ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Probleme mit Passat 3C B7 cffb DSG

Probleme mit Passat 3C B7 cffb DSG

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 17. Juli 2019 um 23:02

Guten Abend,

mal in die Runde gefragt..... Habt Ihr CFFB'ler ( 2l 140ps ) auch nur positive Kommentare, also allgemein zum Motor und ich z.b. hab mich das DSG ( das gute DSG ab BJ 2012 ), oder habt ihr auch negatives zu berichten. Auch über den Passat selber hätte ich gerne ein paar Meinungen.

Derzeit habe ich 230000km drauf, BJ. Mitte 2012, die letzten 30000km in meinem Besitz und natürlich vom ersten Tag an gechipt, selbst gewartet....

Defekte: ABS Sensor hinten rechts und Radlager vorne Links. Ansonsten keinerlei Probleme, Regeneration ca. alle 500km. Auto wird nicht geschont, Verbrauch zwischen 4.7l bei ab und an mal schonender Fahrt, und ca. 5.3-6.0l bei einiger Fahrweise. Arbeitsweg 25km. Wenn Autobahnfahrt ansteht immer linke Spur Vollgas wenn möglich.

Gruß Marco

IMG_2019-07-17_23-01-11.jpeg
Ähnliche Themen
24 Antworten

Nein Ultimate muss man nicht Tanken....habe nur festgestellt das er dann die Regeneration viel später macht so 500-600km

ohne so 300-450 km... natürlich bei ähnlichen Fahrstil.

Themenstarteram 20. Juli 2019 um 11:17

Bei Urlaubsfahrten mit ein paar 100km Vollgas Autobahn regeneriert die Maschine garnicht, sprich kann sein das du 1000km fährst und es wird nicht regeneriert. Da verbrennt er einfach so schon alles so wie das aussieht. Hab mein Programm früher im per obd Diagnose mit Livedaten versorgt, daher kann ich das alles perfekt sehen, alle Werte usw. . Und denkt bitte daran ... Ölwechsel bei eher Kurzstreckenfahrten lieber jährlich oder bei 15000km machen. Ansonsten reichen auch der 30000er Intervall bei viel Langstrecke und Autobahn, da die Maschine dann nicht oft regenerieren muss und somit das Öl natürlich nicht so stark verunreinigt wird. Und die 60000er natürlich für das DSG. Das ist jetzt meine Erfahrung, möchte niemanden zu nahe treten oder etwas besser wissen als andere, aber das ist eben meine Empfehlung. Nicht umsonst kann man mit dem Motor/Getriebe /Turbo weit über 300.000km fahren ohne auch nur einen Schaden oder Turbowechsel zu haben.... Kleinteile für ein paar €, wie Sensoren oder so jetzt mal nicht berücksichtigt. Achja. Ich verwende das Öl von Mannol 5w30 für VW. kostet bei eBay 5l mit Versand glaube ich zwischen 25€ und 30€. Das hat die Maschine seit km Stand 140000 drin, also natürlich immer gewechselt :). Spritverbrauch ist bei 26km Arbeitsweg mit Sitzheizung an und Leerlauffunktion beim DSG, Dorf / Landstraße zwischen 4.5l und 5.7 Verbrauch, je nach Fahrweise. Gruß Marco

nach dem Update regeneriert er bei mir spätestens immer bei 675km, egal welche Rußwerte. Hab mal gelesen vor Update bei 950km.

Habe die gleiche Motor/Getriebekombi. Ich bin noch nicht ganz so zufrieden. Habe den Wagen seit 20tkm und bin jetzt bei 150tkm.

Folgende Defekte hatte ich bisher, die eigentlich meiner Meinung nach noch nicht auftreten sollten.

- Wapu undicht

- Schloss Heckklappe

- Motorlampe (Drosselklappe versottet)

- eine Glühkerze defekt

- Batterie defekt

- Airbaglampe (Schalter Beifahrerairbag Handschuhfach)

- DSG Thermostat

- DSG Filterdeckel Dichtung undicht

Und noch etwas Kleinkram was Verschleiß ist wie Schlüsselbatterie leer und Sofitte Kofferraum defekt. Beim Tüv wurde noch das Tragbild der hinteren Bremsscheiben bemängelt. Da die Beläge eh bald runter sind kommen dann die Scheiben auch mit neu. Was noch nervt ist der doch etwas knarzige Innenraum und das kein Licht unter der Laderaumabdeckung vorhanden ist. Mein erstes Automatikfahrzeug. DSG schaltet nicht immer wie ich es möchte. Würde lieber anstatt DSG 4Motion haben.

Jetzt 150000er Ölwechsel gemacht. Ich hoffe aber, dass jetzt erstmal Ruhe ist. Derzeit keine Fehler im Fehlerspeicher.

Ich habe auch den 103kW mit DSG und bin insgesamt sehr zufrieden.

Gekauft bei 103Tkm, heute 202Tkm.

Reparaturen:

Navi-Antenne

Klimakondensator

Mitnehmerscheibe vom Klimakompressor

Batterie

Querlenkerlager vorn

8 Reifen

Sonst nur Service.

 

Ist ein prima Auto, vor allem mit viel Platz.

Nach den zwei letzten Posts muß ich etwas Glück gehabt haben. Ok, nicht beschreien, 3x holzklopf.

Bj. 02/11, ziemlich voll.

Wapu mitgemacht beim ZR bei 175 tkm, mehr war mir nix :-)

Ok, einen gerissenen Draht im Kabelbaum, lange gesucht. Und das klassische DSG-Thermostat.

Sonst nix, Bremsen, Öl mach ich selbst, das Ding rennt jeden Monat über 4 tkm. Alle 8 -10 tkm will er etwas Wasser, nicht steigend.

IMHO eine sehr zuverlässige Konstellation 2,0 CR und DSG. Nichtmal das Fahrwerk poltert nach 272 tkm.

@TE was heißt: das gute DSG ab 2012?

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 19:41

Oha... Wasserverlust. Denkst du Zylinderkopfdichtung oder ein Schlauch? Was mich auch wundert.... Man liest bei denen Motoren auch keine Zylinderkopfdichtungschäden.

Denke beides nicht. Schlauch würde ich sehen, hab mal abgedrückt, war nicht ein Tropfen zu sehen. An der alte Wapu waren geringe Wasserspuren, die neue seit 100tkm ist dicht. Wars also auch nicht. ZKD müßte IMHO mehr werden mit der Zeit. Bleibt der ominöse Haarriß, aber falls, dann wird der auch nicht mehr.

Den sehr geringen aber existierenden Wasserverlust habe ich seit Kauf mit 105tkm. Bis jetzt (272 tkm) ist er nicht mehr geworden. Meine Hoffnung, daß er mit neuer Wapu weg ist wurde leider nicht erfüllt.

Aber egal, ich fahre reichlich lange Strecken BAB und nicht langsam, und es bleibt konstant bei weniger als einem Viertelliter alle knappen 10 tkm. Ggf wäre der Verlust weniger, wenn ich nicht 95% Autobahn fahren würde, keine Ahnung.

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 23:33

Ist eben a bissi a mulmiges Gefühl wenn man im Hinterkopf hat das da was ist .....

bin sonst auch eher empfindlich, was sowas angeht, aber hier irgendwie gelassen. Entweder es zeigt sich was, dann wird es gemacht oder es wird nicht mehr, dann bleibts so :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Probleme mit Passat 3C B7 cffb DSG