ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Ohne richtige Schlagschrauber-Nüsse kann man es vergessen!

Ohne richtige Schlagschrauber-Nüsse kann man es vergessen!

Themenstarteram 26. Juni 2019 um 17:17

Mit den Nüssen aus dem normalen Werkzeugkasten verschenkt man ca. 50% der wirklichen Schlag und Löseleistung beim Schlagschrauber, man benötigt richtige Schlagschrauber-Nüsse, die proggresiv im Antrieb geschmiedet sind, ansonsten verliert sich die Schlagernergie in Wärme und Lärm.

Heute Test gemacht, wo ich mir zu fast 100% sicher war, daß schafft der niemals. Ich habe gar nicht mitbekommen das der gehämmert hat, und der fette Bolzen war gelöst, diesmal aber nicht mit dem Luftschrauber sondern mit dem Akkugerät.

Beste Antwort im Thema

Sagt man da Glückwunsch oder wie soll man sich verhalten ? Du hast das richtige Werkzeug eingesetzt und es hat seine Arbeit erledigt. Toll.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Sagt man da Glückwunsch oder wie soll man sich verhalten ? Du hast das richtige Werkzeug eingesetzt und es hat seine Arbeit erledigt. Toll.

am 26. Juni 2019 um 20:42

Gratz!

Da ist schon was war es drann. Die normalen Nüsse gehen auch aber sind zu weich darum wird Energie verschwendet.

 

Hat schon mal jemand probiert Nüsse zu härten ?

@BMWBernd320d

kannst du mir bitte mal erklären was (für dich) "progressiv im Antrieb geschmiedet" bedeutet?

Und dann kaufe ich, weil ich alle zehn Jahre die 32er Nuß von der Antriebswelle einmal an der Hinterachse benötige, extra eine Schlagschrauber-Nuß?

Vogel friß oder stirb!

Themenstarteram 27. Juni 2019 um 19:32

Ja Leute, man kann über diesen Test lästern. Aber viele Leute sind mit ihrem Schlagschrauber unzufrieden weil sie schlicht die normalen Nüsse aus dem Werkzeugkasten verwenden, damit verschenkt man bis zu 50% der Schlagenergie. Progressiv geschmiedete Nüsse lassen die Energie nicht sinnlos zurückfedern, sondern geben einen Teil der Kraft in den nächsten Schlag ab. Und das ist sehr deutlich an dem nicht mehr erträglichen Schlaggeräusch zu bemerken, also extrem hart, auch beim Luftschrauber.

Diverse Versuche mit absoluten Billigschlagschauben haben das bereits bestätigt. OK, daß die neu innerlich völlig verklebt und versottet waren, da Transportspühöl-Konserviert ist eine andere Sache. Innerlich reinigen muss man die Maschine vor der Verwendung freilich, steht aber auf keinen Zettel drauf. Manche Leute kaufen sich "dicke Schläuche" um den Leistungsmangel zu bekämpfen, statt mal logisch zu überlegen was die wirkliche Ursache ist. Wie verklebter Luftmotor, Schlagwerk richtig einfetten, Schlauch unter 9mm Innendurchmesser geht gar nicht, Arbeitsdruck nicht unter 8 Bar, auch wenn 6,3 Bar in der Anleitung steht, ist energetischer Unsinn, und die richtigen Schlagnüsse.

Ach ja. Wieder mal so viel Dummfug von Bernd.

Was macht er denn bei einem Schlagschrauber mit ölgeschmiertem Schlagwerk ? Vor dem Ersteinsatz einen Ölwechsel ?

Habe in meiner langen Berufszeit etliche 100 Schlagschrauber verkauft. Allerding keine Baumarktware. Da musste bei keinem erst das Gerät zerlegt und gereinigt werden. Welchen Müll kauft der Mensch denn nur ?

Zitat:

@e36-320i schrieb am 27. Juni 2019 um 11:50:50 Uhr:

Da ist schon was war es drann. Die normalen Nüsse gehen auch aber sind zu weich darum wird Energie verschwendet.

Hat schon mal jemand probiert Nüsse zu härten ?

Nüsse härten? = Materialfrage. Ja, eine harte spezialnuss überträgt die schalgenergie mit minimalen Verluste, eine Standard Werkzeugnuss ist weicher, federt, verformt sich.

PS. Manchmal braucht man für eine einzige Anwendung spezialwerkzeug, immer nochn billiger als Werkstatt.

Zitat:

@BMWBernd320d schrieb am 27. Juni 2019 um 19:32:48 Uhr:

Ja Leute, man kann über diesen Test lästern. Aber viele Leute sind mit ihrem Schlagschrauber unzufrieden weil sie schlicht die normalen Nüsse aus dem Werkzeugkasten verwenden, damit verschenkt man bis zu 50% der Schlagenergie. Progressiv geschmiedete Nüsse lassen die Energie nicht sinnlos zurückfedern, sondern geben einen Teil der Kraft in den nächsten Schlag ab. Und das ist sehr deutlich an dem nicht mehr erträglichen Schlaggeräusch zu bemerken, also extrem hart, auch beim Luftschrauber.

Diverse Versuche mit absoluten Billigschlagschauben haben das bereits bestätigt. OK, daß die neu innerlich völlig verklebt und versottet waren, da Transportspühöl-Konserviert ist eine andere Sache. Innerlich reinigen muss man die Maschine vor der Verwendung freilich, steht aber auf keinen Zettel drauf. Manche Leute kaufen sich "dicke Schläuche" um den Leistungsmangel zu bekämpfen, statt mal logisch zu überlegen was die wirkliche Ursache ist. Wie verklebter Luftmotor, Schlagwerk richtig einfetten, Schlauch unter 9mm Innendurchmesser geht gar nicht, Arbeitsdruck nicht unter 8 Bar, auch wenn 6,3 Bar in der Anleitung steht, ist energetischer Unsinn, und die richtigen Schlagnüsse.

Ich hab dir deinen eigenen Text mal sinnvoll hervorgehoben. Mal lesen und denken. :rolleyes:

Ich frage mich, wen du hier eigentlich beeindrucken willst.

Habe mal "progressiv geschmiedet" bei google eingegeben. Leider kein sinnvoler Treffer. Könnte man eine Erklärung bekommen, was genau das beudetet.

Ja der Akkuschlagschrauber braucht min. nen Luftschlauch von 13mm Innendurchmesser, sonst wird der Akku zu tief entladen.

Und unter 15 bar funktioniert der Akkuschklagschrauber auch nicht.

Und mit dem falschen BMS im akku reicht der druck von der Luft auch nicht mehr um sich die Haare zu föhnen.

Also alles im allem, Shit happens

Ich glaube du hast da was falsch verstanden ... Er hat Akkugerät geschrieben, welches anscheinend noch nicht einmal gehämmert hat. Der Kerl macht das mit einem Akkuschrauber :eek:

Wir sind doch alle blöd, diese Luftschläuche, dieser Lärm. Einfach den Akkuschrauber und eine Schlagschrauber Nuss und schon kann man entspannt arbeiten.

Die KFZ und Industriebranche kann hier wohl noch sehr viel von dem Kollegen lernen. Ich frage mich, wie alt er ist :confused:

Den Betriebsdruck über die Angabe hinaus erhöhen bringt überhaupt nichts.

Du hast in der Pneumatik eine sogenannte Ausflussfunktion, die vom Druckverhältnis vor und hinter der Drossel abhängt. Du kannst den Druck im Kessel erhöhen und erhöhst damit auch den austretebden Massenstrom. Sobald die Luft in der Drosselstelle aber Schallgeschwindigkeit erreicht, kannst du den Luftdruck auf der Kesselseite beliebig erhöhen, die Luft wird nicht schneller durch die Drosselstelle fließen.

Das ist genau der Grund, weshalb die meisten baumarkt Kompressoren nicht für schlagschrauber taugen. Weil der Ausfluss zu gering ist. Der Druck ist Wurst.

https://media.springernature.com/.../10010_2014_177_Fig2_HTML.gif

Also mein Schneider Schlagschrauber bringt definitiv mehr Schlagenergie wenn ich ihn an den Anschluss direkt am Kessel anschließe anstatt am Druckminderer.

Er bringt auch mehr Schlagenergie wenn ich ihn am Druckminderer anschließe und den Druck von 6 bar auf 10 bar erhöhe...aber nicht so viel wie bei Direktanschluss.

Zitat:

.......bringt definitiv mehr Schlagenergie wenn ich ihn an den Anschluss direkt am Kessel anschließe anstatt am Druckminderer.

Meiner und andere auch, aber die können leider alle nicht lesen.:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Ohne richtige Schlagschrauber-Nüsse kann man es vergessen!