ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega 2,5DTI springt schlecht an!!

Omega 2,5DTI springt schlecht an!!

Themenstarteram 1. Juni 2007 um 9:29

Hallo,

 

habe einen Omega "B" 2,5DTI (150PS)aus Baujahr 2003 mit einer Laufleistung von 95.000KM.

Leider springt der Wagen sehr schlecht an, oder nach mehereren Tagen gar nicht mehr, da ich glaube das er irgendwo Luft ins kraftstoffsystem zieht, habe ich schon die Dieselrücklaufleitungen mit den O-Ringen erneuert, auch die Vorförderpumpe im Tank läuft auch einwandfrei!!

Ist der Wagen einmal gelaufen, muß ich innerhalb von 2 Stunden 10 Sekunden orgeln, dannach 15 Sekunden, am nächsten Tag 20Sekunden danach ist Feierabend, dann hilft nur noch ein sehr kleiner Spritzer "Startpilot" worauf er sofort anspringt.

Ansonsten gibt es nichts zu berichten, er hat genug Leistung,raucht nicht, und läuft Seidenweich,einfach nur Geil,wen er den Läuft!!!

Für euere Hilfe wäre ich sehr Dankbar!!!!

Gruß

Thomas

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo, ich hab zwar das Problem nie gehabt, aber ich würde auf die Glühkerzen tippen, da er ja nach Startpilot direkt anspringt.

Habt ihr schon mal den Raildrucksensor überprüft ?

Gruß

Karle

Themenstarteram 1. Juni 2007 um 13:01

Zitat:

Original geschrieben von momo779

Hallo, ich hab zwar das Problem nie gehabt, aber ich würde auf die Glühkerzen tippen, da er ja nach Startpilot direkt anspringt.

Glühkerzen????eigentlich müßte er ja wen er Warm ist sofort anspringen,da ja dann die Glühkerzen nicht gebraucht werden,oder!!!???

Gruß und Danke

Thomas

Themenstarteram 1. Juni 2007 um 13:04

Zitat:

Original geschrieben von Karle

Habt ihr schon mal den Raildrucksensor überprüft ?

Gruß

Karle

haben ich noch nicht, weiß aber auch nicht wo ich diesen finde, und wie er geprüft wird!!

Hilfe!!

thomas

Der Sensor müsste irgendwo am Rail für die Injektoren zu finden sein.

Ich meine es gab da mal Probleme mit Wackelkontakten. Ich hatte das Problem allerdings noch nicht.

Aber die anderen Spezialisten hier werden wenn sie online gehen sicher was dazu sagen können.

Vielleicht hilft auch zu dem Thema ein Blick in die Suche

Gruß

Karle

Zitat:

Original geschrieben von Thammy2

Glühkerzen????eigentlich müßte er ja wen er Warm ist sofort anspringen,da ja dann die Glühkerzen nicht gebraucht werden,oder!!!???

Gruß und Danke

Thomas

Wenn du schebst, dass du nach 2 Stunden stillstand orgeln musst, ist der Wagen definitiv KaLt!

Thammy2 ist der TE...

Aber er hat sich wirklich etwas missverständlich ausgedrückt.

Wann springt der Wagen denn jetzt gut an und wann schlecht?

Themenstarteram 1. Juni 2007 um 18:37

Zitat:

Original geschrieben von tsw123

Thammy2 ist der TE...

Aber er hat sich wirklich etwas missverständlich ausgedrückt.

Wann springt der Wagen denn jetzt gut an und wann schlecht?

Er springt immer schlecht an, heute bin ich in die Stadt gefahren,Auto abgestellt, nach fünf Minuten sprang er überhaupt nicht mehr an, aussteigen Startpilot rein, einsteigen einmal am Schlüssel drehen fertig.

Morgens, ich glühe auch manchmal zweimal wegen den Glühkerzen halt, manchmal springt er 15 sekunden an manchmal nach 20Sekunden und manchmal überhaupt nicht, also wieder Startpilot!

Das mit dem Startpilot ist aber auch nicht so gesund also, muß eine Lösung her

Das sieht doch nach wenig/kein Kraftstoff aus oder nach Luft in der leitung(Einspritzpumpe??)

Ein Freund sagte mir, der Wagen hätte auch noch eine zweite Vorförderpumpe unter dem Beifahrersitz(Unterboden),richtig!!!???

Ich weiß echt nicht mehr weiter, will mit dem Teil in den Urlaub

fahren,oh Graus

Thomas

Hi !

von einer zweiten Vorförderpumpe wäre mir nichts bekannt.

Gruß

Karle

Glühkerzen scheiden aus, da bei diesen Temperaturen nicht mehr vorgeglüht wird. Das geht erst bei minus Graden los.

Du solltest zum FOH fahren und den Fehlercode auslesen lassen. Der FOH sieht auch ob die Vorförderpumpen (ja, er hat zwei) werkeln.

Notfalls muss er die Injektoren prüfen. Könnte sein, dass einer den Geist aufgegeben hat.

Themenstarteram 2. Juni 2007 um 10:40

Zitat:

Original geschrieben von DottiDiesel

Glühkerzen scheiden aus, da bei diesen Temperaturen nicht mehr vorgeglüht wird. Das geht erst bei minus Graden los.

Du solltest zum FOH fahren und den Fehlercode auslesen lassen. Der FOH sieht auch ob die Vorförderpumpen (ja, er hat zwei) werkeln.

Notfalls muss er die Injektoren prüfen. Könnte sein, dass einer den Geist aufgegeben hat.

Habe Montag um 9 Uhr ein Termin bei unserem FOH, bin gespannt was da wieder auf mich zukommt!!

danke nochmals!!

Hallo

Ich habe genau das gleiche Problem mit meinem Omega .

Erst hats lang gedauert bis er angesprungen ist später garnicht mehr .

Ich Hab das Auto jetzt beim FOH und bekomme hoffendlich heute ne antwort was da los iss .

Meiner meinung nach kann es aber nur Raildrucksensor, Injektor, Einspritzpumpe sein .

 

mfg

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Thammy2

Habe Montag um 9 Uhr ein Termin bei unserem FOH, bin gespannt was da wieder auf mich zukommt!!

Und, was kam auf dich zu?

Hallo

also ich war gestern nochmal beim FOH der sagte das ein Injektor Kaputt ist .

morgen soll ich meinen Ommi wieder haben (mal sehen obs auch so ist )

den alten Injektor nehme ich natürlich auch mit vielleicht kann man die ja instandsetzen lassen ? (FOH sagt esgibt keine möglichkeit) glaub ich aber net so ganz .

mfg

Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega 2,5DTI springt schlecht an!!