ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Optik CVO

Optik CVO

Harley-Davidson FXS Softail
Themenstarteram 23. Januar 2015 um 11:24

Hallo,

ich möchte,ohne die Linie zu verunstalten , mechanisch sauber die Endtöpfe meiner Breakout CVO (el. verstellbar) durch KessTech oder Jekyll & Hyde ersetzen, die Krümmer sollen bleiben.

Was ich bisher gesehen habe, hat mich nicht überzeugt:

- KessTech hat für den hinteren Topf eine abstehende Gelenkwelle von ca. 30 cm Länge, der Konus endet ca. 2cm vor dem Hitzeschutz des Krümmers, überzeugt mich optisch überhaupt nicht!

- von J&H habe ich noch nichts gesehen,

hat jemand Bilder von einer schönen Lösung?

Danke für Eure Hilfe ( wie gesagt, es geht mir nur um die Optik ),

harlay 01

Beste Antwort im Thema

Die original versetzte gefällt mir überhaupt nicht.:rolleyes:

Wenn, dann nur die Jekill & Hyde mit Krümmeranlage.:cool:

Gruß HD100

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

@harlay01 schrieb am 23. Januar 2015 um 11:24:12 Uhr:

Hallo,

ich möchte,ohne die Linie zu verunstalten , mechanisch sauber die Endtöpfe meiner Breakout CVO (el. verstellbar) durch KessTech oder Jekyll & Hyde ersetzen, die Krümmer sollen bleiben.

Was ich bisher gesehen habe, hat mich nicht überzeugt:

- KessTech hat für den hinteren Topf eine abstehende Gelenkwelle von ca. 30 cm Länge, der Konus endet ca. 2cm vor dem Hitzeschutz des Krümmers, überzeugt mich optisch überhaupt nicht!

- von J&H habe ich noch nichts gesehen,

hat jemand Bilder von einer schönen Lösung?

Danke für Eure Hilfe ( wie gesagt, es geht mir nur um die Optik ),

harlay 01

wenn es nur um die Optik geht,laß Alles wie es ist!

Gruß

tinnefou

Zitat:

@harlay01 schrieb am 23. Januar 2015 um 11:24:12 Uhr:

Hallo,

ich möchte,ohne die Linie zu verunstalten , mechanisch sauber die Endtöpfe meiner Breakout CVO (el. verstellbar) durch KessTech oder Jekyll & Hyde ersetzen, die Krümmer sollen bleiben.

Was ich bisher gesehen habe, hat mich nicht überzeugt:

- KessTech hat für den hinteren Topf eine abstehende Gelenkwelle von ca. 30 cm Länge, der Konus endet ca. 2cm vor dem Hitzeschutz des Krümmers, überzeugt mich optisch überhaupt nicht!

- von J&H habe ich noch nichts gesehen,

hat jemand Bilder von einer schönen Lösung?

Danke für Eure Hilfe ( wie gesagt, es geht mir nur um die Optik ),

harlay 01

Hallo,

ich bin auch der Meinung, wenn es Dir nur nach dem Aussehen geht, lass alles beim alten, da die CVO Anlage nicht

schlecht aussieht und mal abgesehen vom Klang, in guter Qualität ist. Ich selbst bin seit Ende 2014stolzer Besitzer eine CVO Ultra Limited und beschäftige mich mit der Frage, welchen Auspuff ich an diese anschrauben soll. Hatte mehrere Jahre an meiner 2008 Road King eine Kess angebaut, da diese durch meinen Händler empfohlen wurde und für mich auch einen guten Klang hatte. Das Gestänge selbst hast du durch die Koffer nicht gesehen und der kleine Verstellkasten an der Anlage fiel auch nicht groß auf. Bei mehreren Gesprächen bei Treffen, wurde mir erklärt, dass die Stäbe der Kess-Anlage nicht so anfällig seien, wie die Bowdenzüge der J&H. Am besten du gehst zu deinem Dealer des Vertrauens und schaust dir beide Anlagen an und noch besser machst gleich mal eine Probefahrt mit beiden Maschinen. So habe ich es jetzt it meinen Dealer vereinbart und wen das Wetter besser wird, mache ich mit zwei Maschinen eine Probefahrt und kann somit auch den Klang vergleichen, welche mir besser gefällt.

Gruss und eine unfallfreie Fahrt 2015

Die original versetzte gefällt mir überhaupt nicht.:rolleyes:

Wenn, dann nur die Jekill & Hyde mit Krümmeranlage.:cool:

Gruß HD100

Breakout
Themenstarteram 23. Januar 2015 um 14:49

Hallo,

habe ich mich nicht korrekt ausgedrückt, sorry. Der Sound soll schon anders sein, eben J&H oder KessTech. Ich kann aber nirgends gucken, weil mein Freundlicher keine CVO so wie gewollt da hat. Ich dachte, einer von Euch hat z.B. Bilder von der J&H, die habe ich noch nicht gesehen ( Nur Dämpfertausch), wo meine Gestaltungswünsche Berücksichtigung finden.

Danke für Eure Hilfe!

harlay01

Themenstarteram 23. Januar 2015 um 14:56

Zitat:

@HD100 schrieb am 23. Januar 2015 um 14:21:01 Uhr:

Die original versetzte gefällt mir überhaupt nicht.:rolleyes:

Wenn, dann nur die Jekill & Hyde mit Krümmeranlage.:cool:

Gruß HD100

Hallo HD100,

sieht gut aus, sieht man hinter den Töpfen Seilzüge o.ä. unelegant?

Hast Du die Einspritzanlage neu kalibriert oder kann alles so bleiben?

Gruß harlay01

Nein, wenn man zu jemanden geht, der sich mit dem Einbau auskennt, sieht man garnichts...

Goggle einfach mal Bilder von "Jekill & Hyde", da findest Du alle Bilder von allen Varianten...

 

Gruß Brus

Zitat:

Hallo HD100,

sieht gut aus, sieht man hinter den Töpfen Seilzüge o.ä. unelegant?

Hast Du die Einspritzanlage neu kalibriert oder kann alles so bleiben?

Gruß harlay01

Ist leider nicht meine Breakout, ein paar Bilder dazu findest du auf der Thunderbike Seite:klick hier

Ansonsten ist es so wie Brus schreibt, man kann die Seilzüge schon sehr gut verstecken.

Mapping würde ich persönlich immer individuell an die verbauten Komponenten anpassen, auch wenn’s vielleicht nicht unbedingt nötig ist.

Gruß HD100

Hallo

Ich hab Remus an meiner Road King CVO verbaut und bin mit Optik und Klang sehr zufrieden.

Gruß

Cvo2008

Zitat:

@Buepe schrieb am 23. Januar 2015 um 13:52:35 Uhr:

Bei mehreren Gesprächen bei Treffen, wurde mir erklärt, dass die Stäbe der Kess-Anlage nicht so anfällig seien, wie die Bowdenzüge der J&H.

Diese Aussage ist der größte "Dünnpfiff" von Kess Mitarbeitern, diese wurde mir ggü. in Faak letztes Jahr auch getroffen. Warum verwendet kein andere Hersteller so eine Gestellmimik wie Kess? Harley selbst verwendet Züge, Penzl auch.... Sind viel unauffälliger und nicht Hitzeempfindlich wie die am Topf verbauten Servomotoren der Kess ESM 1 Variante, mit der es große Probleme gab. Weiterhin sitzen bei der Kess die Klappen am Ende des Topfes und man sieht sie von hinten. Bei Jekill sind diese in der Mitte des Topfes und somit von hinten nicht sichtbar. Ich fahre die Jekill seit 2010 ohne Probleme, ein Zug ist mir gleich zu Anfang abgeknickt, da ICH ihn nicht richtig eingebaut/eingestellt hatte.

Mit dem neuen Cannoxmodul von Jekill für Modelle mit Can-Bus (wie deine CVO Breakout) gibt es momentan nichts besseres auf dem Markt, Schalter am Lenker, man kann praktisch immer legal offen Fahren ohne zusätzlich verbaute "illegale" Zusatzschalter.

In meinem Profil sind Bilder, wo ich die Jekill an den originalen Krümmern montiert habe, zu sehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen