ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Openobd.org offline - können wir helfen?

Openobd.org offline - können wir helfen?

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 11:14

Hallo Mutti,

als ich Deine Nachricht zum Shutdown von openobd gelesen habe, war ich schon etwas bewegt - vor allem über die Beweggründe, die ich nur zu gut nachvollziehen kann.

*an dieser Stelle würde ich gerne meine persönliche Meinung zu diesem Pack äußern, was sich ungefragt Dein Wissen und Deine Arbeit aneignet, um Kasse zu machen - aber meine gute Erziehung und die Forumsspielregeln verbieten den Einsatz geeigneter Ausdrücke*

Gibt es etwas, was wir User unternehmen können, was Deinem Ziel dient, möglichst schnell wieder online zu gehen?

Greeetz, Thomas

Ähnliche Themen
19 Antworten

Ich hatte gestern Abend den "News" Eintrag noch etwas erweitert, das sollte zumindest die Beweggründe und die Frage nach der Zukunft etwas näher erklären.

Wirklich helfen könnt ihr eigentlich nicht, es sei denn unter euch ist ein wütender Anwalt mit zuviel Freizeit... ;) Spaß beiseite, eine Strafverfolgung wäre hier Augfrund des Aufwandes bzw. des damit verbundenen mäßigen Erfolges, aus meiner Sicht müßig.

Mich ärgert, das es in Deutschland eine derartige Mentalität gibt, sprich das Leute einfach nehmen, ohne zu Fragen, ohne Gegenleistung (einmal mehr sei gesagt, das es nicht um schnöden Mammon geht...).

Übrigens ist es interessant was so für eMails eintrudeln, als Reaktion auf das was geschehen ist.

Was mich darin bestärkt, das er Entschluss richtig war sind zum Beispiel Sätze wie dieser: Ich bedauere sehr das es so weit kommen musste, und merke jetzt erst richtig wie mir diese seite im Arbeitsalltag in der Arbeit hilft. Gleichzeitig bestärkend, als auch ein Kompliment.

Wie auch immer, es ist klar, die Seiten gehen wieder Online, wann genau werde ich jetzt hier nicht bekanntgeben, aber vielleicht nutze ich die Zeit einfach etwas mehr um alles nochmal zu überarbeiten... ;)

Hi,

Ich kann Theresias-Endscheidung nachvollziehen, hätte nicht anders gehandelt.

Ich kann Mutti gut verstehen, ich hätte es auch so gemacht.

Es gibt halt immer wieder schwarze Schafe.

Lass den Kopf nicht hängen!

Nico

Bestätigt mein weltbild, das man beim selbstlosen handeln noch in den arsch getreten wird- ich denke, das wird nicht nur in D so sein.

Ich kann mir vorstellen, das die zielstellung der vorübergehenden schließung der seite bei vielen nutzern erreicht wird und halte den daumen hoch für so ein nichtprofitorientiertes projekt.

Hallo Theresias

Ich bin auch betroffen, dass da etwas gelaufen ist was nicht sein darf. WO kann ich (D)einen Kommentar zur Sache + WAS passiert ist, lesen?

Gruss: Peter (aus der Schweiz)

Was spräche denn gegen eine öffentliche Nennung der Gedankendiebe? Ich finde es auf deutsch gesagt eine Schweinerei. Und dann sich noch mit fremden Federn schmücken. Das ist der Gipfel der Frechheit!

Keep it up Basti!

Die Seite ist einzigartig und es gibt nichts Vergleichbares in der Qualität und Aktualität.

@ichtier, dazu hab ich ne nette Mail bekommen...

...da passt doch mal wieder ein Spruch meiner Oma: "Tue nichts Gutes - und dir widerfährt nichts Schlechtes..."

@Peter, direkt hier:

http://de.openobd.org

Allerdings eher grob umrissen, ohne Details alá wer, wie und was genau.

Zitat:

Original geschrieben von mucsk

Was spräche denn gegen eine öffentliche Nennung der Gedankendiebe?

Nun, das müsste noch rechtlich geklärt werden... Die Frage ist auch, das bei einer derartigen Anschuldigung alles recht hieb und stichfest sein muss. Gleichzeitig dürfen es keinerlei direkte Boykottaufrufe oder Verleumdungen werden. Denn im schlimmsten Fall kommt das ganze wie ein Bummerang zurück und das ist auch nicht im Sinne des Erfinders.

Vergiss das mit der öffentlichen Nennung. Ist zwar traurig, aber da ziehst du den kürzeren.:(

Gruß

PowerMike

Zitat:

Original geschrieben von PowerMike

Vergiss das mit der öffentlichen Nennung. Ist zwar traurig, aber da ziehst du den kürzeren.:(

Jap, sowas hatte ich erwartet... :(

Tja, und wieder wird die idealistische Arbeit - und in der Site steckt garantiert eine Menge davon- von einigen schwarzen Schafen zunichte gemacht. Ich hab' ja schon mitbekommen, dass man heute das geistige Eigentum anderer klaut, wo's nur geht, aber dass man dann auch noch so frech und faul ist, noch nicht mal um Erlaubnis zu fragen, wenn jemand einem eine solche Moeglichkeit wie Basti einraeumt, damit man Daten uebernehmen darf, ist der Gipfel! :-(

In diesem Sinne, ich kann Basti nur meine vollste Zustimmung fuer seine Entscheidung ausdruecken und werde die Site bis zum Relaunch vermissen!

VG,

Vampyre

am 11. Oktober 2005 um 4:43

Erst ein mal volles Verständnis für Deine Aktion, Mutti.

Bevor ich mir irgendetwas in Bezug auf OBD kaufe, werde ich Sebastian fragen. (Hätte ich sowieso gemacht.)

Ich denke z.Z. der einzige Weg, den Parasiten nicht noch das Geld in den Rachen zu werfen.

Frank

Diesbezüglich hat ich bei meiner Seite ja auch mal so meine Gedanken, zwecks Klau irgendwelcher Sachen.In einer Rücksprache mit der Rechtsabteilung die A3Q vertritt, der Kanzlei Schmidt Schifferstadt, wurde so ein Vorgehen mal durchgesprochen. Ich an Deiner Stelle würde das durchziehen, da es sich erstens für Dich lohnt, und zweitens Abschreckt. ich mach mich gerne schlau dort, was Dein Fall angeht und wie die Beweissicherung laufen soll sowie das ganze Prozedere mit dem Abmahnverfahren.

Schreib mir einfach ne PN

Das mit dem Anprangern der leute klär ich auf die schnelle heute noch ab. Muss den eh mal wieder in ner andren Sache anrufen.

Das Problem liegt primär darin, das ich keine Rechte an den Daten selbst habe, allerdings und jetzt kommt der vermeintliche Teil, hat VAG auch keine Rechte an den Daten selbst (was man klären müsste). Sprich das einzige worauf ich Rechte habe ist die Art der "Präsentation". Aber wie gesagt, das müsste man mal klären...

Themenstarteram 11. Oktober 2005 um 17:07

Ich nehme mal an, dass der Fall so liegt, dass ein Link auf Deine Seite gelegt worden ist und damit jetzt Kasse gemacht wird (wie dies im Einzelnen geschieht, sei hier mal draußen vor).

Wenn also der Link zu Deiner Seite gesetzt worden ist, hast Du gute Aussicht auf Erfolg beim von Para vorgeschlagenen Weg.

Würde nämlich der "Linkleger" den Einwand geltend machen, dass Du nicht "Eigentümer der Daten" bist, hätte er den Link - um sich schadlos zu halten - zum Eigentümer der Daten legen müssen oder nachzuweisen, dass die Daten frei sind von Rechten Dritter (bzw. er sich dieses Recht vom Dateneigentümer hat einräumen lassen).

Er legt aber den Link zu *Deiner* Seite. Und damit werden (zumindest auch) *Deine* Rechte berührt. Und zwar im Wesentlichen die, die Dir durch Deine Veredelung (Präsentation, Hinweise, Unterhaltung eines Forums und einer FAQ,...) zustehen.

Da Du keine Gewinnerzielungsabsicht hast, aber andere Geld mit Deiner Arbeit verdienen, sollte Dir zwar nicht Ersatz für entgangenen Gewinn, wohl aber angemessene Entschädigung Deiner Arbeit zustehen.

Oh ... und Schadenersatz für den durch den fremden Link erzeugten unautorisierten Traffic wäre auch zu leisten.

Ist meine Ansicht als vollkommener Rechtsidiot. :D

Greeetz, Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Openobd.org offline - können wir helfen?