ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Privatverkauf KFZ Käufer will das Auto zurückgeben

Privatverkauf KFZ Käufer will das Auto zurückgeben

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 2:57

Hallo zusammen,

Ich hätte mal eine frage und zwar habe ich mein Fahrzeug verkauft und der Herr der das Fahrzeug gekauft hat war zufrieden wir haben den Kaufvertrag abgeschlossen nun sagt er zu mir dass das Fahrzeug Umweltplakette Euro3 hätte anstatt Euro4 und behauptet das ich das drauf geklebt habe obwohl der Vorbesitzer wo ich das Fahrzeug damals gekauft habe auch mit Euro4 gefahren ist und ich das Fahrzeug angemeldet habe und bei der Straßenzulassung die Grüne Umweltplakette Euro4 ausgehändigt bekommen habe nun will er das Auto zurück geben und sagt das in Ebay-Kleinanzeige Euro4 steht und im Kaufvertrag habe ich das nicht vermerkt was für Schadstoff klasse und Umweltplakette das Fahrzeug hat aber der Käufer hat schließlich den Fahrzeugschein gesehen und im Fahrzeugschein steht Euro3 und jetzt sagt er weil ich angeblich Falsche angaben gemacht habe, ich habe ihn bei der Probefahrt alles gezeigt und auf der Windschutzscheibe ist die Euro4 Plakette, bin ich verpflichtet das Auto zurück zunehmen obwohl in der Sondervereinbarung im Vertrag die keine Garantie usw(was halt alles in ein Privatverkaufvertrag stehen soll) hat er recht das ich das Fahrzeug zurücknehmen muss? Ich bitte um eine Rückmeldung.

Gruß

Ähnliche Themen
11 Antworten

Der Wagen kat die Schadstoff-KLASSE 3....Euro 3

Das hat nichts mit den Schadstoff-GUPPEN zu tun.

Schadstoffgruppe bedeutet keine, rote, gelbe oder Grüne Plakette.

Benziner mit Euro 3 erhalten grüne Plaketten, Dieselfahrzeuge eine gelbe.

Abgesehen davon...solange du im Kaufvertrag nichts anderes zugesichert hast, hat der Käufer die Verantwortung dafür.

Wie wäre es mal mit Absätzen und Satzzeichen?

Zur Frage: wenn du „Euro 4“ angegebenen hast, dann würde es sich um einen Mangel handeln, der den Käufer tatsächlich zur Rückgabe berechtigen könnte. Kommt halt auf den genauen Wortlaut an. Die Anzeige kann, muss aber nicht Teil des Kaufvertrages werden.

Was du brauchst , ist Rechtsberatung von einem Fachanwalt.

Hast du eine Rechtsschutzversicherung?

Das wäre sehr hilfreich in diesem Fall.

 

Wenn nicht, es gibt auch kostenlose Erstgespräche.

Das sollte schon mal reichen, damit du weißt, ob da ein eventuelles Risiko besteht.

Oder ob du das ganz entspannt sehen kannst.

Dann könntest du den Drohungen des Käufers auch entschlossen antworten.

 

Bei so einem alten Auto geht es wahrscheinlich auch gar nicht darum, ob er die uralte Euro 4 oder noch urältere Euro 3 Norm erfüllt, er hat wahrscheinlich was anderes gefunden und kein Geld oder keine Ahnung, wie er den wieder los wird.

Der TE braucht erstmal gar nichts. Warum soll er sich einen Rechtsanwalt nehmen?

Euro 3 und 4 sind die gleichen grünen Plaketten. Im Vertrag ist die Abgasnorm nicht erwähnt bzw zugesichert. Also....soll der Käufer doch zum Anwalt gegen. Dann kann man immer noch weiter sehen....

Einfach nichts tun. Der Verkauf ist über die Bühne und wenn du im Kaufvertrag nicht ausdrücklich etwas zugesichert hast was nicht der Realität entspricht musst du gar nichts!

 

Was der Käufer will ist erstmal ganz alleine seine Sache.

 

Würde jegliche Kommunikation einstellen und das was vom unzufriedenen Käufer kommt einfach ablegen und gut isses!

 

Einfach aussitzen, es sei denn du stehst aus Zirkus.

 

Habe schon einige Fahrzeuge verkauft, bei den üblichen Portalen wird da üblicherweise der Not! Verbrauch automatisch angezeigt.....ja und, soll ich da dann einen Wagen zurücknehmen nur weil der Käufer 5l mehr verbraucht?

 

Wie gesagt....aussitzen und gut, der Käufer hat 0,0 Rückgabechance.

Zitat:

@Zebulon102 schrieb am 12. Juni 2021 um 03:52:59 Uhr:

Der Wagen kat die Schadstoff-KLASSE 3....Euro 3

Das hat nichts mit den Schadstoff-GUPPEN zu tun.

Schadstoffgruppe bedeutet keine, rote, gelbe oder Grüne Plakette.

Benziner mit Euro 3 erhalten grüne Plaketten, Dieselfahrzeuge eine gelbe.

Unter bestimmten Bedingungen wie ein vorhandener Partikelfilter bekommt auch ein Euro3-Diesel Grün statt Gelb.

Wenn du eine Kopie/Foto des Fahrzeugscheins hast, kannst du anhand der Emissionsnummern recherchieren, welche Plakette der Wagen bekommt. Das ganz ist nur für Diesel interessant. Benziner bekommen alle ab Euro1 grün. Da ist die Emissionsklasse höchstens für Auslandsreisen von Interesse.

Zitat:

@Anselm-M schrieb am 12. Juni 2021 um 11:33:40 Uhr:

Zitat:

@Zebulon102 schrieb am 12. Juni 2021 um 03:52:59 Uhr:

Der Wagen kat die Schadstoff-KLASSE 3....Euro 3

Das hat nichts mit den Schadstoff-GUPPEN zu tun.

Schadstoffgruppe bedeutet keine, rote, gelbe oder Grüne Plakette.

Benziner mit Euro 3 erhalten grüne Plaketten, Dieselfahrzeuge eine gelbe.

Unter bestimmten Bedingungen wie ein vorhandener Partikelfilter bekommt auch ein Euro3-Diesel Grün statt Gelb.

Wenn du eine Kopie/Foto des Fahrzeugscheins hast, kannst du anhand der Emissionsnummern recherchieren, welche Plakette der Wagen bekommt. Das ganz ist nur für Diesel interessant. Benziner bekommen alle ab Euro1 grün. Da ist die Emissionsklasse höchstens für Auslandsreisen von Interesse.

Bringt den TE weiter..... ;-)

am 12. Juni 2021 um 11:42

Der Käufer hätte anhand der Zulassungsbescheinigung vor dem Kauf einfach prüfen können welche Abgasnorm das Fahrzeug hat. Ich halte das Risiko für überschaubar gering das Fahrzeug zurücknehmen zu müssen.

Nichts tun. Lass den Käufer doch Rechtsmittel einlegen, falls er dazu Lust, Zeit, Geld und Mut hat.

Es kommt sehr oft vor, dass Leute die Ziffer auf den Plaketten mit der Schadstoffklasse gleichsetzen. Die Ziffer gibt die Schadstoffgruppe an.

Username und Fahrzeugprofil geben an, dass der TE einen Peugeot 307cc 2.0 hatte. Dort gab es Benziner mit Euro 3. Diese erhalten die grüne Plakette.

@Peugeot307cc_ Bitte künftig sinnvoll ein paar mehr Satzzeichen verwenden.

Dem Käufer geht es doch wohl um die Plakettenfarbe. Wenn man dem Käufer zeigen kann, dass der Wagen die grüne Plakette zu Recht hat, dann dürfte der Käufer zufrieden sein und der TE als Verkäufer hat ein reines Gewissen.

Für die Steuer macht Euro3 oder 4 keinen Unterschied. Nur im Ausland mit anders konzipierten Umweltzonen kann Euro 3 oder 4 bei Benzinern einen Unterschied machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Privatverkauf KFZ Käufer will das Auto zurückgeben