ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan NV200 würdet ihr ihn nochmal kaufen ?

Nissan NV200 würdet ihr ihn nochmal kaufen ?

Nissan NV200
Themenstarteram 10. August 2011 um 22:16

Hier noch einige Erfahrungen die ich mit dem NV200 gemacht habe. Das Auto ist ca. 10 Wochen alt und hat ca. 2200 Km gelaufen.

Positiv

1. Wendekreis

2. Platzangebot

3. Lenkung

4. Bremsen

5. Getriebe

6. Verbrauch

Negativ

1. bei meinem NV200 schimmerte die Grundierung durch den Lack

2. schlechte Passgenauigkeit

3. schlechte Verarbeitung

4. leerer Akku (Bremslichtschalter hatte sich gelöst)

5. Drehzahlanhebung / Dämpfung in den unteren 2 Gängen, nervt mich gewaltig

6. überall Punktschweißlöcher im Blech

7. Dachhimmel war beschädigt, stellenweise schwarz, einige Nieten waren nicht eingedrückt,

8. nach ca. 2 Monaten ist immer noch kein neuer Himmel geliefert worden,

9. anstehende Lackierarbeiten sind bis heute nicht genehmigt worden

10. im Stau wurde der Motor abgestellt und sprang dann nicht mehr an.

11. Mittelkonsole läßt sich nur ausbauen, wenn der Beifahrersitz entfernt wird

12. Autoradio läßt sich nur ausbauen wenn Teile des Armaturenbrett entfernt werden, Aussage Werkstatt

13. im Motorraum war bei meinem Fahrzeug ein Nippel von einem Unterdruckschlauch von einer Unterdruckdose abgebrochen

14. Im Kofferraum fehlten Kunststoffnieten

15. Im Unterboden befinden sich überall Kunststoffdübel und Kunststoffnieten, einige nicht richtig fest, nur eine Frage der Zeit bis im Winter Salzwasser in den Kabineninnenraum eintritt

16. Aschenbecher klemmte, ein kräftiger Ruck und es flog gleich ein Stück Blech aus der Mittelkonsole, Aschenbecher läßt sich nicht mehr einsetzen

17. Fahrzeug ist Service unfreundlich aufgebaut, wird sich bei den Werkstattkosten bemerkbar machen

18. Manchmal nervte mich 10 Minuten lang der optische und akustische Hinweis, das ich keinen Sicherheitsgurt angelegt hätte. Diese Warnung kam und ging

Fazit: Ich werde mir nie wieder einen Nissan kaufen! Den NV200 werde ich nach dem nächsten oder übernächsten Urlaub wieder verkaufen. Für mich ist der NV200 nur ein Notkauf gewesen, weil andere Hersteller kein vergleichbares Auto zu diesem Preis liefern konnten.

Ich werde mir nie wieder ein Auto kaufen, wenn mir bekannt ist, das dieses Fahrzeug in Spanien gefertigt wurde!

Von mir keine Empfehlung für den Nissan NV200!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

Ähnliche Themen
33 Antworten
am 11. August 2011 um 15:25

Einige Punkte sind Mängel andere nur zu hoher

Anspruch ans Auto.:cool:

Immerhin ist das Gefährt mehr Transporter als PKW,

darum sollte man die Kirche im Dorf lassen bei der

Konkurrenz siehts ne anders aus.:D

Also fahr lieber mit Bus und Bahn.:)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

Themenstarteram 11. August 2011 um 15:59

Mit einem Service unfreundlichen Auto kann ich nichts anfangen. Will man beim NV200 etwas ausbauen, muss man immer weitläufig alles ausbauen. Man bekommt Blasen an die Hände und muss viel Zeit mitbringen. Das Auto ist völlig verkorkst aufgebaut, nicht richtig geplant. Dies merkt man erst dann, wenn man das Auto gekauft hat.

Der NV200 wird bei mir beinahe fasst nur für Urlaubsfahrten benutzt und dient auch als Nachtlager. Fahrendes Zelt. Des weiteren muss ich mir noch genau überlegen, ob ich für das Fahrzeug noch Winterreifen kaufen werde. Vielleicht wird das Fahrzeug im Frühjahr 2012 auch verkauft.

Wie ich jetzt festgestellt habe, sollte man die Rufnummer vom ADAC Pannendienst und dem Nissan Pannenservice beim NV200 immer in Reichweite haben. Wie gesagt, für mich kein überzeugendes Auto!

Auch andere Nissan NV200 Fahrzeuge die ich mir angesehen habe, konnten in Richtung Passgenauigkeit und Verarbeitung nicht überzeugen.

Ich werde mich wohl doch nach einem VW T4 oder T5 umschauen müssen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

am 11. August 2011 um 16:43

Zitat:

Mit einem Service unfreundlichen Auto kann ich nichts anfangen. Will man beim NV200 etwas ausbauen, muss man immer weitläufig alles ausbauen.

:confused:

Zitat:

Ich werde mich wohl doch nach einem VW T4 oder T5 umschauen müssen.

:confused:

Du widersprichst dir selbst, so was verbasteltes und kaum zugängliches Auto

wie der Mulivan von VW ist kaum zu topen.:D

Viel spass beim ZR Wechsel der ist irre teuer, weil extrem unzugänglich.:D

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

ZR ? Zündkerzen wechsel ?

Naja :D wenn man etwas ahnung hat und sich das so ein bisschen anguckt kann man es auch selber machen ! Total einfach !

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

am 11. August 2011 um 18:48

ZR - Zahnriemen nicht Zündkerze.:rolleyes:

Ne das macht niemand mal eben so mit ein bisschien Ahnung.

Und das ist alles nur nicht einfach.;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

Was nun ? zahnriemen ?

Jaa das stimmt da kommt man nicht soo gut ran aber ist halt nissan der K9K motor alles vebaut aber die Zündkerzen wechseln das geht !

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

Themenstarteram 11. August 2011 um 19:06

Mein NV200 ist ein Diesel.

Zahnriemen wechseln ist eine gefährliche Angelegenheit. Die Ventile können auf dem Kolben anschlagen. Nur wenige Fahrzeuge haben Vertiefungen im Kolben und gehen frei. Den Zahnriemen sollte man nur in der Werkstatt wechseln lassen. Geht etwas schief, ist Garantie auf dem Auto.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

am 11. August 2011 um 19:09

Zitat:

Was nun ? zahnriemen ?

 

Jaa das stimmt da kommt man nicht soo gut ran aber ist halt nissan der K9K motor alles vebaut aber die Zündkerzen wechseln das geht !

Lese doch richtig das war auf den VW bezogen.:cool:

Und im Verhältniss zu VW ist Nissan noch sehr rep. freundlich.:D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

Ja :D das hast du recht!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV 200 - Meine Erfahrungen nach 2 Monaten' überführt.]

Hallo,

wir überlegen, ob wir uns einen NV200 Evalia anschaffen sollen oder nicht. Wir sind eine fünfköpfige Famile, demnächst kommt noch ein Hund hinzu. Aktuell fahren wir einen Caddy (5-Sitzer), der uns dann einfach eine Nummer zu klein ist.

Unser Neuer sollte u. a. 7 Sitze haben, die recht flexibel sind (wobei der 6. und 7. Sitz ruhig "Notsitze" sein dürfen). Beim NV200 gefällt uns das Konzept, ebenso die Schiebetüren und natürlich die Anschaffungskosten. Zudem muss das Fahrzeug in einer Tiefgarage mit 1,90 Durchfahrthöhe stehen.

Ich lege keinerlei Wert auf chickes Interieur oder PS-Stärke. Das Auto muss einfach zuverlässig funktionieren. Gerade in diesem Punkt kommen mir aber erhebliche Zweifel, wenn man hier oder an anderer Stelle Beiträge von Besitzern liest.

Gibt es auch Besitzer die glücklich mit Ihrer Entscheidung waren und das Auto weiterempfehlen können? Worauf sollte man ggf. beim Kauf achten? Welcher Preis ist aktuell realisitisch (vom Händler)? Welche Alternative würdet Ihr empfehlen?

Danke und Grüße

Pelle

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV200 Evalia - Kaufempfehlung?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Pelle1970

Hallo,

wir überlegen, ob wir uns einen NV200 Evalia anschaffen sollen oder nicht. Wir sind eine fünfköpfige Famile, demnächst kommt noch ein Hund hinzu. Aktuell fahren wir einen Caddy (5-Sitzer), der uns dann einfach eine Nummer zu klein ist.

ganz klar NV200 ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von Pelle1970

Unser Neuer sollte u. a. 7 Sitze haben, die recht flexibel sind (wobei der 6. und 7. Sitz ruhig "Notsitze" sein dürfen). Beim NV200 gefällt uns das Konzept, ebenso die Schiebetüren und natürlich die Anschaffungskosten.

die hinteren zwei sind vollwertige Sitze mit ausreichend Knie"freiheit" für kürzere Strecken (oder bei kleinen Personen auch Langstreckentauglich)!

 

Zitat:

Original geschrieben von Pelle1970

Ich lege keinerlei Wert auf chickes Interieur oder PS-Stärke.

Da bist beim NV auch richtig... zuviel darf man sich nicht erwarten, is halt ein günstiges Auto.

 

Zitat:

Original geschrieben von Pelle1970

Das Auto muss einfach zuverlässig funktionieren. Gerade in diesem Punkt kommen mir aber erhebliche Zweifel, wenn man hier oder an anderer Stelle Beiträge von Besitzern liest.

Sind leider die meisten mit dem K9K Diesel von Renault... Ich selbst fahr den 1.6 Benziner mit einzigen Manko: fehlender 6. Gang, dadurch mehr Benzinverbrauch ~9 l/100km Stadtverkehr.

 

Zitat:

Original geschrieben von Pelle1970

Gibt es auch Besitzer die glücklich mit Ihrer Entscheidung waren und das Auto weiterempfehlen können?

Ich fahre meinen NV seit 2 Jahren, und hab den Kauf keine Sekunde bereut!! Klasses Beispiel:

Zoobesuch mit meinen beiden Kindern, die Kleine war damals ~1,5 Jahre alt - Kinderwagen war dabei. Als wir fertig waren mit Zoobesuch stand neben mir auch ein Familienvater mit Limousine und hat seinen Kinderwagen mühsam zusammengefaltet und in den Kofferraum reingebogen.

Ich: Hecktür auf, Kinderwagen als ganzes hinten rein, Tür zu - Fertig ;)

Also vom Platz her ein Traumauto! Motorräder und Vespas passen zudem auch rein!

Das einzige was ich dir aber empfehlen kann is eine Rückfahrkamera nachzurüsten, aber ich glaub die hat der Evalia eh serienmäßig?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV200 Evalia - Kaufempfehlung?' überführt.]

... wir dachten an die 110 PS-Dieselmaschine. Ist die nicht zu empfehlen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV200 Evalia - Kaufempfehlung?' überführt.]

Naja... ich sag mal so: seit der Fusion mit Renault 1999 hat man schnell gemerkt wie die Qualität bei Nissan schlechter wurde...

Es gibt aber auch viele Fahrzeuge mit K9K-Motor ohne Probleme - Heißt also nicht automatisch "Renaultmotor=garantiertes Problem"...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV200 Evalia - Kaufempfehlung?' überführt.]

Also ich hab besagten 1.5 dci mit 110 PS in unserem Nissan Juke und der läuft problemlos bei um die 5 Liter auf 100km. Einziges Manko ist, dass er doch akustisch sehr deutlich als Diesel wahrnehmbar ist :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Nissan NV200 Evalia - Kaufempfehlung?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan NV200 würdet ihr ihn nochmal kaufen ?