ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Öl mischen?!?

Öl mischen?!?

Themenstarteram 12. Oktober 2005 um 7:09

Hallo zusammen,

hab gestern mal den Ölstand von meinem Wagen überprüft und er könnte ca. nen halben Liter gebrauchen... Ich weiß jedenfalls nicht welches Öl mir der Händler eingefüllt hat, als ich den Wagen vor 1 1/2 Monaten gekauft habe.

Ich habe in der Garage noch ne Liter-Flasche "SAE 5W40" stehen. (Leichtlauföl) Meint ihr, ich kann das nehmen? Bzw. nicht nur generell nehmen, sondern auch mit dem mischen, was auch immer im Motor drin ist? Auf der besagten Flasche steht drauf "Super Power Oil for BMW". Hat das was zu sagen, also dürfte ich es für nen Opel nicht nehmen? Das ist doch quatsch oder?

LG,

NightCruiser

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

meine Empfehlung:

kauf dir nen Kanister Öl (5W40 z.B.), einen Ölfilter und mach nen kompletten Ölwechsel. Dann weißt du zukünftig, was drin ist und wie lange.Gleiches gilt für Zündkerzen und Luftfilter.

Und @all

ich will hier keine Diskussion über Öl und Kerzen lostreten... also bitte Zurückhaltung ;)

Gruß cocker

@NightCruiser

Frag doch einfach mal nach, was für ein Öl die beim Händler reingemacht haben... und vor allem, wieviel! Es hängt natürlich davon ab, wieviel Du gefahren bist, aber einen halben Liter Öl nach 6 Wochen nachschütten müssen halte ich für etwas sehr viel. Also ich wäre da skeptisch und würde wissen wollen, wo denn das Öl geblieben ist, wenn denn der Händler den Wagen wirklich voll gemacht hat.

 

@cocker

;)

 

Viele Grüße

Marco

Themenstarteram 12. Oktober 2005 um 9:06

Danke für eure Beiträge,

also ich vermute mal das der Händler einfach nen bissi zu wenig eingefüllt hat. Denn als ich den Wagen bekommen habe, kam mir der Ölstand etwas niedrig vor. Aber man kann es auch nur sehr schlecht ablesen, da das Ende vom Ölmeßstab in rot ist, halt lackiert. Wäre er dunkel und einfach aus Metall könnte man einfacher ablesen...

Werde mal nachfragen was die für Öl eingefüllt haben. Und ggf. nen neuen Ölwechsel machen lassen...

Aber jetzt weiß ich immer noch nicht, ob ich Öl einfach mischen darf oder nicht? ;) Wenn da nämlich nen bissi mehr Öl drin wäre, wäre ich beruhigter... Fahre nämlich jeden Tag mind. 200 Km...

Öl darfst Du mischen.

Nur nimmt das bessere Öl immer den Zustand des Schlechteren an.

Sprich - wenn du 10W-40 drin hast und Du kippst 5W-40 nach,dann verschlechtert sich Dein 5W-40.

Aber passieren tut da gar nix.

Gruss Markus

@NightCruiser

Im Prinzip hast VectraSport recht. Ich würde in Deinem speziellen Fall aber trotzdem nur das Öl vom Händler nehmen. Du hast ja noch Gewährleistung auf den Wagen und wenn wirklich mal der unwahrscheinliche Fall auftritt, dass der Motor kaputt geht, dann bietest Du dem Händler mit dem Einfüllen eines anderen Öls vielleicht eine Steilvorlage, mit der er versuchen könnte, sich aus der Verantwortung zu ziehen... Wahrscheinlich ist das aussichtslos, aber mit unnötigem Ärger verbunden (Gutachter etc...).

Wenn Du tatsächlich täglich 200km fährst, dann sind 0,5Liter Ölverbrauch auf 6000km viel, aber nicht zu viel - zumal Du ja selbst sagst, der Händler hat evtl. zu wenig eingefüllt.

Bei der Laufleistung von >40000km im Jahr wäre übrigens ein Diesel wesentlich kostengünstiger...

 

Viele Grüße

Marco

Um Gottes willen, Ölnachfüllen nur noch in Gegenwart eines Notars oder öffentlich vereidigten Sachverständigen und zweier Zeugen? :D Man kann aber auch alles unnötig verkomplizieren ..

Markenöle sind unbedenklich miteinander mischbar und erfüllen danach immer noch locker die Anforderungen von Brot-und-Butter Motoren, wie sie im Vectra verbaut sind.

Wenn es sich ein Öl aus dem BMW Zubehör handelt ist es ein Markenöl, also rein damit :)

Gruß Wolfgang

Themenstarteram 13. Oktober 2005 um 11:47

Danke für eure Antworten! ;)

Habe gestern nen bissi Öl nachgekippt und werde aber nächsten Monat eh nen neuen Ölwechsel machen lassen. Dann weiß ich auch was drin ist! ;)

Der FOH konnte mir das nämlich nicht sagen, da es über diesen Ölwechsel angeblich keine Unterlagen geben würde... (Haben die ja gemacht bevor ich den Wagen bekommen habe) Nunja... *g*

Gruß

NightCruiser

Zitat:

Original geschrieben von NightCruiser

Der FOH konnte mir das nämlich nicht sagen, da es über diesen Ölwechsel angeblich keine Unterlagen geben würde... (Haben die ja gemacht bevor ich den Wagen bekommen habe) Nunja... *g*

Das glaub ich ausnahmsweise mal gern. Wenn die sich noch bei jedem Auto, das durch ihre Hände geht, speichern würden, was da für Ol drin ist, dann hätte sie mehr Mitarbeiter im Büro als in der Werkstatt. :)

Es fahren hunderttausend von Firmen-, Dienst- und Mietwagen o.ä. rum, wo der Fahrer überhaupt nicht weiß, welches Öl da drin ist bzw sich bestimmt nicht die Mühe macht, das vielleicht anhand eines Ölwechselzettels rauszufinden. Wenn was fehlt wird an der nächsten Tanke gehalten und rein damit.

Dem Motor ist das vollkommen egal.

 

Gruß Wolfgang

.

@Nimm6

Also ich kenne das so, dass mein alter FOH alle Arbeiten am Fahrzeug sowie die dazu verwendeten Teile abgespeichert hat. Und dazu gehört auch das Öl, das er reingemacht hat - mindestens die Menge und die Viskosität.

Was ich an der Sache tatsächlich nicht verstehe, ist, dass der Händler keine Auskunft über das Motoröl geben kann. Die Viskosität des verwendeten Motoröls muss bzw. sollte schliesslich im Serviceheft vermerkt sein. Und wenn da z.B. 5W40 drin steht, dann wird der FOH wohl kaum noch große Auswahlmöglichkeiten haben, um sagen zu können, was seine Leute denn standardmäßig für 5W40 Öl reingefüllt haben. Die haben doch von den gängigen Viskositäten jeweils nur eine Sorte als Fass in der Werkstatt stehen, um den Standardbedarf abzudecken. Da NightCruiser kein besonderes Öl bestellt hat, wird wohl das Öl drin sein, das die Werkstatt standardmäßig in einen Vectra-B reinkippt. Und das sollte rauszufinden sein. Komischer FOH...

Übrigens, "Markenöle" ist ein seeehhrr dehnbarer Begriff und mischen würde ich die nun wirklich nicht wild durcheinander. Man könnte jetzt hier eine heftige Öl-Diskussion vom Zaun brechen, aber dazu habe ich einfach keine Lust und verweise lieber auf dem post von VectraSport. ;)

 

Viele Grüße

Marco

@ BioMarco

Prinzipiell hast Du schon recht. :)

Vielleicht hat der Fragesteller bloß mit dem Verkäufer telefoniert der von techn Dingen keine Ahnung hat und keine Lust in der Werkstatt zu fragen welches die Hausmarke ist.

Oder das Fahrzeug stammt von einem anderen Händler und der hatte noch den ÖW gemacht. Ist ja nicht ungewöhnlich, dass Händler untereinander Gebrauchtwagen austauschen.

Aber wie gesagt, eigentlich ist die Frage ja irrelevant ...

 

Gruß Wolfgang

Hmm, also ich hab mal gehört das man "normales" Motoröl nicht mit synthetik Öl mischen soll, da diese Ölsorten sich nicht miteinander vermischen... Ob da was dran ist keine Ahnung...

Schütt bei mir Shell 5w40 Turbo Zeugs rein, hab wir noch nen 50 Liter Fass von, sollt noch nen paar Kilometer reichen...

am 14. Oktober 2005 um 8:02

der händler wird nur zu faul gewesen sein die das rauszusuchen!

er muss es ja haben oder hast du bzw dein vorbesitzer keine rechnung bekommen!

was nicht dokumentiert ist, ist nicht gemacht!

@VectraFuchs

Welch seltener Fall - wir sind einer Meinung!!! :D ;)

 

Viele Grüße

Marco

am 14. Oktober 2005 um 9:04

das musste ich zum bedauern auch schon feststellen!

:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen