ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Nochmal eine Frage zu den Ruhezeiten

Nochmal eine Frage zu den Ruhezeiten

Themenstarteram 9. Dezember 2011 um 20:10

Also man kann ja die Ruhezeiten ja in 15 und 30 Minuten splitten, soweit war ich schonmal, ABER, ist das jetzt auf die 4,5 Std. Fahrt bezogen, oder auf die insgesamten 9?

Wenn ich jetzt ne Tor von insgesamten 7 Stunden fahren muss, wie mach ich das mit der Pause? Direkt die 45 Minuten machen oder wie ließe sich das splitten??

Ähnliche Themen
34 Antworten

Wie meinst du das?

Außerdem ist das Wort "Ruhezeit" in deinem Zusammenhang falsch

Wenn du 7 Stunden fahren willst, dann kannst du

1. 4,5 Stunden fahren und dann 45 Minuten Lenkzeitunterbrechung (sprich Pause) machen und dann weiter 3 Stunden fahren

oder

2. Du fährst erst 2 Stunden, machst dann 15 Minuten Pause, fährst nochmal 2,5 Stunden und machst dann die 30 Minuten und fährst dann weiter 3 Stunden

 

Aber noch ein Tipp von mir:

Es bringt nichts, wenn du dir in solchen Sachen unsicher bist, und jetzt hier nach der konkreten Regelung fragst.

Nächste Woche fährst du vielleicht was anderes und dann sieht es wieder anders aus. Dann kannst du niemanden fragen und machst es eventuell verkehrt.

Oder du hast einen Disponenten am Telefon, der dir irgendwas erzählt, was garnicht stimmt.

Lern den ganzen Mist auswendig und dann bist du auf der sicheren Seite.

Auch mit den Schichtzeiten (ja ich weiß, das Wort gibt es eigentlich nicht) und wie sich das verhält!

Ich hatte letzte Woche 14 Stunden Schichtzeit und gleichzeitig eine Fahrzeit von fast 4,5 Stunden

Da meinte der Disponent (nicht von meiner Firma sondern vom Auftraggeber) doch tatsächlich ich solle nach 4,5 Stunden Fahrzeit meine 45 Minuten machen und dann (!!!!!) noch die Viertelstunde, die bis zu den 15 Stunden Schichtzeit weiterfahren.

14:00 Schichtzeit

4,5 Fahrzeit

45 Minuten Pause machen

wäre ich bei 14:45 Schichtzeit und dann nochmal ne viertelstunde fahren..

hab ich net gemacht in Absprache mit meiner Firma. So ein Schwachsinn...

Themenstarteram 9. Dezember 2011 um 20:24

Vielen Dank schonmal für deine Antwort, hat eigentlich schon das beantwortet was ich wissen wollte ;)

Und zwar das was du unter Punkt 2 aufgeführt hast!

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

 

Ich hatte letzte Woche 14 Stunden Schichtzeit und gleichzeitig eine Fahrzeit von fast 4,5 Stunden

Da meinte der Disponent (nicht von meiner Firma sondern vom Auftraggeber) doch tatsächlich ich solle nach 4,5 Stunden Fahrzeit meine 45 Minuten machen und dann (!!!!!) noch die Viertelstunde, die bis zu den 15 Stunden Schichtzeit weiterfahren.

14:00 Schichtzeit

4,5 Fahrzeit

45 Minuten Pause machen

wäre ich bei 14:45 Schichtzeit und dann nochmal ne viertelstunde fahren..

hab ich net gemacht in Absprache mit meiner Firma. So ein Schwachsinn...

Wo ist das Problem, du musst innerhalb von 24 Std. mindestens (3 mal wöchentlich erlaubt) 9 Stunden Ruhezeit haben.

ergibt, dass du 15 Std. Einsatzzeit haben darfst, (Lenkzeit nur max. 10/9 Std.)

Gibt es in D andere Regelung?

lg

Wo ist das Problem ist gut ! Wenn du mit nem Digi Tacho fährst dann muss man ja überall aufpassen . Das fängt schon bei der Pause an , nie nach 45 min weiterfahren ,sondern erst nach 46min. Das stimmt mit den 3mal wöchentlich 9Std ,wenn du die Ruhezeit verkürzen willst . Du musst aufjedenfall jeden Tag min. 9Std. am Stück stehen , auch wenn du vorher irgendwo 3Std. gestanden hast , dann würde es aber nicht als verkürzen zählen. Das mit dem splitten der Pause ist auch so ne Sache , zuerst die 15min ist klar, aber wenn du dann die 30min machst müssen die spätestens nach 4Std. Fahrzeit eingelegt werden , so wurde uns das im Lehrgang erklärt.

Zitat:

Original geschrieben von marbin

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

 

Ich hatte letzte Woche 14 Stunden Schichtzeit und gleichzeitig eine Fahrzeit von fast 4,5 Stunden

Da meinte der Disponent (nicht von meiner Firma sondern vom Auftraggeber) doch tatsächlich ich solle nach 4,5 Stunden Fahrzeit meine 45 Minuten machen und dann (!!!!!) noch die Viertelstunde, die bis zu den 15 Stunden Schichtzeit weiterfahren.

14:00 Schichtzeit

4,5 Fahrzeit

45 Minuten Pause machen

wäre ich bei 14:45 Schichtzeit und dann nochmal ne viertelstunde fahren..

hab ich net gemacht in Absprache mit meiner Firma. So ein Schwachsinn...

Wo ist das Problem, du musst innerhalb von 24 Std. mindestens (3 mal wöchentlich erlaubt) 9 Stunden Ruhezeit haben.

ergibt, dass du 15 Std. Einsatzzeit haben darfst, (Lenkzeit nur max. 10/9 Std.)

Gibt es in D andere Regelung?

lg

Nein..gibt kein Problem. Es ist alles richtig.

Nur, wenn ich gleichzeitig 14 Stunden Schichtzeit habe und fast 4,5 Stunden Fahrzeit.

Dann sind ja 45 Minuten Pause fällig.

Wenn ich die gemacht habe, bin ich bei 14,75 Schichtzeit.

Und dann noch eine 0,25 Stunde (15 Minuten) weiterfahren, nur um die maximale Schichtzeit auszureizen ist ja schwachsinnig. Dann müsste man ja genau nach 15 Minuten auch noch einen Parkplatz finden. Das war das Problem, weshalb ich das auch nicht gemacht habe.

Bei mir beträgt die "Schichtzeit" zwar auch öfters mal ca 12 Stdn (oder auch mehr) bei einer Fahrzeit von vielleicht zwei Stunden (oft auch weniger).

Während der Warte-/Ladezeit stelle ich da schon mal auf Pause und verziehe mich in die Kantine - so habe ich dann schon mal Pause ohne auf die 4,5 Stdn achten zu müssen (ich reize grundsätzlich nicht die max Fahrzeit von 4,5h aus).

Ausserdem sind nach dem ArbZG ja spätestens nach 6 Stunden mindestens eine 30minütige Pause einzuhalten!

 

Grüsse,  motorina.

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich mich hier auch noch mit reinhänge.

Am Wochenende bin ich mit einem Bekannten gefahren. Und da sind wir bei den Pausenregelungen etwas durcheinander gekommen. In der Fahrschule habe ich gelernt, dass ich nach 4,5 Stunden meine 45 Minuten Pause mache oder halt 30 + 15. Aber wie ist es, wenn man 2 Stunden fährt, eine Stunde Pause macht und dann weiterfährt? Kann ich dann nochmal 4,5 Stunden fahren und dann 45 Minuten Pause machen? Müßte doch eigentlich klappen, oder? Und nach den 45 Minuten nochmal für 2,5 Stunden fahren sollte auch gehen?

Das ist in meinen Augen ein bisschen ein Schwachpunkt beim Führerscheinerwerb. Da lernt man die Funktionsweise von Getrieben, Bremsen und kleine Fehlerreparaturen. Aber über das Thema Fahrt- und Lenkzeiten wird nur am Rande geprochen. Hätte ich besser gefunden, wenn man anstelle der Wiederholung von Verkehrszeichen über sowas im Unterricht gesprochen hätte.

Zitat:

Original geschrieben von outbackler

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich mich hier auch noch mit reinhänge.

Am Wochenende bin ich mit einem Bekannten gefahren. Und da sind wir bei den Pausenregelungen etwas durcheinander gekommen. In der Fahrschule habe ich gelernt, dass ich nach 4,5 Stunden meine 45 Minuten Pause mache oder halt 30 + 15. Aber wie ist es, wenn man 2 Stunden fährt, eine Stunde Pause macht und dann weiterfährt? Kann ich dann nochmal 4,5 Stunden fahren und dann 45 Minuten Pause machen? Müßte doch eigentlich klappen, oder? Und nach den 45 Minuten nochmal für 2,5 Stunden fahren sollte auch gehen?

Das ist in meinen Augen ein bisschen ein Schwachpunkt beim Führerscheinerwerb. Da lernt man die Funktionsweise von Getrieben, Bremsen und kleine Fehlerreparaturen. Aber über das Thema Fahrt- und Lenkzeiten wird nur am Rande geprochen. Hätte ich besser gefunden, wenn man anstelle der Wiederholung von Verkehrszeichen über sowas im Unterricht gesprochen hätte.

Hi , ja das kannst du natürlich so machen . Ist auch alles richtig , nur fallst du mal die Pause aufteilen möchtest , dann musst du zuerst 15 und dann 30min machen und aufkeinenfall umgekehrt !

Zitat:

 

ergibt, dass du 15 Std. Einsatzzeit haben darfst, (Lenkzeit nur max. 10/9 Std.)

Gibt es in D andere Regelung?

Theoretisch stimmt das. Praktisch sind 10 Stunden Lenkzeit zuviel , da auch die Abfahrtskontrolle ( die dokumentiert werden muß ) zur Arbeitszeit gehört. Davon sind täglich nur max. 10 Stunden erlaubt .

Zitat:

Original geschrieben von coeneman

Das fängt schon bei der Pause an , nie nach 45 min weiterfahren ,sondern erst nach 46min. 

Was so schon mal absolut nicht Stimmt wenn der Digi dir anzeigt das 45 Minuten um sind, kannst du sofort weiter fahren dann hast du die vollen 45 Minuten gestanden.Das mit den 46 Minuten ist nur für die Leute die nach Ihrer Armbanduhr Pause machen.

Ich fahre seit 5 Jahren digital und bin von Anfang an sofort weiter gefahren wenn der Digi 15/30/45 Minuten oder eben auch wenn 9/11 Stunden Pause angezeigt werden und ich habe noch nie etwas auf der Karte diesbezüglich gehabt weder bei Kontrollen in D oder F  noch beim auslesen in der Fa oder beim auslesen daheim mit TachoPlus.

Zitat:

Original geschrieben von Actrose

Zitat:

 

ergibt, dass du 15 Std. Einsatzzeit haben darfst, (Lenkzeit nur max. 10/9 Std.)

Gibt es in D andere Regelung?

Theoretisch stimmt das. Praktisch sind 10 Stunden Lenkzeit zuviel , da auch die Abfahrtskontrolle ( die dokumentiert werden muß ) zur Arbeitszeit gehört. Davon sind täglich nur max. 10 Stunden erlaubt .

Stimmt so nicht.

Abfahrtskontrolle ist keine Fahrzeit, sondern Arbeitszeit.

Und man darf 10 Stunden reine Lenkzeit haben (zweimal pro Woche und so weiter und sofort)

Laut Arbeitzeitgesetz darfst du nur max 10 Std am Tag arbeiten bei sagen wir mal 15 Min Abfahrtskontrolle bleiben eben "nur"noch max 9:45 Std zum fahren.

Zitat:

Original geschrieben von worti32

Laut Arbeitzeitgesetz darfst du nur max 10 Std am Tag arbeiten

... und das auch nur, wenn es "brennt", dafür hat man dann nach 4 Tagen die Woche rum. Mehr wie 40 Stunden/ Woche sind generell nicht erlaubt ;)

Und da sind wir wieder beim altbekannten Problem.

Arbeitszeitgesetz und die EU-Verordnung Fahrpersonal treffen aufeinander.

Es ist legitim bis zu 3 mal pro Woche die "Schichtzeit" auf bis zu 15 Stunden auszuweiten.

Hier bei diesem Link ist alles ganz gut erklärt (und auch nicht zu unübersichtlich)

http://www.bierfahrer-forum.eu/...11-Arbeitszeit-von-Kraftfahrern.html

Ich stelle mir grade vor, wie es wäre, wenn alle LKW-Fahrer nach 10 Stunden Arbeitszeit Feierabend hätten.

Ich glaube dann wären die Supermärkte bis Silvester leer....

traurig aber wahr.

Die Regel (vor allem im Geschäft der großen Speditionen, die nur mit Subunternehmern fahren, noch krasser in der Lebensmittelbranche (die dortigen Größen dürften ja bekannt sein)

disponieren die Autos so, dass jeden Tag zwischen 12 und 15 Stunden Arbeitszeit drinne sind. EGAL ob Nahverkehr mit täglicher Rückkehr, Nachtschicht/Nachtlinien-Fahrer oder die Fernverkehrsfaher.

Und die Karte bleibt dabei sauber..

Wieso es nicht geahndet wird, dass gegen die maximale durchschnittliche Arbeitszeit im Mittel verstoßen wird, weiß ich selbst nicht.

Ich habe mich das auch schon oft gefragt, wieso meine Karte blütenweiß ist, obwohl ich eigentlich gegen das Arbeitszeitgesetz verstoße, da ich (und jeder andere Fahrer denke ich auch) gegen das Arbeitszeitgesetz verstoße.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Nochmal eine Frage zu den Ruhezeiten