ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Phänomen Unterdruckschlauch

Phänomen Unterdruckschlauch

Themenstarteram 9. Dezember 2006 um 15:24

mahlzeit,

ich hab heute bei nem blick in meinen motorraum ein abgerissenes kabel entdeckt, und bin daraufhin zum honda-händler gefahren, der hatte allerdings zu und deshalb musste ich auf ATU ausweichen...dort hat man mir gesagt das das ein unterdruckschlauch ist und das der auf jeden fall wieder ran muss.

man hat mich gefragt ob mein motor läuft "wie ein sack nüsse", denn das müsste er eigentlich.

ich hab aber weder erhöhten spritverbrauch noch sonstirgendwas, der wagen läuft seit jahren gleich.

wer weiß wie lange das kabel schon ab ist...

nunja, soweit sogut.

der typ hat dann einen schlauch geholt und der hat auch gepasst...naja, nur läuft der motor MIT dem schlauch total bescheiden, leerlaufdrehzahl liegt irgendwo bei 200 bis 250 und wenn man gas gibt und es danach wieder weg nimmt, sackt die drehzahl auf etwa 100 ab und der wagen geht fast aus.

ich hab den schlauch wieder abgemacht und der typ meinte das das äußerst komisch ist (finde ich auch) und das da wohl nur ein systemcheck bei honda helfen könnte.

hier mal 2 bilder:

auf diesen "stecker" kommt der schlauch

der schlauch geht von hinten in den motorblock

weiß jemand eine erklärung dafür?

EDIT: isn civic ej9, bj. 97, 1.4er maschine 90ps und 157.000km...

 

mfg

Ähnliche Themen
14 Antworten

Der "Stecker" ist der Benzindruckregler. (wir mit Unterdruck gesteuert)

Ich würde auch mal beim Händler vorbeifahren, vielleicht ist der Regler ja hinüber...?!

Sicherlich kein oft bemühter Satz, aber der ATU-Mensch hat Recht. Ich würde vermuten, dass das Steuergerät durch den falschen Benzindruck komplett falsche Einspritzzeiten erlernt hat und er deswegen jetzt mit richtigem Druck weit daneben liegt. Klemm mal die Batterie für eine halbe Stunde ab, das könnte das Steuergerät schon dazu bewegen, die falsch erlernten Langzeit-Gemischanpassungswerte zu vergessen.

Falls das nichts hilft Benzindruck prüfen und Steuergerät resetten lassen. Wenn der Händler auch den Fehlerspeicher ausliest, nicht wundern falls da Lambdasonden-Fehlercodes usw. drin stehen. Die sind dann nur eine Folge von der Schlauch-Geschichte.

Themenstarteram 9. Dezember 2006 um 17:13

uff

 

also was könnte denn dieser fehlende schlauch alles verursachen?

wie gesagt, der wagen läuft seit 100.000km seit wir ihn haben so wie er jetzt auch läuft.

standgas könnte bissl höher sein, aber ansonsten ist nichts weiter auffällig, is doch eig. nen unding, oder?ich mein irgendwas muss ja anders sein wenn der wagen schon ne halbe ewigkeit ohne diesen schlauch und damit wahrscheinlich mit völlig falschen werten rumfährt...

ich hab eig. keine lust da jetzt hunderte von € reinzustecken wenn der wagen eigentlich läuft...aber die angesprochenen maßnahmen dürften ja nicht allzu teuer sein.

 

mfg

Folgeschäden würd ich da jetzt keine erwarten. Dein Motoröl wird von relativ schlechter Qualität sein, weil er ja durch den UD-Schlauch teilweise ungefilterte Luft angesaugt hat, aber viel mehr wird da nicht sein.

Mit dem Lambda-Fehlercode meinte ich nicht, dass die Lambdasonde kaputt geht, sondern dass das Steuergerät sie fälschlicherweise für kaputt halten könnte.

Die Einspritzdüsen sitzen ja hinter der Drosselklappe und wenn die jetzt fast geschlossen ist (im Standgas z.B.) herrscht dahinter ja ein gewisser Unterdruck, sagen wir mal 0.5 bar.

Der Benzindruckregler ist jetzt dafür da, den Benzindruck dementsprechend abzusenken (um 0.5 bar), damit durch den Unterdruck nicht zusätzlich Benzin aus den Düsen "gesogen" wird. X Millisekunden Öffnungsdauer der Düsen entsprechen so immer Y Gramm Sprit.

Wenn du den Schlauch zum Druckregler jetzt abziehst, wird der Druck nicht mehr abgesenkt, sondern bleibt 0.5 bar zu hoch, also wird dementsprechend mehr eingespritzt als das Steuergerät eigentlich wollte.

Die Lambdasonde meldet jetzt "Gemisch zu fett" und das Steuergerät öffnet die Düsen dementsprechend kürzer. Wenn das jetzt über längeren Zeitraum nötig ist, merkt sich das Steuergerät über die Langzeit-Gemischanpassung, beim nächsten mal von vorn herein die Düsen kürzer zu öffnen. Das ist auch der Grund, warum dein Motor trotz deutlich zu hohem Benzindruck noch gut lief.

Jetzt ist es aber so, dass die Lambdaregelung nur in relativ engen Grenzen funktioniert. Wenn der Benzindruck zu weit daneben liegt, sagt sich das Steuergerät irgendwann "ich spritze jetzt schon 20% weniger ein als geplant und die Sonde sagt immer noch zu fett, also muss die Sonde kaputt sein", und dann wird ein Lambda-Fehlercode abgelegt obwohl die Sonde selbst ok ist.

Und deswegen läuft dein Motor jetzt wie der besagte Sack Nüsse. Das Steuergerät hat sich an den zu hohen Druck gewöhnt und verhaut sich jetzt bei der Einspritzmenge. Deswegen Batterie abklemmen um es neu anzulernen.

Achso, das mit dem erhöhten Standgas liegt am Unterdruckschlauch. Dadurch kommt zusätzlich Verbrennungsluft in den Motor, wirkt also praktisch wie ein leichtes Gas geben.

Themenstarteram 9. Dezember 2006 um 18:09

hmn, cool erklärt.

das standgas ist aber nicht zu hoch, eher zu gering.

mit schlauch stirbt mir der wagen fast weg, und ohne schlauch geht nach ein bissl gasgeben die drehzahl auch etwas zu weit runter und der wagen vibriert ganz leicht.bisher hab ich das aber für normal gehalten.

auf so sachen wie leistungseinbußen hat das aber keinen einfluss, ja?

 

mfg

Dass das Standgas mit aufgestecktem Schlauch zu niedrig ist, ist klar. Wird ja wie gesagt jetzt zu wenig eingespritzt, und durch das Unterdruckleck nicht mehr zusätzlich Gas gegeben. Das Ruckeln ohne Schlauch stammt wahrscheinlich auch von der Sache. Wie gesagt, Steuergerät muss erst neu lernen.

Themenstarteram 9. Dezember 2006 um 18:15

nun gut, ich werd dann ma morgen die bat. abklemmen und ma schauen was passiert.

danke erstmal für deine kompetente hife

Themenstarteram 9. Dezember 2006 um 18:26

man hat mir grad gesagt, dass bei dem lambda-fehlercode die motorleuchte im tacho anspringen müsste!?!

kann man anstatt die bat. abzuklemmen auch die backup-sicherung ziehen? (hat man mir auch eben gesagt;) )

 

mfg

Das ruckeln kommt zu 90% von falschen einstellwerten ! Da es ohne richtige Werte nicht zur optimalen einspritzung kommen kann bzw. zur Optimalen ausnutzung der Reste !

Zitat:

Original geschrieben von stuntmaennchen

man hat mir grad gesagt, dass bei dem lambda-fehlercode die motorleuchte im tacho anspringen müsste!?!

Ist von Auto zu Auto verschieden, beim Civic weiss ich's nicht. Ich sag ja auch nur, _falls_ Fehlercodes da sind, nicht wundern und nicht mit Teile tauschen anfangen.

Zitat:

kann man anstatt die bat. abzuklemmen auch die backup-sicherung ziehen? (hat man mir auch eben gesagt;) )

 

mfg

Sollte auch gehen.

Zitat:

Original geschrieben von Tac85

Das ruckeln kommt zu 90% von falschen einstellwerten ! Da es ohne richtige Werte nicht zur optimalen einspritzung kommen kann bzw. zur Optimalen ausnutzung der Reste !

Was willst denn bei einem Einspritzer einstellen? :)

Wenn ein Unterdruckschlauch fehlt, dann ist es nur logisch, dass der Motor ruckelt.

Themenstarteram 10. Dezember 2006 um 14:32

sooo...

 

hab mich heute mittag ma rangemacht und die bat. für 40min abgeklemmt...schlauch rauf und angemacht:

ändert sich nix, im fahrbetrieb an sich merk ich keinen unterschied.wenn der motor aber richtig warm ist, geht die drehzahl wieder auf unter 100-200 bevor er sich dann mit einem ruckeln wieder langsam auf etwa 600 hochkämpft, komisch oder?

ich hab den schlauch eben wieder abgezogen.beim gaswegnehmen fällt er auf etwa 1000 und geht dann dauerhaft auf 700 runter, so wie es vorher auch war.

 

was nun?

Themenstarteram 15. Dezember 2006 um 12:10

ich war die woche ma beim honda-händler...

der meister meinte der schlauch muss rauf.er findet es aber auch merkwürdig das der wagen sich nachm gasgeben so langsam auf drehzahl hochkämpft.

er meinte ich solle dem steuergerät bis zu 2 tankfüllungen zeit geben sich neu anzulernen.falls es dann immer noch nicht rund läuft, hilft nur noch ein systemcheck, aber er war guter dinge das der motor das auch ohne hinkriegt.

 

schaumer mal...

 

 

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Phänomen Unterdruckschlauch