ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nutzung aller Sitzplätze im privaten Pkw; kommt das überhaupt noch regelmäßig vor?

Nutzung aller Sitzplätze im privaten Pkw; kommt das überhaupt noch regelmäßig vor?

Themenstarteram 23. Febuar 2016 um 13:27

Bekanntlich werden die Fahrzeuge mit jeder Fahrzeuggeneration, von wenigen Ausnahmen abgesehen, größer. SUV-Fahrzeuge bis zu Straßenkreuzergröße liegen voll im Trend aber wenn man auf dem üblichen Weg morgens zur Arbeit und auch sonst mal drauf achtet, fällt auf, dass man so gut wie nie ein komplett besetztes Fahrzeug sieht.

Ist Euch das auch schon mal aufgefallen? Und wenn man dann darüber nachdenkt, stellt man fest, dass man sich schon überhaupt nicht mehr daran erinnern kann, wann man zuletzt ein 5sitziges Fahrzeug mit tatsächlich 5 Personen an Bord gesehen hat. In meinem Fall muss das schon Jahre her sein :eek:. Und da ein wirklich vollbesetzter Pkw, gerade weil es so ungewohnt und unbequem aussieht, sofort auffällt, müsste man sich ja eigentlich an dieses Bild mit Seltenheitswert noch erinnern können ;).

Im Normalfall bin ich zur Arbeit immer in einer Fahrgemeinschaft zu zweit unterwegs. Mein Mitfahrer ist derzeit leider erkrankt und somit befällt einem Morgens und Abends schon manchmal ein schlechtes Gewissen, weil das Auto so wenig effektiv ausgelastet ist. Klar ist selbst ein normaler Kleinwagen auch mit 2 Leuten schlecht ausgelastet aber wenn man sich auf den Straßen so umsieht, ist man selbst mit 2 Leuten überwiegend die Ausnahme (zumindest auf dem Weg zum und vom Arbeitsplatz).

Wie seht Ihr das? Unter diesem Aspekt ist es doch absolut absurd, mit welch üppigen Fahrzeugen man heute unterwegs ist, oder? Und nicht falsch verstehen, eine Neiddiskussion will ich nicht anzetteln, jeder soll und darf sich selbstverständlich das Auto gönnen, das ihm gefällt aber das Kriterium "Platzangebot auf den Rücksitzen" ist zumindest meiner Beobachtung nach doch offenbar vollkommen uninteressant und kann in jedem Fahrzeugtest gerne komplett gestrichen werden, oder!?

Wer fährt denn tatsächlich überwiegend vollbesetzt durch die Gegend oder sieht täglich komplett ausgelastete Fahrzeuge, in denen alle Sitzplätze vergeben sind? Wenn, dann handelt es sich allenfalls um Bau- oder Reinigungsfirmen, die vom Firmensitz aus mit Vollauslastung losfahren aber mit Privatfahrzeugen kommt das wirklich anscheinend nie (mehr) vor...

Ähnliche Themen
76 Antworten

Das kann man mit JA beantworten!

Eigentlich schade, dass das so ist.

Auch ich fahr täglich 66 Kilometer obwohl es theoretisch genug Leute aus meiner Gegend an der selben Arbeitsstelle gibt. Ich fahr sogar 7 Sitze durch die Gegend.

Kommt vom Sprit aber noch günstiger als der Peugeot 207cc.

Aber 1.Gleitzeit und 2.haben viele Außentermine wo mal von zu Hause hingefahren wird, oder vom Außentermin nach Hause und den ganzen Tag Leben in der Bude.

Und andauernd spontan mal 2h später Feierabend machen will ich leider auch nicht sondern schon am morgen wissen wann ich nach Hause kann (oder eben nicht).

Feste Arbeitszeiten aber in der heutigen Zeit nicht mehr soo viele Leute daher ist das halt oft etwas schwierig.

Würde mir auch lieber die Kosten teilen.

Ja, die Welt ist schon traurig.

In der Stadt kommt es gerade Abends häufiger vor das 5 Leute in einen Kleinwagen hüpfen und damit zur Party what ever fahren. Selber mache ich das aber nicht mehr, da ist es weitaus bequemer mit seiner "Truppe" die U-Bahn, Tram oder Bus zu nehmen. Das ist auch meine Erklärung, die Leute die kein Problem damit haben mal mit anderen gleichzeitig in einem Verkehrsmittel zu sitzen sind in den Öffis zu finden:p.

Auf dem flachen Land, gut da müssten sich ja erstmal einige finden die zur gleichen Zeit zu gleichen Orten müssten, sehr unwarscheinlich....:confused:

Zitat:

@DPLounge schrieb am 23. Februar 2016 um 13:27:08 Uhr:

...fällt auf, dass man so gut wie nie ein komplett besetztes Fahrzeug sieht.

Ist doch schon seit sehr sehr vielen Jahren so (wenn nicht schon immer).

Zitat:

Ist Euch das auch schon mal aufgefallen? Und wenn man dann darüber nachdenkt, stellt man fest, dass man sich schon überhaupt nicht mehr daran erinnern kann, wann man zuletzt ein 5sitziges Fahrzeug mit tatsächlich 5 Personen an Bord gesehen hat. In meinem Fall muss das schon Jahre her sein...

Bei den meisten Autos ist der 5. Sitz nicht vollwertig, wenn man also regelmäßig zu 5. wohin fährt braucht man ein Auto mit mehr Sitzen. Von daher überrascht mich das überhaupt nicht :)

Also ich hab keine Lust mit anderen morgens zur Arbeit zufahren, oder abends wieder zurück. Mein Auto ist ein Refugium, in dem ich morgens wach werden kann, und abends die letzten Gedanken zur Arbeit durchkaue, um zuhause völlig "frei" anzukommen. Für mich ist der Arbeitsweg selbst Lebensqualität (möchte in keinem Fall direkt neben der Arbeit wohnen), aber nur wenn ich da allein sein kann.

Insofern, ich fahre zwar kein SUV, aber in meinem Kombi würde man auf den Arbeitswegen auch keinen anderen Menschen sehen außer mir.

Diese Frage stellt sich meiner Meinung nach in der Form nur ein Stadtmensch ... und das ist nicht negativ gemeint, sondern es hat dort einfach andere Voraussetzungen.

In der Stadt gibt es den ÖPNV ... auf dem Land auch ... da aber oft nur mit stündlichen Abständen und nicht 24h. Am WE ist diesbezüglich Totalausfall! Bei uns komme ich während der gesamten Woche noch nicht mal innerhalb meines Wohnortes (Verwaltungsgemeinschaft) per ÖPNV zum nächst gelegenen Bahnhof (4-5km von mir aus). Es gibt schlichtweg keine Verbindung dort hin. Da ich oft geschäftlich verreise, geht das also auch definitiv nicht mit dem Rad.

Man kann auch nicht täglich zum Einkaufen zum "Laden nebenan" gehen. Den gibt es nämlich nicht. Statt dessen fährt man wöchentlich zum ~6km entfernten Einkaufszentrum. Daher muss im Auto auch entsprechend Platz für den Großeinkauf vorhanden sein. Da wird dann schon öfters auch der RückSITZ geklappt. Und nein, auch von dort komme ich nicht per ÖPNV nach Hause.

Holz holen ist bei mir nicht identisch mit "ich bin mal kurz bei Obi" ;) Da hängt dann ein Ladeanhänger am Auto und es geht in Richtung Wald oder auch mal zum Sägewerk. Für den Urlaub: Wohnanhänger mit 1,5t. Auch dafür brauche ich von Haus aus ein entsprechendes Zugfahrzeug. Ob das nun 5 oder 7 Sitze hat ... egal.

Gruß

NoGolf

Ich glaube, ich hab´ was vergessen ... wenn ich nicht gerade geschäftlich unterwegs bin, dann lasse ich meine Frau und meine 2 Söhne nur ungern aus Platzgründen zuhause ;););) Bei mir sind beinahe tägl. 2 Sitze und ca. 8-9x im Monat bis zu 5 Plätze im Fahrzeug besetzt

naja, das die Autos grösser werden heißt nicht das die Fahrgäste auch mehr Platz haben.

Ich haben ein BMW 3er Cabrio von 1987 und eins von 2009.

Die Plätze auf den hinteren sind bei dem alten kleinerem Cabrio eher besser als bei dem neuem. Von daher sind dies kaum Argumente das die Autos immer grösser werden.

Die 30cm die das neue Auto länger geworden ist, ist def. nicht den Rücksitzen zu gute gekommen.

MfG

Mike

Mein Zweisitzer ist durchaus öfter mal vollbesetzt :D

Meine BMW ist oft zur Hälfte besetzt... mitm PKW fahr ich meist allein und genieße es Sprit zu verbrennen. :D

Wer wegen ein paar leerer Sitze schon ein schlechtes Gewissen hat, der soll sich mal in der Logistikbranche umsehen, was da an leerem Frachtraum sinnlos in der Gegend rumgefahren wird oder was an Krempel sinnlos hin und her gekarrt wird.

Das hier (klick) hat gestern jemand im Bauforum eingestellt... selbst die ach so umweltverträgliche Bahn mit ihren Autozügen läßt die Autos lieber mitm Autotransporter (LKW) quer durch D karren, statt nen entsprechenden Waggon anzukuppeln.

Das ist auch ein großer Irrglaube, dass die Bahn mit allen Nebenverbrauchern wie Bahnhöfe und Gleisanlagen umweltfreundlicher wär. Nix neues.

Ich würde ja gerne mein Auto vollmachen. Pendle momentan mehrmals die Woche. Habe vor ca 1.5 Jahren auf allen gängigen Portalen Anzeigen für Mitfahrer geschaltet. Fahre auch nicht am Arsch der Welt, sondern in die Landshauptstadt...Resonanz leider so gut wie 0. Ein einziger hat sich in der ganzen Zeit gemeldet.

Vermute also, dass die wenigsten auf den Komfort des eigenen Autos verzichten wollen. Immer von jemand anderen abhänig sein wird vielen sicher auch zu blöd sein. Daher leider eher schwierig...

Zur Frage ja habe bin auch der Meinung, dass sowas nur sehr selten vorkommt. Wenn dann eher am Wochenende am Abend wenn eine Gruppe gemeinsam weggeht.

 

So zu meiner persönlichen Meinung, in der früh möchte ich keinen dabei haben, weil ich da die Musik aufdrehen möchte und manchmal auch mitsinge :D Des weiteren habe ich Gleitzeit und möchte flexibel bleiben, somit kommt es für mich nicht in frage.

Ich sitze auch meist allein im Auto (entweder im 4+1 Sitzer oder im 7 Sitzer- mit 7 vollwertigen Plätzen) , wegen flexibler Arbeitszeiten und das ich auf den Fahrten andere Dinge erledige (Einkauf/Besorgungen oder Besuche) . ÖPNV ist quasi nicht existent, zudem bin ich dann 4x länger unterwegs und viel günstiger ist es auch nicht. Ein Auto muß ich dann ja immer noch haben.

Klar geht das auch mit einem Kleinwagen, aber was ist mit anderen Dingen wo man ein größeres Auto braucht? Das Wechselkennzeichen hat die Deutsche Regierung erfolgreich zunichte gemacht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nutzung aller Sitzplätze im privaten Pkw; kommt das überhaupt noch regelmäßig vor?