ForumPflege anderer Bereiche
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Plastik mit der Poliermaschine bearbeiten

Plastik mit der Poliermaschine bearbeiten

Themenstarteram 10. Febuar 2018 um 19:09

Hallo zusammen,

ich hätte eine etwas speziellere Frage. Ein guter Freund schrieb mich gerade an ob ich zur nächsten Schraubersession meine Poliermaschine (Exzenter, 900 Watt, DAS-6 Klon von Dodo Juice) mitbringen könnte und ob wir da die Plastikhauben seines Lichbalkens polieren könnten, da diese wohl ein paar Kratzer haben.

Die Hauben sind aus einem farbigen, durchsichtigen Plastik. Jetzt ist die Frage ob man an sowas überhaupt mit einer Excenter Maschine ran kann, und falls ja was für ein Pad bzw. Poliermittel man da am besten nimmt. Ich habe quasi den gleichen Balken auch zuhause liegen, der braucht aber keine Politur weil die Hauben brandneu sind. Ich habe die Befürchtung das wenn ich da mit der Maschine und der falschen Politur rangehe ich am Ende mehr kaputt mache als wirklich heile ;)

Hat da jemand gute Tipps wie man sowas am besten bearbeitet? Ein Bekannter der das gleiche Hobby betreibt schwört bei stark verwitterten Balken auf den Commandant 4 Cleaner und Handpolitur, aber das Commandant ist wohl ziemlich abrasiv. Würde ich nicht mal im Traum dran denken das auf Plastik anzuwenden welches nicht völlig blind ist.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Stell bitte ein Bild von so einem Teil ein. Ich muss den Kunststoff sehen, dann kann ich dir auch was empfehlen.

Themenstarteram 10. Febuar 2018 um 19:20

Ich hänge hier mal 2 Bilder an damit deutlich wird was ich meine :)

Auf dem einen sieht man den Balken als Ganzes und auf dem anderen eine der Hauben. Die Form ist die selbe, im Falle meines Freundes sind es halt Hauben in rot und blau und nicht in orange.

20160521-152558-5111487272408853061
20160521-160908-7956057515689232131

Polierbar ist das.

Ich würde je nach Zustand eine leichte Politur wie die Antihologramm von KC mit einem orangen Pads einsetzen, das dauert zwar etwas länger aber ist sicher. Zum Schluss kannst du noch mit einem weichen Pad eine Runde fahren falls erforderlich. Ich würde die Teile unbedingt mit einem Schutz versehen Wachs oder Versiegelung. Ein UV-Schutz ist bei Kunststoffen nie verkehrt.

Themenstarteram 10. Febuar 2018 um 19:35

Danke für den Tip! Auf den Hauben ist eh 90% der Zeit eine Abdeckung drauf. Aber grundsätzlich hast du da Recht. Die Dinger sind da empfindlich und werden extrem blind wenn man sie nicht schützt und pflegt.

@martinb71 hat im Prinzip alles gesagt.

Diese wären genau so zu behandeln wie Scheinwerfer/Heckleuchten (Markolon).

Die Politur nach Zustand und Trübung wählen.

Weil ich nass Schleifer bin, brauch ich mir über die Reibungstemperatur keine Gedanken machen,sollte man beachten !!

Mit einer Extenter kann man hier aber nicht viel falsch machen,ausser die Politur ist zu abresiv !.

Diese Dinger (ähnlich) hatte ich schon oft unter der Poliermaschine ;),bin wohl so ziemlich der einzige der Radlader,Raupen ect.Polieren darf/muss :(.:D

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 11. Februar 2018 um 09:02:31 Uhr:

bin wohl so ziemlich der einzige der Radlader,Raupen ect.Polieren darf/muss :(.:D

Dann fühle dich doch geehrt bei Baumaschinen einen Bling Effekt mit beilegen zu dürfen. :)

Du bist halt der etwas andere einmalige Aufbereiter;-)

Zitat:

@Rednec schrieb am 16. Februar 2018 um 13:03:28 Uhr:

Zitat:

@carkosmetik schrieb am 11. Februar 2018 um 09:02:31 Uhr:

bin wohl so ziemlich der einzige der Radlader,Raupen ect.Polieren darf/muss :(.:D

Dann fühle dich doch geehrt bei Baumaschinen einen Bling Effekt mit beilegen zu dürfen. :)

Du bist halt der etwas andere einmalige Aufbereiter;-)

Das würde ich so nicht sagen wollen,es gibt sicher einen ganzen Haufen guter und sehr gute Aufbereiter.

Ich bin eben nur in der Situation einen Kunden zu haben der Radlader,Kettenraupen,(sind Raupen immer Kettenraupen !? :D),mini Bagger weis zu pflegen und meine Arbeit zu schätzen.Von allen anderen bekomme ich immer zu hören,dat iss nee Arbeitsmaschine........., muss diese deswegen ungepflegt sein !?? :D.

Wenn dann beim Verkauf der Maschine leppische 10 Mille (10.000,-€ ) mehr raus springen,dann weis ich das sich meine Arbeit nicht nur für mich lohnt ;).

Das es trotzalldem wie beim PKW auch verdammt viel Arbeit ist,braucht man hier nicht erwähnen ! ;)

Themenstarteram 1. April 2018 um 10:11

Die Tage war es soweit und ich habe die Hauben meines Kumpels poliert. Bilder habe ich jetzt nicht gemacht, da ich nebenher noch an unserem Streifenwagen gearbeitet habe.

Er wollte hauptsächlich die Druckstellen entfernt haben welche die Abdeckung hinterlassen hat. Also schnell die Maschine auf den kleinen Teller umgebaut, mittelhartes Pad und dann die Finish Paste drauf. Den Grauschleier bekommt man mit der Maschine ohne großen Aufwand echt gut weg, leider waren die Abdrücke von der Abdeckung so tief im Plastik drin das ich schlussendlich aufgegeben habe. Das war keine Verschmutzung, sondern da hat sich die Abdeckung einfach durch die Spannung über die Jahre in das Material gedrückt. Da macht es meiner Meinung nach mehr Sinn die Stellen entsprechend abzuschleifen und dann erst noch eine Runde zu polieren. An meinem Testspot habe ich locker 6-7 Durchgänge in mehreren Kreuzstrichen gefahren und am Ende habe ich sogar zu einem harten Pad und der Ultimate Compound gegriffen. Selbst darüber haben die Abdrücke nur müde gelächelt. Ich habe diese Abdrücke maximal abmildern können, aber weg sind Sie definitiv nicht. Jetzt fühlt sich die Stelle zwar schön glatt an aber man sieht die Abdrücke immer noch :(

Bitte mal Fotos machen und reinstellen sonst fischen wir hier alle im trüben .

Themenstarteram 1. April 2018 um 10:30

Habe keine gemacht da ich parallel noch am Auto gearbeitet habe und wir zeitlich eh schon hart am Anschlag waren. Mal davon ab bringen die Fotos hier auch nichts, da man das auf den Bildern schlicht für Dreck halten würde. Haben wir auch erst alle. Am Ende haben wir da mit einem guten halben Dutzend Leute drangehangen und uns das angesehen, gefühlt etc. pp. Alle waren sich am Ende einig das sich da die Abdeckung ins Plastik gedrückt hat. Die Abdeckung hat so einen sturkutierten "Innenstoff" der sich in das Plastik gedrückt hat. Beim rüberfahren mit dem Fingernagel merkt man das auch.

Richtige Abdrücke lassen sich rein mit polieren schlecht bis gar nicht entfernen, da am Kunststoff eine Verformung stattgefunden hat.

Hier würde nur ein vorheriges beischleifen helfen, mit dann anschliessendem polieren.

Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass da schon eine gewissen Menge Material abgetragen werden müsste, um wieder eine glatte Fläche zu bekommen, auch wenn es "nur" ein paar "µ" wären.

Dieses Vorgehen geht wiederum auf die Stabilität, und beim Schleifvorgang müssten schon gewissen Regeln eingehalten werden, wie z.B. die Kühlung um Trübungen/Verformungen zu vermeiden ect..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflege anderer Bereiche
  6. Plastik mit der Poliermaschine bearbeiten