ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Porsche 944 oder 924 als erstes Auto

Porsche 944 oder 924 als erstes Auto

Themenstarteram 20. April 2020 um 16:34

Moin,

mein Name ist Brian und ich werde blad 20 Jahre alt.

Wenn alles gut läuft fange ich diesen Sommer meine Ausbildung an.

Ich bin schon länger darüber am grübeln welches Auto denn mein erstes Auto sein soll.

Ich fahre seit 1 1/2 Jahren aktiv Auto. Ich habe aber keinen Spaß dran da mit der Ford Ecosport meiner Mutter einfach nicht gefällt.

Ich habe das Gefühl, dass ich ein Auto brauche worauf ich mich auch freue mit zu fahren und was mich einfach glücklich macht wenn ich es anschaue.

Ich möchte auch das Auto "spüren". Der Ecosport fährt halt und macht was er soll, aber ich möchte halt das Auto verstehen lernen. Geht beim Ford irgendwie nicht. Mit dem fahre ich halt weil ich muss, aber nicht weil ich es wirklich möchte.

Ich habe lange nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es ein sportliches Auto sein sollte.

Ich fand immer das Gefühl toll in dem 2001er Mercedes SL500 meines Onkels mitzufahren, aber auch das MG Cabrio eines anderen Bekannten hat mir gut gefallen.

Ich finde neuere Wagen aber nicht so toll.

Optisch sagt mir der SL500 z.b. nicht mehr wirklich zu.

Ich fand schon immer die Klapplichter der älteren MX5 sehr schön.

Deswegen habe ich mal geschaut was es in die Richtung noch so gibt.

Ich bin dann auf den Porsche 944 und den 924 gestoßen.

Meiner Meinung nach wunderschön und ich habe mich verliebt.

(Ich finde auch noch die Mercedes 107er Baureihe ganz schön)

Jetzt kommen natürlich die ganzen Fragen bei mir auf.

Welcher von beiden?

Worauf muss man achten?

Lohnt es sich überhaupt für einen noch nicht so erfahrenen Fahrer so ein Auto zu fahren?

Würde gerne Automatik fahren, wie siehts da bei der Porsche Automatik aus?

(Bin mal einen aktuellen Mustang mit Automatik gefahren, hat mir ganz gut gefallen.)

Habe für die Anschaffung ca. 10.000€ eingeplant. Haut das hin?

Noch ein Paar Informationen zu mir:

Ich brauche keinen Wagen für große Einkäufe oder Urlaube.

Zwei Sitze reichen für mich eigentlich schon aus.

Ich bin ein extrem vorsichtiger Fahrer und heitze nicht.

Ich möchte mich wirklich um das Auto kümmern und es so lang fahren wie es nur geht.

Was denkt ihr zu meinem Vorhaben?

Passt ein anderes Auto (Mercedes 107er?) besser zu meinen Bedürfnissen?

Ich hoffe ich werde hier ein paar Informationen erhalten!

Grüße

Brian

 

Ähnliche Themen
113 Antworten

Wenn du die einen 924 oder 944 (sehr schöne Autos) leisten kannst, dann wäre das ein cooler Oldtimer, diese Autos sind viel zu wertvoll für den Alltag. D.h. du brauchst für den Alltag und Winter ein zweites Auto. Du brauchst eine Garage. Du solltest im Schrauben begabt sein, sonst wird jede kleine Reparatur zu einem finanziellen Abenteuer. Vielleicht doch lieber ein Mazda MX-5 Youngtimer. Du willst das Auto "spüren" und willst gleichzeitig Automatik? Passt für mich nicht zusammen. Schau die auch den Smart Roadster an ... der gibt es sogar nur mit Automatik.

Themenstarteram 20. April 2020 um 16:52

Danke für deine Antwort.

Ja ich würde das Auto jeden Tag fahren und möchte natürlich kein zweites Auto.

Mit dem Auto werden keine Weltreisen unterneommen.

Zur Arebit, je nach dem zur nächsten Bahnhaltestelle oder mal in die nächste Großstadt.

Garage ist vorhanden.

An einem Auto habe ich noch nie geschraubt.

Um mein Taschengeld etwas auufzubesser kaufe ich Plattenspieler, Verstärker oder Tapedecks und mache diese wieder flott. Alsto löten und an Feinmechaniken arbeiten kann. Ob man das auf ein Auto übertragen kann?

Klar kann man das Auto mit einer Automatik nicht richtig "spüren". Mir gings viel mehr darum wie die Automatik ist. Habe mal gehört das eine Automatik zB viel mehr verbaucht als ein Schalter. Ist das beim Porsche auch so?

Würde sonst auch ehr einen Schalter wählen, auch weil die Auswahl viel größer ist.

Grüße

Hab den Thread grade gelesen und ich glaube das ist genug MT für Heute :D

Schau dir mal die Scheinwerfer vom Vector W8 an,die sind echt abgefahren

Die Kisten werden auch nicht so unnötig gehypt und überzogen gehandelt wie nen alter Benz oder Porsche ;)

Als erstes Auto ein Porsche...bei welchem Schadenfreiheitrabatt 110 % ? Dazu kommen die Unterhaltskosten, die für keinen Porsche wirklich "günstig" sein dürften...

So "cool" der Porsche als Youngtimer sein mag, so richtig passen mag dieser nicht zu einem 20 jährigen Auszubildenden - auch nicht seitens des Ausbildungsbetriebes.

Na klar einen Vector W8 :D Selten so gelacht...und wo solle er die mehr als seltenen Ersatzteile für Erhalt- und Instandhaltung herbekommen? Mit dem Teil macht er sich als Auszubildenden noch viel lächerlicher.

Zitat:

@Fritz_12 schrieb am 20. April 2020 um 16:34:04 Uhr:

 

Habe für die Anschaffung ca. 10.000€ eingeplant. Haut das hin?

Wenn du die selbe Summe noch einmal in kurzer Zeit in den Wagen stecken kannst ja.

Die von dir genannten Modelle 944/924/W107 sind tolle Autos keine Frage, aber für dein Budget bekommst du kein Fahrzeug in top Zustand, da muss dann noch richtig was dran gemacht werden.

Für den Winter sind die auch viel zu schade.

Themenstarteram 20. April 2020 um 17:34

Cool findet ja jeder ein anderes Auto und ich denke nicht das mein Betrieb da ein Problem mit haben wird.

Würd ich nen Fiat Panda toll finden würd ich mir so einen holen, ist aber halt nicht so.

Ich finde die Porsche halt schön und sie passen zu mir.

Ich würde gerne wissen was gegen einen dieser Porsche spricht und welches Modell ich wählen sollte wenn ich denn doch einen haben wollen würde.

Klar Verischerung kostet.

Kann man das irgendwo online nachrechnen?

Sprit ist nicht das Problem da ich erstmal nicht weit fahre und meine Eltern ggf. ein paar Euro dazu geben würden wenn wirklich nötig wäre.

Ich habe mein ganzes leben lang mein Geld gesparrt und jetzt ist der Zeitpunkt gekommen wo ich etwas haben möchte was mir wirklich gefällt.

Ich möchte keine kleine Klapperkiste wie manch anderer als erstes Auto hat.

Ich würde ja nicht hier fragen wo es Leute gibt die Ahnung haben wenn ich das Ganze nicht wirklich wollen würde.

 

@Apolo2019 Also wenn ich ein gut gepflegtes Modell bekomme, wo alles anfällige in den letzten paar Jahren gemacht wurde und das Checkheft Lückenlos ist, muss ich noch immer viel in naher Zukunft reinstecken?

Klar kann man sagen das ein solches Auto für den Winter zu schade ist, aber als das Auto neu war wurde es schätze ich auch im Winter gefahren. Warum sollte ich das jetzt nicht tun? ISt doch letztendlich ein Nutzfahrzeug.

Grüße

:D

Zitat:

@Fritz_12 schrieb am 20. April 2020 um 17:34:53 Uhr:

...

Ich finde die Porsche halt schön und sie passen zu mir.

die Frage ist nur, ob so ein Porsche auch zu Deinem MONATLICHEN Gehalt passt ;)

Themenstarteram 20. April 2020 um 17:48

Ich werde Anfangs zwischen 800 und 900 Netto verdienen.

Bin mir da grade nicht ganz sicher wie viel genau.

Ich habe auch keine anderen Ausgaben.

Natürlich würd ich Geld zurücklegen, aber einiges bleibt über.

Zitat:

@Fritz_12 schrieb am 20. April 2020 um 17:48:11 Uhr:

Ich werde Anfangs zwischen 800 und 900 Netto verdienen.

Bin mir da grade nicht ganz sicher wie viel genau.

Ich habe auch keine anderen Ausgaben.

Natürlich würd ich Geld zurücklegen, aber einiges bleibt über.

DAS solltest du aber vorher ganz genau wissen...

Die Diskussion:

"Junges Alter und dann schon Auto xyz" wirst du hier immer haben, mach dir da nichts draus.

Die meisten meinen es eigentlich auch nicht böse und wollen nur nicht, das du finanziel gegen die Wand fährst. :)

Aber mach dir erstmal Gedanken, wie es mit dem Auto im kommpletten Unterhalt ausschaut, bevor du dich in eines verguckst, wenn du dich bisher nicht mal über Dinge wie Versicherung schlau gemacht hast, sehe ich da noch ordentlich Nachholbedarf....denn nach dem Kauf fängt der Spaß erst an ;)

Ich würde die paar Jahre noch warten und die Lehre erstmal fertig machen, danach kannste immer noch gucken.

 

Aber das ist allein deine Entscheidung. ;)

Themenstarteram 20. April 2020 um 18:06

Gehalt liegt zwischen 850 und 1.050€ Netto im Monat, je nach Jahr halt.

Wie komme ich denn an Informationen wie viel eins dieser Autos im Unterhalt kostet.

Wo kann ich nachschauen wie hoch die Steuern für ein solches Auto sind?

Wo kann ich mir Versicherungen online durchrechnen?

Wie sind die Ersatzteilpreise bei Porsche für diese Modelle?

Worauf muss ich noch achten?

Ich verstehe das man dabei Bedenken haben kann oder sagt man soll lieber noch warten.

Ich warte aber bald schon 20 Jahre darauf endlich mal was zu kaufen was ich haben möchte.

Ich glaube, dass man das auch irgendwo verstehen kann.

Ich habe lange Gesucht, Ideen verworfen und bin bei diesen Gelandet.

Ich habe auch über einen MX-5 nachgedacht, aber irgendwie ist es das einfach nicht.

Grüße

Brian

Wartest du seit deiner Geburt schon drauf oder wie verstehe ich das mit den 20 Jahren :confused:

z:B:

Check24 für Versicherungen

Kraftfahrtamt zu Steuerberechnung

Mal einfach den Porsche durch google jagen und gucken was Ersatzteile kosten.

Hier im Porsche Unterforum mal schauen, was so öfter mal an Problemen auftaucht

Einfach mal Porsche 944 924 Kaufberatung bei google oder wenn dem Englisch mächtig Buyers guide googlen, so schwer ist das doch nicht :rolleyes:

Du wirst bei so einem Auto eh nicht drum herum kommen dich intensive zu informieren, solange du nicht für jeden Furz zur Werkstatt fahren willst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Porsche 944 oder 924 als erstes Auto