ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Probleme mit Standheizung

Probleme mit Standheizung

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 15. Oktober 2013 um 14:54

Hallo zusammen,

ich habe neuerdings folgende Probleme mit meiner Werksseitig verbauten Standheizung.

Gerät schaltet ein, egal ob per Uhr oder per Funk. Der Lüfter in der Heizung läuft an und der Brenner startet. Man hört wie die Heizung beginnt zu arbeiten.

Nach ca. 30 Sekunden hört es sich an, als wenn die Heizung stottert...darauf folgt eine Wolke als ob das Auto anfängt zu brennen.

Nach ca 1 Minute versucht die Heizung neu zu starten.

Der Vorgang wiederholt sich, jedoch ist beim zweiten Mal die Rauchentwicklung viel stärker.Siehe Bilder.

Der Vorgang ist jederzeit reproduzierbar und tritt nur auf, wenn das Auto lange genug gestanden hat um komplett abzukühlen.

Der erste Werkstattbesuch endete mit der Aussage, das alles in Ordnung sei, jedoch neue Software aufgespielt worden sei. Die Heizung würde fehlerfrei laufen und es wären keine Fehler im Fehlerspeicher abgelegt worden.

Wer die Bilder sieht kann das bestimmt nicht glauben. Ich habe schon langsam Angst das irgendeiner der Nachbarn mal die Feuerwehr ruft und ich dann in Erklärungsnot komme.

Hat einer von Euch schon mal ähnliche Probleme gehabt?

1373323-479544608809758-90250770-o
1392830-479544805476405-1318602262-o
Bild-4
+1
Beste Antwort im Thema

Hallole zusammen

Viel Rauch wie auf den Bildern zu sehen ist deutet auf eine verschmutzte Luftansaugung hin die verbrennt dann zu fett und der Rauch und entsprechend Geruch entsteht.. Dieser fehler ist weil mechanisch bedingt auch nicht auslesefähig.. Ich würde mal die Luftansaugung des Gerätes prüfen eventuell verengte ( auch geknikter ) Schlauch oder Rohrleitung oder es hat sich ein Mäuslein verirrt und ist darin verendet.. hatte ich auch schon mehrfach.

Die Ansaugung ( Schlauch ) immer ausbauen und durchsuchen eventuell mit Druckluft den Schlauch durchpusten besser sogar reinschauen..ist ja kein großer aufwand... Die Edelstahlrohre .. eventuell sogar erneuern denn die gehen öfters mal den weg alles irdischen und wenn der auch nur verengt ist wird das nix werden..

Das Umfeld des Schlauches bzw der Ansaugung auch mal näher in Augenschein nehmen ich habe sogar schonmal einen Lappen gefunden der die Ansaugung gebremst hat.. also sehen das drumherum alles so frei ist das auch nix angesaugt werden kann was die Mündung verengt. man kann auch das Rauchgas messen und entsprechend die heizgeräte ( Co Wert ) einstellen lassen..

Der Brennluftmotor der die Ansaugung des Heizgerätes sicherstellen soll könnte auch durch Korrossion oder verunrein igungen in seiner funktion eingeschröänkt sein was die symptome auch erklären würde. Die gehen auch mal kaputt werden durch angesaugte Feuchtigkeit schwergängig oder verstopft. Die sind aber nicht gerade Billig aber alks Ersatzteil auch zu bekommen.-. Hab auch noch eine von Webasto Termo Top herumliegen wenn bedarf bestehen sollte . ich hoffe geholfen zu haben und gib doch bitte bescheid was rausgekommen ist.. Jol.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

weißer Rauch deutet deutlich auf "Wasser" hin: also wird wohl entweder Wasser im Kraftstoff oder eher durch das Kühlsystem des Fahrzeuges (das ja von der Heizung erwärmt wird) in den Heizvorgang gelangen. Bleibt der Kühlmittelstand konstant? Auf jeden Fall ist hier nix i.O.

Themenstarteram 15. Oktober 2013 um 15:25

Moin,

Wasser im Kraftstoff schließe ich mal aus, da das Fahrzeug zwischenzeitlich bei der Wartung war (75000er). Da dürften die Jungs in der Werkstatt das Wohl gemerkt haben. Der Wasserstand fällt übringens nicht ab im Kühlsystem.

Und der weiße Rauch stinkt übel nach Diesel.

mfg

Jürgen

Hatte vor Jahren mal ähnliche Symptome bei der Standheizung vom V70. Danach ging gar nichts mehr. Diagnose vom Freundlichen: Brennkammer muss raus! Ist bei Volvo ziemlich teuer. Langes Schreiben kurzer Sinn, durch andere Umstände nur noch Ultimate getankt und nach 3-4 Füllungen gab es morgens eine dicke Verpuffung wie bei Dir und die Standheizung lief wie am ersten Tag. Scheint ein Problem des Diesels zu sein. Ultimate hat ja eine reinigende Wirkung. Falls der Freundliche den kostenpflichtigen Tausch vorschlägt, würde ich es immer wieder erst so probieren. Unser Dicker bekommt nur Ultimate. Da qualmt keine Standheizung. Man sieht nichtmal beim Start eine Wolke. Nur ein blasses Wölkchen. Sind nur meine Erfahrungen, ob Dir das hilft weiß ich nicht. MT lebt ja von unseren Erfahrungen, oder?

SG LEjockel

Servus in die Runde, es kann auch an der Batterie liegen .

Probier mal folgendes aus. Rein ins Auto, zuerst die Standheizung und dann anschließend gleich den Motor starten, sollte die Standheizung dann durchlaufen hat die Batterie Unterspannung. Ein Versuch ist es wert.

 

Gruß Talladega

Themenstarteram 15. Oktober 2013 um 18:29

Hm...das mit der Unterspannung hatte ich schonmal.....das lag aber an sehr viel Kurzstrecke und starkem Gebrauch der Standheizung.

Dann zeigt er aber im KI an "Komfortmerkmale sind deaktiviert-Batterieschutz", oder so etwa in der Art.

An den exakten Text kann ich mich nicht erinnern. Auf jeden Fall war dann nur das Auto kalt, hat aber nicht gequalmt wie eine Fischräucherei......

Hallole zusammen

Viel Rauch wie auf den Bildern zu sehen ist deutet auf eine verschmutzte Luftansaugung hin die verbrennt dann zu fett und der Rauch und entsprechend Geruch entsteht.. Dieser fehler ist weil mechanisch bedingt auch nicht auslesefähig.. Ich würde mal die Luftansaugung des Gerätes prüfen eventuell verengte ( auch geknikter ) Schlauch oder Rohrleitung oder es hat sich ein Mäuslein verirrt und ist darin verendet.. hatte ich auch schon mehrfach.

Die Ansaugung ( Schlauch ) immer ausbauen und durchsuchen eventuell mit Druckluft den Schlauch durchpusten besser sogar reinschauen..ist ja kein großer aufwand... Die Edelstahlrohre .. eventuell sogar erneuern denn die gehen öfters mal den weg alles irdischen und wenn der auch nur verengt ist wird das nix werden..

Das Umfeld des Schlauches bzw der Ansaugung auch mal näher in Augenschein nehmen ich habe sogar schonmal einen Lappen gefunden der die Ansaugung gebremst hat.. also sehen das drumherum alles so frei ist das auch nix angesaugt werden kann was die Mündung verengt. man kann auch das Rauchgas messen und entsprechend die heizgeräte ( Co Wert ) einstellen lassen..

Der Brennluftmotor der die Ansaugung des Heizgerätes sicherstellen soll könnte auch durch Korrossion oder verunrein igungen in seiner funktion eingeschröänkt sein was die symptome auch erklären würde. Die gehen auch mal kaputt werden durch angesaugte Feuchtigkeit schwergängig oder verstopft. Die sind aber nicht gerade Billig aber alks Ersatzteil auch zu bekommen.-. Hab auch noch eine von Webasto Termo Top herumliegen wenn bedarf bestehen sollte . ich hoffe geholfen zu haben und gib doch bitte bescheid was rausgekommen ist.. Jol.

Es gab schon einige Posts bez. Probleme mit der SH hier. Einfach mal suchen.

Themenstarteram 16. Oktober 2013 um 18:30

Moin zusammen,

nach einem Telefonat mit der Werkstatt wurde mir mitgeteilt, das der Brenner der SH defekt sei. Der wurde heute bestellt und soll morgen per Express angeliefert werden, so dass ich den Wagen wohl morgen Abend zurückbekomme.

Die Kosten werden auch von der MB Anschlußgarantie (welche ich für das 3. und 4.Jahr abgeschlossen hatte) übernommen.

Der einzige üble Nachgeschmack ist, das der Leihwagen von mir bezahlt werden muss, da er nicht über die Garantie gedeckt ist.

Dann verstehe ich den ganzen Nonsens auch nicht mit der Mobilitätsgarantie :-(

mfg

Jürgen

Zitat:

Dann verstehe ich den ganzen Nonsens auch nicht mit der Mobilitätsgarantie :-(

Hier nachzulesen:

Zitat:

Bis 4 Jahre ab Erstzulassung* bei einer Gewährleistungs- oder Kulanz-Reparatur > 2 Stunden bei einem Mercedes-Benz Service-Stützpunkt.

- Fahrzeug-Abholservice und Fahrzeug-Bringservice im Umkreis von 40 km des Mercedes-Benz Service-Stützpunktes

- Fahrservice im Umkreis von 40 km des Mercedes-Benz Service-Stützpunktes

- Ersatzwagen (Typ nach Verfügbarkeit) für die Dauer der Reparatur, maximal für 3 Werktage (ohne Betriebsstoffe und Zusatzleistungen)

Zitat:

*Gilt für Mercedes-Benz Pkw-Neufahrzeuge .... mit einer Erstzulassung ab dem 01.04.2008 .... zunächst für 2 Jahre ab Erstzulassung ohne Wartungsauflagen. Danach Erneuerung mit jedem im Mercedes-Benz Service-Stützpunkt durchgeführten fälligen Service bis zum nächsten fälligen Service bis maximal 4 Jahre ab Erstzulassung.

Hast Du in 01.2013 Service bei MB gemacht?

Wenn ja - Maastricht anrufen oder mail schreiben

Service-Telefon (24 h): 00800 1 777 7777

Telefax: +31 (0)43 356 24 22

E-Mail: cs.deutschland@cac.mercedes-benz.com

 

Themenstarteram 16. Oktober 2013 um 19:05

Danke für den Link.........da werde ich morgen mal den Freundlichen mit konfrontieren :-))))

Hallo Jürgen,

an die Mobilitätsgarantie muss man den :) manchmal erinnern.

Als ich die Werkstatt meiner Eltern anrief (Airmatic-Element gebrochen), fragte mich die Dame am Telefon, ob meine Eltern im ADAC wären. Ein freundlicher Hinweis und das Thema hatte sich erledigt. Auto wurde geholt, Ersatzwagen mitgebracht.

Greets, Stefan

Zitat:

Original geschrieben von E350 CDI T AMG

Dann verstehe ich den ganzen Nonsens auch nicht mit der Mobilitätsgarantie :-(

Wieso, bist doch auch ohne Standheizung mobil? Ist doch nur Luxus! Aber vielleicht lässt Du Dein Auto abbrennen. Dann greift die!

 

Das war ein Scherz!  ;)

 

Herzliche Grüße

Jochen

 

 

Themenstarteram 16. Oktober 2013 um 20:20

Hallo Jock,

ich habe mir eben mal alles durchgelesen.

Derselbe Gedanke kam mir aber auch.

Nur, wenn der wagen wegen eines defektes in der Werkstatt steht, dann bin ich nicht mobil. Da ich auf Dienstreise bin, muss ich aber ein Fahrzeug haben.

Ich denke das ist ein wenig Auslegungssache, oder ?

Hallo Themenstarter & Mitleser :)

Ich hatte in diesem Sommer das gleiche Fehlerbild mit der Standheizung. Die MB-Niederlassung hat dann ein ("frisch eingetroffenes") Software-Update aufgespielt und der Fehler war behoben. Ein Austauschen des Brenners war nicht nötig. Vielleicht reicht bei deinem Fahrzeug ja auch das SW-Update aus. Kläre aber vorher die Kostenübernahme ab (siehe unten).

Edit: Verstehe ich das richtig? Das erste SW-Update hat bei dir den Fehler temporär behoben und derselbe Fehler tritt jetzt erneut auf?!

Etwas OT: Allerdings wurde mir bei Abgabe des Wagens zugesagt, dass die MB-100 (Anschlussgarantie) die Kosten übernimmt (da war am Vortag auch nicht die Rede von einem eventuellen SW-Update).

Am Abholtag sollte ich dann 121 € bezahlen, die MB-100 übernehme die Kosten nicht (SW-Updates sind wohl nicht gedeckt). Um den Wagen mitnehmen zu dürfen, musste ich zahlen.

Ich habe mich dann sowohl in Maastricht, als auch beim KD-Leiter der Niederlassung solange beschwert, bis ich das Geld "aus Kulanz" erstattet bekam (ich war kurz davor, einen Anwalt einzuschalten, habe dann aber auf Bitten des KD-Leiters hin nochmal abgewartet).

Allzeit gute & knitterfreie Fahrt,

YpsB

Deine Antwort
Ähnliche Themen