ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Pflegetipps + Exzentrer Polierer

Pflegetipps + Exzentrer Polierer

Hallo Liebe Coummunity!

Ich habe hier noch 2 50€ Amazongutscheine herumliegen (Geburtstag / Weihnachten :D) und dachte hier, ich könnte mir eigentlich mal eine Poliermaschine zulegen. Darum möchte ich von Amazon eine Maschine holen! Will insgesamt nicht mehr als 40-50€ dazulegen. Gibt es da etwas sinnvolles?

Hatte bisher immer alles von Hand erledigt... auch ein paar Pflegetipps wären schön / evtl Verbesserungsvorschläge. Nun zum Profil:

- Hersteller?

Opel

- Typ?

Signum 2,2 direct

 

- Farbe?

Champanger

- Metallic (j/n)?

Ja.

- Alter des Fahrzeugs?

06/2004

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

Waschen ca alle 4 Wochen / alle 2 Wochen aussaugen. Alle 2-4 Monate Handpolitur. Gewachst habe ich ihn noch nicht - folgt aber zeitnah.

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

Der Lack hat viele kleine Kratzer (auch ein paar größere). Von Hand lässt sich da nur schwer etwas herauspolieren.

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

-

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

SONAX 03002000 AutoPolitur (beim Alten Auto Nigrin Hartwachspolitur - fand ich auch ganz ok).

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

Bisher noch nicht aufgetragen. Ich habe aber A1 Speed Wax Plus 3 zu Hause

 

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

A1 Autoshampoo, div. Microfasertücher, Felgenreiniger von Nigrin (das was sich Lila färbt), Waschschwamm, Scheibenreiniger, Regenabweiser (Pearlway V6), Cockpit-Tücher von Sonax, New Car "Duft" von Chemical Guys (es riecht wie beim Zahnarzt...).., Sonax Politur, A1 Speedwachs

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

30-50€

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Nein, dass gibt mein Budet zZt nicht her. Ja ich würde selbst polieren.

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Ja - durch die Gutscheine.

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Nein - minimum ist eine Waschbox.

 

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

Kurzwäsche - Waschbox

Ausführlicher - auf dem eigenen Hof in der Heimat - Wasseranschluss etc vorhanden - allerdings kein Hochdruckreiniger

 

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

alle 2 Wochen 3 Stunden ca. (im Schnitt)

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

1-2x

 

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

zur Zeit wohne ich in Bernau bei Berlin - Heimat ist südliches Brandenburg (50km über Dresden)

 

- Was soll erreicht werden?

 

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

tendenziell 1.

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von AMa88

Das Budget wurde klar überschritten :D

Wenn man einmal im Fieber ist, wird es immer überschritten ;) Wenn man dann mit der gleichen Motivation an die Pflege geht, lohnt es sich auf jeden Fall ;)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Puuh, das wird eine Herausforderung. Musst du den Gutschein bei Amazon ausgeben, oder ist der auch für andere Anbieter auf der Amazon-Plattform gültig? Falls du auch bei Drittanbietern einlösen kannst, hier mal eine Poliermaschine, die ich vormals selbst genutzt habe. Si ist ähnlich den hier oft verwendeten Lupus-MAschinen und man erzielt damit recht gute Ergebnisse.

Nachtei - es gibt die Maschine bei Amazon nur mit diesen elendigen Pads, die nichts taugen. Wenn du bei Vossner direkt bestellen würdest, gäbe es die MAschine für 80 EUR. Dann müsstest du allerdings die Pads separat kaufen. könntest dann aber gleich vernünftige kaufen. Und bei deinen vorhandenen Utensilien würde ich auch was anderes empfehlen. Dann hast du aber als nächstes ein Budget-Problem.

Wenn das für dich der Einstieg in die ambitionierte Fahrzeugpflege sein soll, dann schlag bei der Maschine zu und verwende zunächst weiter deine Produkte (hört sich nach ATU-Großeinkauf an). Erwarte dir da aber nicht zu viel. Wenn es das Portemonnaie dann irgendwann mal hergibt, leg dir sukzessive vernünftiges Equipment und Produkte zu. Insbesondere gute MFT´s kann man nie genug haben. Aber auch die Pads für die Poliermaschine, sind erst mal ne Anschaffung. Bei einem Stückpreis von je nach Größe 6 - 9 EUR pro Stück und mind. 3 Pads, die du pro Durchgang benötigst, kommt da rasch mehr zusammen.

Als Wachs mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis kann ich dir das Meguiars Mirror Glaze #16 empfehlen. Viele nutzen hier auch das Collinite 476 s. Beide Wachse verfügen über eine gute Standzeit und sind für um die 20 EUR zu haben. Da du aber ein Wachs hast und regelmäßig nachlegen kannst, sowie ein recht kleines Budget, kauf dir erst mal kein neues.

Also - Maschine 100,-- EUR inkl. Pads (die aber nicht lange halten). 20 EUR div. MFT zzm Abnehmen der Politur (3 Stück) und zum Abnehmen des Wachses 3 STück. Dann würde ich noch 14 EUR für die Prima-Swirl-Politur investieren. Der Opel-Lack ist da eigentlich sehr dankbar und die Swirl ist ein gutes Allround-Produkt mit gutem Finish und mittlerem Defektbeseitigungs-Potenzial. Allerdings reicht es mit der Maschine dein Auto ein bis zwei mal pro Jahr aufzubereiten. In der Regel nach dem Winter etwas intensiver und evtl. vor dem Winter um ihn gut zu konservieren.

Du liegst dann inkl. Versang bei ca. 140 EUR. Also noch knapp im Rahmen. Vernünftiges Waschequipment hast du hoffentlich...

Grundsätzlich möchte ich aber noch Folgendes anmerken:

Die Empfehlungen sind ausschließlich budgetgetrieben. Die Maschine ist okay,, da du aber bei Amazon bestellen willst, kaufst du die Schrottpads natürlich dazu. ICh würde die Maschine einzeln kaufen und die Pads extra, oder mir mal das Lupus-Einsteiger-Set anschauen. Daneben würde ich mir zwei oder drei Polituren zulegen, je nach Einsatzzweck. Die Swirl ist ein guter Allrounder udn geht auf dem Opellack sehr gut (schau die mal meinen Blog in der Signatur an, habe mir der Prima Swirl den Astra meiner Frau gemacht und es war gut...). Dennoch wirst du beim nächsten mal vermutlich mit einer Prima Finish hinkommen, bzw. dir auch mal was gröberes einfangen, wo die Swirl dann nicht mehr ausreicht. Daneben ist die Anzahl der MFT´s die absolute Untergrenze m.M. nach. Da hast du keine Reserven mehr. Daneben gehört für mich zur Fahrzeugpflege auch das Kunststoff außen und die Innenpflege des Fahrzeugs. Hierauf bin ich aus Kostengründen nicht eingegangen.

Hallo,

die Gutscheine sind für alle Produkte von Amazon einlösbar! Also sollte dies kein Problem darstellen.

Als ich letztens mal bei ATU war, habe ich auch festgestellt, dass die meisten Produkte dort im Sortiment sind :D Dem ist aber nicht so. Ich habe mir auch hier alles bei Amazon zusammengekauft.. Habe da aber nach Bewertungen und "Topsellern" geguckt und kam so zu diesen Produkten.

3 Pads pro Durchgang heißt, jedesmal 50€ "nur" für Polierpads? Also ohne die wiederzuverwenden oder kann man die "auswaschen"?

Das Lupus-Set war um die 160€ wenn ich nicht irre.. ganz schön teuer, aber wohl qualitativ sehr gut.

Welche Pads müsste man denn nachkaufen bei der Vossnermaschine?

Ok, wenn man das Budget in kleinen teilen noch erweitern würde - was müsste man als "Grundausrüstung" noch hinzufügen? (Innenraum und Kunststoff?)

Also so 50-70€ könnte man schon noch hinzufügen, die Produkte halten sich ja auch eine weile.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

PS:Top Arbeit bei dem Opel! :)

Zitat:

Original geschrieben von AMa88

 

3 Pads pro Durchgang heißt, jedesmal 50€ "nur" für Polierpads? Also ohne die wiederzuverwenden oder kann man die "auswaschen"?

Kann man auswaschen, sonst wäre es ein sehr exklusives Hobby. Die Pads überdauern bei richtiger Anwendung und entsprechender Pflege mehrere Aufbereitungen.

Zitat:

Das Lupus-Set war um die 160€ wenn ich nicht irre.. ganz schön teuer, aber wohl qualitativ sehr gut.

Welche Pads müsste man denn nachkaufen bei der Vossnermaschine?

Teuer ist immer relativ. Das Lupus-Set bietet eigentlich schon fast alles, was man braucht. Allerdings fehlt hier noch der kleine Stützteller mit kleinen Pads.

Bei der Vossner Maschine würdest du für den Opel imho mit erst mal wenigen Pads klarkommen, da der Opellack wie schon erwähnt, sehr dankbar ist. Ich würde bei der MAschine erst mal zwei Stützteller nutzen. Einmal den 125 mm und den 75 mm Teller. Mit dieser Kombi kommst du nahezu an alle engen und verwinkelten Stellen. Dann für den 125-er Teller je drei orangene und weiße CCS Pads von Lake country. Und für den kleinen Teller jeweils zwei der gleichen Sorte. Wenn du richtig heftige Defekte beseitigen musst, sei dir noch empfohlen ein Microfaser-Pads zuzulegen. Das würde ich dann passend für den kleinen Teller kaufen, da man schwerere Defekt immer nur partiell behandelt. Da reicht ein kleines Pad.

Also, die beiden Stützteller in der Größe kosten 18 EUR, 6 CCS Pads in 139 mm kosten 51 EUR, 4 Pads in 100 mm 28 EUR, und falls gewünscht das kleine MF-Pad um die 10 EUR.

Wenn du das Vossner Set bei Amazon kaufst, hast du allenfalls den Vorteil, dass dort ein 125-er Teller dabei ist. Spart dir 8 EUR. Wenn du für den Anfang die mitgelieferten Pads nutzen willst könntest du die Lake Country Pads nachkaufen. Mach wie du meinst.

Zitat:

Ok, wenn man das Budget in kleinen teilen noch erweitern würde - was müsste man als "Grundausrüstung" noch hinzufügen? (Innenraum und Kunststoff?)

Also so 50-70€ könnte man schon noch hinzufügen, die Produkte halten sich ja auch eine weile.

Für den Innenraum als Stand-alone-Lösung reicht das Dash away. Ich persönlich nehme danach zwar noch eine Pflege, muss aber nicht. Vorteil Dash away - kannst für Cockpit egal ob Vinyl oder Kunststoff nehmen, genau so wie für Sitze etc.

Zitat:

PS:Top Arbeit bei dem Opel! :)

Danke:)

Die 50-70 Euro die Du noch dazu geben könntest....investiere sie lieber in Maschine,Pads (z.B. Rot-Weis in Orange) und MFTs. Da hast Du mehr von als nun auch noch Mittel für die Innenraumpflege anzuschaffen.

Das täte ich persönlich in einem zweiten "Anschaffungsschritt" machen.

Die Pads kannst Du auswaschen (ich mache das bei 40°C in der WAMA) jedoch nur separat (also auch nicht mit MFT zusammen!) und ohne Weichspüler.

Als Polituren kann ich zudem Menzerna Fg400,PF2500 und SF4000 empfehlen sowie das schon benannte Wachs Meguiar#16

Ich denke mit den 4 Produkten bist in Punkto Lack recht gut aufgestellt für den Anfang. Wenn Du dann erst einmal von den Polituren die 250ml Version kaufst bist Du bei ca. € 20.

Z.B. Einsteiger-Set von Menzernea bei Lupos.

http://www.lupus-autopflege.de/Menzerna-Einstiegsset-nach-Wahl

Dazu Wachs ebenfalls ca. € 20/25.

Dennoch täte ich an Deiner Stelle ersteinmal vorhandenes verbrauchen und in erster Linie in Maschine/Pads investieren. Evtl. auch noch in das benannte Wachs.

Das A1 3in1 kannst Du auch mit der Maschine verarbeiten. Sooooo schlecht ist das nicht, mal abgesehen von der nicht ganz so berauschenden Standzeit.

Aber das Ergebnis - mit Maschine verarbeitet - ist auf jeden Fall besser als mit Hand.

Wenn Du dann wieder was angespart hast und es Dir Spaß macht, dann investierst du in andere Produkte.

Auch hier möchte ich anmerken...die Empfehlungen habe ich nach Deinen Angaben (was ist vorhanden etc.) gemacht.

Grundsätzlich sage ich, dass eine Grundausstattung mit sehr guten Produkten (mind. oberen Mittelfeld) inkl. Produkte für Innenraumpflege und Maschine so bei ca. €400-450 liegt, wenn man Polituren im 1 Liter Gebinde ordert, ca. 8-10 MFS sowie ca. 10 Pads dabei berücksichtigt.

Das lohnt aber m.M.n. nur, wenn Du wirklich Spaß daran hast und zudem dieses Equipment nicht nur 2x jährlich benötigt wird.

Liebe Grüße

niu12157 - Ralph -

Zitat:

Original geschrieben von niu12157

 

Das A1 3in1 kannst Du auch mit der Maschine verarbeiten. Sooooo schlecht ist das nicht, mal abgesehen von der nicht ganz so berauschenden Standzeit.

Aber das Ergebnis - mit Maschine verarbeitet - ist auf jeden Fall besser als mit Hand.

Das A1 Speed Wax plus 3 ist ein reines Flüssig-Wachs. Warum sollte er es mit der Maschine auftragen? Zum einen bringt es keinen Mehrwert, zum zweiten lässt es sich mit Auftragspads viel besser dosieren.

Zitat:

Grundsätzlich sage ich, dass eine Grundausstattung mit sehr guten Produkten (mind. oberen Mittelfeld) inkl. Produkte für Innenraumpflege und Maschine so bei ca. €400-450 liegt, wenn man Polituren im 1 Liter Gebinde ordert, ca. 8-10 MFS sowie ca. 10 Pads dabei berücksichtigt.

Das lohnt aber m.M.n. nur, wenn Du wirklich Spaß daran hast und zudem dieses Equipment nicht nur 2x jährlich benötigt wird.

Nun, ich finde die Angabe zu den Preisen so pauschal nicht hilfreich. Denn was nötig ist und was nicht, liegt immer im Auge des Betrachters und ist abhängig vom Anspruch des Anwenders. Auch mit weniger bekommt man eine gute Pflege hin. Mein Equipment wiederum - aber lassen wir das, ich will nicht drüber nachdenken;)

Und warum sollte man Polituren im 1L-Gebinde kaufen? Soll er sie mit vererben?

Und ob es sich lohnt, wenn man nur zwei mal im Jahr aurbereitet oder nicht, ist ebenfalls eine Frage des eigenen Anspruches. Ich poliere mein Auto in der Regel einmal pro Jahr, dazu das Auto meiner Frau und die beiden Motorräder nach Bedarf. Gewachst, bzw. versiegelt wird nach Lust und Laune, wobei insbesondere beim Wachsen nicht immer das volle Programm vorher gefahren wird. Trotzdem habe ich mir zwei Rupes-Maschinen zugelegt. Lohnt das jetzt oder nicht? Meine Meinung dazu - ja, das lohnt. Fakt ist, dass eine Poliermaschine z.B. das Arbeiten erheblich erleichtert. Wenn ich diese ein bis zwei mal imJahr nutze, weil ich ein gepflegtes Auto möchte, lohnt es sich, wenn ich es gern mache und zudem die Kohle für den Aufbereiter sparen will. Also bitte keine Pauschalaussagen.

Klick und Klack

Just my 2 Cent´s :cool:

Okay, also nach allem lesen sollte ich mir nächsten Monat lieber nochmal 100€ liegen lassen und dann zuschlagen (bei Lupus). Bei Amazon kann man sich ja immernoch kleinkram kaufen (http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_6?...)

Also http://www.lupus-autopflege.de/...schine-6100-Pro-CPS-Einsteigerset-XL

+ 3x Lake Country CCS orange Light Cutting 5.5"/139mm + 2x Lake Country CCS white Polishing 5.5"/139mm

+ Lupus Orbital Stützteller für 6100 PRO Poliermaschine 3" / 75mm

+ 2x Lake Country Cool Wave CCS orange Light Cutting 4"/101mm + 1x Lake Country Cool Wave CCS white Polishing 4"/101mm »

+ Dash Away + oben genannten Polituren.

Richtig? Was sollte dann noch hinzukommen? (möglichst Lupus)

Was haltet ihr von 3M Polituren? Wurde von einem Bekannten hoch gelobt.

Ich werde auch mal versuchen vom örtlichen Schrottplatz eine Motorhaube zu besorgen, so dass ich mich mal ausprobieren kann. Der Signum soll ja nicht gleich nach der ersten Behandlung weinen.

Sorry, verwechselt mit Speed Polish.

Und jeder hat eine andere Meinung/Auffassung dazu. 1 Liter Gebinde kaufe ich, weil eben der Bedarf an Fahrzeugen innerhalb der Familie da ist.

Hinzu kommt, dass auch andere auf mich zu kommen.

Zudem habe ich das Equipment gekauft, weil es mir wirklich Spaß macht.Nicht jeder "Anfänger" hat nach der ersten alleinigen Aufbereitung bock das weiterhin so zu machen.

Aber ich merke schon....es ist wenig hilfreich wenn man "pauschal Aussagen" macht. Machte ich ja nicht sondern es ist meine ganz eigene Sichtweise der Dinge wie man ja lesen kann.

Keiner muss oder soll das so machen wie ich es tue oder in diesem Fall vorgeschlagen habe.

Welche und wieviele Produkte in welchem Umfang und von welchem Hersteller sich jeder zulegt bleibt doch jedem selbst überlassen. Wenn ich Wachs bzw. irgendein Produkt habe, brauche ich es auf bevor ich neues bestelle insbesondere bei begrenztem Budget.

Und Fragen nach 3M täte ich viellciht ganz anders beantworten als jeder andere hier.

Ich verwende Menzerna deshalb, weil es für mich persönlich das beste Preis/Leistungsverhältnis darstellt. Gutes Ergebnis mit recht wenig Aufwand.

aber auch das sieht jeder anders.....ganz sicher.

 

Liebe Grüße

niu12157 - Ralph -

Servus,

Hinweis von mir zu den Tüchern und der Politurfrage.

Tücher: Die Supreme Shine sind gut, aber imho viel zu teuer. Trotz der kurzen Fasern sind die echt weich. Ich würde zu den 700er von Lupus greifen. Ist nochmal ne andere Hausnummer.

Politur: Ich habe auch Menzernas zuhause (PG1000 + FF 3000). Die sind nicht schlecht und bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, obwohl die 1000er staubt wie die sau.

Schau dir mal das Chemical Guys V-Lines Sampler Kit an. Beinhaltet die V32, V34, V36 und V38 (also von scharf zu mild) in je 118ml Gebinden. Diese gefallen mir noch besser als die Menzernas, da sie noch effektiver sind.

Mit beiden machst du jedenfalls nichts falsch.

mfg

Mal als Update, da hier ja doch einige Beteiligung war:

Das Budget wurde klar überschritten :D

Also

Lupus XL-Einsteigerset (Exzentrer Polierer)

Chemical Guys - V-Line Sampling Kit V32-V38 je 118ml

Lupus Buffing 380 Microfasertuch 40x40cm

Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 40x40cm

Lupus All Purpose Microfasertuch 40x40cm

Lupus Applicator Pad

Surf City Garage Dash Away Innenraumreiniger 710ml

Collinite Super DoubleCoat Auto Wax #476s PFLEGESET

Knapp 280€ und hoffentlich eine gute, längerfristige Investition! Danke für die Beratung!

Zitat:

Original geschrieben von AMa88

Das Budget wurde klar überschritten :D

Wenn man einmal im Fieber ist, wird es immer überschritten ;) Wenn man dann mit der gleichen Motivation an die Pflege geht, lohnt es sich auf jeden Fall ;)

Themenstarteram 1. Oktober 2014 um 17:12

Wohl wahr. Nunja, bisher habe ich meinen alten Nissan (also den Vorgänger) auch mal schnell 7-8 Stunden alle 2-3 Monate zum waschen, Handpolieren/-wachsen etc. gewidmet. Ich wüsste nicht warum es bei dem Signum nun anders werden sollte. Aber das Equipment hat sich nun eben verbessert ;)

Kurz...der "Suchtfaktor" wird steigen.....garantiert!!!!

Viel Freude und Erfolge beim chic machen wünscht

niu12157 - Ralph -

Themenstarteram 2. Oktober 2014 um 18:26

Also das Paket kam gerade ins Haus geflattert.

Die Jungs scheinen Klasse zu sein - super schneller Versand. Habe zusätzlich 1 Duftbaum erhalten, sowie 2 Flaschen Menzerna (1x SF4000 & PF2500) und verschiedene Mini-Dosen mit diversen Pflegeprodukten (Zymol Auto Wash; ValetPRO Concentrated Car Shampoo; Surf City Tire Pro Reifenpflegemittel; ValetPRO Advanced Poseidon Wash; ValetPRO Bilberry Safe Wheelcleaner (Felgenreiniger). Wenn ich mich nicht verzählt habe waren auch noch 1-2 Microfasertücher "zu viel" :)

Morgen soll gutes Wetter werden, ich freu mich!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Pflegetipps + Exzentrer Polierer