ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Partikelausstoß von Saugmotoren

Partikelausstoß von Saugmotoren

Subaru XV
Themenstarteram 28. Januar 2018 um 21:21

Hallo an alle die das Thema interessiert.

Habe heute Abend gelesen das der Partikelausstoß von Benzinern Steuerrelevant werden soll. Angeblich Ende 2018. Dort wurden auch Fahrzeuge vorgestellt die bis dahin einen Partikelfilter verpasst bekommen. Da ging es fast ausschließlich um Direkteinsprizer mit Turboaufladung. Nun hab ich aber noch im Hinterkopf das die Boxermotoren von Subaru ja Saugmotoren sind und auf Grund dieser Verbrennungstechnik gar keine Partikel entstehen. Ich habe versucht im Internet zu recherchieren, habe aber nix Nützliches gefunden. Gibt es Jemanden der davon Ahnung hat oder vielleicht auch Jemanden der den neuen XV 1.6 MJ 2018 schon fährt. Ich habe mir den XV 1.6 Trend bestellt und bekomme ihn voraussichtlich Ende April, Anfang Mai 18.

Bitte teilt Eure Erfahrungen mit, ich bin gespannt. Ich habe mich bisher mit solchen Themen nicht auseinander gesetzt. Für mich war wichtig das mich mein Auto sicher und verlässlich von A nach B bringt. Wie es das tut war mir Wurst. Nun habe ich mich aber schrecklich lange mit dem Neukauf (seit Anfang 2017) und verschiedenen Marken auseinandergesetzt und bin bewusst zu Subaru gegangen, eben weil es da Boxer und Saugmotoren gibt. Und wegen das Allrads.

Bitte schreibt mir eure Meinung, bin gespannt.

Gruß Straussenvogel1971

Ähnliche Themen
61 Antworten

Danke für das interessante Thema - würde mich als Interessent am Forester Benziner mit 150 PS auch betreffen. Eine Antwort zu Deinen Fragen habe ich (noch) nicht, aber wenn ich etwas erfahre, melde ich mich gerne.

 

Wo hast Du davon erfahren?

Zitat:

@Straussenvogel1971 schrieb am 28. Januar 2018 um 21:21:35 Uhr:

Hallo an alle die das Thema interessiert.

Habe heute Abend gelesen das der Partikelausstoß von Benzinern Steuerrelevant werden soll. Angeblich Ende 2018. Dort wurden auch Fahrzeuge vorgestellt die bis dahin einen Partikelfilter verpasst bekommen. Da ging es fast ausschließlich um Direkteinsprizer mit Turboaufladung. Nun hab ich aber noch im Hinterkopf das die Boxermotoren von Subaru ja Saugmotoren sind und auf Grund dieser Verbrennungstechnik gar keine Partikel entstehen. Ich habe versucht im Internet zu recherchieren, habe aber nix Nützliches gefunden. Gibt es Jemanden der davon Ahnung hat oder vielleicht auch Jemanden der den neuen XV 1.6 MJ 2018 schon fährt. Ich habe mir den XV 1.6 Trend bestellt und bekomme ihn voraussichtlich Ende April, Anfang Mai 18.

Bitte teilt Eure Erfahrungen mit, ich bin gespannt. Ich habe mich bisher mit solchen Themen nicht auseinander gesetzt. Für mich war wichtig das mich mein Auto sicher und verlässlich von A nach B bringt. Wie es das tut war mir Wurst. Nun habe ich mich aber schrecklich lange mit dem Neukauf (seit Anfang 2017) und verschiedenen Marken auseinandergesetzt und bin bewusst zu Subaru gegangen, eben weil es da Boxer und Saugmotoren gibt. Und wegen das Allrads.

Bitte schreibt mir eure Meinung, bin gespannt.

Gruß Straussenvogel1971

Moin, Du brauchst Dir mit dem XV 1,6 keine sorgen machen ! der hat eine Multipoint Kraftstoffeinspritzung, anders sieht es da mit dem XV 2.0 aus. der hat eine Direkteinspritzung und die stoßen eben mehr Feinstaub aus.

Und beim Forester mit 150 PS (MJ 2018) ist das m.E. auch so. Oder? Denn nur der 240 PS hat Direkteinspritzung und Turbolader, wenn ich mich richtig erinnere.

 

Es wäre nett, wenn jemand bitte die Quelle für die o.g. Filter und Pläne nennen könnte. Vielen Dank!

Themenstarteram 28. Januar 2018 um 23:42

Die Info habe ich per Mail bekommen, von motor-talk.

Themenstarteram 28. Januar 2018 um 23:51

Danke hondakarlchen, den Unterschied kannte ich noch nicht. Man lernt jeden Tag dazu. Ich hatte auch verschiedene Hybride und Mazda im Auge, eben wegen der Sauger. Auch eine Rolle gespielt hat der Verbrauch. Habe mich trotzdem für den XV entschieden. Meine Gründe waren die viel gelobte Zuverlässigkeit, die Saugmotortechnik und natürlich Probefahrt und Preis. Ist ein tolles Auto und schon da hatte ich in Zusammenhang mit den Hybriden von der Partikelemision gelesen. Da auch der Realverbrauch der Hybride gar nicht so berauschend ist habe ich mich im Endeffekt für den höheren Verbrauch entschieden, dafür aber für saubere Verbrennung und Langlebigkeit.

Nach deiner Info bin ich jetzt doch froh mich nicht für den 2.0 entschieden zu haben.

Straussenvogel1971

Themenstarteram 29. Januar 2018 um 0:02

Hier mal den Link zu besagter Info, da könnt ihr euch mal reinlesen.

https://www.motor-talk.de/.../...on-einen-partikelfilter-t6249503.html

Direkteinspritzer sind bestimmt bald ein Thema.

Die sauger nicht.

Um wie viel Feinstaub es da geht ist mir aber nicht bekannt.

Auch Saugmotoren können Direkteinspritzer sein. Mazda setzt auf diese Technik, der 2.0er beim XV ebenfalls. Allerdings erfüllen diese Motoren ab MY 2018 bereits die Euro 6c. Der Partikelausstoss ist also im Rahmen. Saugrohreinspritzer haben in der Regel kaum messbaren Partikelausstoss und dürften daher kaum von Fahrverbot und immenser Steuer betroffen sein. Die Schadstoffklasse sollte aber wenigstens Euro 4 sein.

Zitat:

@Horscht schrieb am 29. Januar 2018 um 07:04:56 Uhr:

Auch Saugmotoren können Direkteinspritzer sein.

Völlig richtig. Unter einem Saugmotor versteht man einen Motor ohne Aufladung (also ohne Turbo oder Kompressor):

https://de.wikipedia.org/wiki/Saugmotor

Ob Direkteinspritzung oder nicht ist egal. Leider verwenden viele Leute den Begriff "Saugmotor" auch für Motoren ohne Direkteinspritzung, was oftmals zu Verwirrungen führt.

Themenstarteram 29. Januar 2018 um 7:32

Also in dem Artikel den ich euch verlinkt habe sprechen die Autoren von Studien die beweisen das der Partikelausstoss von Benzinern einen kaum messbaren Anteil an der Feinstaubbelastung haben und das selbst moderne und ach so verteufelte Diesel keine große Rolle mehr bei dem Thema spielen. Das Fazit des Artikels war, das die ganze Sache wohl nicht so hoch angebunden wird. Man rät halt dazu mit dem Neuwagenkauf zu warten bis neuere Modelle mit dem Filter serienmäßig ausgestattet werden.

Ganz ehrlich, für mich ist das Alles Abzocke und Volksverdummung. Die haben von den Feinstaubemmisionen doch schon gewusst als die Bundesregierung ihre Downsizing Campagne vom Stapel gelassen hat. Natürlich nur für unsere Umwelt. Das ist doch wieder so ein verstecktes Konjunkturpaket für VW und Co.! Der Diesel ist jetzt ausgereizt, da fangen die mit dem TSI an. Nach den Infos der letzten Jahre, was die Autokonzerne, teilweise auch mit Wissen der Bundesregierung, so verzapft haben, weiß man eh nicht mehr wem mann glauben kann!

Im Artikel steht auch das es bei den Saugmotoren wohl reicht eine neue ASU zu machen, erreicht der Motor die Werte bekommt man die blaue Plakette. Am Ende geht's immer um das liebe Geld.

Bei VW belügen die einen schon wenn sie dir einen guten Tag wünschen. Ich hatte 5 Fahrzeuge des Konzerns, 2 Skoda und 3 VW. Beim Kauf ist alles Super, wenn du das Fahrzeug aber einmal hast geht es mit Kundenservice und Werkstattqualität steil Berg ab. Meine letzten 3 Autos, 2 Caddy und einen Rapid, hab ich im Autohaus gekauft und dann bei einer befreundeten freien Werkstatt warten lassen. Bei VW hab ich nur Enttäuschungen erlebt. Darum der Wechsel nach Japan, hoffentlich ist das kein Fehler. Ein neuer Wagen des VW Konzerns kommt mir auf jeden Fall nicht mehr in die Garage. Mein neuer Caddy ist ein 1.4 TSI, bin gespannt was da wieder kommt. Eigentlich sollte der fahren bis mich die Räder überholen.

So, genug Frust abgeladen. Bitte lest mal den oben verlinkten Artikel, mich interessiert Eure Meinung.

Gruß Straussenvogel1971

Glückwunsch zum Wechsel von VW zu Subaru! Mein "Diesel-Betrugs-Stinker" geht auf dem Gerichtsweg (anders ging es nicht) zurück an VW, und Subaru gefällt mir.

 

Allzeit gute, sichere und möglichst saubere Fahrt! :)

 

 

Was hat denn den positiven Einfluss auf die Partikel? Dass es ein Saugmotor ist oder dass es keine Direkteinspritzung ist?

Themenstarteram 29. Januar 2018 um 10:15

Danke für die lieben Wünsche, so wie ich es verstehe entstehen die Partikel durch den Verbrennungsvorgang bei der Direkteinspritzung. Saugmotoren ohne Direkteinspritzung verbrennen wohl besser und vollständiger, so dass keine Partikel entstehen können. Hab ich Gestern versucht auf Wikipedia zu erlesen, Hab nicht mal die Hälfte verstanden!

Was Subaru betrifft habe ich noch keine wirklich negativen Dinge gelesen, in sofern glaube ich schon die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Straussenvogel1971

Woher bekommt man denn bereits vor der Bestelllung Einblick in das sog. COC-Papier (=EG-Übereinstimmungsbescheinigung) zum Wunschmodell? Es wäre schön, daraus verbindliche Werte entnehmen und diese mit den zukünfig geltenden Grenzwerten abgleichen zu können.

Oder wie hast Du das gemacht? Reicht dazu ein Blick in die Angaben bei Subaru.de? Zum XV 1.6 Trend las ich nur folgendes:

  • Verbrauch innerorts: 7,9 l/100 km
  • Verbrauch außerorts: 5,6 l/100 km
  • Verbrauch kombiniert: 6,4 l/100 km
  • CO2-Emission kombiniert: 145 g/km
  • Energieeffizienz: C Effizienzklasse

Aber das reicht doch nicht für eine Einschätzung, denn zum Partikelausstoß steht dort nichts.

Sorry, ich stehe auf dem Schlauch... :confused:

Zitat:

@AlphaOmega schrieb am 29. Januar 2018 um 10:25:33 Uhr:

Woher bekommt man denn bereits vor der Bestelllung Einblick in das sog. COC-Papier (=EG-Übereinstimmungsbescheinigung) zum Wunschmodell?

Das wird sehr schwierig, weil die Abgaswerte manchmal auch von der Ausstattung abhängen.

Du könntest dich durch die Schadstofflisten des KBA arbeiten, aber das ist ziemlich aufwendig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Partikelausstoß von Saugmotoren