ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. OLD-/Youngtimer gelaufene TKM-Zahl schätzen lassen ??

OLD-/Youngtimer gelaufene TKM-Zahl schätzen lassen ??

Themenstarteram 15. April 2012 um 22:59

Hallo

@all die Experten die sich mit Old/Youngtimern befassen...

Und zwar hätte ich hier einen wagen aus den 80ern also gute 30 Jahre.

Der Verkäufer kann die genaue Gelaufene Leistung nicht nennen...da der Tacho Zwecks defekten mehrmals gewechselt wurde...alles schön und gut kennt man ja die Aussagen gewisser Verkäufer...

"Der Auto ist wie neu...aber meine Bruder sein Schwester hat Cousine geschenkt..." usw.

Der Verkäufer scheint aber seriös und es geht mir einfach nur dadrum ob es die Möglichkeit gibt die gelaufenen Kilometer schätzen zu lassen...von Experten z.B. beim ADAC ??

Oder was würdet ihr mir vorschlagen??

Oder gibt es sogar eine Möglichkeit die KM genau zu ermitteln??

In welcher Preisklasse bewege ich mich dann??

Freue mich über jeden Rat.

Beste Antwort im Thema

einen Oldtimer kauft man nach Zustand und nicht nach angezeigter KM-Laufleistung. Mach dir also einen Ueberblick ueber den Zustand und entscheide dann, was dir dieser Zustand wert ist.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Simple Vorgehensweise: Mache einen Kompressionstest. Oder lass machen. Alles andere wie Abnutzung,

Verschleiß, z.B. an Bremsen und Fahrwerksteilen kann man erst mal selbst checken.

Was für ein Typ ist es, Informieren über typische Macken der avisierten Modelle geht übers I-Net, usw.

Schätzen ist eben nur schätzen...

MfG, Bronx

Themenstarteram 15. April 2012 um 23:23

@Bronx danke erstmal für deine schnelle Antwort...

Es ist ein Japaner ein Nissan und ich bin mir grad nicht sicher, könnte sogar einer mit Turbo-Lader sein...und ja ist mir schon klar da wird es "heikel" beim schätzen^^

Es geht mir grad nur dadrum..die Frage ob es die Möglichkeit gibt es von "Experten" schätzen zu lassen...

Das würde mir ja schon sehr viel geben...die Kosten würde ich ja dann dem Verkäufer in die Schuhe binden

Hm, also bei einem Japsen solltest Du bei einschlägigen Usern fündig werden.

Ob er einen Turbo hat solltest Du dann schon wissen. "Heikel" ist immer "das Nichtwissen von Fakten", das macht Deine Frage schwer zu beantworten...

einen Oldtimer kauft man nach Zustand und nicht nach angezeigter KM-Laufleistung. Mach dir also einen Ueberblick ueber den Zustand und entscheide dann, was dir dieser Zustand wert ist.

Hi,

 

es gibt eine realtiv neue Methode und zwar die Schwingungsmessung. Dadurch ist es möglich die ungefähre Laufleistung und den verschleißzustands eines Motors zu ermittel ( so ca. +/- 10-20tkm).

 

Allerdings ist das eine vergleichende Meßmethode. Man braucht also entsprechend viele Messungen mit identischen Fahrzeugen um eine genaue Aussage zu machen. Für seltene Young und Oldtimer also leider keine wirkliche Option.

 

Wie schon gesagt Zustand des komplettfahrzeugs bewerten,Kompressionsmessung und evtl. noch eine Ölanalyse. Viel mehr kann man aber net machen.

 

Gruß Tobias 

ich versteh das problem nicht....wen mir ein auto zusagt dann is doch die laufleistung egal. ein defekt kann bei einem neuwagen genauso auftreten wie bei einem gebrauchten mit 600.000km. einzig der preis macht due musik. und bei unbekannter laufleistung kann man den eben drücken. lässt sich der verkäufer nicht drauf ein -> weiter zum nächsten.

selbst wen der tacho den original stand anzeigen würde....so ist dieser in der regel 5 stellig. somit auch wieder die frage ob 113tk, 213tkm oder gar der rentner gepflegte 13tkm wagen.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

...

selbst wen der tacho den original stand anzeigen würde....so ist dieser in der regel 5 stellig. somit auch wieder die frage ob 113tk, 213tkm oder gar der rentner gepflegte 13tkm wagen.

Naja, schon mit sehr sehr wenig Übung erkennt man, ob der Wagen 13.000 oder 113.000 oder gar 213.000 gelaufen hat...

Zitat:

Original geschrieben von morgenland

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

...

selbst wen der tacho den original stand anzeigen würde....so ist dieser in der regel 5 stellig. somit auch wieder die frage ob 113tk, 213tkm oder gar der rentner gepflegte 13tkm wagen.

Naja, schon mit sehr sehr wenig Übung erkennt man, ob der Wagen 13.000 oder 113.000 oder gar 213.000 gelaufen hat...

Ob 13000 oder 113000 kann man sicher feststellen, allerdings ob ein Wagen 113000 oder 213000 runter hat wird schon arg schwierig, das hängt von der Pflege und den Einsatzbedingungen ab.

Mein Alltags TDI hat jetzt 416000km runter, da ist allerdings weder eine Sitzwange durch noch das Lederlenkrad abgegriffen, der Wagen steht immer noch gut im Lack .

Wenn ich auf einen Wagen scharf bin und die Historie ist unklar, dann begebe ich mich zu einem Gutachter, der mir zwar den genauen km-Stand auch nicht nennen, aber doch immerhin einen Rahmen abstecken kann auf Grund des fachgerecht untersuchten und dokumentierten Allgemeinzustands, was ungefähr Sache ist - - das ist immer gut angelegtes Geld.....

Zitat:

Original geschrieben von driver191

Zitat:

Original geschrieben von morgenland

 

 

Naja, schon mit sehr sehr wenig Übung erkennt man, ob der Wagen 13.000 oder 113.000 oder gar 213.000 gelaufen hat...

Ob 13000 oder 113000 kann man sicher feststellen, allerdings ob ein Wagen 113000 oder 213000 runter hat wird schon arg schwierig, das hängt von der Pflege und den Einsatzbedingungen ab.

Mein Alltags TDI hat jetzt 416000km runter, da ist allerdings weder eine Sitzwange durch noch das Lederlenkrad abgegriffen, der Wagen steht immer noch gut im Lack .

Wenn ich meinen Alltagswagen von 372.000 auf 172.000 runter drehen würde, würde kein Gutachter das je anzweifeln.

Das Fahrzeug ist von der Instandhaltung so, dass man das nicht nachvollziehen kann. Dinge wie abgeschrupptes Lenkrad, Pedalgummis, Steinschläge, blinde Scheinwerfer usw. hab ich nach 10 Jahren eh alles neu gemacht und nach 20 Jahren nochmal alles neu gemacht. Genau wie den Federkern im Fahrersitz, etc.

Würde auch sagen, der genaue km stand ist bei so einem Auto nicht so wichtig. Und ich bin mir recht sicher das bei einem meiner Autos auch keiner sagen kann ob er 120000 oder 220000 km drauf hat. Und bei einem 30 Jahre alten Auto sind die km auch egal. Denn in diesem Alter sind sämtliche Gummis und Dichtungen am Auto eh spröde oder hart, egal ob es 40000 oder 200000 km hat. Selbst ein 30 Jahre alter Motor mit nur 30000 km kann nicht mehr gut sein wenn das Öl nur alle 10 Jahre gewechselt wurde. Also den Zustand beurteilen und kaufen oder lassen.

Zitat:

Original geschrieben von bengs111

Würde auch sagen, der genaue km stand ist bei so einem Auto nicht so wichtig. Und ich bin mir recht sicher das bei einem meiner Autos auch keiner sagen kann ob er 120000 oder 220000 km drauf hat. Und bei einem 30 Jahre alten Auto sind die km auch egal. Denn in diesem Alter sind sämtliche Gummis und Dichtungen am Auto eh spröde oder hart, egal ob es 40000 oder 200000 km hat. Selbst ein 30 Jahre alter Motor mit nur 30000 km kann nicht mehr gut sein wenn das Öl nur alle 10 Jahre gewechselt wurde. Also den Zustand beurteilen und kaufen oder lassen.

Das egal stimmt nur solange bis Du ein solches Auto verkaufen mußt, nimm mal einen SL oder Porsche 911 von 82, da wirst Du schnell feststellen das Du für den Wagen mit 220000km nur etwa die Hälfte vom Preis eines Fahrzeugs mit 120000 bekommst , auch wenn beide im guten Pflegezustand sind .

Stimmt schon was du sagst, aber in diesem Fall nicht anwendbar. Wenn ich ein Auto mit unbekanntem km Stand kaufe, ist es billiger. Und wenn ich dieser wieder verkaufe kann ich auch keinen km Stand angeben. Und wenn ich ein Auto mit vielen Nachweisbaren km kaufe, ist dies auch billiger im Kauf, somit logischerweise auch billiger beim Verkauf. Und wenn ich eins mit wenig km kaufe, und selber viel drauf fahre, ist es auch logisch das es beim Verkauf weniger bringt.

Zitat:

Original geschrieben von morgenland

Naja, schon mit sehr sehr wenig Übung erkennt man, ob der Wagen 13.000 oder 113.000 oder gar 213.000 gelaufen hat...

TÄUSCH dich da mal net. ich kann dir da gleich mal einen vor die hütte stellen. da hat bisher JEDER falsch gelegen. incl. 2 gutachter ;)

aber wen man eh eine retauration in betracht zieht dann is die laufleistung nebensächlich den dann sollte wird ja die maschine eh einer überholung unterzogen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. OLD-/Youngtimer gelaufene TKM-Zahl schätzen lassen ??