ForumT-Roc
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. T-Roc
  6. Preiserhöhung T-Roc

Preiserhöhung T-Roc

VW T-Roc 1 (A1)

Hallo,

weis jemand wann VW die Preise für den T-Roc erhöht?

Gruß gemö

Beste Antwort im Thema

Du weisst, dass du nichts weisst. Aber davon erstaunlichweise recht viel!

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Habe gehört aus sicherer Quelle (Preismanagement VW, Nachbar arbeitet dort), dass die Preise definitiv ( ca. 4 Prozent brutto) gesenkt werden ....

Es werden mal Preise gesenkt? Oha... Dass man sich bei VW mehr vom t-roc erwartet hatte, ist mir auch schon zu Ohren gekommen, aber eine Preissenkung habe ich bisher nie für ein Auto mitbekommen. Cool ;)

Das gilt für viele Modelle im neuen Modelljahr

Wann soll die Preissenkung denn kommen? Zum Modelljahreswechsel steigt der Einstiegspreis leicht an von 20.390 auf 20.565. Enthalten ist dann wohl serienmäßig das Notrufsystem (bisher 320 €).

Eine Preissenkung von 4 Prozent wäre natürlich eine Hausnummer, vielleicht kannst Du ja mal Näheres zum Zeitpunkt erfragen, megacorci. Vielen Dank!

Das mit Preissenkung halte ich für ein Gerücht:) Gab's überhaupt einmal sowas bei VW oder sonstwo?

Wenn's gerade nicht so gut läuft dann gibt's Aktionen. Aber 1) läuft bei T-Roc bestimmt nicht so schlecht und 2) Es läuft gerade Sommeraktion(oder schon abgelaufen?) auf bestimmte Konfigurationen.

Es wird zukünftig sog. "Sale-First-Pakete" geben. Dabei handelt es sich um attraktive und bereits vorproduzierte Fahrzeuge, die zum Teil eine Preisreduzierung von 20 % auf den Listenpreis haben und innerhalb von 10 Tagen verfügbar sind. Hintergrund ist eine Analyse des Käuferverhaltens mit den Ausstattungen, die Käufer in der Regel am häufigsten in Kombinationen wählen. derartige Fahrzeuge werden zukünftig in großer Anzahl vorproduziert und auf den Markt geschickt. Der Dieselanteil bei diesen Angeboten soll bei 80% liegen. 20% entfallen auf Benzinmotoren.

 

Zusätzlich wird es zukünftig mehr attraktive Pakete geben als jetzt. diese Pakete haben gegenüber den Einzelbestellung in Einzelfällen eine Preisersparnis von 60% vorzuweisen.

Das ist aber keine Preissenkung und ist ja quasi der Sommerprämie gleich. Außerdem dass VW in so einer Menge Diesel vorproduziert dass glaube ich nicht so richtig.

"mit den Ausstattungen, die Käufer in der Regel am häufigsten in Kombinationen wählen"

Das ist bei Motoren eher umgekehrt, wenn 20% gerade Diesel verkauft werden dann ist noch gut:)

Du glaubst gar nicht, wie viele Diesel noch verkauft werden. diese befinden sich hauptsächlich im Leasing und können ohne weiteres bei Fahrverboten zurückgegeben werden.

 

Überlege mal, was VW Ende 2016 bei dem Dieselskandal gemacht hat. VW hatte Ende 2016 vermehrte Dieselfahrzeuge im Leasing in Top-Ausstattung zum Teil für um die 100 €/Monat für 2 Jahre angeboten.

 

Statt den Verkauf zu stoppen, wie jeder andere Hersteller ist vermutlich gemacht hätte, hat VW darauf gesetzt, die Fahrzeuge auf den Markt zu bringen.

 

Diese Fahrzeuge kommen in der Regel bis Ende des Jahres als Leasingrückläufer zurück. Durch die Preisgestaltung hat VW eine hervorragende Kundenbindung erzielen können, sodass ca 75% aller Leasingnehmer von 2016 wieder ein Leasing bei VW in diesem Bereich abschließen werden.

 

Sowas nennt man eine hervorragende Marktanalyse.

Zitat:

„Wir sehen einen Trend. Die neuen Modelle helfen uns sehr“, sagte Thomas Zahn, Chef des Deutschland-Vertriebs bei Volkswagen, dem Handelsblatt. Zahn machen die jüngsten Zahlen Mut: VW hat hierzulande im zweiten Quartal einen deutlichen Aufwärtstrend des Dieselanteils bei den Auftragseingängen verzeichnet. Mit rund 38 Prozent war der Wert deutlich höher als in den vorangegangenen Quartalen.

Der Dieselanteil bei den Neuzulassungen beträgt in Deutschland im ersten Halbjahr rund 32 Prozent – mit dem aktuellen Auftragseingang liegt Volkswagen also inzwischen darüber. In einigen Monaten dürfte sich dieser erhöhte Auftragseingang auch in höheren Zulassungszahlen niederschlagen. Ein möglicher Hinweis darauf, dass der Dieselanteil im Herbst wieder auf über 35 Prozent klettern wird – der erste Anstieg nach bald zwei Jahren Niedergang.

Sorry aber selbst 38% ist bei weitem nicht 80. Dabei verzichtet Porsche komplett auf Diesel. Ob VW mit seiner Strategie Erfolg haben wird das muss man erst abwarten. Klar kann man für Leasing und Vermietung eine Menge von Diesel verkaufen. Ob die dann selbst mit großen Rabatten als gebrauchte auch alle verkauft werden tja das ist noch lange nicht bewiesen. Nach dir geht aber VW nur für momentane Zulassungszahlen, also Statistik, dass ist keine langfristige Strategie. Ich habe z.B. nach > 10 Jahren nicht mehr Diesel genommen nicht nur wegen Dieselgate sondern einfach nachgerechnet und Benziner ist für mich wirtschaftlicher. Außredem sind moderne TSI Motoren so gut gebaut dass die quasi alle Vorteile von TDI haben + deutlich ruhigeren Lauf und schon unvergleichlich besseren Auslauf in höhere Drehzahlbereiche. Wozu brauche ich noch Diesel? Er ist auch noch teurer oder will VW daurhaft die Diesel mit negativer Marge verkaufen?

Deine letzte Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Fakt ist aber, und das weiß ich aus betriebsinternen kreisen, dass VW weiter auf Dieselfahrzeuge bauen wird.

Zitat:

@megacorki schrieb am 25. September 2018 um 10:18:13 Uhr:

... Fakt ist aber, und das weiß ich aus betriebsinternen kreisen, dass VW weiter auf Dieselfahrzeuge bauen wird.

Weshalb glaubst du, heißt es wohl "betriebsinternen"?

Was du da über irgendwelche Quellen erfährst, sind wohl Dinge die entweder

  • unrelevant sind
  • Informationen die man auch in der Presse lesen kann

Oder es gibt einen Maulwurf in der internen (streng vertraulichen) VW Kommunikation. Da wäre ich mal Vorsichtig mit solchen Aussagen.

Danke, für die vielen Antworten. Wann jetzt was konkret wird ist ja scheinbar nicht bekannt. Da werde ich mit meiner Bestellung noch etwas warten.

Zitat:

 

Weshalb glaubst du, heißt es wohl "betriebsinternen"?

Was du da über irgendwelche Quellen erfährst, sind wohl Dinge die entweder

[list]

  • unrelevant sind
  • Informationen die man auch in der Presse lesen kann
  • Ja, du hast bestimmt Recht ... und ich meine Ruhe. Es wird genauso sein,wie du es sagst ... so, und nicht anders ... Amen

  • Hallo gemö, die Preisänderungen zum Modelljahr 2019 für den 1.0 TSI und den 1.6 TDI kannst Du sehen, wenn Du den T-Roc bei Meinauto konfigurierst. Der 2.0 TSI soll laut VW Hotline ab der 43. KW beim Händler konfigurierbar sein (Modelljahr 2019). Vielleicht hilft Dir das ja.

    Deine Antwort
    Ähnliche Themen