ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Pinbelegung 13 Pol Anhängerdose (farben)

Pinbelegung 13 Pol Anhängerdose (farben)

Themenstarteram 12. März 2020 um 14:34

Hallo,

Meine Anhängerdose ist innen verrostet und ich wollte sie eben austauschen.

Leider hat mein 13pol Kabel andere Farben als überall angegeben, es steht aber auf jedem Kabel eine P Nummer um es zu zu ordnen, leider sind diese nicht mehr lesbar.

Es gibt Farben wie Grau rot, schwarz grün, grau schwarz, blau rot usw, dafür finde ich leider keine Anleitung.

Ich hoffe ihr wisst fix Rat.

Lg

Sascha

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Sascha5586 schrieb am 12. März 2020 um 14:50:06 Uhr:

Du Witzbold, die Farben habe ich nicht, habe ich oben erwähnt, einfach mal lesen.

Kopf einschalten. Vielleicht kommst Du ja selber noch drauf, das die Steckerbelegungen genormt sind, Farbe totalegal. :D:D:D

Musst natürlich vor dem Abschneiden die Belegung notieren.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Aber Google kennst du?

Belegung
Themenstarteram 12. März 2020 um 14:50

Du Witzbold, die Farben habe ich nicht, habe ich oben erwähnt, einfach mal lesen.

Z.b habe ich ein 2,5mm gelbes und ein 2,5mm blau rotes.

Zitat:

@Sascha5586 schrieb am 12. März 2020 um 14:50:06 Uhr:

Du Witzbold, die Farben habe ich nicht, habe ich oben erwähnt, einfach mal lesen.

Kopf einschalten. Vielleicht kommst Du ja selber noch drauf, das die Steckerbelegungen genormt sind, Farbe totalegal. :D:D:D

Musst natürlich vor dem Abschneiden die Belegung notieren.

Und, dann hast Du eben andere Farben. Selbstverständlich klemmst Du Pin 7 wieder auf 7...

Und zur Not misst man halt einfach nach.

Naja, lieber ein Witzbold, als hilflos. Wo ist denn da überhaupt ein Problem? Notiere dir doch einfach die Kabelfarben und die Zahl/Nummer des dazu gehörenden Pols und überträgst es 1:1. Zur Sicherheit kannst du ja noch ein paar Fotos davon machen.

Themenstarteram 12. März 2020 um 15:46

Es war alles verrostet und die Dose ist schon ab.

am einfachsten ist es wenn du mit einer weiteren Person dir die Adern mit einer Prüflampe oder einen Multimeter der Reihe nach ausklingelst

Themenstarteram 12. März 2020 um 16:09

Ich dachte es gibt dafür ein Plan, ich liege hier bei Sturm unter dem Auto und muss in ein paar Stunden weiter mit dem anhänger.

Zur Not muss ich bei angeklemmten Anhänger alles einzeln durch testen.

Ist die AHK nachgerüstet oder original? evtl. findest du, wenn es eine originale ist mit "Fahrzeugmodell Anhängerstecker Belegung" die Hersteller interne Belegung

oder passt evtl. die Tabelle hier

http://www.kfz.josefscholz.de/AHK.html

Zitat:

@Sascha5586 schrieb am 12. März 2020 um 16:09:52 Uhr:

Ich dachte es gibt dafür ein Plan, ich liege hier bei Sturm unter dem Auto und muss in ein paar Stunden weiter mit dem anhänger.

Zur Not muss ich bei angeklemmten Anhänger alles einzeln durch testen.

Natürlich gibt es Pläne. Wenn deine Kabelfarben da nun nicht mitspielen, muss du halt den komplizierteren Weg nehmen. Nach drei - vier Stunden wäre das auch zu lösen gewesen. Ob es da nun stürmt oder nicht.

Themenstarteram 12. März 2020 um 16:47

Die Kupplung ist von Auto HAK und der E Satz war dort mit bei inkl spezifischen kfz Modul.

Auf 5 von 13 Kabeln die genutzt wurden steht eine nummer von 1-13, diese passen aber nicht mit den ganzen Listen überein.

Ich muss das am besten alles durch klingeln mit dem anhänger zusammen.

Die neue Dose war von atu, die Schrauben haben alle übergedreht, musste mir jetzt wo anders eine neue besorgen.

Naja, wenn du die Masse hast ist das doch eigentlich gar nicht so wild. Das geht ja auch mit einer prüflampe alleine.

Mach doch Mal ein Photo...

Zitat:

@Sascha5586 schrieb am 12. März 2020 um 16:47:46 Uhr:

Ich muss das am besten alles durch klingeln mit dem anhänger zusammen.

Vielleicht gibt es eine einfachere Methode, ist aber nicht sicher ob die, an deinem Fz. funktioniert. Weil an Fz. mit CAN Bus Stg. zur Anhängererkennung, oft nicht einfach testen lassen, weil das Steuergerät die Stromkreise überwachen könnte. Bei meinem, von Jäger Automotive funktioniert es jedenfalls.

Du suchst dir am Fahrzeug einen ordentlichen Massepunkt. Dort klemmst du eine Prüflampe an und testest jede Ader für sich. Würde mit dem Bremslicht anfangen. Schlusslicht hast du allerdings für jede Seite separat, das bekommst du so nicht 100 % raus, ist aber auch nicht wirklich ein Problem.

Hast du keine Prüflampe, kannst dir selbst eine aus einem alten Lampensockel bauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Pinbelegung 13 Pol Anhängerdose (farben)