ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Opel Zafira 1,8 umrüsten, Prins oder BRC?

Opel Zafira 1,8 umrüsten, Prins oder BRC?

Themenstarteram 10. Juni 2008 um 21:22

Hallo,

ich möchte meinen Opel Zafira 1,8 (92 KW, Motor Z18XE, BJ 2001, 50000km) auf Gas umrüsten. Welche Anlage könnt ihr empfehlen, Prins VSI oder BRC-Sequent24? Ich hab gelesen beide sollen gleich gut sein?! Es geht mir vor allem um Zuverlässigkeit, geringen Verbrauch und möglichst wenig Wartung.

Brauche ich zusätzlich Flashlube?

Danke für euer Feedback, bin gaaaanz neu in diesem Bereich...

Ach ja, welche Umrüster im Raum GL oder K sind empfehlenswert?

Einen schönen Abend wünscht

sun

Ähnliche Themen
27 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von sun37

Hallo,

ich möchte meinen Opel Zafira 1,8 (92 KW, Motor Z18XE, BJ 2001, 50000km) auf Gas umrüsten. Welche Anlage könnt ihr empfehlen, Prins VSI oder BRC-Sequent24? Ich hab gelesen beide sollen gleich gut sein?! Es geht mir vor allem um Zuverlässigkeit, geringen Verbrauch und möglichst wenig Wartung.

Brauche ich zusätzlich Flashlube?

Danke für euer Feedback, bin gaaaanz neu in diesem Bereich...

Ach ja, welche Umrüster im Raum GL oder K sind empfehlenswert?

Einen schönen Abend wünscht

sun

Hallo

bei www.gas-tankstellen.de kannst du mal schauen welche umrüster es bei dir in der nähe gibt.

Generell ist es eigtl nicht so wichtig ob Prins / BRC oder eine andere Anlage. Am wichtigsten ist die Erfahrung

und Kenntniss des Umrüstung :)

Damit steht und fällt JEDE Gasanlage! :)

Hm ob dein Motor gasfest ist, weiß ich leider nicht. Aber dazu meldet sich hier bestimmt noch jmd :)

Gruß,

Dragon

Hallo,

ich habe eine ICOM Anlage mit einem 67l Unterflurtank in meinen Zafira A einbauen lassen. Flashlube habe ich nicht. Die XE Motoren der Zafira A Modelle haben Hydrostößel und gelten als unkritisch. Problematisch sind die XEP Motoren der aktuellen Zafira B Modelle. Man sollte generell im Gasbetrieb nicht stundenlang mit Höchstdrehzahl fahren.

Mein "Vorschreiber" hat richtig bemerkt, daß der Anlagentyp sekundär ist. Ich habe die ICOM Anlage u.a. gewählt, weil sich ein sehr guter Umrüster in 10 Minuten Entfernung sich auf diesen Anlagentyp spezialisiert hat.

Die ICOM Anlage hat im Gegensatz zu den Prins bzw. BRC Anlagen keinen Verdampfer im Kühlwasserkreislauf, sondern das Flüssiggas wird unter Druck direkt flüssig in den Ansaugtrakt gespritzt. Der Druck wird über eine Druckpumpe im Tank aufgebaut. Die Anlage hat weiter den Vorteil, daß die Gaseinspritzdüsen vom original Motorsteuergerät gesteuert werden, in dem man nach einer einstellbaren Zeit (30s, 55s) von den Benzindüsen auf die Gaseinspritzdüsen umschaltet. Die Anlage schaltet also unabhängig von der Kühlwassertemperatur auf den Gasbetrieb um. Da das Gas nicht in einem Verdampfer verdampft wird, braucht man den Verdampfer logischerweise nicht zu warten und reinigen zu lassen. In einem Verdampfer bleiben immer Parafine zurück. Bei den Flüssiggaseinspritzen werden diese mitverbrannt. Die ICOM Anlage ist m.E. wartungsärmer.

Wir im Forum wird immer heftig über die Vor- bzw. Nachteile der Verdampferanlagen (Prins, BRC) versus den Flüssiggaseinspritzern (ICOM, Vialle) gestritten. Die ICOM Anlage ist eine italienische Anlage und wie immer gilt wohl bei italienischen Produkten: Schöne Technik, Probleme mit der Qualität: ICOM hatte wohl Probleme mit der Lebensdauer der Druckpumpe.

Da ich immer Motorrader mit Benzineinspritzung gefahren bin (BMW K75, BMW R1150GS) bin ich von dem Einspritzsystemen schon überzeugt und auch in dem Zafira hat sich die Anlage absolut bewährt.

Ich verbrauche übrigens zwischen 9,6l und 12l Gas. Reichweite dann 450 km wost case (vollbeladen & zügig unterwegs).

Grüße

Martin

 

am 11. Juni 2008 um 13:11

Hi.

Ich wuerde Dir keine "alte" Technik mehr empfehlen.

Ich selber hole mir nach langer Recherche eine Vialle LPI.

Gasanlagen mit Verdampfer sind meiner Meinung nach veraltet und kosten unnoetig Kraft und Gas.

Die Verdampferanlagen nehmen etwas 10-15% der leistung und der Mehrverbrauch ist meistens auch hoeher.

Die Vialle LPI kommt ohne Verdampfer aus und hat eine zuverlaessige Pumpe im Tank. Die ICOM hat eine anfaelligere Pumpe, die Vialle arbeitet mit einer Membranpumpe.

Die ICOM arbeitet mit keiner Membranpumpe, aber was das fuer eine ist, habe ich hier im Forum noch nicht finden koennen. Auf jeden fall ist sie Anfaellig, wenn man den Tnak ganz leer faehrt und die Pumpe trocken laeuft. Das Problem wird nun aber dadurch umgangen, dass sich der Tank nicht ganz leeren laesst, sondern vorher auf Benzin umgeschaltet wird.

Hier kannst Du Dich ein wenig ueber Vialle informieren. Von ICOM habe ich keine direkte Herstellerseite gefunden.

Ansonsten wuerde ich spontan die Prins VSI nehmen, die BRC steht im Verruf nicht so sparsam zu sein.

Umruestung auf Vialle in Emmen NL bei Henk Boertien 2500€ incl TÜV und 58l Unterflurtank. Groesser soll wegen der Bodenfreiheit nicht gehen. Flash Lube wuerde auch nicht benoetigt. Allerdings hat der Wartezeiten von 12 Wochen.

Die Autogas Akademie hat bei einem Zafira B einen 66l tank untergebracht, aber auch nur, weil Karosseriebauer da was gebaut haben. hatte mit denen telefoniert. Wie sie es gemacht haben, wollten sie aber nicht verraten.

Viele Gruesse

MaD

Zitat:

Original geschrieben von themadbrain

 

Hier kannst Du Dich ein wenig ueber Vialle informieren. Von ICOM habe ich keine direkte Herstellerseite gefunden.

Hallo,

die Vialle ist auch eine schöne Anlage! Hier der Limk auf ICOM:

http://www.icomitalia.it/lang1/index.html

Grüße

Martin

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 14:17

Zitat:

Original geschrieben von themadbrain

Hi.

Ich wuerde Dir keine "alte" Technik mehr empfehlen.

Ich selber hole mir nach langer Recherche eine Vialle LPI.

Gasanlagen mit Verdampfer sind meiner Meinung nach veraltet und kosten unnoetig Kraft und Gas.

Die Verdampferanlagen nehmen etwas 10-15% der leistung und der Mehrverbrauch ist meistens auch hoeher.

Die Vialle LPI kommt ohne Verdampfer aus und hat eine zuverlaessige Pumpe im Tank. Die ICOM hat eine anfaelligere Pumpe, die Vialle arbeitet mit einer Membranpumpe.

Die ICOM arbeitet mit keiner Membranpumpe, aber was das fuer eine ist, habe ich hier im Forum noch nicht finden koennen. Auf jeden fall ist sie Anfaellig, wenn man den Tnak ganz leer faehrt und die Pumpe trocken laeuft. Das Problem wird nun aber dadurch umgangen, dass sich der Tank nicht ganz leeren laesst, sondern vorher auf Benzin umgeschaltet wird.

Hier kannst Du Dich ein wenig ueber Vialle informieren. Von ICOM habe ich keine direkte Herstellerseite gefunden.

Ansonsten wuerde ich spontan die Prins VSI nehmen, die BRC steht im Verruf nicht so sparsam zu sein.

Umruestung auf Vialle in Emmen NL bei Henk Boertien 2500€ incl TÜV und 58l Unterflurtank. Groesser soll wegen der Bodenfreiheit nicht gehen. Flash Lube wuerde auch nicht benoetigt. Allerdings hat der Wartezeiten von 12 Wochen.

Die Autogas Akademie hat bei einem Zafira B einen 66l tank untergebracht, aber auch nur, weil Karosseriebauer da was gebaut haben. hatte mit denen telefoniert. Wie sie es gemacht haben, wollten sie aber nicht verraten.

Viele Gruesse

MaD

Danke für die interessante Mail. Habe ich richtig gesehen dass die Vialle ca. 600 Euro teurer ist als die Prins bzw. das Verdampferanlgen generell deutlich billiger sind? Rechnet sich das denn durch den Wenigerverbrauch und/oder Wartungskosten?

Wie ist dieses Verhältnis bei Prins-BRC?

Viele Grüsse

sun

am 11. Juni 2008 um 14:25

Zitat:

Original geschrieben von sun37

Zitat:

Original geschrieben von themadbrain

Hi.

Ich wuerde Dir keine "alte" Technik mehr empfehlen.

Ich selber hole mir nach langer Recherche eine Vialle LPI.

Gasanlagen mit Verdampfer sind meiner Meinung nach veraltet und kosten unnoetig Kraft und Gas.

Die Verdampferanlagen nehmen etwas 10-15% der leistung und der Mehrverbrauch ist meistens auch hoeher.

Die Vialle LPI kommt ohne Verdampfer aus und hat eine zuverlaessige Pumpe im Tank. Die ICOM hat eine anfaelligere Pumpe, die Vialle arbeitet mit einer Membranpumpe.

Die ICOM arbeitet mit keiner Membranpumpe, aber was das fuer eine ist, habe ich hier im Forum noch nicht finden koennen. Auf jeden fall ist sie Anfaellig, wenn man den Tnak ganz leer faehrt und die Pumpe trocken laeuft. Das Problem wird nun aber dadurch umgangen, dass sich der Tank nicht ganz leeren laesst, sondern vorher auf Benzin umgeschaltet wird.

Hier kannst Du Dich ein wenig ueber Vialle informieren. Von ICOM habe ich keine direkte Herstellerseite gefunden.

Ansonsten wuerde ich spontan die Prins VSI nehmen, die BRC steht im Verruf nicht so sparsam zu sein.

Umruestung auf Vialle in Emmen NL bei Henk Boertien 2500€ incl TÜV und 58l Unterflurtank. Groesser soll wegen der Bodenfreiheit nicht gehen. Flash Lube wuerde auch nicht benoetigt. Allerdings hat der Wartezeiten von 12 Wochen.

Die Autogas Akademie hat bei einem Zafira B einen 66l tank untergebracht, aber auch nur, weil Karosseriebauer da was gebaut haben. hatte mit denen telefoniert. Wie sie es gemacht haben, wollten sie aber nicht verraten.

Viele Gruesse

MaD

Danke für die interessante Mail. Habe ich richtig gesehen dass die Vialle ca. 600 Euro teurer ist als die Prins bzw. das Verdampferanlgen generell deutlich billiger sind? Rechnet sich das denn durch den Wenigerverbrauch und/oder Wartungskosten?

Wie ist dieses Verhältnis bei Prins-BRC?

Viele Grüsse

sun

Kommt immer drauf an wie viel du fährst :-)

Ich denke aber das auch die so genannte "Neue Generation" einen Mehrverbrauch hat und du von daher die differenz zur "Alten" Technik nicht einfahren kannst.

Wie gesagt ich bin auch mit der "Alten" und ausgereiften Technik unterweg und sehr zufrieden.

Ich merke keinen Leistungsverlust bei meinem Wagen.

Aber wie schon oft hier beschrieben, es kommt weniger auf die Anlage an sondern mehr auf den Umrüster.

harib0

am 11. Juni 2008 um 14:43

Zitat:

Danke für die interessante Mail. Habe ich richtig gesehen dass die Vialle ca. 600 Euro teurer ist als die Prins bzw. das Verdampferanlgen generell deutlich billiger sind?

Also wenn ich eine Prins VSI Anlage mit TÜV und allem Drum und Dran für 2000€ bekomme, dann würde ich sie nehmen.

Aber achte darauf, dass der Umrüster kompetent ist und Du auch im Falle eines Falles guten Service bekommst. Da gibt es nämlich schwarze Schafe.

Ich hätte für eine Prins VSI 2300€ bezahlen müssen. Dabei ist dann TÜV, Kompressor und dieses Reifenpannenset.

Für 2000€ gibt es hier im Umkreis auch eine Werkstatt, aber darüber habe ich auch schon unschöne Sachen gehört wie gefälschte Abgasgutaschten und schlechtere Qualität und der TÜV kostet extra, sowie Tankadapter.

Die Vialle ist deshalb teurer, weil die Technik noch relativ unverbreitet ist und für den Einbau die Ansaugbrücke ausgebaut werden muss und zum Werk nach Hengelo NL geschickt werden muss, wo die Einspritzdüsen passgenau eingebaut werden.

Die Verdampfertechnik ist weiter verbreitet und daher ist auch der Wettbewerb größer.

Allein der Leistungsverlust, den man bei einer Verdampferanlage hat, ist für mich schon Grund genug eine Vialle LPI zu nehmen. Bei meinem Vectra B war dieser Unterschied zwischen Benzin und Gas gut zu merken. Und da der Zafira B 1.8l so schon nicht ganz so spritig ist, würde mich noch weniger Abzug stören.

Prins VSI hat den größten Marktanteil. Irgendwo geistert hier im Forum eine Grafik über die Marktanteile herum. Ich glaube, dass das in dem Thema steckt, wo sehr hitzig über das Pro und Contra der ICOM Anlage diskutiert wird.

Wer fährt mit ner JTG ICOM? Wie sind die Anlagen?

Musst Du mal alles durchlesen. Danach bist Du zwar vollständig verunsichert, aber vielleicht findest Du ja die Grafik.

MaD

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 14:47

Zitat:

Original geschrieben von harib0

 

Aber wie schon oft hier beschrieben, es kommt weniger auf die Anlage an sondern mehr auf den Umrüster.

harib0

Hmmm, dies lese ich hier ständig (soll überhaupt keine Kritik sein). Ist es denn so schwierig einen Wagen umzurüsten?

Und woran erkenne ich einen "guten" Umrüster?

Danke!

sun

am 11. Juni 2008 um 14:51

Zitat:

Und woran erkenne ich einen "guten" Umrüster?

Interviewen!

Wie viele Autos hat er schon umgerüstet. Wie oft hat er diesen Motor schon umgerüstet...

Wie viele und was für Leute arbeiten da...

Und wie sieht die Werkstatt aus. Sieht es aus, als wäre da eine Bombe eingeschlagen, dann ist das ja schon klar.

Vielleicht kannst Du ja auch über den Umrüster einen Kontakt herstellen, der den gleichen Motor wie Du hat und dort umgerüstet wurde.

MaD

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 14:54

Zitat:

Original geschrieben von themadbrain

Also wenn ich eine Prins VSI Anlage mit TÜV und allem Drum und Dran für 2000€ bekomme, dann würde ich sie nehmen.

Gibts. Autogas-Rheinland will laut Webseite 1950,- komplett und Abart in Leverkusen 2100. Ist beides nicht so weit weg von mir.

Auf meine Anfragen (jeweils per Webformular) am Montag-Abend hat Abart sofort (21 Uhr) reagiert, Autogas-Rheinland bisher noch nicht, sind aber ja auch erst 2 Tage.

Zitat:

Original geschrieben von themadbrain

Musst Du mal alles durchlesen. Danach bist Du zwar vollständig verunsichert, aber vielleicht findest Du ja die Grafik.

Na super <g>. Ich schaus mir mal an.

am 11. Juni 2008 um 14:55

Zitat:

Original geschrieben von themadbrain

Zitat:

Und woran erkenne ich einen "guten" Umrüster?

Interviewen!

Wie viele Autos hat er schon umgerüstet. Wie oft hat er diesen Motor schon umgerüstet...

Wie viele und was für Leute arbeiten da...

Und wie sieht die Werkstatt aus. Sieht es aus, als wäre da eine Bombe eingeschlagen, dann ist das ja schon klar.

Vielleicht kannst Du ja auch über den Umrüster einen Kontakt herstellen, der den gleichen Motor wie Du hat und dort umgerüstet wurde.

MaD

Naja bei mir war das zum Glück kein Problem, da mein Umrüster ein Kumpel von mir ist :-)

Und da habe ich das Glück auch ausserhalb ger Geschäftzeiten jemanden zu erreichen wenn mal was sein sollte.

Was zum Glück noch nicht vorgekommen ist und auch hoffentlich nicht wird.

am 11. Juni 2008 um 15:08

Ach ja, was ich noch vergessen habe...

Lasst Euch nie eine PRINCE Anlage andrehen! Fragt also, wenn einer "Prins" sagt danach, wie das geschrieben wird!

Ich hatte mal eine PRINCE und die war nicht so gut. Da konnte auch der Umruester nix machen. Der Wagen war sogar beim Anlagenersteller und der hats auch nicht geschissen bekommen.

Ueber PRINCE findet Ihr in diesem und anderen Foren genug Geschimpfe...

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 15:12

Zitat:

Original geschrieben von themadbrain

Ach ja, was ich noch vergessen habe...

Lasst Euch nie eine PRINCE Anlage andrehen! Fragt also, wenn einer "Prins" sagt danach, wie das geschrieben wird!

Ich hatte mal eine PRINCE und die war nicht so gut. Da konnte auch der Umruester nix machen. Der Wagen war sogar beim Anlagenersteller und der hats auch nicht geschissen bekommen.

Ueber PRINCE findet Ihr in diesem und anderen Foren genug Geschimpfe...

Das habe ich schon gelesen, ich rede hier über dieses Angebot:

http://www.autogas-rheinland.de/990ef299310a19115/index.html

Zitat:

Original geschrieben von sun37

 

Hmmm, dies lese ich hier ständig (soll überhaupt keine Kritik sein). Ist es denn so schwierig einen Wagen umzurüsten?

Und woran erkenne ich einen "guten" Umrüster?

Danke!

sun

Hallo,

es gibt genug Dinge, welche man verbocken kann. Das ist wie bei den Ärzten: Es gibt ja genug von denen, aber jeder ist froh wenn er einen Guten genannt bekommt. Einen guten Umrüster erkennst Du daran, daß er nachweislich erfolgreich zahlreiche Fahrzeuge umgerüstet hat und Dir sogar eine Referenz nennt.

Gasanlagen sind keine 08/15 Nachrüstungen. Du kannst diverse Anlagen bei diversen Umrüstern einbauen lassen.

Ich habe meinen Umrüster solange mit Fragen gelöchert, bis der beinahe einen Nevenzusammenbruch hatte. Dann hab ich umrüsten lassen, war begeistert und hab dann unsere Familienkutsche ebenfalls umrüsten lassen.

Grüße

Martin

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. Opel Zafira 1,8 umrüsten, Prins oder BRC?