ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Nordsee Motorradtour

Nordsee Motorradtour

Themenstarteram 4. Juni 2005 um 17:23

Hallo,

mein Mann und ich wir wollen ende Juli zur Nordsee fahren (schön oder!). Leider wissen wir noch gar nicht wohin es überhaupt gesehn soll(te)...

Kann uns hier jemand ein paar Tourenvorschläge zwecks Übernachtungen (Blockhütten auf Campingplätzen, Campinglätze, Ferienhaus etc.) geben???

Unser Budget sollte nicht über 400 Euro gehen (also 800 Euro insgesamt incl. Spirt versteht sich). Gibt es da oben überhaupt sowas???

 

Vielen Dank

 

Tina<--Harleygirl *gg*

Ähnliche Themen
15 Antworten

Nordseetour

 

Hallo,

wenn ihr nicht ganz auf die Nordsee fixiert seit, kann ich euch Neumünster als Standort für tolle Touren empfehlen. Nordsee oder Ostsee sind nicht weit. Die Holsteinische-Schweiz ist ebenfalls toll. In Neumünster gibt es ein MotoRoute-Hotel (www.hotel-wittorf.de). Die haben Tourenvorschläge und man trifft dort sicher weitere Motorradfahrer. Übernachtet habe ich dort allerdings noch nicht. Keine Ahnung wie teurer. Sonst schaut vielleicht auch mal auf der Seite www.bikerstammtisch-esterholz.de vorbei dort haben wir, einige Bekannte von mir und ich, unter "Inhalt" einige Tourenbeschreibungen, auch Husum, Malente und die Holsteinsche-Schweiz sind dabei, hinterlegt.

Also viel Spaß bei euer Tour.

Gruß

Donnerkarlson

am 9. Juni 2005 um 20:47

Hallo Tina

Ich wohne an der Nordsee! vllt kann ich euch ja bissle weiterhelfen!?

Komme aus Büsum und meine ihr solltet auf jeden Fall mal einen Abstechner hier her machen.

Unser Ferienhaus ist leider in der Zeit schon belegt, aber so weit ich weiß ist noch einiges frei hier in der Gegend.

Campingplätze gibts hier auch einige, und ich glaube das ist mit das Günstigste, was ihr machen könnt.

Ansonsten ist St. Peter Ording oder eine der Inseln auch n gutes Zeil.

wenns noch n Bissle weiter Nördlich sein darf... wie wärs mit der Dänischen Nordseeküste??

Themenstarteram 9. Juni 2005 um 23:47

Hallo,

wir haben schon eine Unterkunft, Ferienwohnung in Dagebüll!

Vielen Dank trotzdem...wir kommen auch an Büsum vorbei! Aber Dänemark wollten wir sowieso mal durch....die haben aber keine Euro's oder? Was braucht man da alles wenn man durch Dänemark will???

am 10. Juni 2005 um 9:38

Ne Euros haben die nicht.

in den Grenznahen Regionen kann man meistens aber noch mit Euro bezahlen, aber wenn ihr weiter nach Norden kommt, solltet ihr schon Dänische Kronen bei euch haben.

Ansonsten braucht ihr nichts, was ihr hier nicht auch brauchen würdet.

Perso versteht sich ja von selbst.

Themenstarteram 10. Juni 2005 um 9:41

Dank Dir Don Canaile!

Perso? Ich dachte da an meinen KINDERAUSWEIS lol.

Nee ist klar! Naja Kronen kann man da ja umtauschen. Wie ist das mit ADAC, muss man da ADAC-Plus sein oder reicht das normale? Nicht das wir ne Panne haben oder Benzinschock oder so....

Tina

KP.

musst mal auf der Homepage vom ADAC gucken.

würd mich aber auch mal interessieren...

am 12. Juni 2005 um 14:14

Hallo erstmal! Den Perso will an der deutsch-dänischen Grenze schon lange niemand mehr sehen, mitnehmen ist aber natürlich immer gut.

Wenn Ihr durch DK fahrt, bietet sich natürlich das allseits beliebte Legoland in Billund als Stopp an, nette Sächelchen aus bunten Steinchen, naja, es ist schon eine witzige Sache.

Würde dann mal einen Bogen um den Ringköbingfjord schlagen, die Stadt selbst ist auch sehr hübsch und übersichtlich, und die Strecke zwischen Fjord und Nordsee ist sehr schön typisch für Nordwestjütland.

Wenn Ihr die grösste Sandkiste Dänemarks sehen wollt, fahrt nach Römö, und wenn Euch der Sinn nach etwas High Society steht, nehmt von dort aus die Fähre nach Sylt.

Die Fahrt mit dem Autozug zurück aufs deutsche Festland nach Niebüll ist ganz nett, wenn man sowas noch nicht gemacht hat, also Bahnverladung des Moppeds.

Neben Friedrichstadt ist besonders die Halbinsel Eiderstedt mit Sankt-Peter-Ording sehenswert, und eine preiswerte Übernachtung in schöner Umgebung bietet der Campingplatz Augustfelde in der Holsteinische Schweiz. Direkt an einem umwaldeteten See gelegen, lauschige Plätzchen fürs Zelt u die Möglichkeit, ein Kanu oder Kajak auszuleihen, machen den Platz wirklich empfehlenswert.

Wenn Ihr den Nord-Ostsee-Kanal kreuzt, unbedingt mal eine Weile anhalten und gucken, denn es ist imposant, die Riesenpötte auf der vergleichsweise kleinen Wasserstrasse zu sehen.

Für den Wechsel von Dithmarschen in Richtung Land Wursten würde ich die Fähre Glückstadt-Wischhafen vorschlagen, das geht flott, man spart sich die Tunnelgondelei über HH. Kostet für eine Person 4,-- Teuros inkl. Mopped, eine Strecke.

Gleich hinter der Fähre an der Oste befindet sich ein historisches Technikdenkmal, eine Schwebebrücke. An manchen Tagen wird da schaugeschwebt.

Dann über die Wingst (hübscher Zoo in toller Lage, dazu viele Kurven) bzw. Dobrock weiter nach Balje, wo es ein sehr interessantes Naturhaus ("Natureum") mit vielen wechselnden Aussetellungen zu sehen gibt.

Otterndorf selbst hat eine historische Altstadt mit gemütlichen Winkelgassen und Fachwerkhäusern sowie ein sehr schönes Café am Kirchplatz für die Tass Kaff, das Eis oder so zwischendurch. Ist auch ein Motorradtreff, da sind immer Zweiradpiloten anzutreffen.

Von Otterndorf nach Cuxhaven, selbiges hat an interessanten Punkten den Fischereihafen, die "Alte Liebe", etc. zu bieten, also immer lohnend. Essen kann man gut beim Hotelrestaurant Donner direkt am Strom, von wo aus man auch einen super Blick auf vorbeiziehende Schiffe hat. Beim Donner sind auch noch andere, günstige Fischrestaurants.

Eine idyllische Strecke zum Cruisen von Cuxhaven Richtung Ostfriesland führt über die Küstenorte Sahlenburg, Nordholz, Dorum (mit Kutterhafen in Dorum-Neufeld und Bikertreff zwischen Schiffchen, Fischbrötchen und Eisbude), Wremen (nochmals Kutterhafen) nach Bremerhaven.

Dort gibt´s den grössten Automobilumschlagshafen Europas, und bei einer Fahrt durch den Überseehafen kann man den Autoumschlag in Kaiser- und Nordhafen ebenso gut beobachten, ebenso wie den Containerumschlag am Containerterminal. Es verkehrt vom Deutschen Schiffahrtsmuseum in der City aus ein Doppeldeckerbus mit Route über Werft und Überseehafen, der ganz neue Einblicke eröffnet.

Ausser dem DSM gibt´s in der City noch das Morgensternmuseum anzusteuern; "Museum" hört sich immer etwas drög an, aber DSM und Morgenstern sind lebendig und bieten einiges an Interessantem, wofür man schon ein paar Stunden einplanen sollte. Die beiden verfügen auch über Cafés für den, der mal eine Pause von Kultur und Geschichte braucht.

Shoppen kann man in Bremerhavens Columbuscenter auf überdachtem Platze, und wer an der Küste auch mal gut Fisch essen möchte, der möge das Schaufenster Fischereihafen ansteuern. Viele gemütliche Kneipen, Cafés und Restaurants, mit und ohne Fisch.

Übernachtungstechnisch bietet sich der Campingplatz Spadener See an, direkt bei BHV gelegen. In Bederkesa (ca. 15 km on BHV) gibt´s auch einen Campingplatz und schöne Umgebung zum Vertreten der Beine, z. B. bei einer Wanderung um den Beerster See. ...

In Dänemark ist ADAC Plus angesagt. Hatte in DK schon mal eine Panne auf dem Weg nach Schweden, ohne die Plus-Mitgliedschaft wäre da nix gelaufen mit dem fähigen Falck-Dienst... :-(

Hm, das war reichlich ausführlich, sorry. Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung, ggf. per PN. In diesem Sinne dann gute Fahrt und viel Spaß unterwegs!

Themenstarteram 14. Juni 2005 um 23:25

Wow...nicht schlecht...dank Dir!

 

Neee aber so extrem sollte es dann doch nicht werden *gg*. Reiseziel ist Dagebüll....weit oben also...von dort aus ma gucken...erst mal ankommen würde ich sagen. Da wir zwei (Mann und ich) Harley-Piloten sind...genießen wir lieber die Fahrt da hoch...und dann sehen wir weiter. Was ist denn da oben so in der Ecke bei Dagebüll? ADAC Plus..hmmm haben wir nicht...reicht das wenn das einer hat oder müssen beide Plus haben???

 

Naja, ist ja noch ein Monat Zeit :).

Tina

am 15. Juni 2005 um 11:31

Naja, ich sag mal, wenn Du eine Panne hast und Ihr braucht Hilfe, dann sagt Dein Männe, der im ADAC ist, dass ER das Mopped gefahren hat... SO eng hat das der ADAC nicht gesehen, wann immer ich mal was hatte. Aber nachfragen kostet ja nix. Viel Spaß auf jeden Fall auf dem Trip!

Also Büsum ist wirklich schön, bin ich auch schon mal mit dem Mopped gewesen. Kann ich empfehlen, besonders zum lecker Fisch essen.

Und um Plön und den Plöner See ists auch wirklich schön. Ist glaub ich holsteinische Schweiz. Und ich kann euch empfehlen, hinter Husum mal nach links die B5 zu verlassen und duch die Köögen zu fahren. Immer am Deich lang. Ihr kommt dann irgendwann wieder in Dagebüll raus.

btw: vom 1.-3.7. ist in Plön wieder Harley-Meeting. Am 2.7. spiel ich da mit meiner Band (http://www.burnsteen.de).

Viele Grüße

Marc

Deine Antwort
Ähnliche Themen