de)und in der Beschreibung die an Auto hing stand das das Auto die Euro 4 Abgasnorm hat und ich eine Grüne Umweltplakette bekomm (die Beschreibung von Mobile.de habe ich Ausgedruckt )als wir den Kaufvertrag machten haben wir (mein Vater war mit dabei) noch mal gefragt ob das mit der Euro 4 wirklich so ist was der Verkäufer noch mal bestätigte. (leider nur mündkich)

Da noch einige punkt an dem Auto gemacht werden sollten (Inspektion ,Reifen neu )verabredeten wir die Abholung eine Woche später der Verkäufer wollte mir aber die Papiere vorher zuschicken damit ich das Auto zulassen kann dieses hat er auch gemacht und ich konnte das Auto einen Tag bevor ich das Auto abholte Zulassen.Habe dann das Auto am nesten Tag abgeholt es war auch alles ok alles besprochene gemacht alles toll ,ja bis ich ein paar Tage später die Umweltplakette besorgen wollte da sagte man mir das das Auto nur eine Gelbe Plakette bekommen würde weil das Auto nur Euro 3 erfülle und keinen Diesel Partikel Filter habe na toll was jetzt ? ich brauche die Grüne Plakette da ich öfters nach Berlin und Hannover muss und da ab 1.1.2010 nur noch mit Grüner Plakette rein darf . Habe natürlich den Verkäufer angerufen dieser meinte allerdings das in den Beschreibungen ausdrücklich stehe das Irrtümer vorbehalten sind(ist wirklich so steht da ) und es nicht im Kaufvertrag stehen würde (tut es leider wirklich nicht) und nur der ausschlaggebend ist und wenn was anderes in den Beschreibungen stehen würde hätten sie sich halt vertan was halt vorkommen könne. aber da sie ja in den Beschreibungen extra schreiben das sie sich Irrtümer vorbehalten sei das nicht sein Problem und überhaupt hätte ich das bereits beim zulassen merken müssen da die Euro Einstufungen ja im Schein stehen würde (ok steht da aber ich habe da nicht drauf geachtet).

So hättet ihr da zu eine Meinung ? ok ich weis hätte ich alles prüfen müssen aber ich habe wirklich alles geprüft war über 2 Stunden da am machen aber daran habe ich einfach nicht gedacht .(bei der Zulassung beim Kauf habe wir ja gefragt)

Will das Auto auch nicht wieder zurückgeben sonder mir einen Partikel Filter nachrüsten(dann Grüne Plakette) da dran soll sich der Händler beteiligen und ich bin zufrieden.Mein Angebot war das er sich mit 200€(der Preis für den Diesel Kat der leider auch gewechselt werden muss da über 80.000km gelaufen) an der Aktion beteiligt was ich bei gesamtkosten von ca 1400€ als ok ansehe oder nicht?. Die 1400€ sind allerdings Originalpreise ich bekomme das ganze billiger da ich einen bekanten habe über den ich die teile billiger bekomme(was der verkäufer aber nicht weis) alles für ca650€ Filter 330€(Original 730€) D-Kat 200(Original 550€) + ca120€ Einbau) so hoffe ich habe alles verständlich ausgedrückt und hoffe auf viele Antworten. Danke im voraus

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von m.ghost

Hallo erst mal und ich hoffe das der Beitrag hier richtig ist.

Also ich habe mir ein „neues“ Gebrauchtes Auto (Einen Diesel )von einem größeren Händler(kein Markenhändler) Gekauft in der Beschreibung (bei Mobile.de)und in der Beschreibung die an Auto hing stand das das Auto die Euro 4 Abgasnorm hat und ich eine Grüne Umweltplakette bekomm (die Beschreibung von Mobile.de habe ich Ausgedruckt )als wir den Kaufvertrag machten haben wir (mein Vater war mit dabei) noch mal gefragt ob das mit der Euro 4 wirklich so ist was der Verkäufer noch mal bestätigte. (leider nur mündkich)

Da noch einige punkt an dem Auto gemacht werden sollten (Inspektion ,Reifen neu )verabredeten wir die Abholung eine Woche später der Verkäufer wollte mir aber die Papiere vorher zuschicken damit ich das Auto zulassen kann dieses hat er auch gemacht und ich konnte das Auto einen Tag bevor ich das Auto abholte Zulassen.Habe dann das Auto am nesten Tag abgeholt es war auch alles ok alles besprochene gemacht alles toll ,ja bis ich ein paar Tage später die Umweltplakette besorgen wollte da sagte man mir das das Auto nur eine Gelbe Plakette bekommen würde weil das Auto nur Euro 3 erfülle und keinen Diesel Partikel Filter habe na toll was jetzt ? ich brauche die Grüne Plakette da ich öfters nach Berlin und Hannover muss und da ab 1.1.2010 nur noch mit Grüner Plakette rein darf . Habe natürlich den Verkäufer angerufen dieser meinte allerdings das in den Beschreibungen ausdrücklich stehe das Irrtümer vorbehalten sind(ist wirklich so steht da ) und es nicht im Kaufvertrag stehen würde (tut es leider wirklich nicht) und nur der ausschlaggebend ist und wenn was anderes in den Beschreibungen stehen würde hätten sie sich halt vertan was halt vorkommen könne. aber da sie ja in den Beschreibungen extra schreiben das sie sich Irrtümer vorbehalten sei das nicht sein Problem und überhaupt hätte ich das bereits beim zulassen merken müssen da die Euro Einstufungen ja im Schein stehen würde (ok steht da aber ich habe da nicht drauf geachtet).

So hättet ihr da zu eine Meinung ? ok ich weis hätte ich alles prüfen müssen aber ich habe wirklich alles geprüft war über 2 Stunden da am machen aber daran habe ich einfach nicht gedacht .(bei der Zulassung beim Kauf habe wir ja gefragt)

Will das Auto auch nicht wieder zurückgeben sonder mir einen Partikel Filter nachrüsten(dann Grüne Plakette) da dran soll sich der Händler beteiligen und ich bin zufrieden.Mein Angebot war das er sich mit 200€(der Preis für den Diesel Kat der leider auch gewechselt werden muss da über 80.000km gelaufen) an der Aktion beteiligt was ich bei gesamtkosten von ca 1400€ als ok ansehe oder nicht?. Die 1400€ sind allerdings Originalpreise ich bekomme das ganze billiger da ich einen bekanten habe über den ich die teile billiger bekomme(was der verkäufer aber nicht weis) alles für ca650€ Filter 330€(Original 730€) D-Kat 200(Original 550€) + ca120€ Einbau) so hoffe ich habe alles verständlich ausgedrückt und hoffe auf viele Antworten. Danke im voraus

Wieso nimmst Du an, der Verkäufer ist unwissend, wenn Du hier Details quasi "öffentlich"  ausbreitest? Damit ist Deine Verhandlungsposition noch schwächer, als sie vorher schon war.

Aus den Worten des Verkäufers entnehme ich, dass er sehr wohl wusste, dass das Fahrzeug nur Euro 3 hatte. Seine diebische Freude, dass Ihr nichts gemerkt habt und dass der Sachverhalt nicht schriftlich festgehalten wurde, fühlt man ja gerade.

Die Schlacht ist noch nicht verloren, da das Thema EURO 4 angesprochen wurde, der Verkäufer dies bejahte und Du hierfür einen Zeugen (Vater) hast. Der Verkäufer hat keinen Zeugen.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass für Dich EURO 4 ein wesentlicher Grund war, das Fahrzeug zu kaufen. Beteiligung des Händlers an den Kosten des Kat-Einbau ist das mindeste, was man verlangen kann. Im äußersten Fall könnte man auch von Betrug reden.

 

O.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von m.ghost

Hallo erst mal und ich hoffe das der Beitrag hier richtig ist.

Also ich habe mir ein „neues“ Gebrauchtes Auto (Einen Diesel )von einem größeren Händler(kein Markenhändler) Gekauft in der Beschreibung (bei Mobile.de)und in der Beschreibung die an Auto hing stand das das Auto die Euro 4 Abgasnorm hat und ich eine Grüne Umweltplakette bekomm (die Beschreibung von Mobile.de habe ich Ausgedruckt )als wir den Kaufvertrag machten haben wir (mein Vater war mit dabei) noch mal gefragt ob das mit der Euro 4 wirklich so ist was der Verkäufer noch mal bestätigte. (leider nur mündkich)

Da noch einige punkt an dem Auto gemacht werden sollten (Inspektion ,Reifen neu )verabredeten wir die Abholung eine Woche später der Verkäufer wollte mir aber die Papiere vorher zuschicken damit ich das Auto zulassen kann dieses hat er auch gemacht und ich konnte das Auto einen Tag bevor ich das Auto abholte Zulassen.Habe dann das Auto am nesten Tag abgeholt es war auch alles ok alles besprochene gemacht alles toll ,ja bis ich ein paar Tage später die Umweltplakette besorgen wollte da sagte man mir das das Auto nur eine Gelbe Plakette bekommen würde weil das Auto nur Euro 3 erfülle und keinen Diesel Partikel Filter habe na toll was jetzt ? ich brauche die Grüne Plakette da ich öfters nach Berlin und Hannover muss und da ab 1.1.2010 nur noch mit Grüner Plakette rein darf . Habe natürlich den Verkäufer angerufen dieser meinte allerdings das in den Beschreibungen ausdrücklich stehe das Irrtümer vorbehalten sind(ist wirklich so steht da ) und es nicht im Kaufvertrag stehen würde (tut es leider wirklich nicht) und nur der ausschlaggebend ist und wenn was anderes in den Beschreibungen stehen würde hätten sie sich halt vertan was halt vorkommen könne. aber da sie ja in den Beschreibungen extra schreiben das sie sich Irrtümer vorbehalten sei das nicht sein Problem und überhaupt hätte ich das bereits beim zulassen merken müssen da die Euro Einstufungen ja im Schein stehen würde (ok steht da aber ich habe da nicht drauf geachtet).

So hättet ihr da zu eine Meinung ? ok ich weis hätte ich alles prüfen müssen aber ich habe wirklich alles geprüft war über 2 Stunden da am machen aber daran habe ich einfach nicht gedacht .(bei der Zulassung beim Kauf habe wir ja gefragt)

Will das Auto auch nicht wieder zurückgeben sonder mir einen Partikel Filter nachrüsten(dann Grüne Plakette) da dran soll sich der Händler beteiligen und ich bin zufrieden.Mein Angebot war das er sich mit 200€(der Preis für den Diesel Kat der leider auch gewechselt werden muss da über 80.000km gelaufen) an der Aktion beteiligt was ich bei gesamtkosten von ca 1400€ als ok ansehe oder nicht?. Die 1400€ sind allerdings Originalpreise ich bekomme das ganze billiger da ich einen bekanten habe über den ich die teile billiger bekomme(was der verkäufer aber nicht weis) alles für ca650€ Filter 330€(Original 730€) D-Kat 200(Original 550€) + ca120€ Einbau) so hoffe ich habe alles verständlich ausgedrückt und hoffe auf viele Antworten. Danke im voraus

Wieso nimmst Du an, der Verkäufer ist unwissend, wenn Du hier Details quasi "öffentlich"  ausbreitest? Damit ist Deine Verhandlungsposition noch schwächer, als sie vorher schon war.

Aus den Worten des Verkäufers entnehme ich, dass er sehr wohl wusste, dass das Fahrzeug nur Euro 3 hatte. Seine diebische Freude, dass Ihr nichts gemerkt habt und dass der Sachverhalt nicht schriftlich festgehalten wurde, fühlt man ja gerade.

Die Schlacht ist noch nicht verloren, da das Thema EURO 4 angesprochen wurde, der Verkäufer dies bejahte und Du hierfür einen Zeugen (Vater) hast. Der Verkäufer hat keinen Zeugen.

Darüber hinaus ist zu beachten, dass für Dich EURO 4 ein wesentlicher Grund war, das Fahrzeug zu kaufen. Beteiligung des Händlers an den Kosten des Kat-Einbau ist das mindeste, was man verlangen kann. Im äußersten Fall könnte man auch von Betrug reden.

 

O.

Zur Zeit bietet ATU einen DPF für viele Modelle  ab 330 € an.Dieses ist genau der Preis welcher durch die Steuer gespaart wird. Nur der Wagen darf nicht mehr als 60.000 km gelaufen haben, da sonst der Oxydationskat auch neu muss und nur ab EZ. 2005

mal ganz ehrlich : bei solchen dingen lässt man sich die fahrzeugpapiere zeigen. mündliche aussagen sind schall und rauch.

zudem ist das verkäufer für die angaben im angebot bindend. stimmen diese nicht, dann ist es sein problem.

Themenstarteram 20. Mai 2009 um 20:54

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

mal ganz ehrlich : bei solchen dingen lässt man sich die fahrzeugpapiere zeigen. mündliche aussagen sind schall und rauch.

zudem ist das verkäufer für die angaben im angebot bindend. stimmen diese nicht, dann ist es sein problem.

da hast du sicher recht nur ersten habe ich nicht daran gedacht das sowas nicht stimmen könnt und soweit ich weiss steht das nur im schein nicht im brief (alte bezeichnug sorry ) und den schein hatte ich beim kauf nicht nur den brief

Im Brief steht das auch.

Bei mir steht da OTTO/G-KAT bzw. SCHADSTOFFARM E2

Wer zum Berufsverbrecher zu feige ist, wird Autohändler...

Wen Du eine Rechtsschutzversicherung hast, könntest Du den Kampf aufnehmen, ansonsten verbuche es unter Lehrgeld.

Die wichtigen Infos gefiltert...

Zitat:

Original geschrieben von m.ghost

[...]

Also ich habe mir ein „neues“ Gebrauchtes Auto (Einen Diesel )von einem größeren Händler(kein Markenhändler) Gekauft [weil] in der Beschreibung (bei Mobile.de)und in der Beschreibung die an Auto hing stand das das Auto die Euro 4 Abgasnorm hat und ich eine Grüne Umweltplakette bekomm (die Beschreibung von Mobile.

[...] Mein Angebot war das er sich mit 200€ an der Aktion beteiligt was ich bei gesamtkosten von [...] 1400€ [...] alles für ca650€ [...] als ok ansehe oder nicht?.

Meine persönliche Meinung:

Mach ihm das Angebot über 200 €, nenne ihm die wahren Kosten und schau was passiert.

Wer am Ende der Gewinner ist, zeigt sich bei einem Gebrauchtwagen sowieso erst in einem halben Jahr oder gar erst in einem Jahr... da sind 200 € mitunter das kleinste Übel.

Hallo Hannes,

Zitat:

Original geschrieben von Hannes1971

Wer zum Berufsverbrecher zu feige ist, wird Autohändler...

ich denke nicht, daß solche Verallgemeinerungen hier angebracht sind und möchte dich daher bitten, in Zukunft auf dergleichen zu verzichten.

 

mfg

invisible_ghost

MT-Moderation

am 20. Mai 2009 um 22:02

@ m.ghost

1. Sei dir im klaren, dies ist ein öffentliches Forum. Auch Verkäufer dürfen darin lesen.

2. Bevor du hier Rat sucht, würde ich dir Vorschlagen, ein ernstes Gespräch mit dem Verkäufer zu führen. Ein Nein und Floskeln wie "Irrtümer vorbehalten" etc. würd ich erstmal nicht so hinnehmen. Und damit komme ich zu Punkt 3.

3. Wenn es ein größeres Autohaus ist, gehe ich mal davon aus, das der Verkäufer ein normaler Angestellter war. Wenn das der Fall ist, hat dieser Angestellte auch einen Vorgesetzten und dann haben wir ja noch den Besitzer des Autohauses. Und dem kann im Bezug auf zufriedene Kunden und daraus resultierende Folgeaufträge nicht daran gelegen sein, das du beim Kauf von einem Angestellten so dermassen übern Nuckel gezogen wirst. Also, pack die Eier ein und geh zum Chef und versuche mit Ihm zusammen eine günstige Lösung zu Finden. Da muss merh wie 200 Euro drin sein.

MFG Thomas

Themenstarteram 20. Mai 2009 um 22:42

Zitat:

Original geschrieben von Schraubermeister Tom

@ m.ghost

1. Sei dir im klaren, dies ist ein öffentliches Forum. Auch Verkäufer dürfen darin lesen.

2. Bevor du hier Rat sucht, würde ich dir Vorschlagen, ein ernstes Gespräch mit dem Verkäufer zu führen. Ein Nein und Floskeln wie "Irrtümer vorbehalten" etc. würd ich erstmal nicht so hinnehmen. Und damit komme ich zu Punkt 3.

3. Wenn es ein größeres Autohaus ist, gehe ich mal davon aus, das der Verkäufer ein normaler Angestellter war. Wenn das der Fall ist, hat dieser Angestellte auch einen Vorgesetzten und dann haben wir ja noch den Besitzer des Autohauses. Und dem kann im Bezug auf zufriedene Kunden und daraus resultierende Folgeaufträge nicht daran gelegen sein, das du beim Kauf von einem Angestellten so dermassen übern Nuckel gezogen wirst. Also, pack die Eier ein und geh zum Chef und versuche mit Ihm zusammen eine günstige Lösung zu Finden. Da muss merh wie 200 Euro drin sein.

MFG Thomas

Ja da hast du Recht nur habe ich das ja bereits gemacht der Chef will nicht mit mir Reden der Verkäufer ist nur angestellter und kann nichts Entscheiden Chef sagt halt Irtümer sind vorbehalten pech gehabt

Zitat:

Original geschrieben von m.ghost

...der Chef will nicht mit mir Reden...

Hast du ihm denn schon den Alternativvorschlag gemacht, daß dein Anwalt ein Gespräch mit ihm führen würde, wenn ihm ein Gespräch mit dir persönlich zu unangenehm erscheint?

Themenstarteram 21. Mai 2009 um 16:17

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von m.ghost

...der Chef will nicht mit mir Reden...

Hast du ihm denn schon den Alternativvorschlag gemacht, daß dein Anwalt ein Gespräch mit ihm führen würde, wenn ihm ein Gespräch mit dir persönlich zu unangenehm erscheint?

nein habe ich nicht bin mir halt nicht sicher ob das sin macht

Zitat:

Original geschrieben von m.ghost

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

 

Hast du ihm denn schon den Alternativvorschlag gemacht, daß dein Anwalt ein Gespräch mit ihm führen würde, wenn ihm ein Gespräch mit dir persönlich zu unangenehm erscheint?

nein habe ich nicht bin mir halt nicht sicher ob das sin macht

Wenn Du den Schein/Brief, in dem die Euro Einstufung festgehalten ist, erst nach Unterschreibung des Vertrages erhalten hast, hast Du gute Chancen auf Schadenersatz, da Du ja keine Möglichkeiten hattest, die EURO 3 Einstufung zu überprüfen. Euro 4 Einstufung wurde Dir iin der Anzeige und am Fahrzeugschild zugesichert, also nichts da von Irrtum oder dgl.. Außerdem hattest Du einen Zeugen für die Aussage des Verkäufers. Wenn Du Rechtsschutzversicherung hast, schnell zum Anwalt. Deine Schreiben wird der Händler aussitzen.

 

O.

Themenstarteram 21. Mai 2009 um 16:57

Zitat:

Original geschrieben von go-4-golf

Zitat:

Original geschrieben von m.ghost

 

nein habe ich nicht bin mir halt nicht sicher ob das sin macht

Wenn Du den Schein/Brief, in dem die Euro Einstufung festgehalten ist, erst nach Unterschreibung des Vertrages erhalten hast, hast Du gute Chancen auf Schadenersatz, da Du ja keine Möglichkeiten hattest, die EURO 3 Einstufung zu überprüfen. Euro 4 Einstufung wurde Dir iin der Anzeige und am Fahrzeugschild zugesichert, also nichts da von Irrtum oder dgl.. Außerdem hattest Du einen Zeugen für die Aussage des Verkäufers. Wenn Du Rechtsschutzversicherung hast, schnell zum Anwalt. Deine Schreiben wird der Händler aussitzen.

O.

Hatte eine Copy vom Brief ich hätte das sehen können oder Sehen müssen habe ich mir aber keine Gedanken drübergemacht war im nachinein sicher dumm aber ist nun mal so habe alles andere angeschaut und gemessen und gemacht aber dadran habe ich nicht gedacht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Probleme Nach Gebrauchtwagen kauf(Euro einstufung u-welt Plakette)