ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Opel Zafira Tourer Windgeräusche mit neuem 170 PS CDTI Euro 6 Motor

Opel Zafira Tourer Windgeräusche mit neuem 170 PS CDTI Euro 6 Motor

Opel Zafira C Tourer
Themenstarteram 19. November 2015 um 0:35

Bei meinem neuen 2.0 CDTI (170 PS) Zafira Tourer Bj. 10/2015 treten ab ca. 165 km/h zunehmende unangenehme Heulgeräusche auf, unterhalb der 160 Km/h ist der Motor sehr leise. Zuvor hatte ich den Vorgänger-Motor mit 165 PS noch in der Euro 5 Version Bj. 2012, der hatte diese Heulgeräusche nicht. Geschäftlich fahre ich noch einen 2014er Zafira Tourer mit dem selbigen 2.0 CDTI-Motor (mit 110 PS Euro 5), dieser ist ebenfalls frei von diesen störenden Heulgeräuschen.

Zum neuen 170 PS CDTI kann ich nur sagen, dass er zum 5 PS schwächeren Vorgängermotor deutlich leiser geworden ist und etwas früher anzieht, er scheint auch 1/4 Liter sparsamer im Dieselverbrauch zu sein, die 20 Nm mehr Drehmoment auf nunmehr 400 Nm sind eigentlich nicht zu spüren. Was mir zum Vorgängermotor aufgefallen ist, dass der neue 170 PS-Motor - der "nur" eine Überarbeitung des 165er-Motors darstellt - nun von unten nicht mehr verkleidet/zu ist.

Ich gehe davon aus, dass das Heulgeräusch ein Folgeproblem irgendeiner kleinen/der Aerodynamikveränderung die mit dem neuen Motor Einzug gehalten hat, darstellt. Dass das Problem von den derzeit montierten Winterrädern (original Opel-Design-Winterräder mit Semperitreifen in 225er 17 Zoll) her stammt, glaube ich eher nicht.

Da das Fahrzeug erst 1800 km hat und ich mit den original montierten Continental-Sommerreifen noch kaum und vor allem nicht so schnell gefahren bin (Einfahrphase) und diese inzwischen demontiert sind, kann ich die Reifen als Problemgrund nicht hundertprozentig ausschließen - halte es aber für unwahrscheinlich, da ich beim 165er Motor auch die Semperit als Winterreifen montiert hatte und wie gesagt dort keine Heulgeräusche hatte.

Beim FOH war ich deshalb noch nicht, der wird mir wahrscheinlich hier nicht groß helfen können. Bevor ich mich an OPEL direkt wende, die Frage an Euch, ob hier mir jemand etwas zu dieser Problematik mitteilen kann!?

Übrigens OPEL spart an den neuen Modellen: kein Edelstahlschutz mehr im Kofferraum, Wegfall Stoffverkleidung am Boden des Handschuhfaches, kein Minifach in der vorderen Armlehne mehr integriert und das Ablagefach neben der Handbremse, lässt sich nicht mehr mit einem Minirollo verschließen; dies war bei den ersten Modelljahren der Zafira Tourer-Produktionen noch alles serienmäßig.

Grüße

Hedale

P1010054
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. November 2015 um 0:35

Bei meinem neuen 2.0 CDTI (170 PS) Zafira Tourer Bj. 10/2015 treten ab ca. 165 km/h zunehmende unangenehme Heulgeräusche auf, unterhalb der 160 Km/h ist der Motor sehr leise. Zuvor hatte ich den Vorgänger-Motor mit 165 PS noch in der Euro 5 Version Bj. 2012, der hatte diese Heulgeräusche nicht. Geschäftlich fahre ich noch einen 2014er Zafira Tourer mit dem selbigen 2.0 CDTI-Motor (mit 110 PS Euro 5), dieser ist ebenfalls frei von diesen störenden Heulgeräuschen.

Zum neuen 170 PS CDTI kann ich nur sagen, dass er zum 5 PS schwächeren Vorgängermotor deutlich leiser geworden ist und etwas früher anzieht, er scheint auch 1/4 Liter sparsamer im Dieselverbrauch zu sein, die 20 Nm mehr Drehmoment auf nunmehr 400 Nm sind eigentlich nicht zu spüren. Was mir zum Vorgängermotor aufgefallen ist, dass der neue 170 PS-Motor - der "nur" eine Überarbeitung des 165er-Motors darstellt - nun von unten nicht mehr verkleidet/zu ist.

Ich gehe davon aus, dass das Heulgeräusch ein Folgeproblem irgendeiner kleinen/der Aerodynamikveränderung die mit dem neuen Motor Einzug gehalten hat, darstellt. Dass das Problem von den derzeit montierten Winterrädern (original Opel-Design-Winterräder mit Semperitreifen in 225er 17 Zoll) her stammt, glaube ich eher nicht.

Da das Fahrzeug erst 1800 km hat und ich mit den original montierten Continental-Sommerreifen noch kaum und vor allem nicht so schnell gefahren bin (Einfahrphase) und diese inzwischen demontiert sind, kann ich die Reifen als Problemgrund nicht hundertprozentig ausschließen - halte es aber für unwahrscheinlich, da ich beim 165er Motor auch die Semperit als Winterreifen montiert hatte und wie gesagt dort keine Heulgeräusche hatte.

Beim FOH war ich deshalb noch nicht, der wird mir wahrscheinlich hier nicht groß helfen können. Bevor ich mich an OPEL direkt wende, die Frage an Euch, ob hier mir jemand etwas zu dieser Problematik mitteilen kann!?

Übrigens OPEL spart an den neuen Modellen: kein Edelstahlschutz mehr im Kofferraum, Wegfall Stoffverkleidung am Boden des Handschuhfaches, kein Minifach in der vorderen Armlehne mehr integriert und das Ablagefach neben der Handbremse, lässt sich nicht mehr mit einem Minirollo verschließen; dies war bei den ersten Modelljahren der Zafira Tourer-Produktionen noch alles serienmäßig.

Grüße

Hedale

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo,

die Windgeräusche haben wir nicht. Fahren das gleiche Auto seit 4 Monaten und 5000 km als Inovation.

Gegenüber dem Vorgänger (wir hatten den Zafira B mit 150 PS Automatik) ist der Motor schon eine Verbesserung um 1000 % !!).

Was uns nicht gefällt bzw. wir haben folgende Probleme:

-Scheibenwischer rubbelt ab 120 km/h (egal wie viel Regen drauf ist),

-Navi hängt sich manchmal für einen Tag auf,

-Motor dreht im Stand an der Ampel um 100 U/min rauf und runter (im Bereich um das Standgas) nicht immer, aber immer mal wieder. Beim Händler natürlich nicht reproduzierbar,

-Klima stinkt manchmal,

-Materialien im Innenraum nicht besonders wertig. Automatikwählhebel hat z.B. schon Macken vom Ehering, Entsperrungtaste am Automatikwählhebel billigstes Plastik (war sogar Im Zafira B hochwertiger) usw.

Verbrauch bei uns im Schnitt bei 7,7 Liter (30 % kleine Stadt, 40 % Landstraße, 30 % Autobahn). Keine Verbesserung zum 150 PS Zafira B beim Verbrauch

Ansonsten an sich ein schönes Auto und würde ich weiter empfehlen.

Ich würde dennoch mal die Reifen im Auge behalten. Mein Schwiegervater fährt einen Mokka mit Semperit Winterbereifung, die Dinger sind bei 120 schon so dermaßen am heulen, das ist der Wahnsinn....

Stichwort "Sägezahnbildung"

am 10. November 2016 um 7:03

Hallo Hedale,

Ich hab das gleiche Auto und das gleiche Problem!

Zur Zeit steht mein Wagen beim FOH wegen anderer Mängelbeseitigung, aber das Windproblem soll auch gleich behoben werden.Anfangsverdacht war,das Windschutzscheibe nicht richtig geklebt ist.

Doch die ist nun dicht, und windproblem trotzdem noch da. Ich werd FOH mal deinem Verdacht äussern.

Ist der Wagen jetzt von 10/15 oder 10/16? Weil du von Einfahrphase schreibst. Wir haben gerade auch einen neuen mit diesem Motor gekauft, ich finde das der generell ab ca. 160km/h recht laut wird. Bei unserem schrabt auch der linke Scheibenwischer recht deutlich und macht Geräusche.

Der erste Beitrag (wie auch die anderen, bis auf den gestern von SvenS) ist vom 19.11.2015 und nicht aus der in 8 Tagen zu erwartenden Zukunft... ;)

Hallo, so etwas hatte ich nach 16.000 km. Radlager defekt!

Update zum Thema Windgeräusche bei meinem Zafira..

Der FOH nam sich nach meiner Beschwerde unter Hinzuziehung eines Opel-Werksingenieurs dem Thema an.

Erster Verdacht:

Die Windschutzscheibe ist nicht richtig geklebt..Daraufin wurde die Panoramawindschutzscheibe nach 3Monaten Einsatzzeit in Rente geschickt und durch eine Neue ersetzt.

1.FAZIT: Das war nicht die Lösung des Problems.

Deshalb erneute Fehlersuche. Nächster Ansatzpunkt:Die Heizungs-/Lüftungsklappen schliessen bei 160kmh und mehr nicht mehr richtig und fangen das Heulen an. Also wurde auch hier der Teiletausch vollzogen.

2.FAZIT: Das war auch nicht die Lösung des Problems.

Nachdem jedoch mittlerweile auch der 1.leihwagen mit turboladerschaden (opel mokka mit 15tkm) den dienst quittiert hat und eine urlaubsfahrt anstand, habe ich meinen Zafira für einen kurzen Heimaufenthalt wieder zu mir geholt..

 

Heute habe ich ihn nach 2 Wochen Heimatbesuch wieder beim FOH abgegeben, um weitere Nachforschungen zum Thema Heulgeräusche durchführen zu können..

Nächster Ansatzpunkt ist lt. Opelingenieur der Austausch der beiden Dreiecksfenster vorne rechts und links..

Bin mal auf das 3.FAZIT gespannt.

Wenn das Problem nach Scheibentausch immer noch da ist soll er ins Rüsselsheimer Testcenter..

STAY TUNED

Hallo,

macht das Sinn, auf gut Glück Scheiben zu tauschen? Ich würde erst mal die Scheibe im Randbereich rundum abkleben, um zu schauen, ob sich was verändert.

Hallo maja2004,

 

nachdem es sich bei meinem Problem um einen offiziell festgestellten Mangel an meinem damals 1 Monate altem Fahrzeug handelt obliegt mir der Umf ang/ die Art und Wiese der Mängelbehebung leider oder zum Glück nicht.

Dies ist Sache des Herstellers.

 

Aber ich stimme dir zu, über die Sinnhaftigkeit des Scheibentausches auf gut Glück kann man streiten.

Jedoch verstehe ich auch die andere Seite, wenn man nicht an den Scheiben anfängt, wo dann?

 

Ich werde sehen was am Ende das Problem war und werde es hier kund tun.

am 12. Januar 2017 um 16:57

So liebe Leut,

Abschluss-Statusbericht:

Nachdem ich meinen Zafira nochmal beim FOH abgegeben habe und auch der Austausch der Dreiecks-Seitenscheiben nicht des Rätsels Lösung war, vermute ich das mein Wagen ins Testcenter kam (denn die OnStar-Ortung meines Wagens war gegenüber dem vorherigen Werkstattbesuch nicht mehr möglich).

Auf jeden Fall wurde gefunden, wonach lange gesucht wurde.

Werksseitig wurde schlicht und einfach vergessen etwas ins Auto einzubauen.

An der Windschutzscheibe vorne unten ist ja die schwarze "Wasserrinne" mit Abläufen nach rechts und links in die A-Säule. Dort läuft das Wasser dann runter und irgendwo unten an der Trennwand zwischen Motor und Fahrgastzelle tritt das Wasser aus der A-Säule wieder aus.

Und dort sitzt wie ein Gummipfropfen mit Lippendichtung, der das Wasser raus laufen lässt aber nichts nach innen lässt. Und dieser Pfropfen/ Stöpsel war werksseitig nicht vorhanden. Dadurch hat sich in der A-Säule/ im Rahmen unten eine flaschenhalsähnliche Öffnung ergeben, die ab einem gewissen Luftzug (bei 160km/h) das Pfeifen angefangen hat. Die Pfropfen wurden jetzt verbaut und es herrscht Ruhe im Karton...

Vlt. hilfts ja jemandem hier...

Hallo, schön dass es doch Hilfe gab. Da es hier um den 170 PS Diesel ab Baujahr 2015 geht, doch noch mal eine Frage zum Motorunterschutz. Weiß jemand, ob es einen gesunden Grund gibt den nachzurüsten. Materialkosten beim Originalteil ca. 200 €. Ich hatte den 165 PS Diesel ( beide Automatik ) , der war unten geschlossen.

Freue mich auf euren Beitrag!

Zitat:

@SvenS1981 schrieb am 12. Januar 2017 um 16:57:01 Uhr:

So liebe Leut,

Abschluss-Statusbericht:

Nachdem ich meinen Zafira nochmal beim FOH abgegeben habe und auch der Austausch der Dreiecks-Seitenscheiben nicht des Rätsels Lösung war, vermute ich das mein Wagen ins Testcenter kam (denn die OnStar-Ortung meines Wagens war gegenüber dem vorherigen Werkstattbesuch nicht mehr möglich).

Auf jeden Fall wurde gefunden, wonach lange gesucht wurde.

Werksseitig wurde schlicht und einfach vergessen etwas ins Auto einzubauen.

An der Windschutzscheibe vorne unten ist ja die schwarze "Wasserrinne" mit Abläufen nach rechts und links in die A-Säule. Dort läuft das Wasser dann runter und irgendwo unten an der Trennwand zwischen Motor und Fahrgastzelle tritt das Wasser aus der A-Säule wieder aus.

Und dort sitzt wie ein Gummipfropfen mit Lippendichtung, der das Wasser raus laufen lässt aber nichts nach innen lässt. Und dieser Pfropfen/ Stöpsel war werksseitig nicht vorhanden. Dadurch hat sich in der A-Säule/ im Rahmen unten eine flaschenhalsähnliche Öffnung ergeben, die ab einem gewissen Luftzug (bei 160km/h) das Pfeifen angefangen hat. Die Pfropfen wurden jetzt verbaut und es herrscht Ruhe im Karton...

Vlt. hilfts ja jemandem hier...

Also war der Propfen jetzt unten an der Scheibe oder unsichtbar im Abfuhr? Fotos?

Zitat:

@Hedale schrieb am 19. November 2015 um 00:35:29 Uhr:

..... Was mir zum Vorgängermotor aufgefallen ist, dass der neue 170 PS-Motor - der "nur" eine Überarbeitung des 165er-Motors darstellt - nun von unten nicht mehr verkleidet/zu ist.

......

Grüße

Hedale

Hallo,

meines Wissens gibt es eine "komplette" Unterbodenverkleidung seit jeher lediglich bei den "ecoflex"-Modellen (ähnlich wie bei den VW Bluetec-Modellen) um die Aerodynamik und damit den Spritverbrauch zu verbessern/reduzieren. Lasse mich aber gerne auch eines Besseren belehren.

Und der 170PS Diesel ist wohl doch deutlich mehr als nur eine "Überarbeitung" des alten 165PS Diesels. Er ist noch nicht einmal zu 50% Baugleich mit dem alten Motor, daher auch die neue Bezeichnung "B20DTH". Aber auch hier bin ich gerne lernfähig.

Und über Windgeräusche kann ich mich bei meinem ZT absolut nicht beschweren.

Gruß,

Josl

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Opel Zafira Tourer Windgeräusche mit neuem 170 PS CDTI Euro 6 Motor