ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Probleme beim polieren mit menzerna 1-4

Probleme beim polieren mit menzerna 1-4

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 7:03

Hallo,

Ich habe mein Cabrio mit menzerna der Stufen 1-3 und zum Schluss mit carnuba Wachs 4 polieren wollen.

Ich benutzte eine excentermaschine mit mittelfesten und weichen Pads, nun glaube ich das der Audi mal nachlakiert wurde was ich ja nicht wusste weil auto ist 26 Jahre alt und ich habe ihn erst 1jahr . Auf jeden Fall kommen jetzt so hellere Stellen durch , die allerdings super glatt sind aber ich denke das des die Grundierung ist die hier durchschimmert und somit nur noch mit lackieren wieder schön zu machen wäre. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe nur das ich nicht die lackdichte vorher gemessen habe.

Ich schicke mal Bilder mit bei, vielleicht hat ja jemand eine Idee....

Polierfehler
Polierfehler
Polierfehler
+1
Ähnliche Themen
11 Antworten

Jep , leider durchpoliert ! hier hilft nur noch der Lackierer oder Folie !

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 12:10

Dachte ich mir schon. Trotzdem danke.

Das ist aber komisch das es so schnell da durch poliert war... bestimmt schon mal nachlackiert oder schon mal aufbereitet und lack abgetragen worden.

Wie lange hast du die entsprechende Stelle denn poliert? Das muss dann ja, trotz des weicheren Lacks bei einer Nachlackierung, schon eine ganze Weile gewesen sein ohne zwischendurch den Fortschritt zu prüfen.

Zitat:

Dachte ich mir schon. Trotzdem danke.

Das ist aber komisch das es so schnell da durch poliert war... bestimmt schon mal nachlackiert oder schon mal aufbereitet und lack abgetragen worden.

Das sieht in der Tat so aus als wenn du den Klarlack "gekillt" hättest :(

Hättest du dich bezüglich Lackhärte informiert wäre es sicher nicht passiert !

Audi Lacke sind bekanntlich sehr hart,aber..........bis Ende 1980 Anfang Mitte 1990iger waren Audilacke sehr weich, somit der abrasive Abtrag viel höher ist als bei harten Lacken.

In einem Punkt unterliegst du allerdings einem Irrtum,der Lackaufbau,von oben angefangen Klarlack,Basislack, Grundierung........du müsstest 2 Lackschichten abgetragen haben (Klarlack und Basislack) danach sieht es aber nicht aus.

Wie dem auch sei,dein Ansprechpartner ist ein guter Lackierer der weitgehens ohne großen Farbunterschied lackieren kann ;)

Zitat:

@stuntmaennchen schrieb am 11. Mai 2020 um 12:47:29 Uhr:

Wie lange hast du die entsprechende Stelle denn poliert? Das muss dann ja, trotz des weicheren Lacks bei einer Nachlackierung, schon eine ganze Weile gewesen sein ohne zwischendurch den Fortschritt zu prüfen.

Auch du unterliegst einem Irrtum !,Audilacke aus den 1990iger sind weich bis sehr weich,somit eine Nachlackierung (wenn dem so wäre) härter gewesen sein als die Werk Lackierung.

Aus diesem Grunde würde ich eine Nachlackierung als Fehlerquelle ausschließen.

Es waren die heutigen Schleifmittel,der weiche Audilack und die Unerfahrenheit des TE für den Schaden verantwortlich !

 

Egal was für ein Lack es ist, man muss zwingend zum kennenlernen anfangs sachte rangehen und den Fortschritt begutachten, nur so kann man überhaupt eine Einschätzung treffen, wie der Lack sich verhält. Das ist hier leider ausgeblieben, darauf wollte ich hinaus.

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 19:24

Ja. Danke erstmal für die vielen Antworten.

Das Auto ist Baujahr 1994, somit genau drinnen was die härte oder weiche des Lackes angeht.

Ich bin absoluter Anfänger was Auto Aufbereitung angeht, ich habe im Vorfeld einige Videos und Themen durchgelesen damit ich nicht blind einfach loslegen, in einem Video führte jemand das menzerna polierzeugs an einem schwarzen BMW auf der Haube vor, diese haube ähnelte der des Cabrios somit beschloss ich mir auch menzerna polituren zu holen und da ich überall gelesen hatte das mit excenterpoliermaschine wenig bis gar kein Schaden entstehen kann orderte ich auch so eine Maschine.

Ja zur Zeit kann ich nichts sagen, wie lange ich auf der Stelle verweilt bin oder so... denke es ist das fehlende Fachwissen, und dann habe ich mit der 1 angefangen und nicht mit der 2 oder sogar nur 3 er Politur...

Aber ich habe das massiv unterschätzt, ich hätte niemals gedacht das der Lack soweit wegpoliert werden kann .

Es ist nun eh alles zu spät , ich muss meinen Lacker mal kontaktieren evtl kann da smart repair mäßig was gemacht werden ansonsten schiebe ich meine Restaurierung vor und das Ding wird komplett gelackt oder zumindest Motoraube(steinschläge) , Heckdeckel(klarlackablösung) und Seitenteil links hinten(polierschaden)

Zitat:

@79joey schrieb am 11. Mai 2020 um 19:24:25 Uhr:

Ja. Danke erstmal für die vielen Antworten.

Das Auto ist Baujahr 1994, somit genau drinnen was die härte oder weiche des Lackes angeht.

Ich bin absoluter Anfänger was Auto Aufbereitung angeht, ich habe im Vorfeld einige Videos und Themen durchgelesen damit ich nicht blind einfach loslegen, in einem Video führte jemand das menzerna polierzeugs an einem schwarzen BMW auf der Haube vor, diese haube ähnelte der des Cabrios somit beschloss ich mir auch menzerna polituren zu holen und da ich überall gelesen hatte das mit excenterpoliermaschine wenig bis gar kein Schaden entstehen kann orderte ich auch so eine Maschine.

Ja zur Zeit kann ich nichts sagen, wie lange ich auf der Stelle verweilt bin oder so... denke es ist das fehlende Fachwissen, und dann habe ich mit der 1 angefangen und nicht mit der 2 oder sogar nur 3 er Politur...

Aber ich habe das massiv unterschätzt, ich hätte niemals gedacht das der Lack soweit wegpoliert werden kann .

Es ist nun eh alles zu spät , ich muss meinen Lacker mal kontaktieren evtl kann da smart repair mäßig was gemacht werden ansonsten schiebe ich meine Restaurierung vor und das Ding wird komplett gelackt oder zumindest Motoraube(steinschläge) , Heckdeckel(klarlackablösung) und Seitenteil links hinten(polierschaden)

Das, und genau das ist das Problem, die Gefahr bei Viideo's, man sieht immer nur die Tätigkeit nicht das Wissen (oder kein Wissen/Erfahrung) hinter der Tätigkeit steckt.

Ein BWW ist nun mal kein Audi, BMW Lacke sind hart, Audi Lacke (aktuelle Baujahre) ebenfalls, ebenfalls hat man bei BMW einen Indikator, die Orangenhaut Lackierung ;).

Wird die Orangenhaut immer weniger, der Lack immer glänzender wird es eng mit der Schichtstärke, hinzukommt eben der harte Lack ;).

Ich würde einen Pflege Laien niemals als erst Information Videos empfehlen, erst die Theorie dann die Praxis ;).

Wenn ich mir auf dem Video Portalen aus "Spaß an der Freude" ein Video zur Aufbereitung anschauen, schlage ich die Hände über den Kopf :(, 95% der Videos sind Schrott und falsch angewendet/ beschrieben, ohne Wissen sollte man sich kein Video zur Veranschaulichung anschauen.

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 20:02

Ja, ich sage es ja selber das die Videos alles vereinfachen aber es ist alles nicht ohne. Auf jeden Fall passiert mir sowas nicht mehr. Ich werde nur noch einfache polituren und wachs verarbeiten für Kratzer oder so werde ich mir einen aufbereiter suchen. Nun brauche ich erstmal einen smart repair der meinen Pfusch hoffentlich wieder beseitigt.

Der gefährlichste Fehler, den ein Laie machen kann ist zu denken, dass er mit einer Politur jeden Kratzer entfernen kann. Da ist die Distanz zum Lackschaden ziemlich kurz.

Zitat:

@JoaoAlves schrieb am 11. Mai 2020 um 20:20:12 Uhr:

Der gefährlichste Fehler, den ein Laie machen kann ist zu denken, dass er mit einer Politur jeden Kratzer entfernen kann. Da ist die Distanz zum Lackschaden ziemlich kurz.

Dafür sind Polituren gedacht, Kratzer und Defekte durch Schleifen zu entfernen, die Lackoberfläche zu glätten.

Wie der TE nun schmerzlich feststellen konnte gehört zum Polieren mehr als nur das Wissen über Polituren und equipment.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Probleme beim polieren mit menzerna 1-4