ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. örtliche Autoschau in NW beim verkaufsoffenen Sonntag: Beratungsgespräch mit Händler

örtliche Autoschau in NW beim verkaufsoffenen Sonntag: Beratungsgespräch mit Händler

Themenstarteram 3. Juni 2007 um 15:26

heute ist in Neustadt Verkaufsoffener Sonntag in Verbindung mit einer Autoausstellung in der Fussgängerzone.

Da ich nur zur Tür rausfallen musste lag alles schön auf dem Weg, also erlaubte ich mir bei schönem Wetter einen Spaziergang. Der erste Händler war das Volvo-Autohaus, hier kamen schon wieder halbe Sabber-/Heulen-Ekzesse auf, aber ich bin schnell weitergelaufen das Niemand was mitbekommt.

Direkt auf dem Marktplatz stellte unter anderem auch das Toyota-Autohaus Humann seine Modelle vor, es gab zu sehen:

Aygo, Yaris, Auris, Corolla Verso, Avensis, Rav 4 und einen Prius.

In den Prius habe ich mich dann auch mal reingesetzt, eine Wertung dazu kommt später noch (demnächst in einem neuen Thread, dazu aber gleich mehr). Während meines Probesitzens kamen 2 Männer hinzu, die den Motor sehen wollen, also entriegelte ich die Motorhaube und der Herr des Hauses, ein älterer Herr so um die 55-60 kam zur Beratung hinzu:

er erklärte kurz das Funktionsprinzip (also bei geringer Gasabnahme bis 48 km/h Elektromotor, dann Benziner dazu bla bla bla, das kennen wir ja). Etwas verunsichert war er mit den Informationen zu der Leistung, aber am Ende doch richtig gelegen (78 PS Benziner, 58 PS E), auch wenn er 125 PS als Gesamtleistung für den Fahrbetrieb angab. Naja, nehmen wir es nicht so eng. Bei den 104 g/km CO2 wusste er auch nicht ob auf Kilometer oder auf 100 km, aber auch das ist noch in Ordnung. Abenteuerlich wurde es aber, als er über die Zukunft des Hybriden bei Toyota sprach, demnach solle nächstes Jahr ein Diesel-Hybrid von Toyota kommen, die Leistung allgemein gesteigert werden usw.

Die 2 Interessenten sind dann gegangen und ich nutzte die Gelegenheit für einen kurzen "Small-Talk". Wir sind uns dann einig geworden dass die Modellpolitik von Toyota Deutschland zum Schreien ist, es fehlt der Hybrid im Corolla Verso (eine Beurteilung des Fahrzeuges habe ich mir verkniffen), es fehlen allgemein verschiedene Fahrzeugtypen, die es zwar in Japan und im Amiland gibt, aber nicht hier. Und Lexus dürfen halt nur wenige Händler verkaufen, der nächste liegt wohl im Odenwald (80km) oder in Karlsruhe (50km), also einfach zu weit weg.

Zum Auris sagte er, dass er nicht gut läuft, beim Start des letzten Corolla war es ganz anders. Er war auch enttäuscht, dass es den nicht als Hybriden geben wird.

 

Ich bedankte mich dann aber auch schon für das Gespräch und fragte beiläufig, ob mal eine Probefahrt im Prius möglich wäre, was sich dann für demnächst gerne mal einrichten ließe ... :) (und an dieser Stelle weise ich schonmal darauf hin, dass es dazu dann einen ausführlichen Beurteilungs-Thread geben wird)

Gruß

SASCHA

Ähnliche Themen
21 Antworten

Vielleicht sollte der Händler auch mal zum Priustreffen nach Münster fahren … ;)

wieso kann ich mir folgende bemerkung einfach nicht verkneifen:

@passat32

wenigstens einer, der dir bei der unsinnigen modelldebatte beipflichtet.

wenn man bedenkt, dass toyota mit dieser modellpolitik zum größten autoproduzenten aufgestiegen ist, kann sie wohl nicht so falsch sein.

hat der dieselprophet einen "verbündeten" gefunden ;-)

 

roadrunnerxxl

viel spaß beim debattieren

Nun, den Händler wird wohl interessieren, was er hier verkaufen kann. Er ist – im Gegensatz zu vielen Fans hier – sicher Realist genug, um zu wissen, dass es ihm überhaupt nichts nützt, was Toyota für tolle Modelle in Hintertupfingen anbietet, wenn er die deutsche Kundschaft nicht bedienen kann. Nicht umsonst hat die Zufriedenheit der Händler (so war es im Toyotas-Forum zu lesen) mit Toyota nachgelassen.

Zitat:

Original geschrieben von roadrunnerxxl

wieso kann ich mir folgende bemerkung einfach nicht verkneifen:

@passat32

wenigstens einer, der dir bei der unsinnigen modelldebatte beipflichtet.

wenn man bedenkt, dass toyota mit dieser modellpolitik zum größten autoproduzenten aufgestiegen ist, kann sie wohl nicht so falsch sein.

hat der dieselprophet einen "verbündeten" gefunden ;-)

 

roadrunnerxxl

viel spaß beim debattieren

es ist für den Händler nicht ausschlaggebend was Toyota weltweit anbietet.....der Händler lebt davon (und hängt mit seinem Gesch#ft daran) was Toyota ihm für den DEUTSCHEN MARKT für Produkze gibt....und da ist sicher nicht überall eitel Sonnenschein;)

das Toyota weltweit einen guten Job macht wird ihn somit weit weniger interssieren als manchen User hier;)

Die ganzen Hersteller machen ihren Händlern Auflagen für millionenschwere Investitionen (Auststellung/Fassade/Werkstatteinrichtung etc.) läuft es dann nicht gescheit ist der Händler der erste der ins Gras beisst...zu sagen hat er in seinem eigenen Betrieb nicht mehr viel nur die Haftung die hat er ganz alleine....Wird er bockig muss er aufpassen sonst ist der Vertrag weg und das ist nicht nur bei Toyota so .

die ganzen Anlaufinvestitionen bei Lexus z.B. müssen immens für die Händler sein,nur wer einen ganz langen Atem hat steht das bei den Verkaufzahlen aktuell durch.

mfg Andy

auch wenn das der falsche Thread für das Thema sein mag, aber manche reden schon so als würde Toyota in D nichts mehr verkaufen. Wie ist es aber aktuell?

Aygo verkauft sich sehr gut, Yaris genauso,

Corolla Verso verkauf gut - FL steht an wird auch nicht schaden,

Avensis das gleiche - Limousine mit den am 4. meisten Privatzulassungen aller Konkurrenten

RAV4 ja sowieso obwohl das Angebot mir der neuen Generation verkleinert wurde.

Prius wurde als er in D auf den Markt kam zu wenig "gepuscht", wie bereits erwähnt wurde hat Toyota Europa Japan viel zu spät klar gemacht daß man auch hier das Fahrzeug verkaufen will - in den USA ein Verkaufshit also gingen die meisten Modelle dort hin. Europa mußte warten.

Einzig beim Auris kam ja jetzt in diesem Forum die befürchtung auf der Wagen könnte ein "Flop" werden. Mal sehen...aber sonst laufen die Geschäfte doch gut bei Toyota D oder?

Hallo Landcrusier,

ich habe eher Bezug auf roadrunnerxxl genommen....wie der Händler tatsächlich dasteht und mit welchen Margen eher rechnen darf ist Hypothetisch da wir die Zahlen nicht kennen....es kommt halt darauf an wie die Vorgaben/Quoten und die entsprechenden Absätze sind....und wenn ein Händler nicht rundum glücklich ist kann man das als durchaus glaubwürdig ansehen,auch wenn jammern auf hohem Niveau in Deutschland ja schon immer Konjunktur hat....;)

hinter den großzügigen Fassaden ist halt nicht immer eitel Sonneschein vorallem wenn die Fassade noch lange nicht bezahlt ist.....und das gilt sicher nicht nur für Toyota;)

 

Grüße Andy

Hi,

ich denke, die Befürchtung war eher, dass es mit Toyota bergab gehen könnte, wenn sie nicht auch mit Innovationen den neuen Modellen und Motoren der Konkurrenz entgegentreten können.

Gruß,

Happycroco

@andyrx: das "jammern" der Händler ist wohl primär der momentan sehr kleinen Modellpalette von Toyota in D zu verdanken. Viele Händler haben sich - zu Recht! - darüber beschwert daß manche Modelle ohne einen Nachfolger zu präsentieren "einfach" aus dem Programm genommen wurden. Und ich rede jetzt nicht von MR2 und Celica. Die aktuellen Modelle gibt es schon auf dem Heimatmarkt, aber sie sind bis heute nicht in Europa gelandet.

Konkrete Beispiele wären ein aktueller Yaris Verso (Ractis), Auris als Limousine und Kombi (Corolla Axio, Corolla Fielder), Previa als vollwertiger 7-sitzer (Estima, Estima Hybrid), ein kleiner SUV unterhalb des RAV4 (nicht der 3-Türer!) (Toyota Rush).

Zitat:

Aygo verkauft sich sehr gut, Yaris genauso,

Corolla Verso verkauf gut - FL steht an wird auch nicht schaden,

Avensis das gleiche - Limousine mit den am 4. meisten Privatzulassungen aller Konkurrenten

RAV4 ja sowieso obwohl das Angebot mir der neuen Generation verkleinert wurde.

Prius wurde als er in D auf den Markt kam zu wenig "gepuscht", wie bereits erwähnt wurde hat Toyota Europa Japan viel zu spät klar gemacht daß man auch hier das Fahrzeug verkaufen will - in den USA ein Verkaufshit also gingen die meisten Modelle dort hin. Europa mußte warten.

Einzig beim Auris kam ja jetzt in diesem Forum die befürchtung auf der Wagen könnte ein "Flop" werden. Mal sehen...aber sonst laufen die Geschäfte doch gut bei Toyota D oder?

Eben. Der Erfolg gibt Toyota leider recht :( Sie sind immerhin in den letzten Jahren an Renault und Peugeot vorbeigestürmt und sind jetzt Importeur Nr. 1.

Das heißt, sie haben viele Neukunden gewonnen und somit eine Berechtigung für ihre Modellpalette... Das es den Händlern dabei so schlecht geht, kann ich mir nicht vorstellen... Zwar hat Toyota z.B. die Marke Lexus im Aufbau finanzieren müssen, aber das kann dem Händler ja egal sein.

Wie sich der Auris schlägt, wird sich in knapp 1-1,5 Jahren zeigen. Im Somemr/Herbst jetzt, dürften die ganzen bestellten Fahrzeuge ausgelieferten werden, dann kann man sich auch die Zulassungszahlen beim KBA anschauen.

Ich bin mal gespannt auf Passats Bericht :D

Themenstarteram 4. Juni 2007 um 1:41

Zitat:

Original geschrieben von LandCruiser200

@andyrx: das "jammern" der Händler ist wohl primär der momentan sehr kleinen Modellpalette von Toyota in D zu verdanken. Viele Händler haben sich - zu Recht! - darüber beschwert daß manche Modelle ohne einen Nachfolger zu präsentieren "einfach" aus dem Programm genommen wurden. Und ich rede jetzt nicht von MR2 und Celica. Die aktuellen Modelle gibt es schon auf dem Heimatmarkt, aber sie sind bis heute nicht in Europa gelandet.

Konkrete Beispiele wären ein aktueller Yaris Verso (Ractis), Auris als Limousine und Kombi (Corolla Axio, Corolla Fielder), Previa als vollwertiger 7-sitzer (Estima, Estima Hybrid), ein kleiner SUV unterhalb des RAV4 (nicht der 3-Türer!) (Toyota Rush).

ja, mit diesen Modellen war ich mir mit dem Händler auch einig - die fehlen hier schlichtweg.

Interessant fand ich auch den Kommentar zum Auris, der sich eben (wie hier schon erwartet) nur schleppend vertreiben lässt, wohl auch in der enttäuschten Hoffnung, doch einen Hybriden zu bekommen. ...

vielleicht sollte man nicht den fehler machen, von einem händler auf alle zu schließen.

hier in leipzig baut der Toyota-Händler gerade ein zweites Autohaus direkt gegenüber VW...dem scheint es also doch recht gut zu gehen.

Zitat:

Original geschrieben von sternfreund74

vielleicht sollte man nicht den fehler machen, von einem händler auf alle zu schließen.

hier in leipzig baut der Toyota-Händler gerade ein zweites Autohaus direkt gegenüber VW...dem scheint es also doch recht gut zu gehen.

Ich habe auch das Gefühl, dass es von Region zu Region unterschiedlich ist. Hat jemand vielleicht die letzte Zulassungszahl der jeweiligen Bundesländer? Es würde mich interessieren, wie viele Toyotas pro Bundeslandeinwohner letztes Jahr zugelassen wurden.

Zitat:

vielleicht sollte man nicht den fehler machen, von einem händler auf alle zu schließen.

hier in leipzig baut der Toyota-Händler gerade ein zweites Autohaus direkt gegenüber VW...dem scheint es also doch recht gut zu gehen.

Eben, hier in der Gegend scheint es auch recht gut zu laufen, vorallem für Lexus. In den besseren Gegenden sieht ma recht viele IS/GS. Und der Händler muss hier z.B. gegen den Werksverkauf von MB konkurrieren!

KAnn mir aber vorstellen, das Toyohändler in der Wolfsburger Region und im Süden es schwerer haben :p

Zitat:

Original geschrieben von Speed4Me

KAnn mir aber vorstellen, das Toyohändler in der Wolfsburger Region und im Süden es schwerer haben :p

Am Schwersten hat es zweifellos ein OPEL-Händler in Wolfsburg ........ :D :D :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. örtliche Autoschau in NW beim verkaufsoffenen Sonntag: Beratungsgespräch mit Händler