ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. NV200 schon am deutschen Markt?

NV200 schon am deutschen Markt?

Themenstarteram 17. November 2009 um 18:45

Hallo!

Ist der NV200 schon am deutschen Markt erhältlich? Wenn ja was sind die Preise in DE? Auf nissan.de find ich keinerlei Info!

Bei uns in Österreich soll er erst Ende November auf den Markt gebracht werden. Aber auch noch keine offiziellen Infos von Nissan!

mfG

Ähnliche Themen
11 Antworten

Sind in der Auslieferung!

Themenstarteram 17. November 2009 um 21:49

Alles klaro!

ahja: welcome Back ;)

Hallo beinander,

Zuerst ein herzliches "Grüß Euch" in die Runde!

Gibt es mittlerweile schon erste Erfahrungen mit dem NV 200.

Da mich dieses Auto interessiert, wäre ich für Erfahrungsberichte dankbar,

LG Karl

Themenstarteram 15. Januar 2011 um 23:40

Hi,

hab meinen seit August 2010 und bin bislang zufrieden (Premium 7sitzer, 1.6 Benzin)!

was möchtest denn wissen?

mfG

Haben den schon seit nen halben Jahr bei uns zu stehen

Hallo ihr Zwei,

ja, was will ich wissen?

Alles was Euch nach einigen Monaten bemerkenswert erscheint!

Eventuell Erkenntnisse über den Dieselmotor, der mir bei einer Probefahrt sehr gut gefallen hat, von dem ich aber gehört habe, daß die Pleuellager eine Schwachstelle darstellen sollen (Aus bei ca. 80 000 km).

"Konstruktionsfehler", die man erst nach längerer Nutzung bemerkt.

Was mir nicht gefällt, ist die Position der Fensterheberschalter an der linken Fahrertür, dieser "Dippel" belästigt mein linkes Knie. Ob man den wohl abmontieren und das Loch verdecken kann? Kann mir vorstellen die Schalter in den oberen Rand der Türinneverkleidung einzubauen, geht das eventuell?

Wo liegen die Nachlässe in % bei Neuwägen, bzw. Vorführautos nach einem Monat?

Wie ist die Reifen- und Felgenversorgung? Die Reifendimension (175) erscheint mir unterdimensioniert.

Warum müssen "verstärkte" (Transporter) -Reifen gefahren werden?Mein Berlingo hat Reifen(185/65/15) mit einem Traglastindex von 88, dieser würde auch für die maximale Achslast des NV reichen.

Danke für Eure Mühe,

LG Karl

Themenstarteram 19. Januar 2011 um 14:41

Zitat:

Original geschrieben von scka2504

Hallo ihr Zwei,

ja, was will ich wissen?

Alles was Euch nach einigen Monaten bemerkenswert erscheint!

Eventuell Erkenntnisse über den Dieselmotor, der mir bei einer Probefahrt sehr gut gefallen hat, von dem ich aber gehört habe, daß die Pleuellager eine Schwachstelle darstellen sollen (Aus bei ca. 80 000 km).

"Konstruktionsfehler", die man erst nach längerer Nutzung bemerkt.

Ich bin von Haus aus gegen Diesel Motoren, darum hab ich mich für den 1.6 Benziner entschieden. Außerdem hab ich aus irgendeinem Grund eine gewisse Abneigung gegen französische Autos - und der 1.5 Diesel (K9K) stammt von Renault...

Gut, is nur meine persönliche Meinung!! Vom Verbrauch her wirst mit dem Diesel auf alle Fälle weit besser dran sein!!

Zitat:

Original geschrieben von scka2504

Was mir nicht gefällt, ist die Position der Fensterheberschalter an der linken Fahrertür, dieser "Dippel" belästigt mein linkes Knie. Ob man den wohl abmontieren und das Loch verdecken kann? Kann mir vorstellen die Schalter in den oberen Rand der Türinneverkleidung einzubauen, geht das eventuell?

Ich sag immer möglich ist vieles, hängt halt davon ab was man sich selbst zutraut, oder wieviel Geld man investieren möchte. Mich stört das eigentlich ned... zumindest hab ich noch nicht wirklich drauf geachtet :)

Zitat:

Original geschrieben von scka2504

Wo liegen die Nachlässe in % bei Neuwägen, bzw. Vorführautos nach einem Monat?

Kann ich leider auch nix dazu sagen weil 1. ich aus Österreich bin (andere Preise evtl auch andere Spannen) und 2. mein Kauf etwas anders war als bei einem 'Normalkunden'.

 

Zitat:

Original geschrieben von scka2504

Wie ist die Reifen- und Felgenversorgung? Die Reifendimension (175) erscheint mir unterdimensioniert.

Warum müssen "verstärkte" (Transporter) -Reifen gefahren werden?

Da hat er leider recht!! Mit der Originalbereifung schaut des Auto katastrophal aus. Traglast scheint mir aber Vernünftig wenn ich dran denk dass sich bis zu 7 Personen drin befördern kann! Da geht halt Sicherheit vor. Nur hätte man das von Haus aus besser lösen können wie zB bei den VW Bussen (T4 usw) mit original 16" Rädern - dann wär auch die Tragfähigkeit gleich höher.

mfG

Hallo Myself,

ich bin auch Österreicher, weißt Du etwas über alternative Radgrößen oder gibt es nur eine freigegebene Dimension?

LG Karl

Themenstarteram 21. Januar 2011 um 18:45

Momentan gibt es für die Winterbereifung (weil original nix lieferbar) eine freigabe für die Dimension 185/65/14 90R - muss man aber über Nissan Händler mit Angabe der Fahrzeugdaten anfordern.

Größtmögliche eintragfähige Größe is meines Wissens nach zurzeit 205/50R16 91.

mfG

Hallo, auch ich hab mal eine Frage zum NV200. Myself, wieviel verbraucht denn der 1.6er so auf 100km? Wenn du ihn achon seit August fährst, hast du doch bestimmt schon einige KM heruntergespult.

Leider ist hier bei Nissan Händlern nicht viel von den NV200 zu sehen. Vor allem der Evalia findet eigentlich überhaupt nicht statt. Auf nissan.de noch immer nichts vom Evalia zu sehen. Der Premium ist sicher schon ganz nett, aber der Evalia würde mich noch mehr interessieren

Hat noch jemand mehr Informationen zum 1.6er Benziner? Ist das ein Nissan oder Renault Motor? Zahnriemen oder Kette? Inspektionsintervalle? Ich würde mich sehr über Antworten freuen. Grüße, bonanza

Habe meinen NV200 (PKW Version) seit Ende Mai 2011. Guter Wendekreis, besser als beim Berlingo. Die lichte Innenhöhe ist noch einmal 10 cm höher wie beim Berlingo. Die Ladefläche beträgt 2,04 cm, ohne Wanne, gerade Fläche. Gekauft habe ich den 1,5 Liter Dieselmotor mit 90 PS. Gibt es nicht mehr, hat jetzt 110 PS. Nissan gibt auf den NV200 3 Jahre Garantie oder 100000 Km Laufleistung. Die Renault Diesel Motoren sollten eigentlich sehr robust sein. Die Inneneinrichtung vom NV200 (PKW Version) ist sehr mager (Drehzahlmesser, Wassertemperaturanzeige fehlt, Tankanzeige, alles digital) ausgefallen. Vieles erinnert an einen LKW Transporter. In dem Auto gibt es viele lackierte Flächen, wenig Verkleidung. Ablagefächer sind nicht so reichlich vorhanden wie beim Berlingo.

Der größte Vorteil von dem NV200 ist der riesige Platz in dem Auto, trotzdem das Auto nur wenige cm länger ist wie der Berlingo. Im NV200 kann man übernachten! Zweiersitzbank raus, Matratze rein und fertig. - Im Berlingo leider nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. NV200 schon am deutschen Markt?