ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nötigung auf Autobahn - zu knapp eingeschert

Nötigung auf Autobahn - zu knapp eingeschert

Themenstarteram 23. April 2020 um 19:12

Guten Abend,

heute Morgen war ich mit meinem Auto auf der Autobahn Richtung Basel unterwegs.

Auf diesem Abschnitt ist eine Tempobeschränkung auf 120 km/h und die Autobahn ist dort zweispurig.

Ich überholte einen PKW, welcher unter 120 km/h fuhr.

Während des Überholens erschien plötzlich ein Hermes Transporter hinter mir.

Dieser war mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs (150 km/h+).

Da ich noch in meinem Überholvorgang war, konnte ich dem Transporter nicht platz machen.

Dieser fuhr mir schließlich sehr zügig so knapp auf, dass ich nur noch die Front des Transporters im Rückspiegel hatte.

Da ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halte, setzte ich meinen Überholvorgang mit 120 km/h fort.

Daraufhin bekam ich mehrere Lichthupen von dem Transporter hinter mir.

Der Transporter fuhr mir so dicht auf, dass ich wirklich Angst um meine Stoßstange hatte, also wechselte ich auf die rechte Spur nachdem ich den PKW überholt hatte.

Dabei scherte ich allerdings etwas knapp vor dem PKW ein, sodass auch dieser mir eine Lichthupe gab.

Dieser musste allerdings, soweit ich das erkennen konnte nicht abbremsen.

Der Transporter raste daraufhin auf der linken Spur an mir vorbei.

Habe ich jetzt etwas zu befürchten, da ich sehr knapp vor dem PKW eingeschert bin?

Normalerweise achte ich beim Überholen immer auf ausreichend Abstand zum Überholten, aber wenn dir ein Transporter hinten an der Stoßstange klebt, ist das nochmal eine andere Situation.

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@windelexpress schrieb am 23. April 2020 um 20:05:24 Uhr:

Also keinen Deut besser als der Drängeler.

Tja,Henne-Ei-Problem.

Machste Stress, krichste Stress. Hättste keinen Stress gemach, hättste Zeit gespart.

Ich weiß Raketenphysik, verstehen hier die wenigsten.

Ihr klatscht wenn sich jemand aggressiv durchsetzen will, heult aber wenn darauf aggressiv reagiert wird.

Die Hochintelligenz halt.

226 weitere Antworten
Ähnliche Themen
226 Antworten

da passiert nichts. Wenn einer unter der zHG fährt ist er m. E. eh ängstlicher und macht dann auch die Lichthupe an. Calm down.

Ich hätte die Situation entschärft durch kurzes Gas geben.

Wahrscheinlich hat sich dein Überholvorgang länger hingezogen?

Passieren wird dir zu 99% nichts, aber solchen Hintermann könnte ich auch killen.

Zitat:

@manvo schrieb am 23. April 2020 um 19:33:30 Uhr:

Iaber solchen Hintermann könnte ich auch killen.

Gewalt ist keine Lösung.

Einfach beim überholen Gas geben, dann bremst man den nachfolgenden Verkehr nicht aus.

Auch kommst dann nicht zum dichten auffahren und alle sind entspannt.

Einfach von so Idioten nicht stressen lassen. Auch wenn er vermeintlich schon auf der Heckstoßstange hängt.

Ich bekomme bei solchen Pfosten auch Stresspickel, aber überhole trotzdem mit meinem Tempo und fahre rüber sobald es geht. Gerne (ist natürlich auch nicht korrekt) auch seeeehr langsam rüber auf die rechte Spur ;)

Also keinen Deut besser als der Drängeler.

Nope.

Zitat:

@windelexpress schrieb am 23. April 2020 um 20:05:24 Uhr:

Also keinen Deut besser als der Drängeler.

Tja,Henne-Ei-Problem.

Machste Stress, krichste Stress. Hättste keinen Stress gemach, hättste Zeit gespart.

Ich weiß Raketenphysik, verstehen hier die wenigsten.

Ihr klatscht wenn sich jemand aggressiv durchsetzen will, heult aber wenn darauf aggressiv reagiert wird.

Die Hochintelligenz halt.

Wenn man sich den Schuh anziehen will, sich auf das Niveau der Idioten herunter zu begeben... Mir wäre meine Würde wichtiger...

Zitat:

@manvo schrieb am 23. Apr. 2020 um 19:33:30 Uhr:

Ich hätte die Situation entschärft durch kurzes Gas geben

Auch wenns jetzt Drahkkenisch klingt:

DAS würd ich in der Schweiz gerade NICHT tun, wenn der TE eh schon 120 fährt. Wenn dann würde ich eher den Überholvorgang abbrechen...

Der TE schrieb von Autobahn in Richtung Basel. Wird also eher die deutsche A5 zwischen Freiburg und Bad Bellingen sein.

Aber auch da wird ab und zu mal geblitzt.

Oh, wusste nicht, dass Basel nur von einer Seite erreichbar ist. Danke!

Zitat:

@manvo schrieb am 23. April 2020 um 19:33:30 Uhr:

Ich hätte die Situation entschärft durch kurzes Gas geben.

Wahrscheinlich hat sich dein Überholvorgang länger hingezogen?

Ich zumindest überhole immer mit mindestens 20 km/h Differenzgeschwindigkeit und bei Geschwindigkeitsbeschränkungen mit mindestens 10 km/h. Wenn das nicht geht, dann überhole ich nicht. Also, wenn z.B. ein Limit von 100 km/h gilt, ich dieses einhalten möchte, dann überhole ich keine Fahrzeuge, die schneller als 90 km/h fahren.

Somit ist die Dauer des Überholvorgangs im zeitlich akzeptablem Rahmen.

 

Gruß

Uwe

 

Zitat:

@Bahnfrei schrieb am 23. April 2020 um 21:19:57 Uhr:

Oh, wusste nicht, dass Basel nur von einer Seite erreichbar ist. Danke!

Oh, wusste nicht, dass du allwissend bist und in deiner Glaskugel gesehen hast, dass er in der Schweiz unterwegs war....

Für mich liest sich das eben anders ;). Und ich würde sogar fast wetten, dass er nicht in der Schweiz unterwegs war, sondern auf o.g. A5 ;)

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Nötigung auf Autobahn - zu knapp eingeschert