ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Preiseinschätzung VW T3 Joker/Westfalia/Hochdach

Preiseinschätzung VW T3 Joker/Westfalia/Hochdach

VW T3 Campingbus
Themenstarteram 22. September 2019 um 19:42

Servus Leute,

ich bin schon länger auf der Such nach einem T3. Heute hat war ich bei einer Besichtigen und wollte mal in die Runde Fragen ob der Preis ungefähr gerechtfertigt ist, bzw. ob ich ein gutes Angebot gefunden habe.

Es handelt sich um ein VW T3 Joker mit Hochdach und Westfalia-Ausbau für 10.500€ .

Baujahr: 1981

Motor: 4 Zylinder Boxer/luftgekühlt (CU) /69PS

160.000km

4 Vorbesitzer

H-Zulassung

Tüv bis 7/21

Gasprüfung vorhanden

Standheizung nicht angeschlossen (Brennkammertausch)

Unterboden in gutem Zustand

Orginallack Joker (leichter Rost)

Innere Scheibe der Doppelverglasung am Heck fehlt

leichter Ölverlust hinten (Verkäufer meint liegt wahrscheinlich an Dichtung hinter Ölpumpe)

Technische Neuerungen:

Zweitbatterie (2018)

Lichtmaschine(2018)

Anlasser(2018)

Radlagerhinten (2019)

Bremsbacken hinten (2019)

Hauptbremszylinder(2019)

Bremsflüssigkeit(2019)

Ölwechsel(2018)

Nachweiße nicht vorhanden (außer Rechnungen der gekauften Teile)

Außerdem befindet sich auf dem Bus das Zeichen der Hannover Edition, was genau sagt mir das? Wurde das Zeichen nachträglich angebracht?

Vielen Dank schon mal. Eure Meinung würde mir sehr weiterhelfen.

Viele Grüße Daniel und noch ein schönen Sonntag

Ähnliche Themen
16 Antworten

Das Hannover-Edition Zeichen ist fake. Zum Bus kann man ohne Fotos wenig sagen. Der Preis ist eher günstig, aber wie viel Rost hat er wirklich? Und der Ölberlust kann auch alles sein. Musst man ansehen, aber nimm einen Experten mit.

Themenstarteram 22. September 2019 um 23:08

Super :) Danke Dir Kai für Deine schnelle Antwort.

VG Daniel

Ich würde nicht damit rechnen, dass hier jemand klar ja oder nein schreibt.

Niemand hier hat das Fahrzeug selbst gesehen und selbst wenn, dann könnte sich jeder auch irren.

Als allgemeinen Tipp kann ich nur schreiben, dass üblicherweise der Rost bzw. nicht-Rost Zustand sehr wichtig ist.

Am Unterboden und an den Überlappenden Seitenblechen und am besten überall.

Rost am Unterboden ist nicht immer gut von unten sichtbar.

Es gibt diese Träger auf denen das eigentliche Bodenblech liegt.Wenn dazwischen Rost ist, dann kann man von unten auch mehrere cm*cm große Durchrostungen beim Blick von unten übersehen.

Frisch lackiert bedeutet, dass man nicht sehen kann was darunter ist. Es sei denn da wurde Klarlack benutzt.

 

So ein T3 ist heutzutage als absolut untermotorisiert zu betrachten. Mein Erstwagen (3008 Diesel-Hybrid) hat bei gleicher Masse 200 System-PS.

Ein 307CC mit 136PS Benziner ist nicht unbedingt als Sportwagen zu betrachten und hat dennoch bei weniger Masse deutlich mehr Leistung.

Diese Liste kann beliebig erweitert werden.

Wer damit nicht leben kann, der sollte keinen kaufen oder bereit sein den umzubauen.

Ich denke daran meinen 95PS MV auf 125PS tunen zu lassen. Oder gar einen Umbau auf Hybrid.

Dieses Jahr jedenfalls nicht mehr.

Und die 95PS sind ja nicht so ganz schlecht.

T3 fahren ist anstrengend.

Also im Vergleich zu vielen anderen Fahrzeugen.

Das liegt an der schwachen Motorisierung (Viel schalten, in Kurven Schwung mitholen), an der evtl. ungewohnten Größe des Fahrzeugs, an der Lenkung usw.

Aber so ein T3 hat was.

In meinem Fall ein 8Sitzer Ex-Feuerwehr.

Unglaublich viel Platz.

Wenn man da mal bei Ikea Regale kauft oder im Baumarkt Holz (Bretter oder Latten) oder sonst was unhandliches.

Da ist man schnell überrascht wie winzig die Ladung aussieht wenn das Auto beladen ist.

Auch eine DoKa kann ich mir vorstellen noch zu kaufen. Und da optional einen Campingaufsatz drauf.

Aber jemand anderen bezüglich einem speziellen Fahrzeug (ab)zuraten, das kann ich nicht.

So aus der Ferne ist das nicht ganz leicht... Sammle lieber Tipps bezüglich Dingen, die du dann selber prüfen kannst.

Ich finde der CU ist ein guter Motor. Es ist die letzte Entwicklungsstufe einer sehr langen luftgekühlten Ära bei VW und dem entsprechend ausgereift für 1981. Ich fahre ihn selber seit über 15 Jahren.

Ich möchte dir den Tipp geben dir den Motor so gut es dir möglich ist anzuschauen. Denn nur dass dieser Motor läuft heißt nicht dass alles gut ist. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass du damit noch fahren kannst wenn ein Zylinder keine Kompression mehr hat und die Vergaser komplett überholungsbedürftig sind. Das merkst du dann wenn du das erste Mal an der Zapfsäule stehst.

Wenn es dir möglich ist, miss mal die Kompression, unter 6 bar ist Mist...

Und wenn du noch Fragen zu dem Motor hast, meld dich. Hatte von dem Ding inzwischen jetzt Schraube ab...

LG, Ben

Themenstarteram 23. September 2019 um 11:25

Vielen Dank für Eure ausführlichen und ehrliche Antworten Alexander62 und Bennis82. Ihr habt mir auf jeden Fall weitergeholfen. Eine Entscheidung oder klares Ja oder Nein habe ich natürlich nicht erwartet und weiß das eine Beurteilung aus der Ferne sehr schwer ist bzw. nicht möglich. Ich habe einige Bilder von Roststellen bzw. Schwachstellen bei meiner Besichtigung gemacht und werde diese mal hochladen. Wenn jemand so nett wäre sich die Bilder kurz anzuschauen und seine ehrliche Meinung dazu zu äußern, würde ich mich sehr darüber freuen.

Grüße Daniel

Whatsapp-image-2019-09-22-at-23-20-20
Whatsapp-image-2019-09-22-at-23-20-20
Whatsapp-image-2019-09-22-at-23-20-20
+7

Hallo Daniel, einige Fotos sind schwer oder gar nicht zuzuordnen. Also nicht erkennbar welche Stellen das sind. Die Front wurde schon mal neu lackiert. Der Fensterrahmen weist die typischen Schäden auf. Unten (hinter der Stoßstange im Frontknick) könnten weitere Roststellen sein. Die Heckklappe ist unten durchgerostet. Insgesamt ein Fall für den Karosseriebauer, wenn man es nicht selber kann, mit anschließender Neulackierung kostet einige Tausender, wenn es richtig gemacht wird. Wie es von unten an den B-Säulen und dem ganzen Unterboden ausschaut wurde leider nicht aufgenommen. Dort könnten sehr wahrscheinlich weitere Überraschungen lauern. So Dinge wie Scharnier des Ausstellfensters, Steinschläge und Schmutzlappenbefestigung sind dagegen lt. Fotos Kleinigkeiten.

Eine richtige Beurteilung an Hand der gezeigten Fotos aber ist kaum möglich. Die bekannten Problemstellen am T3 wurden m.E. noch gar nicht in Augenschen genommen bzw. fotografiert. Würde eine erneute Besichtigung zusammen mit einem sachkundigen T3- Fachmann vornehmen.

BG - Reinhard

Jedenfalls schlechter als mein T3.

An der Frontscheibe (Fahrerseite) hatte meiner weniger. Das ist inzw. gemacht bzw. habe ich machen lassen weil ich die Frontscheibe nicht selbst ausbauen wollte. An einigen Stellen die ich hier in den Bildern sonst noch zuordnen konnte ist meiner auch besser bzw ist bei meinem nichts.

Als ich meinen gesucht hatte, da hatte ich welche gesehen, die mich mehr abgeschreckt haben.

Aber ich vermisse hier Bilder vom Unterboden.

Da kann ich nicht sagen wie dieser im Vergleich wirklich ist.

Ich hatte welche gesehen, da konnte ich mit einen Fingernagel den Rost so abkratzen, dass ich die Durchrostungen freigelegt hatte.

Hingegen bei meinem Syncro war viel Schlamm am Unterboden, aber alle Stellen an denen ich diesen von Hand entfernt hatte, die sahen gut aus.

Auf den Schraubenzieher den mir der Verkäufer angeboten hatte um den Schlamm zu entfernen hatte ich verzichtet.

Ich hatte sehr gezielt die Stellen freigelegt, die ich aus Erfahrung von anderen T3 schon kannte.

Und diese Stichproben waren (glücklicherweise) repräsentativ.

Zitat:

@Lanzelotti schrieb am 22. September 2019 um 19:42:08 Uhr:

Servus Leute,

ich bin schon länger auf der Such nach einem T3. Heute hat war ich bei einer Besichtigen und wollte mal in die Runde Fragen ob der Preis ungefähr gerechtfertigt ist, bzw. ob ich ein gutes Angebot gefunden habe.

Es handelt sich um ein VW T3 Joker mit Hochdach und Westfalia-Ausbau für 10.500€ .

Baujahr: 1981

Motor: 4 Zylinder Boxer/luftgekühlt (CU) /69PS

160.000km

4 Vorbesitzer

H-Zulassung

Tüv bis 7/21

Gasprüfung vorhanden

Standheizung nicht angeschlossen (Brennkammertausch)

Unterboden in gutem Zustand

Orginallack Joker (leichter Rost)

Innere Scheibe der Doppelverglasung am Heck fehlt

leichter Ölverlust hinten (Verkäufer meint liegt wahrscheinlich an Dichtung hinter Ölpumpe)

Technische Neuerungen:

Zweitbatterie (2018)

Lichtmaschine(2018)

Anlasser(2018)

Radlagerhinten (2019)

Bremsbacken hinten (2019)

Hauptbremszylinder(2019)

Bremsflüssigkeit(2019)

Ölwechsel(2018)

Nachweiße nicht vorhanden (außer Rechnungen der gekauften Teile)

Außerdem befindet sich auf dem Bus das Zeichen der Hannover Edition, was genau sagt mir das? Wurde das Zeichen nachträglich angebracht?

Vielen Dank schon mal. Eure Meinung würde mir sehr weiterhelfen.

Viele Grüße Daniel und noch ein schönen Sonntag

Wo hast Du den Bus besichtigt ?

 

Finger weg. Das Auto muss restauriert werden. Die graue Lackierung unten ist nicht original. Was man sehen kann ist aber grottig.

Zitat:

@Kai R. schrieb am 24. September 2019 um 09:17:45 Uhr:

Finger weg. Das Auto muss restauriert werden. Die graue Lackierung unten ist nicht original. Was man sehen kann ist aber grottig.

Lieber einen bei dem man sehen kann was zu tun ist und was evtl. dazu kommen könnte als einen der frisch lackiert ist und man sieht nichts.

Aber ich muss zugeben, wirklich begeistert bin ich von den Bildern auch nicht.

Und der Unterboden ist auch noch fraglich.

Aber das gilt für viele T3.

Den perfekten Originallack ohne Rost wird man wohl nicht finden.

Ja, aber 5stellig für ein Restaurierungsobjekt würde ich nicht bezahlen

Zitat:

@Kai R. schrieb am 24. September 2019 um 10:40:11 Uhr:

Ja, aber 5stellig für ein Restaurierungsobjekt würde ich nicht bezahlen

Kommt darauf an wie sehr Restaurierungsobjekt.

Womit ich auch ein Problem habe ist die Bewertung dieser Ausstattung.

Ich wollte eben normalen Bus oder Doka. Aber unbedingt als Syncro.

Und ja, meiner war wohl besser als ich den gekauft hatte.

Spartanische Ausstattung.

Und deutlich teurer als dieser.

 

PS. Ich denke was er braucht, ist jemand der ihm sagen kann was die Reperaturen vorraussichtlich und maximal kosten werden. Dann kann er zum einen Überlegen ob es in sein Bugett passt und kann unterschiedliche Fahrzeuge auch besser vergleichen.

PS2: Einzelne Reperaturen können schon mal teurer werden als erwartet.

Die Frontscheibe hatte ich in einer Werkstatt machen lassen.

Vorher meinte er das währe nicht viel.

Die Dichtung kann man noch mal verwenden. Und es wäre ja auch nur eine kleine Roststelle.

Hinterher war die Dichtung neu und er meinte auch es wäre mehr Rost als er dachte.

OK, die Rechnung hielt sich in Grenzen. Scheibe ein und ausbauen war ein Fixkosten.

Die Dichtung auch nicht sooo teuer.

Und ob jetzt 1 cm*cm oder 30 entrostet und neu lackiert werden ist auch kein wesentlicher Unterschied.

Aber wenn es darum geht etwas komplexeres geht, dann kann der Preis schneller steigen als man denkt.

Themenstarteram 24. September 2019 um 11:53

Vielen Dank für Eure Antworten :)

Der Unterboden ist laut TÜV-Gutachten top in Schuss. Ich habe mich bei der Besichtigung unter das Auto gelegt um mir selbst ein Bild davon zu machen. Der Unterboden sah wirklich gut aus, wesswegen ich auch keine Bilder gemacht habe(kenn mich allerdings nicht sehr gut aus).

Im Großen und Ganzen hört sich es allerdings ehr so an als ob das Angebot für diesen Zustand ehr überteuert ist. Ich habe leider kein Fachmann an der Hand, bzw. kenne Niemanden der mir in meinem Privatenumfeld weiterhelfen könnte. Ich selbst habe auch zu wenig Ahnung! Die 10.500 € sind auch ehr schon das Maximum meines Budgets. Meine Überlegung war mit dem Wagen eventuell zum ADAC zu gehen und einen komplett Check durchführen zu lassen. Aber sind es Kosten und Aufwand für dieses Fahrzeug Wert? Ich Weiß es nicht. Der Verkäufer möchte heute Bescheid gesagt bekommen, ob ich den Wagen nehme oder nicht, bzw. Ihm ein Angebot meiner Seits mache und Ihm meine Preisvorstellung nenne. Ich würde Ihm den Check beim ADAC vorschlagen und wenn er diesen ablehnt mich dagegen entscheiden, bzw. eventuell falls die Preiseinschätzung des Gutachters passt für das Auto. Was haltet Ihr davon?

Vielen Dank für Eure Hilfe und noch einen schönen Tag.

Grüße Daniel

Der Unterboden sagt nichts aus. Die restl. Karosse ist Schrott. Fensterrahmen Rost ohne Ende. Auf keinen Fall kaufen. Für das Geld bekommst Du weitaus bessere T3.

Steht das Auto bei einem Händler ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Preiseinschätzung VW T3 Joker/Westfalia/Hochdach