ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polizeikontrolle - ABE auf CD

Polizeikontrolle - ABE auf CD

Themenstarteram 12. November 2005 um 17:10

Habe mittlerweile soviele ABE`s das die gar nemme ins Auto passen. Kann ich mir die ABE´s dann nicht auf ne CD-RW als pdf -Datei brennen. Was sagt die Polizei wohl dazu, wenn ich der bei ner Kontrolle ne CD in die Hand drück und sag: "da is alles drauf"? Was meint ihr geht das?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

kann ich mir ehrlichgesagt nicht vorstellen, daß das allen Polizisten genügt.

Mach doch einfach einen Schnellhefter aus Plastik für das Handschuhfach, den kannst du zusammenfalten, dann passt das.

MfG

Hmm, wäre zumindest ne praktische Sache.

Aber ich glaube nicht, dass das der Rennleitung gefallen würde...

Greetz,

Klaus

Kannst du dir das nicht selber beantworten?

Da könnt ich ja meine Ausweis, Führerschein, Fahrzeugschein, Krankenkarte usw. alles auf nem USB-Stick speichern und sagen kümmert euch.

Themenstarteram 12. November 2005 um 17:15

Zitat:

Original geschrieben von Cham

Kannst du dir das nicht selber beantworten?

Da könnt ich ja meine Ausweis, Führerschein, Fahrzeugschein, Krankenkarte usw. alles auf nem USB-Stick speichern und sagen kümmert euch.

des wäre doch auch mel ne gute idee....

He Jungs,

wartet noch 20 Jahre, dann sind solche Sachen wie Ausweis, Führerschein usw. entweder in Mikro-Schrift hinters Ohr tätowiert, oder aber auf einem Micro-Chip unter der Haut gespeichert. :D :D

Bis dahin muß es leider die konventionelle Ausführung tun.

MfG

Hallo,

wenn du nur ne CD dabei hast ist es so, als ob du gar nichts dabei hättest! Du hast dafür Sorge zu tragen, dass die ABE mit im Auto liegt und der Rennleitung auf verlangen vorgezeigt werden kann!

So würdest du bestimmt ne Mängelkarte zu sehen bekommen und darfst nen paar Euronen abdrücken...

Mein Tip:

Bau den Fuchsschwanz und den ganzen Krempel wieder ab, dann musst du nicht soviele ABEs mitschleppen. :D

BTW:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht mehr all zu lange dauert, bis für jedes Auto eine Speicherkarte als Fahrzeugschein herhalten muss. Und diese lässt dann genug Speicher frei, um "Sonderteile" drauf abzuspeichern oder z. B. die Fahrzeughöhe abzuändern, falls ein Sportfahrwerk verbaut wird.. Ehrlich gesagt, wundert es mich, dass das Thema bisher noch nicht in den Medien ist, wo es doch inzwischen Pässe mit Speicherstein gibt.

Hallo,

das wird daran liegen, daß zwar jeder Sheriff ein Blatt Papier lesen kann (und das ist jetzt nicht böse oder so gemeint), aber es würde Unsummen kosten, jeden Polizisten mit einem geeigneten Lesegerät auszustatten.

Und solange wir noch von der Borg-Technologie entfernt sind :D, muß das halt auf die altmodische Art gehen.

MfG

Naja, die Einführung eines solchen systems würde wohl einiges an Geld verschlingen. Dafür könnte man da aber auch anderer Stelle einsparen, wenn ich an die Erstellungs- und Verwaltungskosten für ABE`s, Gutachten, Bescheinigungen usw. denke. Ausserdem könnte auf diesen Speichermodulen Daten hinterlegt werden wie Kilometerstände bei TÜV-Vorführungen, Unfallstatisktik des Wagens oder so... :D

Ohh, man... ich drifte schon wieder wech... Wär aber ne geile Sache. Wenn die Dinger auch noch unknackbar wären, hätte man endlich mal Sicherheit beim Autokauf. :D

Themenstarteram 13. November 2005 um 13:52

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

Naja, die Einführung eines solchen systems würde wohl einiges an Geld verschlingen. Dafür könnte man da aber auch anderer Stelle einsparen, wenn ich an die Erstellungs- und Verwaltungskosten für ABE`s, Gutachten, Bescheinigungen usw. denke. Ausserdem könnte auf diesen Speichermodulen Daten hinterlegt werden wie Kilometerstände bei TÜV-Vorführungen, Unfallstatisktik des Wagens oder so... :D

Ohh, man... ich drifte schon wieder wech... Wär aber ne geile Sache. Wenn die Dinger auch noch unknackbar wären, hätte man endlich mal Sicherheit beim Autokauf. :D

soweit hatte ich noch gar net geadcht, aber des wäre wirklich Sinnvoll.

Themenstarteram 13. November 2005 um 16:23

Zitat:

Original geschrieben von Sockenralf

Hallo,

das wird daran liegen, daß zwar jeder Sheriff ein Blatt Papier lesen kann (und das ist jetzt nicht böse oder so gemeint), aber es würde Unsummen kosten, jeden Polizisten mit einem geeigneten Lesegerät auszustatten.

Und solange wir noch von der Borg-Technologie entfernt sind :D, muß das halt auf die altmodische Art gehen.

MfG

Aber ich will mal behaupten, dass bei ner Kontrolle nicht nur ein passat kombi dasteht sondern auch ein Transporter-bus. Und es wäre nicht das erstemal das in so nem Bus der Laptop auf dem Tisch steht.

Am besten aber auch am unmöglichsten wäre ein Programm welches ein Foto vom Kontrollierten auto macht und des mit den Daten auf der CD abgleicht. Andererseits können wir froh sein, solange die noch net alles am Auto bemerken.. *fg*

Zitat:

Original geschrieben von Sockenralf

Und solange wir noch von der Borg-Technologie entfernt sind :D, muß das halt auf die altmodische Art gehen.

MfG

Das merkst du spätestens, wenn die Polizei nicht mehr sagt: "Allgemeine Verkehrskontrolle..." sondern "Widerstand ist zwecklos..." *g*

ich denke mal solange du nen laptop oder nen car-pc hast dürfte das nicht das problem sein, da man die dann ja jederzeit angucken kann.

Hallo,

solange die Polizei mit dem großen Aufgebot da ist (also PKW aufwärts) ist das mit dem Lesegerät kein Problem, aber was machen die Fußstreifen?

Wenn das mit der elektronischen Speicherung wirklich mal Realität wird, muß das Lesen der Datenträger JEDERZEIT und von JEDEM Polizisten möglich sein.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polizeikontrolle - ABE auf CD